Hitze

Beiträge zum Thema Hitze

Lokales

Hitze in der Stadt Baummord
Mehr Bäume gefällt als neu gepflanzt

Wien ist bei Bepflanzungen einiges schuldig Was Stadt dagegen unternehmen will Kronen Zeitung 23 Aug 2019 Die große Hitze ist bald vorbei – aber sie kommt wieder. Nicht einmal mehr die FPÖ kann den Klimawandel leugnen, wichtige Unterstützer im Kampf gegen die Wüstentemperaturen sind die Bäume. Aber die Stadt Wien ist bei den Nachpflanzungen noch einiges schuldig. 4000 Stück sind aktuell in der Pipeline . . . Die Stadtgärtner haben 480.000 Bäume in ihrer Verwaltung, 50 Prozent der Fläche...

  • 24.08.19
Politik
Hitze in der Innenstadt, kühler am Stadtrand: Die AK widmet sich dem Thema mit einer detaillierten Analyse und schlägt Maßnahmen für Wien vor.

AK-Analyse
Hitze in der Stadt - Details und Unterschiede in den Bezirken

Im Kampf gegen die Hitze: Die AK analysiert anhand der Wiener Bezirke, wie Strategien für die Stadt aussehen könnten.  WIEN. Ende August – die Hitze hatte Wien den Sommer über voll im Griff und auch in den kommenden Tagen knackt das Thermometer wieder die 30-Grad Marke. Das Wochenende wird heiß. In keinem Jahr zuvor war das Thema Hitze in der Stadt so präsent wie in diesem Jahr. Die Stadt Wien hat fast täglich neue Maßnahmen präsentiert und auch im bevorstehenden Nationalratswahlkampf sind...

  • 22.08.19
  •  1
Lokales
Stadtbäume haben ihre eigenen Töpfe und sind gerade in engen Gassen ideal.

Bäume und Fassadenbegrünung
Lokale Agenda sucht Ideen gegen die Hitze in der City

Seit einem Jahr arbeitet die Agendagruppe "Sommerfrische" an Maßnahmen gegen die drückende Hitze. Jetzt zeigen sie, was bis jetzt erreicht und erdacht wurde. INNERE STADT. Seit etwa einem Jahr ist die Lokale Agenda auch in der Inneren Stadt vertreten. Zusammen mit Bewohnern werden in einzelnen Agendagruppen alltägliche Probleme und andere Anliegen in Angriff genommen. Schnell stellte sich heraus, dass man in der Inneren Stadt vor allem mit der Hitze zu kämpfen hat. Genau mit diesem...

  • 06.08.19
  •  2
Lokales
Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl beim Testen des umgebauten Hydranten

Phorusgasse
Ein Hydrant wird zum Wasserspender

Die Wieden hat ihren ersten zum Brunnen umgebauten Hydranten bekommen. WIEDEN. Bei heißen Temperaturen ist ausreichend Wasser trinken sowohl für Menschen als auch für vierbeinige Begleiter besonders wichtig. Die umgebauten Hydranten hätten einen weiteren Vorteil: Viele Anrainer engagieren sich beim Garteln und kümmern sich um die Baumscheiben im Bezirk. Abkühlung für alleAuf der Wieden wurde von der MA 31 – Wiener Wasser – ein Hydrant mit einer Armatur ausgestattet, sodass dieser als...

  • 06.08.19
  •  1
Lokales
Aktionstag Max-Winter-Platz: Daniel (7) konnte sich gleich doppelt abkühlen – im Planschbecken und mit einem Eis. Auch Baby Philip und Mama Judith waren bei der Infoveranstaltung mit Stadträtin Kathrin Gaal (r.)
3 Bilder

Stadträtin Gaal informiert im 2. Bezirk
Tipps für Abkühlung im Alltag von GB*-Experten

LEOPOLDSTADT. Diesen Sommer ist es in der Stadt besonders heiß. Auch in der Nacht kühlt es aufgrund der aufgeheizten Betonflächen nicht ausreichend ab. Aus diesem Anlass fand ein besonderer Aktionstag der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im GB*-Büro am Max-Winter-Platz 23 statt. Besucher erhielten Tipps zur Abkühlung von Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und Experten der Gebietsbetreuung. „Mit Initiativen – wie zum Beispiel ,Garteln ums Eck‘, dem Begrünen von Baumscheiben – können die...

  • 30.07.19
  •  2
Lokales
Uli Sima testet höchstpersönlich die neue Sprühnebeldusche

Entwickelt von Wiener Wasser
Sprühnebeldusche auf Hydranten zur Abkühlung

Eine echte Innovation zum Abkühlen an heißen Tagen haben die findigen Experten von Wiener Wasser (MA 31) entwickelt: Eine Sprühnebeldusche, die sich auf die Hydranten der Stadt montieren lässt. WIEN. Der Prototyp ist aus Edelstahl, drei Meter hoch und wird aktuell getestet. 34 feine Wasserdüsen sorgen für angenehme Abkühlung. Ab August soll der Prototyp fertig getestet sein und im Anschluss noch diesen Sommer auf zahlreiche Hydranten aufgesetzt werden. Neben der Kühlung aufgeheizter...

  • 19.07.19
Lokales
Lüftungskiemen und Sonnenschutzfolien kühlen Niederflurstraßenbahnen um bis zu vier Grad

Wiener Linien gegen die Hitze
Straßenbahnen werden „cooler“

Lüftungskiemen und Sonnenschutzfolien kühlen Niederflurstraßenbahnen um bis zu vier Grad - Öffis sind im Sommer jetzt besonders kühl unterwegs. WIEN. Damit die Fahrgäste auch bei Hitze gut durch die Stadt kommen, setzen die Wiener Linien zahlreiche Maßnahmen. Nicht nur die U6 wird bis 2020 komplett klimatisiert, auch die Straßenbahnen werden „cooler“. Sonnenschutzfolien und Lüftungskiemen an den älteren Niederflurstraßenbahnen (ULF) schaffen ab sofort bis zu vier Grad Abkühlung in den...

  • 08.07.19
Gesundheit
Im Schatten macht der Sommer besonders viel Spaß.

Belastende Temperaturen
Worauf Senioren in der Hitze achten müssen

Die Hitze macht allen zu schaffen. Senioren sollten aber ganz besonders aufpassen. Wichtig ist es, sich an die Grundlagen zu halten und mit dem behandelnden Arzt die Medikation zu besprechen. ÖSTERREICH (mjl). Temperaturen um die 35 Grad sind auch in Österreich zuletzt keine Seltenheit gewesen. Während wohl fast jeder Mensch manchmal über die Hitze klagt, ist sie für Senioren eine besonders große Herausforderung. Die klassischen Tipps für heiße Tage sind für diese Altersgruppe...

  • 04.07.19
  •  3
Lokales
Jetzt ist der Hund in besten Händen - und die gehören nicht seinem verantwortungslosen Besitzer
2 Bilder

Polizei als Tierretter in der Not
Hund aus brühend heißem Fahrzeug gerettet

Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt wurden zu einem tie- rischen Einsatz gerufen. DONAUSTADT. Es ist nicht zu glauben, wie verantwortungslos manche Menschen mit den Lebewesen umgehen, die ihnen ihr absolutes Vertrauen schenken. Im 22. Bezirk konnte ein Hund gerade noch vor einem qualvollen Tod gerettet werden. Passanten entdeckten das Tier in einem PKW, der in der prallen Sonne abgestellt war, wobei lediglich die vorderen Fenster wenige Zentimeter geöffnet waren. Bei einer...

  • 02.07.19
  •  1
  •  2
Lokales
Viele Gemeindebauten haben Markisen an Balkonen. Die Mieter dürfen selbst nachrüsten, doch ohne die Fassade zu beschädigen!

Sommer im Gemeindebau
Wiener Wohnen verbietet Klimaanlagen?

Die unerträglichen Temperaturen der vergangenen Woche erhitzten auch die Wiener Gemüter. Grund dafür war und ist das Verbot für Rollmarkisen oder eingebaute Klimaanlagen in Gemeindebauten. WIEN. In Wien gibt es rund 2.000 Gemeindebauten in welchen mittlerweile an die 500.000 Menschen wohnen. So unterschiedlich die Bewohner darin sein mögen, in Kultur, Herkunft oder Alter, so sehr verbindet sie derzeit nur ein Gedanke: der Wunsch nach Abkühlung. Bei 36 Grad Spitzentemperatur in der Stadt...

  • 02.07.19
Lokales
Orang-Utans sind wie alle Menschenaffen wasserscheu. Sie baden nicht, um sich abzukühlen, aber mit Wasser spielen, bereitet ihnen viel Vergnügen
4 Bilder

Tiergarten Schönbrunn
Hitzetipps der Orang-Utans

Die Hitzewelle naht, doch die Orang-Utans im Tiergarten Schönbrunn lässt das im wahrsten Sinne des Wortes kalt. HIETZING. An heißen Tagen spielen Sol, Mota und Vladimir gerne mit Wasser. Das ist für das Trio Abkühlung und Beschäftigung zugleich. „Orang-Utans sind wie alle Menschenaffen wasserscheu. Sie baden nicht, um sich abzukühlen, aber mit Wasser spielen, bereitet ihnen viel Vergnügen“, erzählt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Dazu bekommen die Orang-Utans eine kleine, robuste...

  • 25.06.19
  •  1
Lokales
Besonders bei Kindern sind die Wasserspiele am Wallensteinplatz beliebt und sorgen für Spaß und Abkühlung.

Kampf gegen die Hitze
Diese Orte bieten Abkühlung in der Brigittenau

Donaupromenade oder Allerheiligenpark: Die bz ist den coolsten Stellen der Brigittenau auf der Spur. BRIGITTENAU. Die erste Hitzewelle ist bereits vorüber. Glaubt man dem Wetterbericht, werden die Temperaturen aber den ganzen Sommer hoch bleiben. Doch macht die Hitze nicht nur matt, sie kann auch negative Folgen für die Gesundheit haben. Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme sind vergleichsweise leichtere Auswirkungen von 30 Grad Celsius und mehr. Um sowohl gesundheitlich fit als auch...

  • 18.06.19
  •  3
Lokales
Im hinteren Teil des Schönbornparks werden nun zwei Bäume gepflanzt. Damit soll die Schaukel auch zu Mittag im Schatten stehen.

Schönbornpark
Zwei neue Bäume für genug Schatten

Statt der Versetzung der Kinderschaukel werden nun Bäume gepflanzt. Bislang verschaffte ein größerer Baum der Kinderschaukel im Schönbornpark genügend Schatten. Dieser wurde jedoch aufgrund seines Alters entfernt und hinterlässt seither eine Sonnenlücke, durch die die Sonne vor allem in den Mittagsstunden auf das Spielgerät strahlt. Um die weitere Benutzung der Schaukel für die Kinder auch in den Sommermonaten zu gewährleisten, forderten Anrainer deren Versetzung (die bz berichtete)....

  • 17.06.19
Lokales
Von Freitag, 14. Juni, bis Sonntag, 16. Juni, öffnet das Rote Kreuz wieder sein Cooling Center im Shopping Center Nord.
4 Bilder

Hilfe gegen Hitze
Kostenloses Cooling Center im Shopping Center Nord öffnet wieder

Bis zu 38 Grad werden für das kommende Wochenende vorhergesagt. Um Abkühlung zu finden, öffnet das Rote Kreuz wieder das Cooling Center im SCN. FLORIDSDORF. Sie träumen davon, den heißen Temperaturen zumindest für ein paar Stunden entfliehen zu können, haben jedoch keine Klimaanlage? Dann ist das Cooling Center im SCN genau der richtige Platz für Sie! Dabei handelt es sich um einen klimatisierten, ruhigen Raum, in dem sich Personen für ein paar Stunden vom Hitzestress erholen können....

  • 13.06.19
Lokales
Die Agenda Wieden "Begegnung im Freihausviertel" mit Bezirkschefin Lea Halbwidl (Dritte v. l.).

Agenda Wieden
Mit Fassadenbegrünung der Hitze den Kampf ansagen

Die Wieden will der Hitze in der Stadt den Kampf ansagen und informiert über Möglichkeiten zur Begrünung. WIEDEN. Um den Bezirk grüner zu gestalten und gleichzeitig etwas für das Klima zu tun, sind Fassadenbegrünungen eine gute Möglichkeit. Stadtklima verbessern Die Agenda-Gruppe "Begegnung im Freihausviertel" lud gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) Geschäftstreibende zum kostenlosen Beratungstermin. Experten der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer gaben Tipps,...

  • 12.06.19
Lokales
Hitze in der Stadt: Was man bei Temperaturen über 30 Grad für Mensch und Tier beachten sollte.

Hitze in der Stadt
Abkühlung gesucht? Die besten Tipps für Mensch und Tier

Wenn es draußen wie drinnen einfach nur heiß ist und die Nächte kaum Abkühlung bringen, leiden die Bewohner der Stadt. Die besten Tipps, um die erste Hitzewelle des Jahres zu überstehen, finden Sie hier. WIEN. In den kommenden Tagen, so weit die Wetterprognosen reichen, wird es täglich heißer. Am Samstag steht der heißeste Tag mit bis zu 37 Grad bevor. Das macht auch einem gesunden Körper ordentlich zu schaffen, vor allem dann, wenn man die Tage nicht im kühlen Nass am Land verbringen kann,...

  • 11.06.19
Gesundheit
Wenn es richtig heiß wird, geht die Arbeit recht schwer von der Hand.

Gutes Klima an heißen Tagen

Wie man Klimaanlagen richtig einsetzt um nicht krank zu werden. ÖSTERREICH (mak). Wenn es im Sommer brütend heiß ist, kann ein langer Arbeitstag in Büro, Geschäft oder Werkstatt ganz schön anstrengend werden. Klimaanlagen schaffen Abhilfe, sind aber nicht frei von unerwünschten Nebenwirkungen. So entziehen sie der Raumluft etwa Feuchtigkeit entziehen. Das trocknet die Nasenschleimhäute aus, was Krankheitserregern das Eindringen in den Körper erleichtert. Besonders schlecht gewartete Geräte...

  • 04.06.19
Lokales
Die Bezirksrätinnen Karin Lenz und Susanne Chirkov (v.l.) setzen sich für mehr Grün am Maria-Restituta-Platz ein.

Antrag auf Fassadenbegrünung
Hilfe gegen Hitze in der Brigittenau

Vertikale Begrünung soll mehr Lebensqualität bringen, Anträge von FPÖ und Grünen wurden eingebracht. BRIGITTENAU. Nach dem Hitzesommer 2018 wurde der Ruf nach Abkühlung und mehr Lebensqualität im 20. Bezirk immer lauter. Es gibt mehrere Möglichkeiten diesem Wunsch nachzugehen: Sie reichen von Begrünungen von Fassaden, Innenhöfen oder Dachgärten über mehr Baumpflanzungen bis hin zu Trinkbrunnen, Wasserspielen, Nebelduschen sowie Wasserfontänen. Bislang findet man die einzige Fassadenbegrünung...

  • 03.06.19
Lokales
Karl Schwing, Bezirksvorsteher-Stellvertreter, vor dem Wachzimmer. In der Einfahrt stehen die Mülltonnen des Marktes.

Hitze, Enge und Gestank
Der Polizei stinkt’s am Meiselmarkt

Es passiert äußerst selten, dass sich die Bezirksparteien in Rudolfsheim einstimmig zu einem Antrag bekennen. Dann muss ein Problem schon so offensichtlich sein, dass es sich auch nicht für politische Spielchen eignet. Bei der vergangenen Bezirksvertretungssitzung wurde einer Resolution der FPÖ einstimmig zugestimmt. Die Polizeiinspektion in der Wurmsergasse hat nämlich drei Probleme, die in Kombination eine nahezu unerträgliche Situation ergeben. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Erstens: Zu wenig...

  • 24.04.19
Lokales
Ab August wird die Zieglergasse umgebaut. Das Ziel: die gefühlte Temperatur dort um rund fünf Grad senken.
3 Bilder

Umbau für "kühle Meile" startet im August 2019
In der Zieglergasse sagt man der Hitze den Kampf an

Die Zieglergasse wird zur kühlen Meile: Mit mehr Grün, mehr Wasser und mehr Schatten will man am Neubau künftig den sommerlichen Hitzetagen trotzen. NEUBAU. Cool, cooler, Zieglergasse: Das gilt künftig für den Abschnitt zwischen Mariahilfer und Lerchenfelder Straße. Auf rund einem Kilometer Länge setzen Bezirk und MA 28 (Straßenbau) die erste so genannte "klimaangepasste Straße Wiens" um. Was das heißt? Von August bis Dezember 2019 wird umgebaut und begrünt, im Vorfeld durften dazu auch...

  • 12.04.19
Lokales

Natürlich Kühlen

Kann Begrünung die Hitze in der Stadt erträglicher machen? Mittwoch, 26. September 2018, 18 Uhr VHS Urania, Terrassensaal, Uraniastraße 1, 1010 Wien Der vergangene Sommer hat verdeutlicht, dass die Überhitzung der Stadt ein Thema ist, dem wir uns rasch widmen müssen. Jede einzelne Person kann etwas tun und aktiv werden gegen die Hitze in der Stadt. In Wien gibt es best practice und viele weitere noch ungenutzte Möglichkeiten! Im Rahmen der Agenda Innere Stadt wollen wir über lokale...

  • 21.09.18
Lokales
Solange in der Strozzigasse kein Baum gepflanzt wird, sorgt Alexander Spritzendorfer persönlich für Beschattung.
2 Bilder

Blätterwald statt nur Beton in der Josefstadt

Nach der langen Hitzeperiode und den Tropennächten wird im Bezirk der Wunsch nach Baumpflanzungen laut. JOSEFSTADT. "Die Josefstadt ist der Bezirk mit den wenigsten Grünflächen. Das rächt sich in diesem Sommer mit der längsten Hitzeperiode, die es je gab", sagt Bezirksvize Alexander Spritzendorfer (Grüne). An mehreren Orten im Bezirk würde er gerne Bäume pflanzen: "Die Menschen im Bezirk fordern Beschattung – nicht durch den Geheimdienst, sondern durch Bäume", erklärt er beim Lokalaugenschein...

  • 27.08.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.