Karl Ramsmaier

Beiträge zum Thema Karl Ramsmaier

30 Jahre gegen das Vergessen
Karl Ramsmaier seit 30 Jahren Vorsitzender des Mauthausen Komitees Steyr

Im September 1990 übernahm Karl Ramsmaier für ein Jahr den Vorsitz des Mauthausen Komitees Steyr. Aus dem einen Jahr sind inzwischen 30 Jahre geworden. STEYR. In dieser Zeit sind viele Projekte verwirklicht worden und das Komitee entwickelte sich zu einer weit über die Stadt Steyr hinaus anerkannten und geschätzten Gedenkinitiative. „Viele Projekte konnten nur mit der notwendigen Hartnäckigkeit durchgesetzt werden“, sagt Ramsmaier. 1993 war er Mitautor des Buches „Vergessene Spuren“, in dem...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
103

Symbolische Kranzniederlegung
75 Jahre Befreiung KZ-Nebenlager Steyr-Münichholz

Vor 75 Jahren – am 5.Mai 1945 - befreiten amerikanische Truppen das KZ-Nebenlager Steyr-Münichholz. In dem Lager wurden bis zu 3000 Menschen gefangen gehalten, von den Todesopfern sind bisher 226 namentlich bekannt. STEYR. Die diesjährige Befreiungsfeier, die unter dem Motto „Menschlichkeit ohne Grenzen“ gestanden wäre, musste wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Das Mauthausen Komitee Steyr und andere Organisationen legten am 11.Mai 2020 exakt zur selben Zeit, zu der sonst immer die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
60

Gedenkfeier
Mauthausen Komitee Steyr: Gedenkfeier beim Italiener-Denkmal 2020

Das Coronavirus legt Staaten lahm, führt zu Ausgangsbeschränkungen und sorgt für große Verunsicherung in weiten Teilen der Bevölkerung. Mittendrin befindet sich auch Gedenk und Befreiungsfeiern des Mauthausen Komitee Steyr STEYR. Mit fünf Autobussen wollten die Italiener heuer zur Gedenkfeier beim Italiener-Denkmal in Steyr kommen. Seit 2007 sind sie jedes Jahr mit einer großen Delegation – meist 200 Personen nach Steyr gekommen, um ihrer Angehörigen zu gedenken. Heuer war es leider nicht...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
3

Februar-Gedenken
Plädoyer für eine starke Demokratie

Das Gedenken an den Bürgerkrieg vom 12. Februar 1934 wurde am 85. Jahrestag an drei Schauplätzen würdig begangen. STEYR, GARSTEN.  In der Justizanstalt Garsten wurde am Vormittag eine Tafel enthüllt, die an die damals Verfolgten und Inhaftierten erinnert. Beim Mahnmal im Stadtteil Ennsleite fand am Abend die traditionelle Kundgebung der SPÖ statt. Und gleich danach wurden in Münichholz vier Tafeln im Gedenken an die Widerstandskämpferin Herta Schweiger sowie an die Widerstandkämpfer Sepp...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
126

30 Jahre Gegen das Vergessen
Mauthausen Komitee Steyr feierte 30-jähriges Bestehen 1988 -2018

STEYR. Das Jubiläum wurde am 25.Oktober im Museum Arbeitswelt gefeiert. Mitglieder berichteten über ihre Erfahrungen und Motiven im Komitee. Bilder gaben Einblick in die Arbeit des Komitees. Bei einer Gesprächsrunde über die Bedeutung der Erinnerungsarbeit wurde neben Bürgermeister Gerald Hackl, MKÖ-Vorstandsmitglied Martin Kranzl-Greinecker, Landesaustellungskuratorin Dr. Herta Neiß auch der Präsident des Internationalen Mauthausen Komitees Guy Dockendorf aus Luxemburg befragt. Die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Warm anziehen im „Stollen der Erinnerung“, einem 140 Meter langen Luftschutzstollen unter dem Schloss Lamberg.
5

Tag des Denkmals: Ein Tag im Zeichen des Erinnerns

NS-Zwangsarbeit, KZ & Erinnerung an jüdische Gemeinde in Steyr sind Thema am Tag des Denkmals. BEZIRK. Unter dem Motto „Schätze teilen – Europäisches Kulturerbejahr“ lädt das Bundesdenkmalamt am 30. September zum österreichweiten Tag des Denkmals. Mehr als 290 denkmalgeschützte Objekte warten bei freiem Eintritt. Zum Gedenktag wird in Steyr erstmals ein historisches Gebäude in der Unterhimmler Straße 13 geöffnet: Es zählt neben dem Voglhaus zu den bedeutendsten Rokoko-Gebäuden Steyrs, ist aber...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
182

Befreiungsfeier des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz

STEYR. Besorgt zeigte sich der Präsident der französischen Lagergemeinschaft Mauthausen Daniel Simon bei der Befreiungsfeier anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz über den Rechtstrend in Österreich und Europa. Angesichts der Flüchtlinge, die oft unsagbares Leid erfahren hätten, würde nicht selten die allgemeine Gültigkeit der Menschenrechte in Frage gestellt. Österreich müsse sich auch die Frage stellen, ob es die Erinnerung an jene Menschen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
2

Gedenkfeier am Jüdischen Friedhof 2017

STEYR. Vor 79 Jahren, am 9. November 1938, inszenierten die Nationalsozialisten ein Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung. Geschäfte wurden geplündert, Synagogen zerstört und jüdische Bürger verhaftet. Auch in Steyr wurden Juden verhaftet und eingesperrt. Die Steyrer Synagoge blieb verschont, weil sie schon vorher arisiert wurde. Aus diesem Grund findet am Mittwoch, 08.November 2017 um 17.00 eine Gedenkfeier am Jüdischen Friedhof in Steyr statt. Die Gedenkrede hält Dr. Charlotte Herman,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
109

BEFREIUNGSFEIER beim KZ-Denkmal Steyr

STEYR. Bei der Befreiungsfeier anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz am 08.Mai 2017 beim KZ-Denkmal in Steyr warnte der Präsident der französischen Lagergemeinschaft Mauthausen Daniel Simon vor der Gefahr des Rechtsextremismus in Europa. Albert Langanke, Ehrengeneralsekretär des Comite’ International de Mauthausen, ging in seiner Gedenkrede auf die Ursachen des Populismus ein und meinte, dass in der Gesellschaft offensichtlich „wieder starke Männer...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Philip Seinfeld mit seiner Tochter Nurit.

"Wir haben die Stadt Steyr nie vergessen"

Treffen der Altoberösterreicher in Tel Aviv. Philip Seinfelds Frau Helene stammt aus Steyr. STEYR, TEL AVIV (kai). Seine Teilnahme an der ORF-Friedenslichtreise nutzte Landeshauptmann Josef Pühringer, um mit den jüdischen Altoberösterreichern zusammenzutreffen. Diese konnten dem NS-Regime entkommen und fanden in Israel eine neue Heimat. Jede der Familien wurde von Pühringer einzeln begrüßt und ihr jeweiliges Schicksal erzählt. Einer der Gäste war Philip Seinfeld. 1920 in Wien geboren, kam er...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

„Stollen der Erinnerung“ in der Jerusalem Post

STEYR. Mitte März 2016 kam der israelische Journalist Barry Davis anlässlich des Jazz-Festivals nach Steyr. Seine Mutter lebte in Wien und konnte im Dezember 1938 mit ihren beiden Schwestern mit dem ersten Kindertransport vor den Nazis nach England flüchten. Nun lebt sie in Israel und hatte ihrem Sohn gesagt, dass er in Steyr auch unbedingt das jüdische Steyr sehen muss. Karl Ramsmaier, der Vorsitzende des Mauthausen Komitees Steyr, zeigte ihm in Steyr die ehemalige Synagoge, den jüdischen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

10.000endster Besucher im „Stollen der Erinnerung“

Am 11. Dezember konnte das Mauthausen Komitee Steyr die 10.000endste Besucherin im „Stollen der Erinnerung“ begrüßen. STEYR. Doris Pulicar (77) war aus der niederösterreichischen Marktgemeinde Straßhof a.d.Nordbahn (Bezirk Gänserndorf) nach Steyr gekommen, um die Ausstellung im „Stollen der Erinnerung“ zu besichtigen. Komitee-Vorsitzender Karl Ramsmaier überreichte ihr das Buch „Unterirdisches Oberösterreich“ von Josef Bouchal und Josef Weichenberger. Darin ist ein kurzer Abschnitt dem „Stollen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
2

„Stollen der Erinnerung“ unter den German Design Award 2016 Preisträgern

Premiumpreis der Design-Preise in Deutschland verliehen STEYR. Seit 2012 wird vom Rat der Formgebung in Frankfurt der German Design Award für einzigartige Design-Trends verliehen. Es handelt sich um den Premiumpreis der Design-Preise in Deutschland. In der Kategorie „Excellent Communications Design - Fair and Exhibition“ wurde verschiedensten Projekten, die zwischen 2013 und 2015 realisiert wurden, eine Auszeichnung des German Design Award 2016 verliehen. Architekt Bernhard Denkinger und das...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Altbischof M. Aichern, Karl Ramsmaier, Willi Mernyi, Bundeskanzler Faymann (v. l.).

Mauthausen Komitee Steyr bekam Hans- Maršálek- Preis für den „Stollen der Erinnerung“

STEYR. Im Beisein von Bundeskanzlers Werner Faymann wurde Mitte Juni im Bundeskanzleramt in Wien erstmals der Hans-Maršálek-Preis verliehen. Gestiftet wurde der Preis vom Mauthausen Komitee Österreich und der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen anlässlich des 100. Geburtstags von Hans Maršálek für herausragende Leistungen im Bereich der Gedenk-, Erinnerungs- und Bewusstseinsarbeit. „Diejenigen, die wir heute auszeichnen, haben einen ganz wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Vizebürgermeister Gunter Mayrhofer, Mag. Katrin Auer, Geschäftsführerin des Museum Arbeitswelt Steyr,  Karl Ramsmaier, Mauthausen Komitee Steyr, Vizebürgermeister Willi Hauser, Gemeinderätin Michaela Frech (v. l.).

Enthüllung der Kunstinstallation „Kristalltag“ und Eröffnung der „Goldenen Rathaus-Passage“

STEYR. Gemeinsam mit dem Mauthausen Komitee Steyr lud der Künstler Johannes Angerbauer-Goldhoff am 6. November – im Gedenken an das antisemitische Pogrom von 1938 – zur Enthüllung des Kunstwerks „Kristalltag“ in der Steyrer Rathaus-Passage. Ermöglicht durch die Schenkung des Künstlers und den einhelligen politischen Willen ist die Kunstinstallation der Erinnerung an damals und heute verfolgte und vertriebene Menschen gewidmet. Angerbauer-Goldhoff, der aus persönlichen Gründen nicht anwesend...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Unterirdische Gedenkstätte „Stollen der Erinnerung“ unter dem Schloss Lamberg im Stadtzentrum Steyrs.
2

Stollen der Erinnerung ist ein großer Erfolg

STEYR. Vor einem Jahr, im Oktober 2013, wurde in Steyr der „Stollen der Erinnerung“ eröffnet. In einem 140 Meter langen ehemaligen Luftschutzstollen aus dem Zweiten Weltkrieg ist eine Ausstellung über KZ- und Zwangsarbeit in Steyr zu sehen. Bereits am Tag nach der Eröffnung, am 26. Oktober 2013, besuchten 1200 Interessierte die Ausstellung. Inzwischen besichtigten 6500 Personen das unterirdische Museum von Steyr. 229 Führungen wurden bisher durchgeführt. „Das ist ein sensationeller Erfolg,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Karl Ramsmaier, Initiator des Stollens der Erinnerung.
4

Großes Interesse am Stollen der Erinnerung

STEYR. 2600 Menschen besuchten in den vergangenen beiden Monaten die Ausstellung „Zwangsarbeit und KZ in Steyr“ im Stollen der Erinnerung. Die Gedenkstätte für KZ-Häftlinge aus dem Zweiten Weltkrieg war am 25. Oktober 2013 eröffnet worden. Fast fünfzig Führungen wurden seither durchgeführt, davon zehn mit Schulklassen. „Meilenstein gegen das Vergessen“ „Die Besuchergruppen sind sehr vielfältig, vom Gehörlosen-Kulturverein, Mitarbeitern großer Steyrer Betriebe bis zu Seniorengruppen und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Landeshauptmann Josef Pühringer (li.) zeichnete Karl Ramsmaier aus.

Menschenrechtspreis für Karl Ramsmaier

STEYR. Karl Ramsmaier ist mit dem Menschenrechtspreis des Landes Oberösterreich 2013 ausgezeichnet worden. Er engagiert sich seit Jahrzehnten für die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit, insbesondere in Steyr und Garsten. Ramsmaier ist Obmann des Mauthausen Komitees Steyr, das regelmäßig historische Forschungsergebnisse über die NS-Zeit in Steyr veröffentlicht und Unterrichtsmaterialien für Schulen erarbeitet. Er ist auch Initiator der Gedenkstätte „Stollens der Erinnerung“, die kürzlich in Steyr...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Karl Ramsmaier (re.), Obmann des Mauthausen Komitees Steyr, mit Landtagspräsident Viktor Sigl (Mitte) und Steyrs Bürgermeister Gerald Hackl.
49

Stollen der Erinnerung feierlich eröffnet

Neues Museum und Gedenkstätte: Ehemaliger Luftschutzbunker in Steyr erinnert siebzig Jahre nach der Errichtung an das KZ Münichholz und die Zwangsarbeit. STEYR. Hufeisenförmig schlängelt sich der ehemalige Luftschutzstollen im Zentrum Steyrs 140 Meter unter Schloss Lamberg durch den Felsen. Zwangsarbeiter haben ihn im Winter 1943, vor siebzig Jahren, unter unmenschlichen Bedingungen erbaut. Viele fanden dabei den Tod. Das vor 25 Jahren gegründete Mauthausen Komitee Steyr mit Obmann Karl...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Der Eingang zum Stollen der Erinnerung im Zentrum von Steyr.
2

Stollen der Erinnerung erstmals zugänglich

Tag der offenen Tür von 10 bis 16 Uhr am Nationalfeiertag, Samstag, 26. Oktober 2013. STEYR. Am Nationalfeiertag, 26. Oktober, ist der „Stollen der Erinnerung“ von 10 bis 16 Uhr erstmals für die Bevölkerung zugänglich. Der Eingang befindet sich auf dem Weg von Zwischenbrücken zum Museum Arbeitswelt, wenige Meter nach Zwischenbrücken. In der 140 Meter langen, hufeisenförmigen Stollenanlage unter dem Schloss Lamberg ist eine Ausstellung über das KZ Münichholz und die Zwangsarbeiter in Steyr zu...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Das KZ-Denkmal in Steyr wurde vor sechzig Jahren enthüllt.

Vor 60 Jahren KZ-Denkmal in Steyr enthüllt

STEYR. Am 20. Juli jährt sich die Enthüllung des KZ-Denkmals an der Haager Straße zum 60. Mal. Seit 1979 betreut die Stadt das Denkmal.1991 hielt erstmals ein Steyrer Bürgermeister – Heinrich Schwarz – eine Gedenkrede vor dem Denkmal. Seither organisiert das Mauthausen Komitee dort alljährlich eine Befreiungsfeier. „1991 ist damit eine Zäsur in der Gedenkkultur der Stadt Steyr“, sagt Karl Ramsmaier vom Mauthausen Komitee Steyr. „Das KZ-Denkmal wird immer mehr Teil der offiziellen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
3

Befreiungsfeier beim KZ-Denkmal in Steyr

STEYR. Anlässlich des 68. Jahrestags der Befreiung des KZ-Nebenlagers Steyr-Münichholz findet am Montag, 13. Mai, um 17.30 Uhr beim KZ-Denkmal in der Haager Straße die alljährliche Befreiungsfeier statt. Das Thema der Feier lautet „Retter und Retterinnen“. Gedenkrednerin wird die Zeitzeugin Anna Hackl sein. Ihre Familie versteckte im Februar 1945 zwei Häftlinge, die aus dem KZ Mauthausen ausgebrochen waren, und rettete ihnen so das Leben. Der Ausbruch dieser insgesamt 500 Häftlinge, die dann...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Die KZ-Baracke in Steyr. Es gab Überlegungen, sie unter Denkmalschutz zu stellen. Der Besitzer ließ sie 1993 illegal abreißen. Foto: Privat

Gedenken an das Steyrer KZ

Im März war es 70 Jahre her, dass das KZ Steyr als Nebenlager des Konzentrationslagers Mauthausen geführt wurde. STEYR. „Das KZ-Nebenlager Steyr-Münichholz bestand von 12. März 1942 bis 5. Mai 1945. Mauthausen fand also auch in Steyr statt“, sagt Karl Ramsmaier, Obmann des Mauthausen Komitees Steyr, das Berichte und Fotos über das KZ Steyr sammelt. „Bisher konnte kein einziges Foto des Lagers aus der Kriegszeit gefunden werden“, sagt er. Eine Wiener Historikerin arbeitet derzeit an einer...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.