Felssturz Neustift
FF-Kdt. Markus Stern spricht von einem Osterwunder

Der vier Meter große Felsbrocken traf das Haus im unteren, leer stehenden Bereich.
14Bilder
  • Der vier Meter große Felsbrocken traf das Haus im unteren, leer stehenden Bereich.
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Tamara Kainz

In der Nacht auf Freitag löste sich oberhalb des Ortsteils Scheibe ein riesiger Felsbrocken und schlug in einem Wohnhaus ein. Verletzt wurde niemand, die umliegenden Häuser sind evakuiert.

NEUSTIFT. Es sind dramatische Bilder: In einem Wohnhaus im Neustifter Ortsteil Scheibe steckt ein riesiger Felsbrocken im Haus. Dieser hatte sich gegen 2.15 Uhr früh im Gelände oberhalb gelöst und war in das Gebäude gedonnert. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Mehrere Häuser evakuiert

"Die Ferienwohnungen im Untergeschoss sind momentan leer. Der Besitzer des Hauses hielt sich in der Privatwohnung im Obergeschoss auf und erkannte glücklicherweise, dass was kommt. Er konnte sich in Sicherheit bringen. Die Schäden sind beträchtlich, dennoch kann man noch von Glück sprechen, dass der Felsbrocken genau in das stabilere Hauseck einschlug", weiß der Neustifter FF-Kdt. Markus Stern. Stern und 15 weitere Florianis evakuierten noch in der Nacht gemeinsam mit der Polizei und dem Rettungsdienst die umliegenden Häuser.

Ergebnis nach Begutachtung durch Experten

Nach einem Lokalaugenschein der Landesgeologie, der Gemeindeeinsatzleitung, der FF Neustift und der Wildbach- und Lawinenverbauung sowie nach Erkundungsflügen mit dem Landeshubschrauber und einer Drohne kam Landesgeologe Roman Außerlechner Freitagmittag zu folgender Einschätzung: „Es hat sich eine scheibenförmige Steinplatte in der Größe von 5 x 3 Metern abgelöst und die bestehenden Steinschlagschutznetze überwunden.“

Weiterer großer Steinschlag nicht zu erwarten

Im Zuge der Erkundungsflüge habe sich laut Außerlechner außerdem gezeigt, dass ein weiterer Steinschlag in dieser Größenordnung nicht zu erwarten ist. „Jedoch handelt es sich hierbei generell um einen latent steinschlaggefährdeten Bereich. Da nunmehr die Steinschlagschutznetze in diesem Bereich zerstört sind, werden nun schnellstmöglich die notwendigen Sicherungsmaßnahmen umgesetzt."

Sofortmaßnahmen eingeleitet

"Kurzfristig wird ein provisorischer, etwa drei Meter hoher Erdwall zur Sicherung der Wohnhäuser und der Straße errichtet, um eventuell nachkommendes Material hintanzuhalten. Dies wird voraussichtlich noch einige Tage in Anspruch nehmen. Anschließend kann die Evakuierung und die Sperre der Gemeindestraße wieder aufgehoben werden. Anschließend werden die durch den Felssturz beschädigten Steinschlagschutznetze wieder hergestellt", schließt Außerlechner.
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen