Alles zum Thema Genossenschaftsjagd

Beiträge zum Thema Genossenschaftsjagd

Lokales
Martin Apfelthaler, Daniel Trisko, Rudolf Polt, Erwin Trisko, Josef Wenzl, Gerhard Trisko, Wilhelm Trisko, Johann Fürnsinn und Franz Müller.

Genossenschaftsjagd in Gopprechts an neue Jagdpächter vergeben

GOPPRECHTS (red). Der Jagdausschuss einer Jagdgenossenschaft hat die Interessen sämtlicher land- und forstwirtschaftlicher Grundeigentümer zu vertreten. Dazu gehört auch die Vergabe der Jagd an geeignete Jagdpächter. In der Katastralgemeinde Gopprechts der Gemeinde Litschau, kam es nun zu einer Neuvergabe an die Jagdgesellschaft bestehend aus Josef Wenzl, Wilhelm Trisko und Erwin Trisko. "Es handelt sich bei den Jagdpächtern um erfahrene Jäger, die örtlich ansässig und jederzeit ansprechbar...

  • 03.05.19
Lokales
Nahe der Wörgler Sprungschanze fanden die Jäger gerade erst diesen Monat wieder ein von Hunden gerissenes Reh.
2 Bilder

Halter missachten Leinenpflicht
Immer wieder reißen freilaufende Hunde in Wörgl Rehe

Immer wieder finden die Waidleute von freilaufenden Hunden gerissene Rehe im Wörgler Jagdgebiet. Sie appellieren eindringlich an die Halter: "Hunde im Wald, Flur und Feld an die Leine!" Der Auftrag zum Abschuss wurde erteilt! WÖRGL (nos). Im schneereichen Winter 2018/19 kam das Wild nur mit hohem Energieaufwand zu den Fütterungsstellen, besondere Ruhe war nötig, die Tiere hatten kaum Chance und Energie zu fliehen, wenn sie aufgescheucht wurden. "Dem Wörgler Wild wurde es besonders schwer...

  • 16.04.19
Lokales
Ein gutes Team: Bezirksjägermeister Hermann Siess aus Strengen (li.) und sein Stellvertreter Rudolf Kathrein aus Galtür.
2 Bilder

Bezirkstrophäenschau am 30./31. März
St. Anton am Arlberg: Trophäen werden präsentiert

BEZIRK/ST. ANTON. Bezirksjägermeister (BJM) Hermann Siess spricht über die aktuellen Jagd-Zahlen im Bezirk Landeck. Pflichttrophäenschau Am 30. und 31. März 2019 hält die Jägerschaft des Bezirkes Landeck die gesetzlich vorgeschriebene Pflichttrophäenschau ab. Im Rahmen dieser Veranstaltung müssen alle Trophäen aus dem Jahr 2018 die im Zuge der Jagdausübung, aber auch durch Fallwild (Straßenopfer, Abgang durch Krankheit oder Lawinen und dgl.) aus den Jagdrevieren entnommen wurden, vorgelegt...

  • 26.03.19
Lokales

Grundbesitzer fordern Jäger zu mehr Hege auf

St. Georgen am Walde. Der Jagdausschuß in St. Georgen bietet erstmals die Genossenschaftsjagd von ca. 4500 Hektar auch außenstehenden Jägern zur Pacht an. Mit Inseraten in ober- und niederösterreichischen Printmedien werden Interessierte aufgefordert ein Angebot zu legen. „Es geht uns in keinem Falle um eine Erhöhung des Jagdzinses, uns ist nur wichtig, dass unsere Anliegen wie natürliche Waldverjüngung und konsequente Bejagung des Schalenwildes sprich Reh- und Schwarzwild ernst genommen...

  • 26.11.13
  •  1