Karlheinz Kopf

Beiträge zum Thema Karlheinz Kopf

Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) befürwortet das Arbeitszeitmodell "90 für 80“. Laut einer Umfrage des ÖGB würde jeder Dritte das Modell in Anspruch nehmen.
1

Arbeitszeitmodell "90 für 80“
Anschober: Solidaritätsprämien-Modell wird überarbeitet

Angesichts der Arbeitsmarktkrise hat sich die Bundesregierung nun auf das Forcieren des solidarischen Arbeitszeitmodells geeinigt. ÖSTERREICH. "Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet", so Sozialminister Rudolf Anschober am Dienstag in einer Aussendung. Eine entsprechende Richtlinie des Arbeitsmarktservice (AMS) soll überarbeitet werden. Das Arbeitszeitmodell "90 für 80“ ermöglicht jeweils vier Mitarbeitern ein Verringern der Arbeitszeit auf 80 Prozent,...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Ab 14 Uhr bekommt jeder Arbeitgeber am Karfreitag zukünftig frei.
1

Einigung
Karfreitag wird ein halber Feiertag

Am Dienstag hat sich die Regierung auf eine Lösung in der Causa Karfreitag geeinigt: Bereits der kommende Karfreitag am 19 .April wird ein halber Feiertag – ab 14.00 Uhr haben alle frei.  ÖSTERREICH. Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die bisherige Lösung gekippt hat, war die Bundesregierung gezwungen, eine neue Lösung für den Feiertag zu finden. Der Regierung ging es darum, „am Status quo möglichst wenig zu verändern“, so die Verhandler Walter Rosenkranz (FPÖ) und Peter Haubner (ÖVP)...

  • Adrian Langer
Petition-Übergabe: Bundesrätin Sonja Ledl-Rossmann (li.), Klubobmann Karlheinz Kopf und Nationalrätin Liesi Pfurtscheller.

Fernpass-Route: Ausbau-Petition übergeben

Außerferner Abgeordnete übergaben Petition im Nationalrat: Fernpass-Scheiteltunnel macht nur Sinn in Kombination mit Tschirgant-Tunnel BEZIRK LANDECK. Dieser Tage überreichten die zwei Außerferner Abgeordneten BRin Sonja Ledl- Rossmann und NRin Liesi Pfurtscheller die Petition „Ausbau der Fernpass Route“ an den zweiten Klubobmann Karlheinz Kopf zur weiteren Bearbeitung. „Mit dieser Petition wollen wir erreichen, dass der Nationalrat und vor allem auch Minister Leichtfried erkennen, dass der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wahl, der nächste Streich, wird vermutlich am 2. Oktober stattfinden.
5 2

Bundespräsidentenwahl: Wiederholung soll am 2. Oktober stattfinden

Inneminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) schlägt diesen Termin heute, Dienstag, im Ministerrat vor. ÖSTERREICH. Der nächste Versuch bei der Bundespräsidentenwahl soll am 2. Oktober vonstatten gehen. Diesen Vorschlag bringt ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka heute im Ministerrat ein. Da erst am 11. September die Sommerferien in Kärnten und der Steiermark zu Ende sind, wurde von einem früheren Wahltermin abgesehen. Nach Regierungsbeschluss muss auch der Hauptausschuss des Nationalrats zustimmen. Das...

  • Wien
  • Agnes Preusser
Hans Kerwat (Geschäftsführer Weber-Hydraulik) und Nina Laub (Human Resources) nahmen den Preis entgegen.
2

Weber-Hydraulik erhält Knewledge-Staatspreis

Verleihung des Staatspreises Knewledge 2016 im Parlament: Unternehmen für herausragendes Engagement in der Personalentwicklung ausgezeichnet LOSENSTEIN. Mit dem Knewledge-Staatspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) wurden Unternehmen für ihr herausragendes Engagement in der Personal- und Organisationsentwicklung ausgezeichnet. Auf Einladung des Zweiten Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf und der Knewledge-Initiative für lebensbegleitendes Lernen im...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
WB-Obmann VBgm. Christoph Walser freute sich über den Abend mit Karlheinz Kopf im Gasthof Stangl in Thaur.
v.l.n.r. Christoph Walser, Helmut Kern, BR Anneliese Junker, Karlheinz Kopf
4

Vom "Ladele" über die CNC-Maschine zum "WB-Stammtisch" Karlheinz Kopf mittendrin in der Tiroler Wirtschaft

(red). Das "Ladele" von Jungunternehmer Stefan Mair in der Innsbrucker Stiftgasse war die erste Station der gestrigen Wirtschaftsbund-Tour mit dem zweiten Präsidenten des Nationalrates Karlheinz Kopf. 14 Innsbrucker Unternehmerpersönlichkeiten verschiedenster Branchen nutzten die Möglichkeit zur Diskussion mit "ihrem" ehemaligen WB-Generalsekretär. Die brennenden Themen, wie die Beibehaltung der GmbH Light und des Gewinnfreibetrages, waren vorprogrammiert. Bezirksobfrau LR Patrizia...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Elisabeth Laiminger (ella)

Im Bezirk auf Wahlkampf eingestimmt

Zur Einstimmung auf den Wahlkampf tourten die VP-Bundesgranden durch Oberösterreich. Klubobmann Karlheinz Kopf (r.) besuchte dabei die Firma Stadler in Fischlham, den Solarcampus und den Bauernhof der Familie Wimmer in Eberstalzell. Beim Bezirksparteitag in Thalheim wurde über die Forderungen der VP im Bezirk Wels-Land gesprochen. "Ein zentrales Thema ist eine Breitbandoffensive. Ob ein Unternehmen überleben kann, hängt oft von der Schnelligkeit des Internets ab", erklärte Nationalrat und...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Zeko
V. l.: ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, Klubobmann Karl Kopf, Bezirksparteiobmann August Wöginger und Landtagspräsident Friedrich Bernhofer.
3

ÖVP-Klubchef von Schärding angetan

ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf besuchte Schärding – und lässt mit einer interessanten Feststellung aufhorchen. BEZIRK (ebd). Bei seinem Bezirksbesuch besuchte Kopf gemeinsam mit dem ÖVP Bezirksparteiobmann August Wöginger und Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer die Rotkreuz Dienststelle Schärding sowie die EV Group in St. Florian am Inn. "Ich habe EVG nicht gekannt", gibt Kopf zu. "Aber dieses Unternehmen ist eine der Antworten darauf, wie Unternehmen auch künftig im internationalen,...

  • Schärding
  • David Ebner
ÖVP-Klubobmann Kopf spricht der FPK die Fähigkeit, Einsicht zu zeigen oder Konsequenzen zu ziehen, ab

"Das ist keine Frage der Gerechtigkeit!"

ÖVP-Klubchef Karlheinz Kopf kritisiert "unerträgliche Sitten in Kärnten" und die Anzeigen-Flut. (gel). "Einige unliebsame Dinge hat die ÖVP sowohl in Kärnten als auch auf Bundesebene aushalten müssen", so Karlheinz Kopf, Klubobmann im Parlament. Wie die Kärntner Partei um Obmann Gabriel Obernosterer mit den Turbulenzen umgegangen ist, stimmt Kopf allerdings zufrieden. "Der Neubeginn ist in kurzer Zeit eindrucksvoll gelungen", streut er seinen Kollegen Rosen. Anzeige als Stilmittel Kritik übt er...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner

Klubobmann Kopf zu Gast im Bezirk Imst

Im Rahmen seines Tirol-Tages legte der Klubobmann der Österreichischen Volkspartei Karlheinz Kopf einen Zwischenstopp im Bezirk Imst ein und konnte bei Betriebsbesuchen in Ötztal-Bahnhof interessante Unternehmenseinblicke gewinnen. Erste Station war das Stahlbauunternehmen Hofmann, welches gleich zu Beginn eine Gemeinsamkeit mit dem Vorarlberger Kopf fand. So produziert das Unternehmen aus Ötztal-Bahnhof im Auftrag der Wildbach- und Lawinenverbauung die Lawinenverbauungen für Vorarlberg. Großes...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Entweder eisern sparen – oder „sonst gehören wir zum Teufel gejagt“. Das meint VP-Klubchef Karlheinz Kopf im WOCHE-Interview

Potenzial: 8 Mrd. Euro

Karlheinz Kopf, ÖVP, sieht die Koalition zum eisernen Sparen „verdammt“. Heute, Mittwoch, soll im Parlement die Schuldenbremse beschlossen werden. ÖVP-Klubchef Karlheinz Kopf über die Notwendigkeit und kurzfristige Maßnahmen. WOCHE: Kann eine Schuldenbremse ohne zusätzliche Abgaben funktionieren? KOPF: Sachlich ginge es auf jeden Fall. Unsere Ausgabenstruktur gibt genug Potenzial her, um zwei, vier, sechs, acht Milliarden Euro einzusparen. Ob es politisch geht, ist eine andere Frage. Die SPÖ...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

"Mehr Mitspracherecht der jungen Unternehmer ist ein Gebot der Stunde "

REGION. "Bei wirtschaftspolitischen Entscheidungen werden Jungunternehmer in der Regel nicht eingebunden. Daran muss sich schnell etwas ändern", fordert der Bezirksvorsitzende der Jungen Wirtschaft Tirol Stefan Mair. "Zurzeit wird in Österreich mehr oder weniger alles ohne Mitsprache von uns Jungen entschieden", ärgert Mair sich. Die Junge Wirtschaft fordert schon seit Jahren von der heimischen Politik klare Schritte, um den Schuldenberg zu senken, das Pensionssystem zu reformieren und das...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
8

Starker Verband für Medien

INNSBRUCK. Vergangenen Donnerstag fand in Tirol die Generalversammlung des Verbandes der Regionalmedien Österreichs (VRM) statt. Jedes Jahr wird die Versammlung in einem anderen Bundesland abgehalten. Dieses Mal hatte Tirol die Ehre. In Innsbruck trafen sich Verleger, Chefredakteure und Vorstände. Erich Postl wurde einmal mehr zum Präsidenten des VRM gewählt, Gerhard Fontan (Moser-Holding Divisionsleiter Gratismedien) wurde neuer Vizepräsident. Nach der Wahl des Vorstandes und nach Vorträgen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Verena Kretzschmar

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.