Einsatzkräfte

Beiträge zum Thema Einsatzkräfte

Die Freiwillige Feuerwehr Oberau stand mit fast siebzig Mann im Einsatz um das Scheunenfeuer zu löschen.
2

Feuerwehreinsatz
Wildschönauer Scheune brannte völlig nieder

Am 21. April brannte in der Wildschönau, aus unbekannten Gründen, eine Scheune nieder. WILDSCHÖNAU (red). In der Wildschönau/Roggenboden brannte am 21. April eine an drei Seiten offene Scheune, welches als Müllhäuschen diente, komplett nieder.  Ein Übergreifen auf den daneben befindlichen Bauernhof konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Oberau verhindert werden. Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt. Diesbezüglich laufen allerdings die Ermittlungen. Ebenso kann die Höhe des entstandenen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Am 20. April kam es auf der A12 Richtung Kufstein zu einem schweren Unfall zwischen einem Sattelschlepper und einem Klein-Lkw.
8

A12
Mann bei Auffahrunfall in Kufstein schwer verletzt

Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am 20. April auf der Autobahn A12 in Richtung Kufstein. KUFSTEIN (red). Ein 26-jähriger Rumäne lenkte am 20. April seinen Sattelzug auf der Autobahn A12 in Richtung Kufstein. Verkehrsbedingt musste er im Gemeindegebiet von Langkampfen sein Fahrzeug zum Stillstand bringen und zeigte dies auch durch die Betätigung der Warnblinkanlage den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern an. Der 21-jährige Lenker eines Klein-Lkw dürfte den Bremsvorgang übersehen haben und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Nachdem der Deckel am Kesselwaggon fest verschlossen wurde und ausführliche Messungen im Umfeld des Einsatzortes durchgeführt wurde, konnte der Transport seine Fahrt fortsetzen.
12

Feuerwehr
Gefahrenguteinsatz am Wörgler Bahnhof

In der Nacht des 14. April gab es für die Feuerwehr Wörgl und Betriebsfeuerwehr Sandoz einen Gefahrenguteinsatz am Bahnhof in Wörgl.  WÖRGL (red). Bei einem Transport der für die Kunststoffindustrie benötigten, leicht entzündbaren Flüssigkeit „Ethylacrylat“ (UN 1917) in einem Kesselwaggon, der per Bahn von Ludwigshafen nach Verona unterwegs war, kam es in der Nacht zum Mittwoch, des 14. Aprils zu einem Feuerwehreinsatz am Bahnhof in Wörgl. Das Bahnhofspersonal bemerkte kurz nach 2:30 Uhr...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die freiwilligen Feuerwehren Niederau und Wörgl rückten am 22. März mit insgesamt sechs Einsatzfahrzeugen und fünfzig Einsatzkräften aus.
2

Feuerwehreinsatz
Brand in der Wildschönau rasch gelöscht

Am 22. März kam es in einem Zweifamilienhaus in Niederau, aus derzeit ungeklärten Gründen zu einem Brand.  WILDSCHÖNAU (red). In der Wildschönau, im Ortsteil Niederau, brach am 22. März aus bislang unbekannter Ursache im 1. Stock eines Zweifamilienhauses, im Bereich der Küche, ein Brand aus. Eine 62-jährige Bewohnerin und ihr 66-jähriger Lebensgefährte, welche sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Erdgeschoß aufhielten, wurden durch einen Knall auf den Brand aufmerksam und verständigten die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Es wird vermutet, dass es sich bei dem Leichnam in Münster, um die 57-jährige vermisste Frau aus Vomp handelt.

Innufer
Passanten fanden Leiche in Münster

Am 12. März stießen Passanten in Münster auf einen Leichnam am nördlichen Innufer, welcher von der Wasserrettung Reith/Kramsach geborgen wurde. MÜNSTER (red). In Münster entdeckten Passanten am 12. März einen Leichnam. Auf der Höhe des Rastplatzes Münster Süd konnten sie die Leiche am nördlichen Innufer, im Fluss liegend sehen. Anschließend bargen die Einsatzkräfte der Wasserrettung Reith/Kramsach den toten Körper aus dem Wasser.  Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden. Von der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
31 Bergretter, eine Streife der Polizei Söll und ein Alpinpolizist standen am 25. Februar im Einsatz, als sich ein Bergsteiger in Schwoich in der Dunkelheit verirrte.

Alpineinsatz
Bergsteiger verlor Orientierung in Schwoich

Am 25. Februar retteten die Einsatzkräfte einen verirrten jungen Kletterer in Schwoich.  SCHWOICH (red). Zwei Österreicher im Alter von 25 und 28 Jahren machten sich am Nachmittag des 25. Februars eine Bergtour in Schwoich. Diese führte sie über den Klettersteig auf dem großen Pölven. Da sich einer der beiden Männer den Abstieg über den Klettersteig nicht zutraute, entschloss er sich südseitig über die Reiteralm nach Söll abzusteigen. In der einsetzenden Dunkelheit und auf Grund der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Am 4. Februar kam es zu einem schweren Unfall auf der Inntalautobahn A12 bei Kufstein. Ein 25-Jähriger prallte mit seinem Klein-Lkw auf den vor ihm, bereits zum Stillstand gekommen, Sattelschlepper. Seine Verletzungen waren tödlich.
7

Inntalautobahn
25-Jähriger bei Verkehrsunfall in Kufstein tödlich verletzt

Ein 25-Jähriger prallte am 4. Februar mit seinem Fahrzeug in einen stehenden Lkw auf der Inntalautobahn A12 bei Kufstein. Der junge Mann erlag seinen schweren Verletzungen.  KUFSTEIN (red). Zu einem schrecklichen Verkehrsunfall kam es am 4. Februar auf der A12 Inntalautobahn bei Kufstein. Ein dreißigjähriger Tscheche war mit seinem Lkw am rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs. Als auf der Autobahn zum Stau kam brachte der Mann sein Fahrzeug kontrolliert zum Stillstand. ...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Einen tierischen Einsatz der etwas andren Art erlebte die Feuerwehr und die Wasserrettung Walchsee am 31. Jänner.
2

Einsatz
Spaziergängerin in Walchsee sorgte sich um Vögel

Einer Spaziergängerin fielen am 31. Jänner einige Vögel auf dem Walchsee auf, die sich scheinbar nicht mehr bewegten. Die örtliche Feuerwehr und die Wasserrettung gaben aber Entwarnung. Den Vögeln geht es gut.  WALCHSEE (red). Zu einem Einsatz der etwas anderen Art kam es am Sonntag den 31. Jänner in Walchsee. Eine Frau die am Walchsee Vögel beobachtete alarmierte die freiwillige Feuerwehr und die Wasserrettung. Da die besagten Vögel, die sich auf dem teilweise zugefrorenen See befanden, sich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Eine 78-Jährige Frau, die unter Demenz leidet, wurde von ihrem Ehemann als abgängig gemeldet. Am 8. Jänner konnten sie die Einsatzkräfte unversehrt in Ebbs auffinden.
2

Großeinsatz
Abgängige 78-Jährige in Ebbs aufgefunden

Am 8. Jänner konnte eine abgängige 78-Jährige erfolgreich in Ebbs aufgefunden werden. Sie befand sich in einem Maschinenunterstand eines Bauernhofs. EBBS (red). Erfolgreich endete Freitag früh, den 8. Jänner die Suche nach einer bereits seit den Nachtstunden vermissten 78-jährigen Frau aus Ebbs. Welche offenbar aus gesundheitlichen Gründen (Demenz) ihr Haus in der Nacht verlassen hatte, nur mit einem Nachthemd bekleidet und barfuß. Ihre Abgängigkeit meldete ihr Ehemann gegen 5:30 Uhr, der sie...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
irols Feuerwehren bekommen Förderungen von über 7,7 Millionen Euro für den Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für die Unfall- und Katastrophenhilfe.

7,7 Millionen Euro Förderung
Neue Fahrzeuge und Geräte für Tirols Feuerwehr

TIROL. Tirols Feuerwehren bekommen Förderungen von über 7,7 Millionen Euro für den Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für die Unfall- und Katastrophenhilfe. Förderungen in Höhe von 7,7 Millionen Euro für Tirols Feuerwehren Das Land Tirol fördert Tirols Feuerwehren mit über 7,7 Millionen Euro. Diese Förderungen sind für den Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für die Unfall- und Katastrophenhilfe bestimmt. Weitere 1,9 Millionen Euro werden vom Bund für die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Freiwillige Feuerwehr Schwoich stand am 28. September mit dreißig Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.
3

Verpuffung
Starke Rauchentwicklung in Schwoicher Wohnhaus

Die Freiwillige Feuerwehr stellte eine Verpuffung der Heizungsanlage am 28. September in einem Schwoicher Wohnhaus fest.  SCHWOICH (red). Zu einer gemeldeten Explosion rückten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schwoich am Montag den 28. September aus. Vor Ort fand man eine starke Rauchentwicklung vor. Ein Atemschutztrupp konnte im Keller bzw. Heizraum des Schwoicher Wohnhauses eine Verpuffung der Heizungsanlage feststellen. Die Feuerwehrmänner machten das Haus Rauchfrei und brachten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Ein fünfzigjähriger Mann aus Deutschland stürzte am 5. September mit seinem Gleitschirm in Niederau ab.

Wirbelbruch Verdacht
Fünfzigjähriger stürzte mit Gleitschirm in Niederau ab

Am 5. September stürzte ein fünfzigjähriger Deutscher mit seinem Gleitschirm in Niederau ab. Die Einsatzkräfte brachten ihn mit Verdacht auf einen Wirbelbruch ins Krankenhaus Kufstein.  WILDSCHÖNAU (red). In Niederau trug sich am 5. September ein Gleitschirm Unfall zu. Ein 50-jähriger Deutsche startete vom Markbahnjoch in in Niederau aus und stellte unmittelbar nach dem Abflug fest, dass die Steuerleine verdreht war und er den Schirm somit nicht mehr lenken konnte. Aus diesem Grund drehte er in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Ein 42-jähriger französischer Staatsbürger wurde am 29. August in einer aufwendigen Rettungskation aus dem Klettersteig in Kufstein geborgen.
3

Bergung
Mann geriet im Kufsteiner Klettersteig in alpine Notlage

Am 29. August musste ein 42-jähriger Mann aus dem Kufsteiner Klettersteig geborgen werden. Durch das schlechte Wetter und die somit schwierigen Bedienungen rutschte er ab und stürzte in sein Klettersteigset. Er setzte selbst den Alpin-Notruf ab.  KUFSTEIN (red). Ein 42-jähriger französischer Staatsbürger brach am 27. August zu einer mehrtägigen Wanderung im Wilden Kaiser auf. Gegen 10:00 Uhr brach er am 29. August vom Hans-Berger-Haus in Richtung Gamskarköpfl/Sonneck auf und stieg gegen 13:00...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Im Tiroler Unterland startete man am Sonntag eine Suchaktion nach der Leiche des Mordopfers aus Imst – dabei handelt es sich um eine 31-Jährige, die von ihrem Mann ermordet wurde.
6

Tiroler Unterland
Einsatzkräfte starteten Suchaktion am Inn

Suche nach Mordopfer aus Imst auch im Tiroler Unterland im Gange – vorerst ohne Erfolg.  BEZIRK (red). Auch im Tiroler Unterland wurde am Inn nach dem vermissten Mordopfer aus Imst am Sonntagvormittag gesucht. Beteiligt waren mehrere Ortsstellen der Wasserrettung sowie die Feuerwehren von Kirchbichl und Kufstein, die kurz nach Mittag die Suche ergebnislos abbrachen. Nach einer neuerlichen Alarmmeldung, dass ein Zeuge einen leblose Person im Bereich Rattenberg/Radfeld treiben gesehen habe,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Ein Pkw kollidierte mit einem Verkehrsschild im Söller Gemeindegebiet am 1. Juni. Der Unfalllenker flüchtete vom Unfallort, bevor die Einsatzkräfte eintrafen.
3

Großeinsatz Söll
Pkw kollidierte mit Verkehrszeichen, Unfalllenker flüchtig

In Söll kollidierte am 1. Juni ein unbekannter Pkw-Lenker mit einem Verkehrszeichen. Der Unfalllenker flüchtete bevor die Einsatzkräfte eintrafen.  SÖLL (red). Am 1. Juni gegen 03:10 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet Söll auf der B 173 ein Autounfall. Der bislang unbekannte Fahrzeuglenker kollidierte mit dem Verkehrszeichen "Achtung Schleudergefahr!". Eine in der Nähe wohnende Zeugin hörte den Unfall und alarmierte die Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Rettung und der Polizei. Bis diese...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Ein PKW kam am Montag, den 25. Mai in Wörgl von der Fahrbahn ab und stürzte auf das darunter liegende Bahngleis.
6

Großeinsatz
Auto mit zwei Insassen stürzt in Wörgl auf Bahngleis

Ein PKW kam am 25. Mai in Wörgl von der Fahrbahn ab und landete auf dem darunter liegenden Bahngleis. Die Lenkerin des Unfallfahrzeuges ist leicht verletzt und war alkoholisiert. Der Beifahrer erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch. Ein Zusammenstoß mit einem in Richtung des Unfallortes fahrenden Zug, konnte von den Einsatzkräften verhindert werden. WÖRGL (red). Am Montag, den 25. Mai gegen 19:53 Uhr gingen mehrere ähnliche Meldungen beim Polizeinotruf in Tirol ein. In Wörgl auf Höhe Egerndorf...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Sicherheitsempfang 2020: V. li. Hermann Spiegl (Landesleiter Bergrettung Tirol), LHStv Josef Geisler, Peter Hölzl (Landesfeuerwehrkommandant), Herbert Bauer (Militärkommandant von Tirol), LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, Hermann Glettler (Diözesanbischof von Innsbruck), Edelbert Kohler (Landespolizeidirektor von Tirol), Markus Kostner (Landesleiter Wasserrettung Tirol) und Andreas Karl (Geschäftsführer Rettungsdienst Tirol GmbH).
3

Sicherheitsempfang 2020
Bilanz zur Sicherheit in Tirol

TIROL. Am Donnerstag, 30. Jänner 2020 fand in Innsbruck der traditionelle Sicherheitsempfang des Landes statt. Themen waren unter anderem das persönliche Sicherheitsempfinden der TirolerInnen, Integration und die allgemeine Sicherheitslage in Tirol. Sicherheitsbilanz des vergangenen Jahres Beim traditionellen Sicherheitsempfang im Forum 2 der Messe Innsbrauck waren Hunderte Einsatzkräfte der Polizei, Rettung, Bundesheer, Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung anwesend. Dabei wurden die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Seit Mittwoch wurden 594 Feuerwehreinsätze in Tirol in Zusammenhang mit Starkniederschlägen gezählt.

Wintereinbruch
Tirol bei Naturereignissen bestens abgesichert

TIROL. Die außergewöhnlich intensiven Niederschläge der vergangenen Tage verlangten den Einsatzkräften und Experten einiges ab. Sie haben aber auch bewiesen, dass sich die Tiroler Bevölkerung bei Naturereignissen bestens auf funktionierende Sicherheitsstrukturen verlassen kann. Besonders betroffen von den extremen Niederschlägen der letzten Tage war Osttirol. Durch Muren, Überflutungen und Lawinen waren die Einsatzkräfte jeden Tag aufs Neue gefordert. Allein am vergangenen Sonntag waren rund...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Auch im Katastrophenfall funktioniert in Tirol die Kommunikation der Einsatzkräfte, betonen LHStv Josef Geisler und Sektionschef Hermann Feiner (re.) vom Innenministerium. Dafür haben Land und Bund mit dem Aufbau einer Zweitanbindung für den behördlichen Digitalfunk wie hier in Stiglreith am Ranggerköpfl gesorgt.
3

Krisen- und Notfallsituationen
Kommunikation der Einsatzkräfte auch bei Leitungs- und Stromausfall

TIROL. Im Tiroler Land sind extreme Wetterbedingungen durch Schnee, Sturm oder Hochwasser immer häufiger der Fall. Die Folgen sind zum Beispiel Muren, die wiederum Telefon- und Datenleitungen beschädigen können. Wenn die Kommunikation zusammenbricht und auch die Funkverbindung nicht mehr funktioniert, ist es wichtig, eine krisen- und katastrophensichere Zweitanbindung zu haben. Deshalb hat man in den vergangenen Jahren das behördliche Digitalfunknetz BOS-Austria aufgebaut, das nun abgeschlossen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Freiwillige Helferinnen und Helfer leisten Großartiges. Wie wichtig dieser Einsatz ist, zeigt sich ganz aktuell anlässlich der brisanten Hochwassersituation in Tirol. Der SPÖ ist es ein Anliegen, dass diese HelferInnen auf eine Lohnfortzahlung zählen können“, so die Tiroler Nationalrätin Selma Yildirim.

Ehrenamtliche Helfer
SPÖ: Lohnfortzahlung für freiwillige Helfer im Katastrophenfall notwendig

TIROL. Ein weiterer SPÖ-Fristsetzungsantrag wurde im Nationalrat beschlossen: Ehrenamtliche HelferInnen im Katastrophenfall bekommen fünf Arbeitstage im Jahr den Lohn weiter bezahlt. HelferInnen sollen auf Lohnfortzahlung zählen können Gestern, 12. Juni 2019, wurde im Nationalrat ein weiterer SPÖ-Fristsetzungsantrag beschlossen: Mit diesem Antrag fordert die SPÖ, dass ehrenamtliche HelferInnen im Katastrophenfall auf eine Lohnfortzahlung zählen können. „Der Antrag ist schon über ein Jahr alt,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Diese Zapfsäule funktioniert auch bei Stromausfall", freut sich LHStv Josef Geisler. Die Tankstelle beim Baubezirksamt Innsbruck kann wie alle anderen Landestankstellen notstromversorgt werden.

Stromausfall
Tiroler Einsatzkräfte sind auf Ernstfall vorbereitet

TIROL. Großflächige Stromausfälle kommen auch in Tirol vor. Meist Naturkatastrophen oder Störfällen geschuldet, müssen die Bürger sich oft mit stundenlanger Dunkelheit rumschlagen. Doch eine gute Nachricht dabei gibt es: die Tiroler Einsatzkräfte sind in solchen Situation voll handlungsfähig, wie Zivil- und Katastrophenschutzreferent LHStv Geisler nun verkündet.  Für den Ernstfall vorbereitetFalls der Ernstfall eines "Blackouts" tatsächlich eintrifft, sind alle wichtigen Infrastrukturen wie...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Alpbacher Straße ist derzeit in beide Richtungen nach einem Felsabbruch gesperrt.
1 4

Update 2
Felsbrocken traf Pkw – Lenkerin (49) tot, Beifahrerin (52) leicht verletzt

Die Alpbacher Landesstraße war bei Reith im Alpbachtal, Höhe km 6, in beiden Richtungen fünf Stunden gesperrt. Grund war ein vorangegangener Felsabbruch, der Hang musste untersucht werden, ob sich weitere Felsteile lösen könnten. Ein zuvor vom Berg herabstürzender Felsbrocken traf gegen Mittag einen Pkw, die einheimische Lenkerin (49) kam dabei tragischerweise ums Leben, wie die Polizei bestätigt. Update 2Am 3. Mai gegen 12 Uhr lenkte eine 49-jährige Alpbacherin ihren Pkw auf der Landesstraße...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Von links Rettungsdienst Tirol-GF Andreas Karl, Qualitätsreferentin Agnes Neumayr, Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg, Ärztlicher Leiter Adolf Schinnerl, Qualitätsmanager Michael Baubin sowie Rettungsdienst Tirol-GF Wilfried Unterlechner.

3. Tiroler Rettungsdienst-Tage
Rettungsdienste kämpfen mit zahlreichen Herausforderungen

TIROL. Vom 29. bis 30. März 2019 fanden die 3. Tiroler Rettungsdienst-Tage statt. Im Mittelpunkt stand die Diskussion um innovative Technologien und deren Vor- und Nachteile. Dies zeigt die enorme Entwicklung der Rettungsdienste im Laufe der Zeit und wie man die modernen Ideen im Notfallmanagement einbauen kann.  Große Herausforderungen für den RettungsdienstIm Laufe der Zeit wachsen die Herausforderungen für die Tiroler Rettungsdienste immer stetiger. Um diese Herausforderungen zu meistern,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Tiroler Landesregierung machte sich bei der heutigen Stabssitzung im Innsbrucker Landhaus ein Bilder von der derzeitigen Lage in Tirol (v.li.): LRin Patrizia Zoller-Frischauf, LR Johannes Tratter, LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, LHStv Josef Geisler, LRin Beate Palfrader, LRin Gabriele Fischer und LR Bernhard Tilg.

Regierungssitzung
Zusammenarbeit zwischen Einsatzkräften und ExpertenInnen hervorragend

Die außergewöhnliche Schnee- und Wetterlage hat Tirol momentan im Griff. Die aktuelle Situation war auch bei der Regierungssitzung am Dienstag das Hauptthema. Landeshauptmann lobte dabei die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften und den ExpertInnen. „Dass die Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften und Expertinnen und Experten zahlreicher Einrichtungen und Organisationen in Tirol hervorragend funktioniert, zeigte sich diese Tage einmal mehr – das können wir bereits jetzt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.