Besorgungen

Beiträge zum Thema Besorgungen

Lokales
Telefonate helfen vor allem älteren Menschen, um in Zeiten des Coronavirus nicht zu vereinsamen.

Wiener Hilfswerk Nachbarschaftszentren
Besorgungsdienst und Telefongespräche

Damit die Nachbarschaftshilfe und der Zusammenhalt auch in Krisenzeiten funktioniert, unterstützen die Wiener Hilfswerk Nachbarschaftszentren mit Besorgungs- und telefonischen Gesprächsdiensten. WIEN. Die zehn Wiener Hilfswerk Nachbarschaftszentren bieten ab sofort Unterstützung im Alltag an. Mit Besorgungsdiensten und Telefongesprächen stehen die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite.  Somit gewährleisten sie, dass ältere oder auch gefährdete Personen mit Lebensmitteln und notwendigen...

  • 19.03.20
Lokales

Pitten
Pitten initiiert Lieferservice für Risikogruppen und ältere Menschen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Marktgemeinde Pitten möchte Risikogruppen vor einer Ansteckung schützen. Ältere Menschen und Menschen der Risikogruppen können einen Lieferservice für Lebensmittel oder Medikamente in Anspruch nehmen. Und so läuft's Bürgermeister Helmut Berger: "Sie melden sich von Montag bis Freitag, von 8 bis 12 Uhr, am Gemeindeamt der Marktgemeinde Pitten bei Herrn Gruber unter 02627/82212-22 oder 0677/626 35923 und teilen Ihre Einkaufsliste mit." Aber nur Haushaltsmengen!...

  • 18.03.20
Lokales
Mit dem Kleinbus zum Einkauf: eine Idee der FPÖ Natschbach-Loipersbach.

Service
Bravo: FPÖ macht sich für Senioren-Taxi stark

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die FPÖ Natschbach-Loipersbach rund um Gemeinderat Christian Rasner, Gemeinderat Karl Samwald und Gemeinderat Karl Mundl beweisen ein Herz für die Senioren: nach ihrer Aktion "Mutter-Kind- Treffen" und der "Tankgutscheinaktion" initiierten sie ein Senioren-Taxi. "Ich habe in der Vorstandssitzung am 26. Februar diesen Antrag eingebracht", so Christian Rasner: "So soll es künftig nicht mobilen Pensionisten möglich werden, für Besorgungen und Apotheken-Besuche mit dem...

  • 02.03.19
  •  5
  •  1
Lokales
Für Georg Pontasch ist der Dorfservice eine wichtige Institution für Menschen, die rasch, kostenfrei und unbürokratisch Hilfe brauchen

Ehrenamt: Kraft aus dem Miteinander schöpfen

Zum Tag des Ehrenamtes am 05. Dezember sprach die WOCHE mit Freiwilligen, die sich im sozialen Bereich engagieren. EISENTRATTEN/SPITTAL (des). Bei der Akzeptanz des Dorfservices wandelte sich Georg Pontasch vom Saulus zum Paulus. Vor rund zehn Jahren entstand der gemeinnützige sowie soziale Dienstleister am Standort Krems, um professionelle Nachbarschaftshilfe zu etablieren. Damals glaubte Pontasch nicht an das Projekt. „Das wird nichts werden“, war er sich sicher. Angebot...

  • 05.12.18
LokalesBezahlte Anzeige
4 Bilder

Hilfe im Alltag, Sie rufen - wir springen

Kleine Dienste, große Hilfe. „Wenn doch da jemand einspringen könnte!" Wie oft wäre es hilfreich, wenn man jemanden hätte, der bei dringenden Erledigungen, kleinen Arbeiten oder im Krankheitsfall einfach da ist und zu Hilfe eilt! In Vorchdorf gibt es solche „Heinzelmänner und -frauen“. Sie sind jederzeit da, um einzuspringen – mit „Hilfe im Alltag“. Fleißig und zuverlässig Gegründet wurde „Hilfe im Alltag“ von Maria Schimpl, die häufig von Freunden gefragt wurde: „Weißt du nicht jemanden,...

  • 20.07.15
  •  1
Lokales

Parkplätze bleiben kostenpflichtig

Gebührenpflichtiges Parken ärgert Autofahrer. StR Armin Zwazl: "Die Parkgebühren bleiben. Aber wir haben die kostenlose Parkzeit immerhin von 10 auf 30 Minuten ausgeweitet. Und in 30 Minuten kann man schon Besorgungen machen."

  • 28.02.15
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.