Alexander Simader

Beiträge zum Thema Alexander Simader

Bauen & Wohnen
Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, gratulierten Geschäftsführender Gemeinderat Peter Hießberger, Bürgermeisterin Karin Gorenzel und KEM-Manager Alexander Simader.

Auszeichnung
Wölbling ist ölfrei: Landeshauptfrau-Stellvertreter Pernkopf gratulierte

WÖLBLING. Als eine von 153 Gemeinden in Niederösterreich beheizt Wölbling sämtliche Gemeindegebäude ohne Öl. Dafür wurde die Gemeinde von Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf als Klimaschutzvorreiter ausgezeichnet. "Auf diese Auszeichnung sind wir besonders stolz, zeigt sie doch die Vorreiterrolle unserer Gemeinde in Sachen Klimaschutz.", meint Bürgermeisterin Karin Gorenzel, "Wir hoffen, als gutes Beispiel für unsere Gemeindebürger voranzugehen, sodass auch das gesamte...

  • 24.09.19
Lokales
Programmmanager Christoph Wolfsegger, Landtagsabgeordneter Anton Kasser, Bettina Bergauer (Ministerium), Alexander Simader (KEM-Manager des Jahres), Christian Hummelbrunner (KEM-Projekt des Jahres, Region Traunstein) und Klimafonds-Geschäftsführer Ingmar Höbarth.
2 Bilder

Klimaschutz
Alexander Simader wird Klima- und Energie Manager des Jahres 2018

Unser Modellregionsmanager wurde ausgezeichnet. TRAISMAUER. Am Dienstag, den zweiten Oktober, fand in Waidhofen/Ybbs das Bundestreffen der 91 österreichischen Klima- und Energiemodellregionen statt. Dabei fand auch die Verleihung der Auszeichnungen "KEM-Manager des Jahres 2018" und KEM-Projekt des Jahres statt. Der Award wird vom österreichischen Klima- und Energiefonds vergeben. Österreich ist mit seinen Klima- und Energiemodellregionen Vorreiter in Europa und Vorbild für andere...

  • 05.10.18
Wirtschaft

In Sachen CO2 rund um die Welt

Alexander Simader betreut vom Traisental aus wichtige CO2-Projekte REGION WAGRAM/TRAISMAUER/ST. PÖLTEN/KLOSTERNEUBURG (wp). Alexander Simader ist ein umtriebiger Geist. Gemeinhin ist bekannt, dass er für Traismauer und Leaderregionen, etwa im Wienerwald, sowie Klosterneuburg, Purkersdorf, aber auch die Tullner Wagram-Region solide Energiekonzepte abgeliefert hat. Weniger bekannt ist, dass der studierte TU-Techniker eines seiner drei Büros in Traismauer betreibt, internationale...

  • 16.11.11
Wirtschaft
Interessante Diskussionsbeiträge kamen von Franz Meister, Bgm. Peter Eisenschenk, Eva MarŠálek, Leopold Wanzenböck, Bgm. Stefan Schmuckenschlager und Anton Pasteiner. Im Vordergrund links: Diskussionsleiterin Cornelia Grobner (Bezirksblätter).
65 Bilder

Energie-Wege in die Zukunft

Energieautarkie ist für Gemeinden machbar – es braucht aber noch Zeit – Ist Energieautarkie machbar oder nur ein hohles Schlagwort? Unternehmen Kommunen genug um den Themen Energieeffizienz, Klimaschutz und Alternativenergie zu genügen? Die Bezirksblätter luden zur Diskussionsveranstaltung. TULLN/KLOSTERNEUBURG (wp). Ist Energieautarkie machbar oder nur ein hohles Schlagwort? Unternehmen Kommunen genug um den Themen Energieeffizienz, Klimaschutz und Alternativenergie zu genügen? Die...

  • 12.10.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.