Bitter

Beiträge zum Thema Bitter

BUCH TIPP: Alois Gölles / David Gölles – "Gin, Bitter, Wermut - Botanicals – Herstellung – Genuss"
Alles zum Thema Gin, Bitter, Wermut

Machen Sie sich auf die Suche nach den Wurzeln von Gin und Co. Das Buch beinhaltet Theorie und Pflanzenkunde, eine Fülle von Rezepten (kräftige Klassiker, spritzige Longdrinks, herbe Sours und Medium Drinks bis zu Contemporary Cocktails und neue Kreationen). Weiters wird gezeigt, wie man Gin und Co. verkostet, welche Tonics mit welchem Gin harmonieren und was man mit Gin als Bargetränk noch so alles machen kann. Stocker Verlag, 176 Seiten, 29,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Bitter SC Cabrio auf der Classic Austria in Wels
 2   54

Rückblick Classic Austria

Interessante Fahrzeuge gab's bei der Classic Austria in wels zu bewundern. Vor allem drei Fahrzeuge haben es mir angetan: die Alt Opel Interessensgemeinschaft präsentierte bei der Classic Austria eine Sonderausstellung zur Senator / Monza Baureihe. Im September 2017 ist es genau vierzig Jahre her, dass die neue Oberklasse Limousine „Senator“ mit dem zur Seite gestellten Coupé „Monza“ erstmals im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt 1977 der Öffentlichkeit präsentiert...

  • Wels & Wels Land
  • Wolfgang Simlinger
Kohlsprossen haben es in sich. Sie zählen zu den ballaststoff- und Vitamin C-reichsten Gemüsesorten überhaupt.
 5

Manche mögen es bitter.

Die in Kohlsprossen, Rucola und Co enthaltenen Bitterstoffe sind unserer Gesundheit sehr zuträglich. Bitterstoffe sind wahre Multitalente in Sachen Gesundheitsmanagement. Und auch die Natur zeigt uns, dass Bitterstoffe eine heilende Wirkung haben: Viele Tiere fressen instinktiv bittere Kräuter, wenn sie akut erkranken. Im Sinne einer guten Verdauung und eines guten Immunsystems lohnt es sich durchaus, sich auf das bittere Geschmackserlebnis einzulassen. Denn Kohlsprossen haben es in sich. Sie...

  • Carmen Hiertz
 15  20   5

die Vogelbeere eine Heilpflanze - nicht giftig!

Dass Vogelbeeren giftig sind, ist ein Aberglaube, der sich hartnäckig hält. Die roten Früchte sind roh jedoch sehr bitter und ungenießbar, da sie Parasorbinsäure enthalten. Diese kann schnell zu Magenverstimmungen führen. Beim Kochen wandelt die Hitze die bittere Parasorbinsäure in Sorbinsäure um, die der Körper dagegen gut aufnimmt. Deshalb werden die Beeren auch für Marmelade und Schnaps verwendet. Lange Zeit hatten Vogelbeeren darüber hinaus sogar einen medizinischen Nutzen: Aus...

  • Horn
  • Julia Mang
Nationalrat Bmg. Georg Strasser beantwortete alle Fragen und freute sich über das große Interesse an der Politik.
  3

JVP Bezirk Melk datet Junge Gemeinderäte

Am Mittwoch, den 1. Juni veranstaltete die Junge ÖVP Bezirk Melk unter der Leitung von Bezirksobmann Herbert Bitter eine etwas andere Veranstaltung im Gasthof Grammel in Pöchlarn. Unter dem Vorwand "Speed Dating gefällig?" wurden Junge Gemeinderäte aus dem Bezirk Melk eingeladen. Unter der Moderation von Nationalratsabgeordneten Hr. Georg Strasser wurde eine 100% Antwortgarantie den Jung Politikern versprochen. In mehreren Arbeitsgruppen wurden intressante Fragen zu aktuellen Themen...

  • Melk
  • JVP Bezirk Melk

Literatur und Buffet gibt es im Lembacherhof

LEMBACH. Ludwig Laher liest am Freitag, 24. April, 19.30 Uhr, im Lembacherhof aus seinem hochpolitischen Roman "Bitter". Das Buch berichtet über das bewegte Leben eines Kriegsverbrechers, über seine Untaten, seine erfolgreichen Bemühungen sich nach 1945 aus der Verantwortung zu stehlen. Claudia Woldan sorgt mit der Violine für musikalische Umrahmung. Kosten: 15 Euro (ohne Buffet 10 Euro) Anmeldung: www.kultursprung.net, Tel. 0680/11 92 197 Literatur-Fahrt am Samstag, 25. April Fahrt...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach

Steuerreform mit Beigeschmack!

Wie eine Horde tollwütiger Kühe werden wir an eisernen Nasenringen von unseren Bundespolitikern durchs Land getrieben und vernimmt man dann aus Sendungen des öffentlich rechtlichen Fernsehens von besonders blonden Menschen die Begründungen für die Gegenfinanzierungen, nicht zufällig handelt es sich dabei um die größten Nutznießer dieser Reform die in vielen Fällen auch ihr Einkommen einer zweifelhaften Quotenregelung verdanken, dann muss man sich ernsthaft die Frage stellen, ob ihr Wissen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Wolfgang Gerner

Gedenkfeier am 18. Oktober an der Erinnerungsstätte Lager Weyer

ST. PANTALEON. Zum 15. Mal findet in St. Pantaleon am 18. Oktober um 18 Uhr an der Erinnerungsstätte für die Opfer der Lager Weyer in der Moosachstraße eine Gedenkfeier statt. Als Hauptredner wird der Salzburger Landesrat Heinrich Schellhorn das Wort ergreifen. Wie immer lädt der Verein Erinnerungsstätte anschließend zu einem weiteren Programmpunkt ins Gemeindeamt ein: Ludwig Laher wird aus seinem im Frühjahr erschienenen und von der Kritik gefeierten Roman "Bitter" lesen. Der Autor zeichnet...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Anzeige
  2

Autorenlesung der Volkshochschule Braunau: Ludwig Laher liest aus seinem neuen Roman "Bitter"

Der Autor: Ludwig Laher, lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in St. Pantaleon. Zahlreiche Literaturpreise und Stipendien begleiten sein Schaffen. 2011 wurde sein Roman "Verfahren" für den deutschen Buchpreis nominiert. Die Lesung: Ludwig Lahers neuestes Buch "Bitter" ist ein hochpolitischer Roman über das bewegte Leben eines Kriegsverbrechers. Seine Untaten sowie seine erfolgreichen Bemühungen, sich nach 1945 aus der Verantwortung zu stehlen. Donnerstag 16.Oktober 2014, 19:00...

  • Braunau
  • VHS Braunau
Ludwig Laher

Ein Massenmörder aus Oberösterreich: Ludwig Laher präsentiert sein Buch „Bitter“

WELS. Am Mittwoch, 12. März, um 20 Uhr präsentiert der Schriftsteller Ludwig Laher im Bildungshaus Schloss Puchberg seinen neuen Roman „Bitter“. Darin schildert er die wahre Geschichte eines nationalsozialistischen Massenmörders aus Oberösterreich, dem es nach 1945 gelang, sich aus der Verantwortung zu stehlen. Anschließend an die Lesung moderiert Robert Eiter ein Gespräch mit dem Schriftsteller. Veranstalter sind das OÖ. Netzwerk gegen Rassismus, die Welser Antifa und das Bildungshaus. Der...

  • Wels & Wels Land
  • Barbara Forster
Der Roman "Bitter" stellt das Leben des Kriegsverbrechers Fritz Kranebitter in den Mittelpunkt.
  4

Jungreuthmayer liest aus "Bitter"

Erstpräsentation: Roman zum Wirken eines Innviertler NS-Täters RIED. Am Dienstag, 11. März, lest ORF-Redakteur Harald Jungreuthmayer um 20 Uhr im Riedberg-Pfarrsaal aus dem neuen Roman "Bitter" des Pontigoner Autors Ludwig Laher. In seinem neuen Buch stellt Laher das Leben des skrupellosen Kriegsverbrechers Bitter – als Vorbild diente der Innviertler Fritz Kranebitter – in den Mittelpunkt. Als Gestapo-Leiter hatte er keine Minute Zeit für seine Schwester, als sie durch "seine Nazis" zur ersten...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger

„Was hilft, wenn Leid uns bitter macht?“. Zweifeln und Staunen!

Wir schreien im Leid: Warum? Aber trösten uns theoretische Erklärungen? Sind wir dem Schicksal wehrlos ausgeliefert? Gibt es ein Heilmittel gegen die vergiftende Bitterkeit? Warum schrie Jesus: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Gäste: Sefora Nelson (Sängerin), Anja Bielenberg (Lebensberaterin) Das ehrenamtliche ProChrist-Team lädt in die Evangelische Kirche nach Kirchdorf zu einem Abend ein, der Raum zum Zweifeln und Grund zum Staunen bietet. „Wir möchten auf...

  • Kirchdorf
  • Ralf Kettwig
Artischocken enthalten wichtige Bitterstoffe.
 1

Leber und Galle lieben den bitteren Geschmack

Natürliche Bitterstoffe findet man in Radicchio, Chicorée, Rucola, Endiviensalat, Arti- schocken, Zitrusfrüchten, Ingwer, Pfeffer, Kardamom Thymian, Majoran, Lieb- stöckel, Rosmarin, Estragon, Lorbeerblättern, Sauerampfer und Salbei. Manche Dinge, die wir essen belasten unsere Verdauung. Bitterstoffe können Abhilfe schaffen. LINZ (ah). Radicchio, Chicorée, Rucola, Endiviensalat und Artischocken haben eines gemeinsam: Sie schmecken mehr oder weniger bitter. Bei Feinschmeckern ist diese...

  • Linz
  • Andreas Hamedinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.