Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Gerald Vogel ist nach zwei Schlaganfällen auf Hilfe von Ehefrau und Freunden angewiesen.
1 2

Wir helfen
Geralds Kampf zurück ins Leben

Nach zwei Schlaganfällen ist der 52-Jährige auf Hilfe von Ehefrau und Freunden angewiesen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gerald Vogel (52) ist gefangen in einer Umgebung, in der eigentlich Sport und Unterhaltung angesagt sind. Am Semmering, mit Blick auf den Zauberberg, kann er sich seit rund drei Jahren an nichts mehr erfreuen. Nach zwei Schlaganfällen wurde sein Zuhause im ersten Stock des letzten Hauses vor der steirischen Grenze zum unüberwindbaren Hindernis. Nur mit Hilfe und großer...

  • Niederösterreich
  • Peter Zezula
Laut einer Untersuchung der BOKU Wien wirft ein durchschnittlicher Haushalt jährlich genussfähige Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro in den Mistkübel.
1 5 2

30.000 Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Niederösterreich jährlich im Müll

Mit erschreckenden Zahlen zur "Wegwerfgesellschaft" in unserem Land ließen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Caritas-Präsident Michael Landau aufhorchen. Im Zusammenschluss von Land, Bauern und Caritas wolle man wichtige Schritte hin zur "Verantwortungsgesellschaft" setzen. "Lebensmittel gehören in den Magen, nicht in den Müll“, fasste Michael Landau die Mission der Zusammenarbeit zwischen Land Niederösterreich, NÖ Bauern und Caritas zusammen. Regionales und saisonales Gemüse für...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Anzeige
Gynomed Linz – das Institut für medikamentösen Schwangerschaftsabbruch.
2

Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Gynomed Linz gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch. Laut österreichischem Gesetz ist grundsätzlich jede Frau berechtigt, bis zum Ende des dritten Schwangerschaftsmonats einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lassen. Die Frau entscheidet alleine. Gesetzliches zum Schwangerschaftsabbruch Andere Personen haben kein Mitbestimmungsrecht. Andere Regelungen, wie zum Beispiel eine vorgeschriebene Wartezeit, zwingende Beratungsgespräche in...

  • Linz
  • Gynomed Linz
Hündin Lola, Chrstoph Strenn mit Gattin Katrin und Sohn Paul.

"Möchte nur gesund sein"

Spielertrainer Christoph Strenn über Isolation, Hochzeit und den einzigen Wunsch ans Christkind. ABSDORF / KORNEUBURG. "Ich geh mal den Paul wickeln", sagt Christoph Strenn, der seinen Sohn im Arm hält und sich für kurze Zeit entschuldigt. Gattin Katrin kredenzt in der Zwischenzeit Kaffee und erzählt, wie es sich anfühlt, dass ihr Mann wieder daheim ist. Achteinhalb Wochen hat der 31-jährige Justizwachebeamte Christoph Strenn in Isolation verbracht. Wie die Bezirksblätter berichtet haben,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Familientherapien können dabei helfen, eine Krise zu beseitigen.

Therapie gegen die Familienkrise

Die Familientherapie etabliert sich immer mehr als Praktik zur Problemlösung. Bei der Familientherapie handelt es sich um eine Abwandlung der Psychotherapie, die sich, anders als die klassische Variante, nicht auf eine Einzelperson, sondern auf die Familie als Ganzes fokussiert. Typische Anwendungsgebiete sind disfunktionale Familien, familiäre Gewalt und Krisen nach einer Scheidung oder einem Todesfall. Subtile Probleme Der Siegeszug der Familientherapie zeigt auch ein gewachsenes...

  • Michael Leitner
Volkshilfe Bezirksstellenleiterin Gaby Führhauer, STR Bernadette Wittmann und GR Angelika Bruny.

Schulbeginn mit knappen Budget

Hefte, Stifte, Schultaschen und Co müssen zu Beginn des Schuljahres besorgt werden. Das stellt für manche Familien, deren Budget generell kapp ist, eine große Belastung dar. "Nicht selten belaufen sich die Ausgaben zu Schulbeginn auf bis zu 300 Euro. Da ist schnell einmal das Geldbörsel im Spetember leer, vor allem bei alleinerziehenden Müttern und Vätern. Ich finde des großartig, dass auch in Korneuburg seitens der Volkshilfe Unterstützung angeboten wird", freut sich Bildungsstadträtin...

  • Korneuburg
  • Karina Seidl-Deubner
Anzeige
Foto von Badewanneneinstieg MagicBad
1

ELSNER Pflege – Zusammenarbeit Magic Bad

Als Spezialist in der 24-Stunden-Betreuung sind wir bemüht im Sinne unserer Klienten Kooperationspartner zu finden, die den Pflegebedürftigen den Alltag erleichtern. So sind wir aufgrund zahlreicher positiver Rückmeldungen von bestehenden Kunden auf Magic Bad aufmerksam geworden. Im Bereich der 24-Stunden-Betreuung ist eine barrierearme Gestaltung des Badezimmers unumgänglich und bietet eine erhebliche Erleichterung für die Betroffenen und deren Betreuungskraft. Aus dem Interesse an dem...

  • Amstetten
  • ELSNER Pflege Wien Niederösterreich Burgenland
(v.l.n.r.): GF Dr. Christian Milota (NÖ Landesakademie), Mag.ª Elisabeth Weber-Schigutt (AKUTteam NÖ), Mag.a Dr.in Veronika Gmeiner (Leitung AKUTteam NÖ), Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz, Mag.a Elisabeth Tscherne (AKUTteam NÖ)

AKUTteam NÖ auch bei aktuellem Hochwasser in erhöhter Bereitschaft

250 Einsätze im ersten Halbjahr geleistet St. Pölten (20.05.2014) Das AKUTteam NÖ zog im Rahmen eines Arbeits-gespräches bei der zuständigen Landesrätin, Mag.a Barbara Schwarz, Bilanz über ihre Einsätze im ersten Halbjahr 2014. So stand das Team bereits 250 Mal im Einsatz und leistete professionelle Hilfe und Unterstützung in psychischen Notlagen. Auch bei dem Hochwasser vor wenigen Tagen stand die Mannschaft um Mag.a Dr.in Veronika Gmeiner rund um die Uhr in Bereitschaft. So waren vor allem...

  • Amstetten
  • NÖ Landesakademie

Hilfswerk Korneuburg feiert 35. Geburtstag sowie 10 Jahre Besuchsdienst

Auf 35 Jahre „Dienst am Nächsten“ darf das Hilfswerk Korneuburg zurück blicken: Die größte Sozialorganisation im Gebiet Korneuburg feiert heuer ihren 35. Geburtstag. Das Jubiläum wurde mit einem gebührenden Fest und zahlreichen Ehrengästen im Festsaal des Rathauses Korneuburg gefeiert. Im Mittelpunkt stand die Zusammenarbeit mit den im Einzugsgebiet des Hilfswerk liegenden 8 Gemeinden unter dem Titel „Die Bürgermeister und das Hilfswerk Korneuburg“. NRAbg. Bürgermeister Dorothea...

  • Korneuburg
  • Karina Seidl-Deubner
Anzeige
GR Heribert Prokop, Abg.z.NR Präsident Volkshilfe NÖ Ewald Sacher, PDL Silvia Gramang-Haring, BezLtg Kitzelberger, RegVereinsvorsitzender Berndorf Herbert Dorner,  Mag.(FH) Gregor Tomschizek, RL Andreas Reither

Volkshilfe NÖ startet Pflegegeld-Kampagne

Unter dem Motto „Mut zur Hilfe: Wegschauen ist feig!“ startete die Volkshilfe Niederösterreich ihre Kampagne mit dem Thema Pflegegeld mit einer Pflegegeld-Enquete in Wr.Neustadt. Mit weiteren Pflegegeld-Enqueten in allen Regionen Niederösterreichs, Vorträgen in Gemeinden, der Infoseite www.pflegegeld.at und Sprechstunden der geschulten Pflegegeld-ExpertInnen der Volkshilfe NÖ soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass es in Niederösterreich viele Menschen gibt, die Hilfe benötigen, sie jedoch...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich
Farbige 3D Planung
2 1 2

Ideen zur Kombination Schlafzimmer und Badezimmer

In der heutigen Zeit steht das Entspannen und Erholen in den eigen 4 Wänden an erster Stelle. Daher änderen sich auch unsere Raumkonzepte. Niemand versteckt sich heutzutage im Badezimmer um kurz zu Duschen. Man will nach Hause kommen nach einem stressigen Tag und ein schönes, entspannendes Bad nehmen und die Aussicht ins Grüne genießen. Der Raum gewinnt dadurch natürlich an Größe und wird auch vom Design interessanter gestaltet. Viele Berufstätige schätzen es, die oft kurze...

  • Klosterneuburg
  • Franziska Fuchs
6

"Strike" sucht ein Zuhause

Eine Aufruf an die Tierfreunde unter euch. Mich hat gerade die Mail einer Leserin mit folgendem Inhalt erreicht: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx „Strike“ ist ein 13-jähriger Schäferrüde, er ist kastriert, bleibt brav alleine, fährt im Auto mit und ist zu seinen Menschen total verschmust und anhänglich. Er geht noch gerne spazieren und spielt auch noch ganz gerne. Leider ist sein Frauchen im Pflegeheim verstorben und die Verwandten haben ihn im Tierheim abgegeben weil sie „mit einem alten Hund...

  • Amstetten
  • Markus Leshem
16

Ein Aufruf an die Menschlichkeit

Bitte ÖBB! Laßt bei dieser Kälte über Nacht die Bahnhöfe offen. Im Anschluss lesen Sie eine Aussendung freiwilliger Helfer: "Wir sind eine Initative, die sich spontan auf Social Media Channels, allen voran Facebook, gebildet hat, und deren Forderung es ist, in der aktuellen Kältewelle die Hallen der Bahnhöfe der ÖBB in Wien und anderen österreichischen Städten für obdachlose Mitmenschen zu öffnen. Durch die aktuelle Kältewelle sind Menschen ohne Wohnmöglichkeiten akut gefährdet und die...

  • Amstetten
  • Markus Leshem

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.