Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Rettungs- und Lkw-Fahrer Markus Auer aus Deutschlandsberg war bereits drei Mal im Katastrophengebiet in Kroatien.

Erdbebenhilfe für Kroatien
Hohe Auszeichnung für internationale Helfer aus der Steiermark

Wer tagelang Sammlungen organisiert, Konvois auf die Beine stellt und dann (mehrere Male) in ein Katastrophengebiet fährt, macht das nicht für eine Auszeichnung – sondern aus Solidarität. Und dennoch bekamen sechs hilfsbereite Steirer eine Auszeichnung, die ihnen für ihren Einsatz zusteht. Steirisches Anpacken für Kroatien Aus allen Ecken und Enden der Steiermark rollte Anfang Jänner Hilfe nach Kroatien an, um die Opfer der schweren Erdbeben mit lebensnotwendigen Materialien und Lebensmitteln...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Auch die Marktgemeinde Vasoldsberg und Bürgermeister Johann Wolf-Maier unterstützen die Erdbebenopfer in Kroatien.
1

Vasoldsberg unterstützt kroatische Erdbebenopfer

Nach dem massiven Erdbeben Ende des Jahres 2020 rollte eine massive Hilfswelle gen Kroatien (die WOCHE hat berichtet). Jetzt unterstützt auch die Marktgemeinde Vasoldsberg die vom Erdbeben besonders betroffenen Gebiete südlich von Zagreb. Gespendet werden kann dabei direkt auf das Konto der Gemeinde (IBAN: AT34 6000 0005 1004 9110, Kennwort "Erdbebenhilfe Kroatien"). "Da wir in ständigem Kontakt mit Bewohnern des Erdbebengebiets südöstlich von Zagreb stehen, können wir mit den eingelangten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Helfen: Boro Rastegorac (3.v.r.), seine Familie und weitere Helfer aus Frohnleiten
5

Hilfe für Erdbebenopfer aus Frohnleiten
"Es gibt noch viel zu tun"

Frohnleiten: Eine Familie organisierte Hilfstransporte mit Spenden in das Erdbebengebiet. In den Städten Petrinja und Sisak, rund 50 Kilometer südlich von Zagreb, hat am 29. Dezember ein Beben mit der Stärke 6,4 die Erde erschüttern lassen. Die Auswirkungen waren auch in Graz-Umgebung noch zu spüren. Während hier allerdings "nur" Lampen oder Christbaumkugeln wackelten, wurde vor Ort der Katastrophen-Zustand ausgerufen. Kurz nach dem verheerenden Beben starteten die ersten Hilfsaktionen. Einer...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Halfen gleich am Tag nach dem Erdbeben: Mirjana und Marinko Ribic sowie Bgm. Barbara Walch
4

Nach Erdbeben in Kroatien
Welle der Hilfsbereitschaft in Graz-Umgebung

Zahlreiche Initiativen im Bezirk organisieren Hilfstransporte mit Spenden ins Erdbebengebiet. Gespürt haben es auch in Graz-Umgebung fast alle Bewohner, das gewaltige Erdbeben, das am 29. Dezember vor allem Kroatien schwer getroffen hat. Bereits am Tag nach dem Beben begannen vereinzelte Hilfsaktionen anzulaufen, die immer größer wurden und eine Welle der Hilfsbereitschaft in der Region lostraten. Einer der Ersten, der geholfen hat, war Marinko Ribic aus Wundschuh. In Eigenregie fuhr er am 30....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Auch in der Gemeinde Seiersberg-Pirka wurde geholfen.

Seiersberg-Pirka
SPÖ hilft dort, wo es notwendig ist

Im Zuge des SPÖ-Steiermark-Adventkalenders unterstützt die SPÖ-Regionalorganisation Graz-Umgebung/Voitsberg bedürftige Familien und Einzelpersonen. Bürgermeister Werner Baumann und Gemeinderätin Magdalena Schlachter aus Seiersberg-Pirka konnten erfreulicherweise einen Geldbetrag an einen in Not geratenen Bewohner der Gemeinde übergeben. Gerade in Zeiten wie diesen ist es umso wichtiger, Menschen, die in Not sind, zu helfen, heißt es. Damit beweise die Sozialdemokratie wieder einmal, dass der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Obwohl landesweit ein Anstieg häuslicher Gewalt verzeichnet wird, wagen in der Isolation Opfer den Weg zu Beratungsstellen nicht.

Gewalt an Frauen
Opfer stecken in der Lockdown-Falle fest

Kampagne "16 Tage gegen Gewalt": Trotz Anstieg können viele Opfer im Moment keine Hilfe suchen. Zwischen dem 25. November, dem Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, und dem 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, wird alljährlich verstärkt auf Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht. Laut einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts "Österreichische Gesellschaft für Marketing", die vom Bundesministerium für Inneres in Auftrag gegeben wurde, haben Übergriffe und Gewalt in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Ein Therapiehund würde den kleinen Paul in seiner Entwicklung fördern. Der kostet aber 20.000 Euro. Jede Spende zählt!
1

Paul braucht dringend einen Therapiehund

Hilfe braucht Paul aus Gössendorf, der in seiner Entwicklung eingeschränkt ist. Ein Therapiehund soll her. Paul ist sechs Jahre alt, daheim in Gössendorf bei Graz und wegen einer psychomotorischen Entwicklungsverzögerung in seinem Leben sehr eingeschränkt. Das konzentrierte Ausführen von einfachen Tätigkeiten fällt ihm oft sehr schwer. Grob- und Feinmotorik sind noch sehr schwach ausgeprägt und die Verständigung ist nicht immer einfach. Emotionen auszudrücken ist für Paul in vielerlei Hinsicht...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Kainbach-Obmann Johannes Tunner (r.) ist froh über die unbüro-kratische Hilfe von Bgm. Matthias Hitl und vom Fußballverband.
2

Geldsegen für die “Kleinen“

Der Fußballverband hilft seinen Klubs unbürokratisch und schnell, zu sehen am Beispiel Kainbach. Alles andere als leicht haben es die “kleinen“ Fußballvereine in der Steiermark, die sich im Amateurbereich bewegen und aufgrund der Pandemie massive Ausfälle zu beklagen haben – sind den unterklassigen Klubs doch ihre Haupteinnahmen aus den Heimspielen (Eintrittsgelder und Kantine) verloren gegangen. Sponsoren sind von der Landesliga abwärts ohnehin Mangelware. Weshalb der Steirische Fußballverband...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger

Good Vibes
Zirbensackerl für das Wohlbefinden

Good Vibes startet vor dem Hintergrund der Corona-Krise ein neues Projekt. "Auf dieses Projekt bin ich besonders stolz, weil sich so viele Teammitglieder und Freunde daran beteiligt haben und unzählige Stunden an Heimarbeit dafür investiert haben", sagt Obmann Mario Schwaiger. Erlös geht an Familien in Not Die Idee: Zirbenholz wurde von Hand gehobelt , 500 Stoffsackerl händisch genäht, von Hand gefüllt und mit dem Good Vibes-Supporter-Abzeichen versehen. Diese Sackerl werden nun im Straßengler...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
4 2

Corona-Virus: Nachbarschaftshilfe wirkt
So greifen die GU-Nord-Gemeinden zusammen

Die Bundesregierung hat gestern, 13. März, weitere Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 bekannt gegeben. Vorrangiges Ziel ist es, die Ausbreitung des Virus zu verringern und zu verhindern. Deshalb wird vor allem auf die Vernunft und die Mitarbeit der Bevölkerung gesetzt. Und gerade jetzt zeigt sich: Es braucht Solidarität und Zusammenhalt. Welle der Solidarität macht sich breit Deshalb sind sich die GU-Nord-Gemeinden einig: Helfen wir uns gegenseitig! Unterschiedliche Aktionen und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1

Nachhilfe soll fair bezahlt werden! Ohne Geld ka Musi!

Ich finde die Forderung der Arbeiterkammer und anderen (Caritas,SPÖ) nach Gratis-Nachhilfe falsch. Studenten und Experten möchten sich mit kompetenter Nachhilfe ein Nebeneinkommen verschaffen und Schülern, aber auch Lehrlingen, die schlecht sind, helfen, damit sie sich verbessern. Nachhilfe soll fair bezahlt werden! Was nichts kostet, ist nichts wert. Wenn sich die Schüler oder Lehrlinge dann verbessert haben und sich nett bedanken, ist das ein schöner Moment, für den Lehrer, aber auch für den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
Unter den verkleideten Königen der Erwachsenengruppe erkannte ich zu meiner Überraschung von li. n. re. Elmar Offenbacher, Dr. Alfred Pongratz, Arzt für Allgemeinmedizin, Günther Geieregger und den ehemaligen Chef der berühmten Konditorei in Fernitz, Klaus Purkarthofer Senior.
4

Bewundernswerte Sternsinger in Fernitz-Mellach
Mit Arzt Alfred Pongratz "Hilfe unter gutem Stern”

Auch heuer besuchten die Sternsinger die Bewohner der Pfarre Fernitz, um die frohe Botschaft der Geburt Jesu zu verkünden und Segenswünsche für 2020 zu übermitteln. Überdies baten sie um Spenden für Projekte der Dreikönigsaktion und fungierten als Botschafter der Menschlichkeit. Unter den verkleideten Königen der Erwachsenengruppe erkannte ich zu meiner Überraschung Dr. Alfred Pongratz, Arzt für Allgemeinmedizin, Günther Geieregger, Elmar Offenbacher und den ehemaligen Chef der berühmten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Erich Timischl
Verheerender Brand am Wochenende in St. Marein bei Graz

Wohnhausbrand: So können Sie helfen

Verheerender Brand Sonntagnacht im St. Mareiner Ortsteil Dornegg: Ein Einfamilienhaus ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt.  Mehrere Feuerwehren standen stundenlang im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Die Familie hat durch den Brand alles verloren. So können Sie helfen: Sachspenden können in der Tischlerei Knechtl in Krumegg abgegeben werden. Auf das Konto IBAN AT96 2081 5000 0017 0001 kann unter dem Kennwort "St. Marein" gespendet werden. Auch der regionale Spar-Markt auf der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Hoher Besuch bei Fest in Graz: Wilhelm Graf (l.), Koordinator Skender Thaci (2.v.l.), Botschafter Bimo (4.v.l.), Marianne Graf, Dirigent Zef Coba
3

25 Jahre ein Leben für Albanien

Marianne Graf feierte Jubiläum von Albania-Austria mit neuer Biografie. Es war ein Anruf zu Beginn des Jahres 1992, von dem Marianne Graf gar nicht mehr weiß, wer eigentlich angerufen hat. Was daraus entstanden ist, ist eine wunderbare Partnerschaft, die 25 Jahre lang Hilfsaktivitäten in Albanien und dem Kosovo ermöglicht hat. "Der erste Tag in Albanien hat mich so sehr infiziert. Dieses arme Land mit der bitteren Not und den Menschen, die so orientierungslos waren. Wir haben sofort begonnen,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Die Caritas Steiermark bietet den Hochwasseropfern Soforthilfe an.
9

Soforthilfe der Caritas für die Hochwasseropfer in der Steiermark

Die heftigen Unwetter in Teilen der Obersteiermark haben Spuren hinterlassen. Zerstörte Häuser und Geschäfte. Einrichtungen und Kleidung, die unbrauchbar geworden sind. Die Unwetter der vergangenen Tage haben in der Obersteiermark ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Den am schlimmsten Betroffenen stellt die Caritas unbürokratisch eine finanzielle Soforthilfe zur Verfügung. In einem ersten Schritt wird die Caritas Steiermark 50.000 Euro aus ihrem Katastrophenfond an 60 betroffene Haushalte...

  • Steiermark
  • Kerstin Wutti
Der Großbrand hat das komplette Anwesen der Familie zerstört.

Liebocher helfen Familie nach Brand

Sonntagnacht wurde eine Familie in Lieboch durch einen Brand ihres gesamten Eigenheims beraubt. Weil das Haus unbewohnbar ist, hat die sechsköpfige Familie nun bei Verwandten Unterschlupf gefunden. Aufgrund vieler Anfragen hat die Marktgemeinde Lieboch nun ein Spendenkonto für die Familie eingerichtet. Spendenkonto „Liebocher helfen“ bei Raiffeisenbank Lieboch-Stainz: IBAN AT98 3821 0000 0004 6615

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp

Sinnvoller ist es nach Äthiopien zu spenden!!

Angefangen hat es bei Wetten,dass...? 1981: Karlheinz Böhm setzte den Startschuss für seine Äthiopienhilfe - Hilfe zur Selbsthilfe für die ärmsten Bauern in diesem afrikanischen Land, denen schon mit Brunnenbauten sehr geholfen wird, damit ihre Kinder nicht mehr vom verschmutzten Wasser krank werden und sterben. Diese Hilfe kommt an! www.menschenfuermenschen.at Wo: Mu00f6stl, 8046 Stattegg auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl

Spenden Sie bitte für Menschen für Menschen nach Äthiopien

Menschen für Menschen baut in Äthopien Brunnenfassungen, damit es den Kindern besser geht, damit sie nicht mehr an Durchfallerkrankungen leiden, die durch schmutziges Wasser hervorgerufen werden. Und die Hilfe kommt an! Ich bewundere Karlheinz Böhm, der in einer Wetten, dass..? Sendung 1981 spontan diese Hilfsorganisation gegründet hat. Andere Regionen haben meine Spende nicht verdient, deshalb spende ich nur nach Äthiopien, und nicht in andere Regionen der Erde. (Das ist meine persönliche...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
Kindern eine helfende Hand reichen – das soll mit dem Patenprojekt erreicht werden.
3

Paten für Kinder, die es nicht so leicht haben ...

Grazerinnen starten Projekt zur Unterstützung von Kindern mit psychisch kranken Eltern. Es ist ein tragische, eine schwerst belastende Situation: Ein Elternteil leidet unter einer psychischen Erkrankung, meistens dreht es sich um die Mutter – für die Kinder eine Achterbahn der Gefühle: Wie ist die Mama heute drauf? Geht es ihr besser, geht es ihr schlechter? Eine permanente Unsicherheit für die Kinder, ein stetes Bangen und Zittern. 3.000 betroffene Kinder Allein in Graz leben rund 3.000 Kinder...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Tragische Bilder: Trauermarsch am 28. Juni 2015
5

1 Jahr danach: Hilfe für Opfer des 20. Juni 2015

Weitere Unterstützung für Betroffene der Grazer Amokfahrt In wenigen Wochen jährt sich die erschütternde und schreckliche Tragödie der Amokfahrt in Graz. Die Stadt Graz, deren Einwohner und viele Menschen darüber hinaus haben gemeinsam getrauert und sich gegenseitig in unbeschreiblich beeindruckender Weise unterstützt, um auch wieder nach vorne sehen zu können und ihren Alltag zu leben. Dennoch rufen die Schreckensszenen bei einigen Menschen noch unangenehme Gefühle, Bilder, Ängste und andere...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
1 4

ÖLRG: Mitorganisator des Benefizkonzertes für Feuerwehrkamerad „Marco“ aus Trnice (SLO)

ÖLRG: Mitorganisator des Benefizkonzertes für Feuerwehrkamerad „Marco“ aus Trnice (SLO) Am 22. April 2016 werden die Organisatoren der Österr. Lebens-Rettungs-Gesellschaft und die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Hohenbrugg a.d. Raab ein Benefizkonzert in der Festhalle Hohenbrugg an der Raab zu Gunsten des Feuerwehrkameraden „MARCO“ aus Trnice veranstalten. Viele musikalische Künstler aus Slowenien werden ihr Repertoire den Gästen aus der nahen Steiermark darbieten. So treten KUD mit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • ÖLRG Landesverband Steiermark
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.