Alles zum Thema Gemeindebau

Beiträge zum Thema Gemeindebau

Lokales
Wohnzimmer der Brennerwohnung
3 Bilder

Tag des Denkmals im 15. Bezirk: Wohnung als Museum

Wie wurde in den 1920er-Jahren gewohnt? Das Anton-Brenner-Museum öffnet am Tag des Denkmals. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Selbst eingefleischte Bezirksbewohner werden diese Kulturstätte vielleicht nicht kennen: Im Gemeindebau Ecke Rauchfangkehrergasse 26 und Heinickegasse befindet sich das Anton-Brenner-Wohnungsmuseum. Am 30. September ist das Museum Teil des Tages des Denkmals. Dabei können Interessierte einen einzigartigen Blick in den sozialen Wohnbau der Zwischenkriegszeit werfen. Das Wohnhaus...

  • 24.09.18
Lokales
Eine der neuen Schutzzonen in Neu-Dornbach: Die nordseitige Hernalser Hauptstraße zwischen der Vorortelinie und der Kainzgasse.
3 Bilder

Hernals schützt seine Bauwerke

Zwei neue Schutzzonen bewahren Gründerzeithäuser künftig vor Abrissen. HERNALS. Der 17. Bezirk bekommt zwei neue Schutzzonen: Das wurde vergangene Woche in einer Sitzung des Bauausschusses der Bezirksvertretung beschlossen. Die Fraktion der Grünen hatte im Dezember einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Grünen, SPÖ und FPÖ haben sich nun für die Errichtung zweier Schutzzonen ausgesprochen. Die Mandatare der ÖVP und der Neos stimmten gegen den Antrag. "Uns freut es, dass unser Anliegen...

  • 10.09.18
Lokales
Schmid mit Sohn Levi und der Bruder des Musikers, Gerhard Lang.

Zur Erinnerung an den unvergessenen Hansi Lang

Am Gemeindebau in der Saileräckergasse 8-14 wurde eine Gedenktafel für Musiker Hansi Lang angebracht. DÖBLING. Der Name Hansi Lang ist ganz eng mit dem 19. Bezirk verbunden. Bereits im Alter von einem Jahr zog der 2008 verstorbene Musiker aus Hernals in den Gemeindebau in der Saileräckergasse 8-14. Dort lebte er insgesamt 52 Jahre lang. Jetzt macht genau an diesem Gebäude eine Erinnerungstafel am Eingang an den grandiosen Austropop-Musiker aufmerksam. "Ursprünglich wollte ich, dass der...

  • 04.09.18
  • 1
Freizeit
13 Bilder

Des Rätsels Lösung - der Affenbrunnen !!!

Der Affenbrunnen (19, Grinzinger Allee 54-76, städtische Wohnhausanlage), von Hubert Wilfan (1953); in derselben Anlage befindet sich seine Skulptur „Schildkröte". Die Schildkröte ist ein Teil des Affenbrunnens, da sie am Rand des Wasserbeckens den Affen zusieht. Ich hatte ihn bei einer Recherche über Denkmäler und Brunnen entdeckt...Dann einmal dr Google befragt ob er schon einmal hier gezeigt wurde...dessen wurde ich nicht fündig. Somit hatte ich mich heute beim strömenden Regen...

  • 02.09.18
  • 12
Lokales
Roswita Arevalo fühlt sich ungerecht behandelt.

Gemeindebau Miesbachgasse: Mieterin zu Unrecht gekündigt?

Beschwerden der Nachbarn, der Mietvertrag gekündigt: Eine zweifache Mutter kämpft um ihre Wohnung. LEOPOLDSTADT.  Roswita Arevalo wohnt, mit zwei kleinen Söhnen und Hund, im Gemeindebau in der Miesbachgasse. Sie wirkt wie eine ganz normale Mieterin. Doch nicht jeder ist dieser Meinung. Beschwerden bei Wiener Wohnen gab es bislang von mehreren Nachbarn. Sogar eine Unterschriftenliste setzte man auf. Es folgte die Kündigung von Wiener Wohnen wegen „unleidlichen Verhaltens“. Doch das war noch...

  • 06.08.18
Lokales
Hausbesorger (v. li.): Michaela Sykora (3. Platz), Manfred Kopp (1. Platz) und Monika Souczek (2. Platz) mit Vamed-Direktor Gerhard Gucher (2.v.r.).
2 Bilder

Gemeindebau: Beliebtester Hausbesorger Wiens wohnt im 20. Bezirk

BRIGITTENAU. Bereits zum vierten Mal wurden die beliebtesten Hausbesorger und -betreuer des Gemeindebaus gewählt. Auf Platz eins der 1.348 Hausbesorger landete Manfred Kopp (2.v.l.) aus der Brigittenau, dahinter Monika Souczek (1.v.r., 21. Bezirk) und Michaela Sykora (1.v.l., 22. Bezirk). Eine Vorauswahl der „guten Seelen“ trafen die Mieter. Aus den Favoriten wählte eine Fachjury die Top drei. Vamed-Direktor Gerhard Gucher (2.v.r.) sowie Gemeinderat Kurt Stürzenbecher und Wiener...

  • 28.05.18
Lokales
Dagmar Jenewein mit ihrem Kollegen Norbert Zibar in der hausinternen Bibliothek.
2 Bilder

Dagmar Jenewein: "Soziales Engagement bereitet mir einfach Freude"

Dagmar Jenewein hilft aus Überzeugung. Sie lebt im Bruno-Kreisky-Hof in Hernals. HERNALS. Mitglied im Mieterbeirat, Leiterin der Bibliothek des Bruno-Kreisky-Hofes, Obfrau des Gemeinschaftsgartens, Helferin für die Wiener Gruft – und das alles ehrenamtlich: Das ist Dagmar Jenewein aus Hernals. Sie ist eine von vielen Frauen, die mit ihrem Engagement anderen eine große Hilfe sind. Das ist ihre Geschichte: Dagmar Jenewein kommt aus Tirol. In Innsbruck geboren und aufgewachsen, besuchte sie die...

  • 21.03.18
Lokales
Mieter Franz Lang zeigt die Waschküchen-Lüftung, die von Passanten als Urinal verwendet wird.
2 Bilder

Gemeindebau wird als Mistplatz missbraucht

Vierthalergasse 22-24: Hof, Parkplätze und Spielplatz wird von Fremden illegal genutzt. Die Meidlinger Mieter fordern einen Zaun, der die ungebetenen Gäste aus der Anlage hält. MEIDLING. Spritzen am Spielplatz, Glasscherben am Parkplatz und die Waschküchen-Lüftung wird von Passanten als Urinal genutzt: Darüber ärgern sich die Mieter der Vierthalergasse 24. "Als wir hier in den 1970ern eingezogen sind, war das ein Vorzeigebau in Meidling. Jetzt dienen wir als abschreckendes Beispiel", so...

  • 03.01.18
Lokales
Otto Bauer macht Kunst im Gemeindebau.

Otto Bauer, das Unikat vom Reumannhof

Mieter Otto Bauer hat einen Sperrmüllchristbaum im Gemeindebau gestaltet. MARGARETEN. Es ist ein besonderer Weihnachtsbaum, den Otto Bauer und der Mieterbeirat des Reumannhofes im Advent immer aufstellen. "Wir wollen unseren Mitbewohnern zeigen, wie viel Sperrmüll jedes Jahr bei uns anfällt", sagt Bauer. "Also machen wir einen Sperrmüllchristbaum." Der stößt nicht nur auf Zustimmung. "Manche fragen uns dann, was uns da bloß eingefallen ist und warum wir keinen schönen Baum aufstellen", so...

  • 15.12.17
Lokales
Luft, Licht, Sonne – das sind die Leitlinien, die auch für die neuen Gemeindewohnungen gelten.
2 Bilder

Wien-Favoriten: Spatenstich für erste Gemeindebauten seit 2004

In der Fontanastraße in Oberlaa wurde der Spatenstich für die ersten Gemeindebauten seit dem Jahr 2004. Die Fertigstellung ist für 2019 vorgesehen. FAVORITEN. Bei der Endstation Oberlaa ist der Beginn einer neuen Ära: Neben der Therme Wien entstehen auf den ehemaligen AUA-Gründen die ersten 120 Gemeindewohnungen "reloaded". Vor 13 Jahren wurde der letzte Gemeindebau in Wien errichtet. Diese Erfolgsgeschichte wird jetzt in Favoriten fortgesetzt. In Oberlaa soll ein Prototyp geschaffen...

  • 13.12.17
  • 1
Bauen & Wohnen
Blick auf den Gemeindebau von der Hetzendorfer Straße. Dort wo nun der große Kran steht, befand sich bis vor kurzem der Durchgang
11 Bilder

Umweg im Gemeindebau

Schlöglgasse 17: Der direkte Durchgang zur Hetzendorfer Straße gesperrt. Für die Bewohner bedeutet das einen erheblichen Umweg, für ältere Menschen und Personen mit körperlicher Benachteiligung wird dieser sogar zum Kraftakt. MEIDLING. Grund für die Sperre sind Bauarbeiten am benachbarten Areal des International Business College. Genau dort, wo nun riesige Kräne und schwere Baumaschinen ihre Arbeit verrichten, befand sich bis vor kurzem ein Durchgang auf die Hetzendorfer Straße. Der war...

  • 02.12.17
Lokales
Iljas Jusic vermisst seine Rollstühle. Sie standen am Radabstellplatz im Gemeindebau. Nun sind sie weg.

Gemeindebau Landstraße: Auf einmal waren die Rollstühle verschwunden

Zwei Rollstühle eines behinderten Mannes sind von einen Tag auf den anderen aus einem Gemeindebau verschwunden. War die Hausbetreuung von Wiener Wohnen da? Wurden die Rollstühle gestohlen, wurden sie von Wiener Wohnen entsorgt? Die Aussagen sind widersprüchlich. LANDSTRASSE. Iljas Jusic besitzt zwei Rollstühle. Einen Sportrollstuhl, mit dem der junge Mann Fußball spielt, und einen privaten Rollstuhl – für die Erledigungen des Alltags. Am Freitag, den 17. November, waren die Rollstühle noch da....

  • 22.11.17
Lokales
Mit dem Kübel beim Nachbarn betteln: Seit einer Woche hat eine 80-jährige Dame kein Wasser in ihrer Wohnung im Birkenhof in Favoriten.

Gemeindebau in Favoriten: 80-Jährige seit einer Woche ohne Wasser

Seit einer Woche hat Helga El-Shahat kein Wasser in ihrer Wohnung – nicht einmal für die Klospülung. Mit Kübeln holt die 80-Jährige Wasser von den Nachbarn, um die allernötigste Versorgung abzudecken. Doch zahlreiche Telefonate mit Wiener Wohnen scheinen vergeblich. FAVORITEN. Gestern habe sie sich sogar ausgesperrt. Dabei wollte Frau Helga El-Shahat nur zu ihrem Nachbarn, um sich ein bisschen Wasser für die WC Spülung und als Reserve zu holen. Doch die knapp 80-Jährige ist mittlerweile mit...

  • 10.11.17
  • 7
Lokales
Seit etwa drei Jahren urinieren Unbekannte in die Stiegenhäuser des Gemeindebaus in der Spittelbreitengasse 23, bevorzugt auf die Stiegen 30 bis 32.
4 Bilder

Wien-Meidling: Fasst endlich den Pinkler!

Spittelbreitengasse: Seit Jahren uriniert ein Unbekannter in die Stiegenhäuser. MEIDLING. Alle paar Wochen müssen die Mitarbeiter von Wiener Wohnen verstärkt zum Putzfetzen und Wischmopp greifen. Denn dann hat wieder der unbekannte Pinkler zugeschlagen. Frau K. wohnt in dem Gemeindebau und kennt das Problem, will ihren Namen aber nicht in der Zeitung lesen: "Sonst pinkelt der vielleicht noch auf meine Türmatte, weil er sich ärgert. Man weiß ja nicht, wer das ist." Sie vermutet, wie andere...

  • 28.10.17
Lokales
Enthüllten die Tafel:  Barbara Novak (SPÖ), Michael Ludwig, Adolf Tiller, Helga Sarközi und Sohn Andreas Sarközi. (v.l.).

Ein Gemeindebau für Rudolf Sarközi

Der Döblinger Vorkämpfer für die Rechte der Roma und Sinti in Österreich wurde im Jahr nach seinem Tod geehrt. DÖBLING. 52 Jahre lang hat Rudolf Sarközi im Gemeindebau in der Springsiedelgasse 32 gelebt. Nun, eineinhalb Jahr nach seinem Tod, heißt sein ehemaliger Wohnort Rudolf-Sarközi-Hof. Wie sehr der Vertreter und Kämpfer für seine Volksgruppe, die Roma und Sinti, und Döblinger Bezirksrat für die SPÖ in Wien geschätzt wurde, zeigt sich auch an den Anwesenden bei der Enthüllung der Tafel:...

  • 16.10.17
Lokales
Lajla Asujeva (l.) wohnt seit 2014 im Gemeindebau.
4 Bilder

Porträts aus dem Gemeindebau: Von Rennbahnweg bis Rabenhof

500.000 Wiener leben im Gemeindebau. 23 von ihnen holen die Journalisten Uwe Mauch und Franz Zauner in ihrem neuen Buch vor den Vorhang. WIEN. Nachbarschaft geht nicht immer glatt: So auch im Fall von Lajla Asujeva, die 2014 mit ihrer Familie in einen Gemeindebau an der Eipeldauer Straße in der Donaustadt gezogen ist. Nicht selten ist die tschetschenische Fernsehjournalistin mit Vorurteilen konfrontiert, wenn in der Nähe ein Einbruch oder eine Rauferei passiert ist. Das waren doch sicher die...

  • 03.10.17
  • 2
Lokales
Die Familien Ramic und Zanger von der Nachbarstiege sind verzweifelt: "Für uns ist das wegen der Kinder ein großes Problem."
6 Bilder

Zwei Wochen ohne Gas: Ein Gemeindebau wird kalt gestellt

Zwei Wochen lang sollte in der Redtenbachergasse 22–32 das Gas abgedreht werden. Die Mieter wehrten sich. OTTAKRING. Kein warmes Wasser und ein Herd, der kalt bleibt: Wer das jemals erlebt hat, weiß, wie bitter das ist – gerade für Familien mit Kindern und für ältere Menschen, selbst wenn es nur kurze Zeit andauert. Aber gleich für zwei Wochen? Einfach unvorstellbar. Doch genau das drohte jetzt  in dem großen Gemeindebau in der Redtenbachergasse 22–32 für die Mieter Realität zu werden – und...

  • 15.09.17
  • 1
Lokales
Ein Denkmal für den Gemeindebau: Friedrich Liechtenstein drehte in sein neues Video in Wien.
2 Bilder

Supergeil: Friedrich Liechtenstein setzt dem Wiener Gemeindebau ein Denkmal

Plötzlich war er da und wurde zum Internetphänomen: Der ältere Herr mit der rauchigen Stimme und dem grauen Bart, der in einem Werbevideo für die Supermarktkette Edeka alles mögliche "supergeil" findet. Es dauerte nicht lange, und das Internet erklärte Friedrich Liechtenstein selbst für geil. Bald gibt es ein neues Video aus Wien. WIEN. Friedrich Liechtenstein findet die Wiener Gemeindebauten "supergeil". Deswegen hat der 61-Jährige nun den hiesigen Sozialbauten ein Denkmal mit einem Lied...

  • 17.07.17
Lokales
Die junge Waldohreule wurde in einem Gemeindebau in Favoriten entdeckt.
4 Bilder

Babyeule in Favoritner Gemeindebau gefunden

Passanten staunten nicht schlecht, als sie im 10. Bezirk über eine junge Eule stolperten. Das Tier wurde von Polizisten zum Wiener Tierschutzverein gebracht. FAVORITEN. In Wien werden immer wieder junge Wildtiere aufgelesen. Diesmal war es zwar kein Fuchs, dennoch ist es sehr flauschig: Ein Waldohreulenbaby wurde von Passanten in einem Gemeindebau in Favoriten von Passanten entdeckt und beehrt derzeit den Wiener Tierschutzverein (WTV). Die zu Hilfe gerufenen Beamten der Polizeiinspektion...

  • 02.05.17
  • 1
Lokales
Der Gemeindebau: Zentrales Element der Wiener Baugeschichte.

Gemeindebau: Neue Ausstellung im Bezirksmuseum

Ab 26. April geht's um die Gemeindebauten am Neubau, im Zentrum steht die Gestaltung der Portale. NEUBAU. Der Gemeindebau gehört zu Wien wie die Donau. Das Bezirksmuseum Neubau in der Stiftgasse 8 widmet dem sozialen Wohnbau eine Ausstellung, die am Mittwoch, den 26. April, um 19 Uhr eröffnet wird. Dabei werden nicht nur Bauten vorgestellt, es wird auch nach persönlichen "Gemeindebau-Geschichten" gesucht: Einfach ein Foto und eine kleine Geschichte darüber, was den Platz besonders macht, per...

  • 02.05.17
Lokales
In die Jahre gekommen sind die Gemeindebauten: Jetzt wird saniert, so auch der Hubert-Feilnreiter-Hof in der Magdalenenstraße.

Magdalenenstraße: Gemeindebauten werden umfassend saniert

Die Gemeindebauten kommen in die Jahre, in Mariahilf wird derzeit saniert. MARIAHILF. Jeder neunte Mariahilfer wohnt in einer städtischen Wohnhausanlage. Die meisten ließ die Stadt nach 1945 errichten. Diese Bauten sind inzwischen ins Alter gekommen – daher werden in der Magdalenenstraße 3–7 und 9 jetzt notwendige Verbesserungen in Angriff genommen. Die benachbarten Wohnhausanlagen werden thermisch-energetisch saniert, die Hausfassade sowie die Wohnungswände werden gedämmt. Außerdem werden...

  • 03.04.17
Lokales
Die Rollatoren können im Gemeindebau einfach draußen bleiben. Eine Anmeldung genügt.

Rollatoren-Parkplätze im Gemeindebau sind begehrt

Schon 150 Anträge wurden genehmigt, etwa 150 weitere sind im Moment in Bearbeitung. WIEN. Es scheint etwas zu sein, auf das die Seniorinnen und Senioren in den Wiener Gemeindebauten schon gewartet haben: Stellplätze, auf denen sie ihre Gehhilfen außerhalb der Wohnung abstellen können - denn vor allen in den älteren Gemeindebauten ist der Zugang in die eigenen vier Wände nicht immer barrierefrei, und den Rollator über Stufen zu zerren mühsam bis unmöglich. In der Vergangenheit war es zu...

  • 29.03.17
Bauen & Wohnen
So lässt es sich in etwa zwei Jahren in Favoriten in der Fontanastraße wohnen.
10 Bilder

Ausgezeichneter Gemeindebau für Favoriten

Im Wiener Wohnen Service-Center kann man den zukünftigen Bau in der Fontanastraße bis 29. Juli 2016 besichtigen. Der Entwurf wurde von einer Jury im Rahmen eines Architekturbewerbs auserkoren. Bereits in etwas mehr als zwei Jahren sollen die ersten Bewohner in den neuen Gemeindebau in die Fontanastraße 1 ziehen. Es ist der erste Gemeindebau seit Jahren und wird unter dem Namen "Gemeindewohnungen Neu" erichtet. Insgesamt sollen in den nächsten fünf Jahren in Wien 4.000 Gemeindewohnungen...

  • 07.07.16
  • 1
  • 1
  • 2