Erdbeben

Beiträge zum Thema Erdbeben

Mit einem vollen Lkw ging es Richtung Kroatien.

St. Radegund hilft Erdbebenopfer

Als "Steirerkanonen" sorgen Michael Maier, Thomas Braunegger und Philipp Lammers auch in Zeiten von Corona für Stimmung. Zuletzt holte das Trio aus St. Radegund für die "Kanonen Silvesterparty" im Curcafé unter anderem Daniel Düsenflitz, die Edlseer, die Alpenyetis, Marlena Martinelli oder auch die Pagger Buam auf die Bühne, um den Jahreswechsel für Schlagerfans aufzuzeichnen. Nun haben die Sieger des Grand Prix "Schlagerdiamant 2019" mit einer guten Sache von sich hören lassen: Gemeinsam mit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Heute Morgen ereignete sich in der Nähe von Ardning ein kräftiges Erdbeben der Magnitude 4,5.
Aktion 2

Erdbeben im Bezirk Liezen: Erdstoß war in weiten Teilen Österreichs spürbar

Laut Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wurde heute um 8.30 Uhr ein Erdstoß der Stärke 4,5 in der Nähe von Ardning verzeichnet. Das Beben ereignete sich im Bezirk Liezen, beim Pleschberg, zwischen Ardning und Hall bei Admont. Bei einer Stärke von 4,5 sind Schäden an Gebäuden möglich, Risse an Hausmauern wurden bereits bestätigt. Auch die Wallfahrtskirche Frauenberg hat Schäden erlitten, Fensterscheiben sind zerbrochen und Deckenmalereien bröckelten ab. Die...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Auch die Marktgemeinde Vasoldsberg und Bürgermeister Johann Wolf-Maier unterstützen die Erdbebenopfer in Kroatien.
1

Vasoldsberg unterstützt kroatische Erdbebenopfer

Nach dem massiven Erdbeben Ende des Jahres 2020 rollte eine massive Hilfswelle gen Kroatien (die WOCHE hat berichtet). Jetzt unterstützt auch die Marktgemeinde Vasoldsberg die vom Erdbeben besonders betroffenen Gebiete südlich von Zagreb. Gespendet werden kann dabei direkt auf das Konto der Gemeinde (IBAN: AT34 6000 0005 1004 9110, Kennwort "Erdbebenhilfe Kroatien"). "Da wir in ständigem Kontakt mit Bewohnern des Erdbebengebiets südöstlich von Zagreb stehen, können wir mit den eingelangten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
2 22

Zivilschutz-GU & ÖLRG
ÖLRG hilft den kroatischen Erdbebenopfern

Knapp eine Woche ist es her, wo Freitagfrüh (08.01.2021) kurz vor 7.00 Uhr ein ca. 2 km langer humanitärer Hilfskonvoi bestehend aus insgesamt 26 Fahrzeugen davon 17 Sattel- bzw. LKW-Zügen die Grenze in Spielfeld, Richtung Kroatien ins Erdbebengebiet passierte. Beladen waren die Fahrzeuge hauptsächlich mit Baumaterial, Werkzeug und Hilfsgeräten. Die Kleinfahrzeuge hatten auch div. Sachspenden geladen, um die Betroffenen im Erdbebengebiet in der Umgebung von Sisak rasch zu helfen. Organisiert,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
Helfen: Boro Rastegorac (3.v.r.), seine Familie und weitere Helfer aus Frohnleiten
5

Hilfe für Erdbebenopfer aus Frohnleiten
"Es gibt noch viel zu tun"

Frohnleiten: Eine Familie organisierte Hilfstransporte mit Spenden in das Erdbebengebiet. In den Städten Petrinja und Sisak, rund 50 Kilometer südlich von Zagreb, hat am 29. Dezember ein Beben mit der Stärke 6,4 die Erde erschüttern lassen. Die Auswirkungen waren auch in Graz-Umgebung noch zu spüren. Während hier allerdings "nur" Lampen oder Christbaumkugeln wackelten, wurde vor Ort der Katastrophen-Zustand ausgerufen. Kurz nach dem verheerenden Beben starteten die ersten Hilfsaktionen. Einer...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Franz Walch und Gerhard Huber (Bildmitte) mit den Bürgermeistern Barbara Walch, Josef Niggas, Hubert Holzapfel, Matthias Pokorn, Stefan Helmreich, Willi Rohrer und Waltraud Walch.
2 61

Region Kaiserwald zeigt Solidarität mit Erbebenopfern

Ein Zeichen der Mitmenschlichkeit setzten der Seelsorgeraum Kaiserwald und seine Gemeinden Lieboch, Premstätten, Wundschuh, Werndorf, Dobl-Zwaring, Haselsdorf-Tobelbad und Lannach. Als Soforthilfe finanzierten Bevölkerung und Kommunen zehn Schlafcontainer, die in der Vorwoche in das Epizentrum nach Sisak geliefert wurden. Kurz vor dem Jahreswechsel bebte die Erde um Sisak und zerstörte Häuser, Scheunen und Infrastruktur mit einer Wucht, deren Ausläufer auch im Bezirk Graz-Umgebung Lampenschirme...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Halfen gleich am Tag nach dem Erdbeben: Mirjana und Marinko Ribic sowie Bgm. Barbara Walch
4

Nach Erdbeben in Kroatien
Welle der Hilfsbereitschaft in Graz-Umgebung

Zahlreiche Initiativen im Bezirk organisieren Hilfstransporte mit Spenden ins Erdbebengebiet. Gespürt haben es auch in Graz-Umgebung fast alle Bewohner, das gewaltige Erdbeben, das am 29. Dezember vor allem Kroatien schwer getroffen hat. Bereits am Tag nach dem Beben begannen vereinzelte Hilfsaktionen anzulaufen, die immer größer wurden und eine Welle der Hilfsbereitschaft in der Region lostraten. Einer der Ersten, der geholfen hat, war Marinko Ribic aus Wundschuh. In Eigenregie fuhr er am 30....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
2 40

Zivilschutz Graz-Umgebung
2. Hilfskonvoi zu den Bebenopfern unterwegs

Heute Montag, 4. Jänner 2021 in den frühen Morgenstunden setzte sich der 2. Konvoi „Hilfsgüter für Kroatien“ aus dem Raum Graz in Richtung Kroatien in Bewegung. Um 6.00 Uhr starteten vier LKW-Züge und Duzend Kleintransporter, mit dabei die FF Thondorf und FF Unterpremstätten, in das Bebengebiet. Organisiert wurde die Aktion von der Fahrschule Dubovsky, wobei sich im Laufe der Aktion einige Feuerwehren südlich von Graz-Umgebung einbrachten und unterstützten. Fahrschule Dubovsky: Bereits am 30....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
3 15

Zivilschutz Graz-Umgebung
Steirischer Hilfskonvoi zu den Bebenopfern unterwegs

Heute Samstagfrüh (02.01.2021) startete der nach dem verheerenden Erdbeben in Kroatien von Heinz Kielhauser und Bakir Silajdzic (Laßnitzhöhe) und Klaus Krainer (Preding) ins Leben gerufene „Steirische Hilfstransport“ ins Erdbebengebiet. Kurz nach 7.40 Uhr passierten an die 20 Fahrzeuge mit 40 Helfer/-innen, darunter sieben LKW-Züge den Grenzübergang Spielfeld mit den von vielen Bürgerinnen und Bürgern gespendeten Gütern. Unterstützt werden und wurden die beiden Initiatoren von vielen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
1

Zivilschutz Graz-Umgebung
Kroatisches Erdbeben war auch in GU zu spüren - # Update 31.12.2020 "Hilfe aus der Steiermark"

Nach dem verheerenden Erdbeben am 28. und 29. Dezember d.J. in Kroatien hat die österreichische Bundesregierung Hilfe angeboten. In Zusammenarbeit von Innenministerium, Bundesheer und Feuerwehreinheiten aus Niederösterreich und der Steiermark werden mittels "Wechselladerfahrzeugen" (WLF) und Tiefladern 80 Schlafcontainer ins Erdbebengebiet transportiert. Dort werden sie vom sogenannten "Bevölkerungsschutz" mit den zuständigen Behörden an die jeweiligen Schadensorte verteilt. Koordinierte Hilfe...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
1 21

Hilfe nach Erdbeben in Kroatien
Feuerwehren aus der Steiermark und Niederösterreich im Einsatz

+++ 30. Dezember 16 Uhr - Hilfseinsatz nach Erdbeben in Kroatien +++ Nach dem verheerenden Erdbeben in Kroatien hat die österreichische Bundesregierung Hilfe angeboten. In Zusammenarbeit von Innenministerium, Bundesheer und Feuerwehreinheiten aus Niederösterreich und der Steiermark werden von den Feuerwehreinheiten mit Wechselladerfahrzeugen und Tiefladern 80 Schlafcontainer lagernd in der Belgier-Kaserne ins Bebengebiet transportiert. Die operative Organisation und Abwicklung dieses...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Ulrich
2 2

Zivilschutz Graz-Umgebung
Kroatisches Erdbeben war auch in GU zu spüren

Das kroatische Erbeben von Dienstagmittag (29.12.2020) war in weiten Teilen Österreichs spürbar. Viele Bewohner/-innen des Grazer Beckens verspürten ca. eine halbe Stunde nach der Mittagszeit kurze Schwankungen in den Gebäuden, wobei frei hängende Lampen, Leuchten und Zierkugeln deutlich sichtbar hin und her schwangen. Lt. der aktuellen Erdbebeninfo vom Erdbebendienst der ZAMG (Dr. Yan Jia / Seismologin / 13:00 Uhr) wurde dem Zivilschutz Graz-Umgebung folgendes mitgeteilt: Am Dienstag, den 29....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
Seismogramm des Bebens der Stärke 4,1. Uhrzeit ist in GMT (Weltzeit) angegeben.

Zwei Erdbeben im Mürztal

Erdstöße im Raum Kindberg hatten die Stärke 3,4 bzw. 4,1 nach Richter. Im Raum Kindberg ereigneten sich am 17. April gleich zwei Erdbeben innerhalb weniger Minuten. Beim ersten Beben um 16.55 Uhr lag die Magnitude bei 3,4 auf der Richterskala. Das zweite Beben um 16.59 Uhr erreichte eine Stärke von 4,1. Die Tiefe beider Beben lag bei elf Kilometern. "Ein Beben dieser Stärke wird in der Steiermark nur etwa alle zehn Jahre registriert", so Harald Zach von der Landeswarnzentrale. Laut dem...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelina Koidl

Ansichtssache

Die fahrlässige Naturkatastrophe Ein fürchterliches Erdbeben hat Japan heimgesucht. Gnadenlos haben die Naturgewalten eine Spur der Verwüstung über die Insel im Pazifik gezogen. Ohnmächtig gegen die Übermacht aus Wasser, Erde und Feuer waren die Menschen den Launen der Natur völlig schutzlos ausgeliefert. Wahllos raffte Mutter Erde ihre Kinder dahin. Als wäre die Erschütterung nicht dramatisch genug, hat die Umweltkatastrophe durch Menschenhand endgültig ein apokalyptisches Ausmaß angenommen....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Heimo Potzinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.