kija

Beiträge zum Thema kija

Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Auf die Rechte der Jüngsten achten

Das Recht auf Bildung, das Recht auf Freizeit und Spiel, das Recht auf Schutz vor Gewalt – die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg macht angesichts der herausfordernden Situation durch die Corona-Pandemie verstärkt auf die Wahrung dieser geltenden Kinderrechte aufmerksam. Bereits vor Corona waren in unserem reichen Salzburg zahlreiche Familien und Kinder mit Armut konfrontiert, lebten an oder gar unter der Armutsgrenze. Die Auswirkungen der Pandemie haben die Lage vieler Familien jetzt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
LHStv. Heinrich Schellhorn und Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt.

Weltkindertag
Rechte der Kinder im Fokus

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (kija) nahm den Weltkindertag zum Anlass, um auf die erheblichen Auswirkungen der Coronapandemie auf die Rechte von Kindern aufmerksam zu machen. SALZBURG. „Die Pandemie wirkt sich massiv auf die Kinderrechte aus, sei es auf das Recht auf Bildung, das Recht auf Freizeit und Spiel oder das Recht auf Schutz vor Gewalt“, sagt die Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt. Bei der kija werde man in den kommenden Monaten einen Krisenleitfaden...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Derzeit sind die öffentlichen Spielplätze gesperrt. Die kija fordert eine Öffnung unter Sicherheitsmaßnahmen.
2

Platz zum bewegen
Kija fordert Öffnung der Spiel- und Sportplätze

Die kija befürchtet, dass durch die derzeitigen Einschränkungen und die fehlenden Möglichkeiten sich zu bewegen und zu spielen, negative Folgen auf Kinder und Jugendliche hätte.  SALZBURG. Die kija, die sich für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzt, fordert eine Lockerung der derzeitigen Sperrungen von Kinderplätzen und Sportplätzen. "eine länger andauernde Einschränkung des Bewegungsfreiraums bedeutet eine gravierende Gefährdung der psychischen und physischen Gesundheit von...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
kija-Mitarbeiterin Marion Wirthmiller bei der Beratung vom Homeoffice aus.

kija Salzburg
Längere Beratungszeiten für Kinder und Jugendliche

Das Beratungsteam der kija Salzburg ist ab sofort länger besetzt. Die Telefonnummer 0662-430 550 ist von Montag bis Donnerstag von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr und freitags durchgehend von 10.00 bis 15.00 Uhr für Anfragen offen. SALZBURG. „Es ist eine Ausnahmesituation, in der wir uns alle befinden. Gerade deshalb wollen wir für Kinder und Jugendliche, die sich Sorgen machen, verstärkt erreichbar sein,“ erklärt Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
SPÖ-Sozial-Stadträtin Anja Hagenauer

Lösung gefunden
Elternberatung bleibt in der Gstättengasse

Seit Wochen wird um die räumliche Situation der Elternberatung, die derzeit in der Gstättengasse beheimatet ist, gerungen. Jetzt wurde eine Lösung gefunden.  SALZBURG. Die Verwaltung der Elternberatung des Landes wird, wie geplant, in die Fasaneriestraße übersiedeln. Auf Wunsch der Stadt bleibt die Beratungsstelle der Stadt in der Gstättengasse. Sie werden auch in die derzeitigen Räumlichkeiten von Akzente Salzburg siedeln. Ein Kompromiss, mit dem auch Sozial-Stadträtin Anja Hagenauer (SPÖ)...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Gemeinsam Spaß haben und Zeit verbringen: Mentoren unterstützen ihre Schützlinge beim Mut-Macher-Projekt

Als Mut-Macher den Kindern den Rücken stärken

Gemeinsame Zeit, Unterstützung, neue Perspektiven – darum geht es beim "Mut-Macher"-Projekt der kija Salzburg. SALZBURG (lg). Erwachsenwerden ist nicht immer leicht. Wenn dann auch noch Faktoren wie Armut, Trennung der Eltern oder kulturelle Entwurzelung hinzukommen, stellt das Kinder und Jugendliche vor große Herausforderungen. Kindern Aufmerksamkeit schenken Seit mehr als zehn Jahren stellt die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (kija) diesen Kindern sogenannte "Mut-Macher" zur...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Marga Pröhl (EIPA-Generaldirektorin), Open.Heart-Projektleiterin Manuela Geimer, Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt, Norbert Kis (EIPA, Board of Governors)
2

Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft gewinnt europäischen Verwaltungs-"Oscar"

kija-Projekt „Open.Heart“ wurde in Maastricht mit dem Europäischen Verwaltungspreisausgezeichnet Mit „Open.Heart“, dem Salzburger Patenschaftsprojekt für jugendliche Flüchtlinge konnte sich die salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft gegen 18 internationale Mitbewerber durchsetzen und ist somit Sieger beim europäischen Verwaltungspreis in der Kategorie „Regionales“. Projektleiterin Manuela Geimer freut sich über die Auszeichnung auf EU-Ebene und bedankt sich bei den engagierten...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Bei der Patenschaft geht es darum, einem jungen Menschen Mut zu machen. Ihn spüren zu lassen, dass es hier jemand gibt, der ganz bewusst Anteil an seinem Leben nimmt und sich für ihn interessiert.
1 4

Paten für jugendliche Flüchtlinge im Pier 47 gesucht

Interessierte Patinnen und Paten lädt die Kinder- und Jugendanwaltschaft am Dienstag, 26. September, 19.30 Uhr im Pfarrhof St. Gilgen zu einem Infoabend. Sie sind alleine, ohne Eltern aus ihrer Heimat geflüchtet und haben im "Pier 47", einer Einrichtung von "Rettet das Kind" in St. Gilgen eine Bleibe gefunden: 60 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Ihnen darüber hinaus ein Stück Heimat zu geben, das versucht die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) mit dem Mut-Mach-Projekt "Open Heart"....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Salzburgs Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt

Projekt der Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft vom Bundeskanzleramt ausgezeichnet

"Open Heart" bekam Preis für innovative und bügernahe Verwaltung Mit "Open Heart", ihrem Patenschaftsprojekt für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, gewann die Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJa) den österreichischen Verwaltungspreis in der Kategorie Diversity, Gender und Integration. Best Practice Projekt soll andere Bundesländer zum Nachahmen anregen Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt betonte: "Langfristig ist es unser Ziel, dass alle Jugendlichen, die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Es werden noch Paten und#+Gasteltern gesucht.
1

Gasteltern und Paten werden gesucht

SALZBURG (lg). Seit einem Jahr arbeiten SOS-Kinderdorf und die kija Salzburg im Rahmen des "open-heart"-Projektes zusammen, um Paten oder Gasteltern für allein geflüchtete Kinder und Jugendliche auszubilden. Ab dem 21. Februar geht es nun in die nächste Ausbildungsrunde. Interessierte werden in sechs Workshops und Vorträgen auf die Aufgaben als Pate oder Gastfamilie vorbereitet. Dabei wird zu den Themen interkulturelle Kompetenz, Trauma, Asylrecht und Grundversorgung informiert. „Jene, die sich...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Mutmachen Projekt

Mentorenprojekt "Mut machen"

SALZBURG. Das Mentoringprojekt "Mut machen" der Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (kija) unterstützt mit Hilfe ehrenamtlicher Mut-Macher Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen. Jetzt feierte das Projekt sein zehnjähriges Bestehen und lud Mentoren und Mentees zu einem Festabend in die Kavernen. "Besonders in der heutigen Zeit benötigen Jugendliche mehr Orientierungshilfe. Durch Engagement, Zeit und Energie aller Beteiligten ist das Projekt seit zehn Jahren so wirkungsvoll und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Mit ihrem Filmprojekt „Keine Diskriminierung!“ hat die 3B Klasse des Akademischen Gymnasiums den Salzburger Kinderrechtspreis 2016 in der Kategorie „Kindergärten und Schulen“ gewonnen.
2

Schüler des Akademischen Gymnasiums wurden mit dem Kinderrechtspreis ausgezeichnet

Unter den Preisträger sind auch "Rainbows" und eine Salzburger Familie, die sich für Flüchtlingskinder einsetzt Der Salzburger Kinderrechtspreis in der Katgegorie "Kindergärten und Schulen" ging an die 3B des Akademischen Gymnasiums in Salzburg. In ihren Kurzfilmen zeigen die Zwölfjährigen, wo Diskriminierung im Alltag von Kindern und Jugendlichen vorkommt und wie sie dagegen kämpfen. Die Drehbücher stammen aus der Erfahrungswelt der Kinder. In der Produktion der Filme haben sie alle Rollen und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
1

KiJa kritisiert Entwurf zur "Notstandsverordnung"

Der vorliegende Entwurf zur umstrittenen "Notstandsverordnung" der Bundesregierung missachte alle Grundsätze der Kinderrechtskonvention und müsse daher überarbeitet bzw. abgeändert werden, fordert Salzburgs Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt. "Sobald die willkürlich festgelegte Ober-grenze mit 37.500 erreicht wird, können allein geflüchtete Minderjährige aber auch Familien mit (Klein-)Kindern wie alle anderen auch in Registrierzentren gebracht und bis zu 14 Tage inhaftiert...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Im Rahmen des Projekts "Open Heart" hat die KIja Salzburg 60 Patenschaften für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge vermittelt.
1

Kinder- und Jugendanwaltschaft sucht Paten für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge

Infoabend am 13. September bei der Kija in der Gstättengasse 10. In Salzburg leben derzeit rund 450 Jugendliche, die ohne ihre Eltern und ohne Familie ins Land gekommen sind. So auf sich allein gestellt, fällt es ihnen oft schwer, in Österreich Fuß zu fassen. Deshalb vermittelt die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (Kija) seit Sommer 2015 ehrenamtliche Patinnen und Paten, die von der kija Salzburg ausgebildet, begleitet und gecoacht werden, an diese Jugendlichen. Seither konnten mehr als...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker

"Sexuelle Belästigung ist frauenverachtendes patriachales Verhalten"

Leserbrief von Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt zum Thema "Sexuelle Belästigung" Sexuelle Belästigung … … ist frauenverachtendes patriarchales Verhalten - und zwar quer durch alle Schichten & das schon lange vor Köln! Ich selbst habe als junges Mädchen – wie viele andere - entsprechende unerfreuliche Erfahrungen gemacht und zwar durch Herren der sog. Bürgerschicht. Im Gastgewerbe steht sexuell übergriffiges Verhalten (verbale Anzüglichkeiten & Antatschen) auf der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker

Verlorenen Kindern ein Stück Heimat geben

Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt sucht Mentoren und Gastfamilien für die vielen Kinder und Jugendlichen, die ohne Eltern aus Kriegs- und Krisengebieten geflohen sind. Am kommenden Samstag ist Weltflüchtlingstag. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft kümmert sich unter anderem um minderjährige unbegleitete Flüchtlinge, also Kinder, die ohne ihre Eltern aus Kriegsgebieten geflohen sind. Wie geht es diesen Kindern in Salzburg? ANDREA HOLZ-DAHRENSTAEDT: Die Situation ist...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
2

Schellhorn verspricht: Weniger Obrigkeit, mehr Hilfe für Familien

Neues Kinder- und Jugendhilfegesetz von LR Heinrich Schellhorn wird am Mittwoch im Landtagsausschuss beraten Mit dem neuen Kinder- und Jugendhilfegesetz soll in Salzburg – mit zweijähriger Verspätung nach der Verabschiedung des entsprechenden Bundesgrundsatzgesetzes 2013 – nicht nur neue Bestimmungen, sondern auch ein neues Selbstverständnis in diesem Bereich gelebt werden. Die ehemalige "Jugendwohlfahrt" wird durch den Begriff "Kinder- und Jugendhilfe" abgelöst und soll damit auch weniger...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Zeigen viel Engagement: Andrea Holz-Dahrenstaedt und der Sozialpädagoge Alexander Müller.

Theaterstück für mehr Selbstbewusstsein

Das Theaterstück „Anna und der Wolf“ soll bereits bei Volksschülern das Selbstbewusstsein stärken. SALZBURG (lg). Angst vor der Schule, familiäre Probleme, Druck und Versagensängste – mit diesen Problemen sehen sich bereits Volksschulkinder des Öfteren konfrontiert. Für „Ich-Stärkung“ sorgen Mit dem neuen Theater-Projekt „Anna und der Wolf“, das in Kooperation mit der Theatergruppe „Traumfänger“ entstanden ist und ab März im gesamten Bundesland Station machen wird, möchte die Kinder- und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Klares Nein zu Mobbing: Andrea Holz-Dahrenstaedt und Alexander Müller.

"Niemand ist vor Mobbing sicher"

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft startet eine Petition, um Mobbing an Schulen zu verhindern. SALZBURG (lg). Gewalt trifft Kinder und Jugendliche auf vielfältige Weise. Oft sind es „nur“ kleine Gemeinheiten, wie Verspotten oder Auslachen, die sich jedoch wie Feuer in die Seele einbrennen und auf Dauer das Leben für manche junge Menschen zur Hölle machen. Die Auswirkungen von Mobbing-Attacken sind hinlänglich bekannt: Angst, Depression, Schlafstörungen, Suizidgedanken. Petition in ganz...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.