Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

1 Aktion 2

Gratwein-Straßengel
Mehrheitlicher Beschluss für Aufnahme von Flüchtlingen

Gratwein-Straßengel hat bereits einmal ein Herz für Flüchtlinge gezeigt. Nun kocht das Thema wieder auf. Seit 2015 werden im Camp Kara Tepe auf Lesbos gefährdete Geflüchtete – darunter vor allem Familien, Kinder und alleinstehende Frauen – aufgenommen. Die Versorgungslage ist nach wie vor derart katastrophal, dass hier von einem "Elendscamp" gesprochen wird. Denn auch im Trubel der Nachrichten rund um die Corona-Pandemie ist das Flüchtlingsthema präsent. Dass Integration gelingen kann, zeigt...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Der steirische Caritas-Direktor Herbert Beiglböck fordert: "Nehmen wir doch als Zeichen der Dankbarkeit Flüchtlinge aus Griechenland in Österreich auf."
1

Vorstoß der katholischen Kirche
"Österreich soll einen Flüchtling pro 100 Genesene aufnehmen"

Es ist ein mutiger und durchaus unkonventioneller Vorschlag der steirischen Kirche: Man mahnt zur Dankbarkeit – und Österreich sollte diese auch zeigen, indem man jetzt Flüchtlinge aus den griechischen Lagern aufnimmt. Das fordern Caritas-Direktor Herbert Beiglböck, Andrea Ederer (Präsidentin Katholische Aktion Steiermark) und Erich Hohl, Integrationsbeauftragter der Diözese. "Verschont zu bleiben ist ein Geschenk" "Wir sind in einer Phase, in der wir sehen, dass uns die Corona-Pandemie in...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Bewiesen mit weiteren Ehrenamtlichen Nächstenliebe und Zivilcourage. Maria Mesicek, Sabine Fankhauser, Heinz Stiegler, Helga Melichar und Brita Eder.
5

Ein roter Ball und ein offenes Gartentor verbinden die Welt

Als die neuen Nachbarn von der Flüchtlingshilfe gebracht wurden, stand Heinz Stiegler am Fenster und beobachtete die Amsel im Garten. Helga Melichar aus der Nachbargasse hatte mitbekommen, dass Leute aus Afghanistan und Syrien nach Hausmannstätten gebracht wurden. Menschen auf der Flucht, in einem fremden Land, dessen Sprache und Kultur ihnen nicht vertraut war. Die 3.400 Einwohner zählende Gemeinde hatte die Quote erfüllt und eine Anzahl an Flüchtlingen aufgenommen, die eineinhalb Prozent der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Der Polizeihubschrauber war gestern im Raum Wundschuh im Einsatz.

Wundschuh
Fahndung führte zu Erfolg gegen Schlepper

Nachdem vergangenen Freitag (10. Mai) bereits 19 illegal eingereiste Personen im Raum Werndorf aufgegriffen worden sind, erzielten die Fahnundsmaßnahmen der steirischen Polizei gestern wieder einen Erfolg. Aufgriff im WaldIn einem Waldgebiet bei Wundschuh konnten 36 illegal eingereiste Personen, vorwiegend aus Pakistan und Bangladesch, gesichtet werden. Da die illegal Eingereisten und die mutmaßlichen Schlepper flüchteten, wurde eine Fahndung unter Einbindung des Polizeihubschraubers und der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp

"Unser tägliches Brot": Ausnahmetalent in der Branche

Über 22 Millionen Menschen haben weltweit ihre Heimat wegen Verfolgung und Krieg verlassen, mehr als doppelt so viele sind innerhalb des eigenen Staates auf der Flucht – so lautet die aktuelle Bilanz zum Weltflüchtlingstag, der am 20.6. begangen wurde. Einer, der sein Heimatland Afghanistan schon länger hinter sich lassen musste, ist Hussain Akbari. Und er beweist, dass aus einem Flüchtling, dem eine Chance gegeben wird, auch ein wahrer Meister werden kann. Liebe zum BerufDas ist die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Die Übergangsklasse zeigt sich künstlerisch.

"Gedanken im Kopf": Workshop am BG Rein

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Steirischen KinderrechteWoche hat das BG Rein den jugendlichen Flüchtlingen in den Gemeinden mit einem Workshop unter dem Motto "Gedanken im Kopf" ein Gesicht gegeben. Ausgangspunkt für das kreative Projekt war ein Porträtfoto, aus dem schließlich eine Collage entstand, bei deren Gestaltung die Jugendlichen ihren Gedanken freien Lauf lassen konnten. Im BG Rein wird bereits seit zwei Jahren eine Übergangsklasse mit afghanischen Flüchtlingen erfolgreich...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Im Garten des Caritas-Pflegwohnheimes kochen Flüchtlingsfamilien auf.
3

Kochen der Nationen in Hitzendorf

Das Caritas-Pflegewohnhaus in Hitzendorf ist ein offenes Haus, bei dem Besucher sehr willkommen sind. Veranstaltungen sollen die Welt in das Seniorenheim bringen für Menschen, die aus Altersgründen am gesellschaftlichen Leben nicht mehr so flott teilnehmen können. Am 28. Juli findet von 15.00 bis 18:00 Uhr im Garten des Pflegewohnhauses ein Kochen der Nationen statt. Hausleiterin Anita Freismuth-Jauschneg hat dazu Flüchtlingsfamilien aus Hitzendorf eingeladen, die kulinarische Köstlichkeiten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Besuch vom Bürgermeister: Dobl-Zwarings Ortschef Anton Weber unterstützt die Aktion gegen die Amerikanische Kermesbeere.
1 2

Im Einsatz gegen die Neophyten

Asylwerber in Dobl-Zwaring und Raaba-Grambach bekämpfen Springkraut und Amerikanische Kermesbeere. Es sind Pflanzen, die sich in Gebieten ansiedeln, in denen sie zuvor nicht heimisch waren: die sogenannten Neophyten. In Dobl-Zwaring ist es die Amerikanische Kermesbeere, die sich in den dortigen Wäldern unter die heimischen Pflanzen mischt. Die Beeren, die Samen enthalten, sind giftig. "Bei Kleinkindern können die ersten Beschwerden schon nach dem Verzehr von zehn Beeren auftreten", sagt Josef...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml
Beim Fest der Begegnung trafen sich zahlreiche Gratwein-Straßengler mit Asylwerbern der Gemeinde.
4

Fest der Begegnung in Gratwein-Straßengel

Ein schöner Erfolg wurde das Fest der Begegnung in Gratwein-Straßengel. Unter der Federführung der Integrationsbeauftragten Astrid Schatz wurde die Veranstaltung zu einem Austausch von Kultur und Kulinarik, bei dem Ängste abgebaut und Freundschaften geknüpft wurden. Die Asylwerber aus Afghanistan, Aserbaidschan, Irak, Somalia, Syrien und der Ukraine tischten Speisen ihrer Heimatländer auf. Und so gab es neben Pankayk mit Couscous, oder gefüllten Weinblättern mit Reis auch steirische...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Brisantes Thema, rasanter Thriller

BUCH TIPP: Jennifer B. Wind – "Als der Teufel erwachte" Dem Bestseller "Als Gott schlief" folgt "Als der Teufel erwachte" – der Titel verspricht nicht zu viel! Mit grausamen Methoden arbeitet ein Schlepperring, wie die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann an den Leichen im Kofferraum eines Autos fest stellen. Bestsellerautorin Jennifer B. Wind aus Niederösterreich verpackt das aktuelle Thema Flucht und Hoffnung in einem rasenden Kriminalfall, in dem auch die Ermittler an ihre Grenzen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Seit einem Jahr leben Schutzsuchende im Schloss Mühleck in Gössendorf. Die „Schlossherren“ Martin Essich und Gottfried Geiger ziehen nun eine positive Bilanz: „Wir beherbergen bis zu 50 Flüchtlinge im Familienverbund. Sie sind um Integration bemüht, lernen Deutsch, besuchen Kurse. Erfreulich: Es gibt absolut keine Probleme.“ Diesen Freitag, beim Tag der Begegnung, kann man sich ein Bild machen. Die Asylanten laden ein, kredenzen von 12 bis 18 Uhr Speisen aus ihrer Heimat.
1 2

Tag der Begegnung im Schloss Mühleck

Positive Bilanz! Seit einem Jahr leben Flüchtlinge in Gössendorf. Freitag ist Begegnungstag. Seit einem Jahr leben Schutzsuchende im Schloss Mühleck in Gössendorf. Die „Schlossherren“ Martin Essich und Gottfried Geiger ziehen nun eine positive Bilanz: „Wir beherbergen bis zu 50 Flüchtlinge im Familienverbund. Sie sind um Integration bemüht, lernen Deutsch, besuchen Kurse. Erfreulich: Es gibt absolut keine Probleme.“ Diesen Freitag, beim Tag der Begegnung, kann man sich ein Bild machen. Die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Irena Kobalds Buch 'Zuhause kann überall sein' wurde zuletzt ins Arabische übersetzt. 3.000 dieser zweisprachigen Ausgaben wurden an Schulen und Flüchtlingszentren verschenkt.
1

Sprache vermittelt Heimat

Irena Kobalds Bilderbuch für Kinder und Erwachsene erzählt die Geschichte eines Flüchtlinskindes. Eine zweisprachige Ausgabe erhielten nun 3.000 Schulen und Flüchtlingszentren. Laut dem Österreichischen Bundesministerium für Inneres sind in diesem Jahr bereits 34.657 Asylanträge gestellt worden. Die anhaltende Flüchtlingswelle bringt Menschen hierher, für die Österreich ein fremdes Land ist, dessen Sprache sie nicht verstehen. Viele Flüchtlinge, die des Deutschen nicht mächtig sind, fühlen sich...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Carmen Rebecca Hammer
10 25

Zivil-, Selbst- und Brandschutz
Zivilschutz Graz-Umgebung: Brandschutzschulung mit Flüchtlingen in Gössendorf

Kürzlich (28.09.2016) organisierte Johannes Ulrich von den Gössendorfer NEOS, als einen von seinen vielen Eingliederungsangeboten an die "Gössendorfer Flüchtlinge", eine Brandschutzschulung für die im Schloss Mühleck wohnenden Flüchtlinge. Die Schulung, welche vom Zivilschutz Graz-Umgebung durchgeführt wurde, diente dazu den Flüchtlingen beizubringen, wie sie sich im Falle eines Brandes zu verhalten haben. Dabei wurde ihnen der Umgang mit dem Feuerlöscher, das Hantieren mit einer Löschdecke und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
Die ersten Räder wurden bereits übergeben.

Tolle Aktion: Alte Räder für ein neues Fahrgefühl

Vier Einrichtungen, ein Ziel – Räder für Frauen und minderjährige Flüchtlinge. Aus diesem Grund machen das Institut für interkulturelle Kommunikation & Mediation, der Verein Gesunder Bezirk Gösting, "GehenRadlnLeben" und "Diversity Consult Network" gemeinsame Sache. Alte Räder werden gesammelt und dann von "Heels on Wheels" wieder verkehrssicher gemacht und etwas "aufgepimpt". Die ersten Räder wurden schließlich am Montag übergeben. "Für viele Frauen war es die erste Begegnung mit einem Fahrrad...

  • Stmk
  • Graz
  • Marcus Stoimaier
Polizeikommandant Siegfried Hinterleitner bei der Verkehrssicherheitsschulung.
1

Raaba-Grambach: Sicherheitsschulung für Flüchtlinge im Verkehr

Sicherheit im Straßenverkehr geht alle an, aber wie verhalte ich micht richtig im Straßenverkehr? Wichtige Informationen für die eigene Sicherheit und auch die der anderen Verkehrsteilnehmer gab es kürzlich in Raaba-Grambach vom Leiter der örtlichen Polizeiinspektion, Siegfried Hinterleitner. Für die Übersetzung sorgten Hakima Hsseine und Omid Amini. Wie wichtig solche Schulungen sind, zeigt die Tatsache, dass es immer wieder zu Vorfällen in Österreich kommt.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Sankt Radegund als Teil der österreichischen Landkarte des Respekts

St. Radegund ist ein "Ort des Respekts!"

Nominierung durch den "Verein.Respekt.net" im Rahmen des heuer zum zweiten Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs „Österreich sucht Orte des Respekts“ für die engagierte Integrationsarbeit in der Gemeinde Der "Verein.Respekt.net" bietet den vielen ehrenamtlich gesellschaftspolitisch engagierten Menschen in Österreich eine Plattform der Wertschätzung und holt auch diejenigen vor den Vorhang, deren wertvolle Arbeit in der öffentlichen Wahrnehmung oft nicht ausreichend Platz findet. In St. Radegund...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Günter Lesny
5

Menschlichkeit in Weinitzen

Initiativgruppe in Weinitzen veranstaltet Tag der offenen Gartentür Die Bürgerinitiative „Menschlichkeit in Weinitzen“ wurde im Juli 2015 von drei Familien gegründet, um Menschen, die sich in Weinitzen in der Betreuung und Integration von Flüchtlingen engagieren wollen, zu vernetzen. Inzwischen ist die Gruppe auf über 50 Personen angewachsen und zahlreiche Aktivitäten – vom muttersprachlichen Unterricht, Einbindung in Kindergarten und Sportverein, gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge bis hin...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Günter Lesny
Klaus Hasenhüttl und Franz Mostegel von den Lions mit Paul Pizzera (alle 2. Reihe) und den Asylwerbern.

Hitzendorf: Lions und Paul Pizzera ermöglichen Deutschkurs für Flüchtlinge

In Hitzendorf erhielten zehn Asylwerber ihr erstes österreichisches Zeugnis. Mit Hilfe Ehrenamtlicher und finanzieller Unterstützung des Lions-Clubs absolvierten gebürtige Syrer und Iraker vier Monate lang einen intensiven Deutschkurs und legten jetzt die Prüfung zum ÖSD-Zertifikat A1 ab. Männer und Frauen wurden gemeinsam unterrichtet und können jetzt Alltagssituationen in deutscher Sprache meistern. Für die Finanzierung weiterer Kurse sprang Hitzendorfs wohl bekanntester Sohn, der Kabarettist...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
19 16

OBWOHL........

- ein paar leichte Regenschauer niedergingen und es sehr kühl war.... - am Tag davor der schreckliche Terror in Nizza die Menschen geschockt hat..... - aus der Türkei weitere schreckliche Nachrichten auf uns zukommen - wir täglich neue Berichte über das Leid der Flüchtlinge hören strömten die Menschen zur STARNACHT am Wörthersee BERÜHRT UNS DAS ALLES NICHT MEHR ?????

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Elfriede Endlweber
Herwig und Britta Zollneritsch aus Thal unterstützen Flüchtlinge u. a. mit dem 'coaches4you'-Programm.
1 2

Flüchtlingshilfe zwischen Lernprozessen und Hasspostings

Warum leisten Menschen Flüchtlingshilfe und wo stoßen sie an ihre Grenzen? Wir haben nachgefragt. Christine Franz, Madeleine Heinrich sowie Britta und Herwig Zollneritsch haben sich dazu entschlossen, aktiv Flüchtlingshilfe zu leisten. Sie spenden Zeit, geben Deutschkurse, organisieren Spenden oder unterstützen bei der Erledigung alltäglicher Hürden. Aus der akuten Hilfe wurden langfristige ehrenamtliche Tätigkeiten, die – wie auch die Helfer selbst – langsam an ihre Grenzen stoßen (siehe:...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Vzbgm. Michael Kaufmann fordert das Gemeinde-SMS, um Informationen rasch an die Bürger zu bringen.
6

Vasoldsberg und Umgebung hatte Angst

In Vasoldsberg nahm Bgm. Johann Wolf-Maier mit einer Expertenrunde bei einer Bürgerversammlung Stellung zu zwei brisanten Themen: der Betreuung von geistig abnormen Rechtsbrechern im SeneCura Sozialzentrum und die Bereitstellung eines Quartiers für bis zu 60 Asylwerber. Abgängiger richtete sich selbst Erst durch das Verschwinden eines Pfleglings wurde bekannt, dass im SeneCura Vasoldsberg auch psychisch kranke Rechtsbrecher betreut werden. Der abgängige Hans S. war seit Dezember im...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Bürgermeister Gerald Wonner, LR Doris Kampus, Betreuer Jorj und Martin Essich (v. l.)
2

Römischer Einser für Mühleck

Besuch im Flüchtlingsheim: viel Lob von Landesrätin Doris Kampus Auf einen Kurzbesuch im Schloss Mühleck in Gössendorf, das ja knapp 50 Flüchtlinge beherbergt, schaute nun die Landesrätin Doris Kampus vorbei. Empfangen wurde die für Flüchtlingsfragen zuständige Soziallandesrätin vom Hausherrn Martin Essich (Hälfteeigentümer Gottfried Geiger war verhindert), dem Gössendorfer Bürgermeister Gerald Wonner und Jorj, dem engagierten Betreuer der Bewohner. Nach einem Rundgang durch das Schloss und am...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Die Fernitzer Jugend war mit von der Partie. Stocksport verbindet eben.
2

Stocksport in Mellach als Mittel zur Integration

„Stock heil“ hieß es nun in der Eishalle in Mellach! Zwölf Mannschaften waren beim ersten Gemeinde-Generationen-Wettbewerb für Anfänger im Stocksport zu Gast beim ESV Murberg und traten gegeneinander an. Obwohl es vielmehr ein Miteinander war … Neben Teams wie den „4 Stoapipaln“ nahmen drei Mannschaften mit Asylanten, zwei Jugend- und zwei Familien-Teams teil. Dass Imbiss Aumühle 1 das Turnier gewann, darf man als sportliche Nebensache werten. „Viel wichtiger war, dass alle Spaß hatten, Alt und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.