kija

Beiträge zum Thema kija

Gesundheit
Mehr als 6.000 Kinder sind jährlich von der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern betroffen.

Kinder haben Rechte
Verbesserung der Rahmenbedingungen für Scheidungskinder

Rund als 6.000 Kinder und Jugendliche sind in Oberösterreich jährlich von der Trennung und Scheidung ihrer Eltern betroffen. Die Tendenz ist steigend. OÖ. Getrennt lebende Eltern, Alleinerzieher und Patchworkfamilien werden immer zahlreicher. Das spüren auch die Kinder- und Jugendanwaltschaften (kija) im Beratungsalltag. Die kijas sind immer wieder mit Fällen von groben Kinderrechtsverletzungen konfrontiert. Dies sowohl durch gerichtliche Entscheidungen, die den Kindeswillen grob ignorieren,...

  • 10.10.19
Gesundheit
Barbara Frauendorff von der kija innergebirg im Gespräch mit der jungen Pinzgauerin Isabella.
3 Bilder

Psychische Gesundheit
kija-Psychologin gibt einen Einblick in ihre Arbeit mit Pinzgauer Kindern

Der Bedarf ist groß: Barbara Frauendorff von der Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg hat im Vorjahr pinzgauweit ingesamt 667 junge Leute beraten. PINZGAU/SALZBURG (cn). Die Bilanz von 2018 zeigt, dass in unserem Bezirk ganze 667 Kinder und junge Leute bis 21 Jahren von der "kija" beraten worden sind (Stadt Salzburg 633, Pongau 628, Tennengau 434, Lungau 400 und Flachgau 128). Hoher Bekanntheitsgrad Laut Regionalleiterin Barbara Frauendorff - die Psychologin ist für den Pinzgau, den...

  • 21.03.19
Lokales
kija-Beraterin Barbara Frauendorff ist auf der Seite der Kinder und Jugendlichen, die Beratungen sind kostenlos.

Kinderrechte
Beratungseinrichtung half im Vorjahr 628 Jugendlichen im Pongau

SALZBURG, PONGAU (aho). 3.013 Beratungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre führte die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg 2018 im gesamten Bundesland durch. Damit hat die unabhängige Beratungseinrichtung gegenüber 2017 um weitere 542 Beratungen zugelegt. Mit 667 Beratungen führt der Pinzgau die kija-Statistik an und liegt damit sogar noch vor der Stadt Salzburg (633 Beratungen), dicht dahinter folgt der Pongau (628). "Stoßen an Rand der...

  • 07.03.19
Lokales
Hier die Statistik: Im Pinzgau sind sogar mehr Beratungen als in der Landeshauptstadt vonnöten.
4 Bilder

Jugend-Beratungen der kija
Im Pinzgau ist das Limit erreicht

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg führte im Vorjahr 3.013 Beratungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren durch.  PINZGAU / SALZBURG. Mit dieser Zahl hat die unabhängige Beratungseinrichtung gegenüber 2017 um weitere 542 Beratungen zugelegt. Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt beobachtet den stetigen Zuwachs mit gemischten Gefühlen: Am Rande der Kapazitäten Holz-Dahrenstaedt: „Grundsätzlich freuen wir uns, dass Kinder und...

  • 07.03.19
Politik
Welttag der Kinderrechte: LHStv.in Beate Prettner und KiJA-Leiterin Astrid Liebhauser

Welttag der Kinderrechte
3.555 Kärntner Kinder und Jugendliche in Betreuung

Die Kinder- und Jugendhilfe Kärnten sowie die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) Kärnten setzen sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein. Die KiJA gab daher einen Rück- und Ausblick auf ihre Arbeit in Kärnten. KÄRNTEN. Heute, am 20. November, ist Welttag der Kinderrechte und obwohl die meisten Kinder in Kärnten in einem geschützten Umfeld aufwachsen, benötigen 3.555 Kinder und Jugendliche die Hilfe der Kinder- und Jugendhilfe sowie die der Kinder- und Jugendanwaltschaft...

  • 20.11.18
Lokales

Kija sucht ehrenamtliche "MutmacherInnen" im Flachgau:

FLACHGAU (red). Ein afrikanisches Sprichwort besagt: Um ein Kind großzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf! Leider haben bei weitem nicht alle Eltern dieses Netzwerk zur Verfügung. Besonders wenn Eltern z. B. aufgrund von Krankheit oder einer Trennung allein für ihr Kind sorgen müssen, bleibt manchmal zu wenig Zeit, um auf die kindlichen Bedürfnisse voll eizugehen. Für Kinder ist es aber ganz besonders wichtig, dass sie einen Menschen haben, der ihnen den Rücken stärkt. Mit ihm an ihrer Seite...

  • 07.05.18
Lokales
Gemeinsam Spaß haben und Zeit verbringen: Mentoren unterstützen ihre Schützlinge beim Mut-Macher-Projekt

Als Mut-Macher den Kindern den Rücken stärken

Gemeinsame Zeit, Unterstützung, neue Perspektiven – darum geht es beim "Mut-Macher"-Projekt der kija Salzburg. SALZBURG (lg). Erwachsenwerden ist nicht immer leicht. Wenn dann auch noch Faktoren wie Armut, Trennung der Eltern oder kulturelle Entwurzelung hinzukommen, stellt das Kinder und Jugendliche vor große Herausforderungen. Kindern Aufmerksamkeit schenken Seit mehr als zehn Jahren stellt die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (kija) diesen Kindern sogenannte "Mut-Macher" zur...

  • 30.03.18
Lokales
(Symbolbild) Ein Kind mit einem Mentor.

Wer hat Zeit für Kinder im Lungau?

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg sucht ehrenamtliche Mentoren. LUNGAU. Weit über hundert Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen konnte die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg im Rahmen ihres Projektes "MutMachen" in den letzten zehn Jahren unterstützen. Kija vermittelte ihnen dabei ehrenamtliche MentorInnen, die für sie da waren und ihnen Halt gaben. Auch im Lungau gibt es einige dieser "MutMacherInnen". Jetzt sucht die kija Salzburg für den Lungau dringend...

  • 22.03.18
Lokales
Marga Pröhl (EIPA-Generaldirektorin), Open.Heart-Projektleiterin Manuela Geimer, Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt, Norbert Kis (EIPA, Board of Governors)
2 Bilder

Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft gewinnt europäischen Verwaltungs-"Oscar"

kija-Projekt „Open.Heart“ wurde in Maastricht mit dem Europäischen Verwaltungspreisausgezeichnet Mit „Open.Heart“, dem Salzburger Patenschaftsprojekt für jugendliche Flüchtlinge konnte sich die salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft gegen 18 internationale Mitbewerber durchsetzen und ist somit Sieger beim europäischen Verwaltungspreis in der Kategorie „Regionales“. Projektleiterin Manuela Geimer freut sich über die Auszeichnung auf EU-Ebene und bedankt sich bei den engagierten...

  • 24.11.17
Lokales
Bei der Patenschaft geht es darum, einem jungen Menschen Mut zu machen. Ihn spüren zu lassen, dass es hier jemand gibt, der ganz bewusst Anteil an seinem Leben nimmt und sich für ihn interessiert.
4 Bilder

Paten für jugendliche Flüchtlinge im Pier 47 gesucht

Interessierte Patinnen und Paten lädt die Kinder- und Jugendanwaltschaft am Dienstag, 26. September, 19.30 Uhr im Pfarrhof St. Gilgen zu einem Infoabend. Sie sind alleine, ohne Eltern aus ihrer Heimat geflüchtet und haben im "Pier 47", einer Einrichtung von "Rettet das Kind" in St. Gilgen eine Bleibe gefunden: 60 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Ihnen darüber hinaus ein Stück Heimat zu geben, das versucht die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) mit dem Mut-Mach-Projekt "Open Heart"....

  • 18.09.17
  •  1
Gesundheit
kija-Beraterin Barbara Frauendorff vor dem Regionalbüro in Bischofshofen, Bahnhoffstraße 36.

Pongauer Schüler leiden unter Mobbing

Nach einem Jahr kija-Büro im Pongau ist klar: Der Bedarf von Interessensvertretung für Kinder ist da. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg – kurz kija – hielt in ihrem ersten Jahr in Bischofshofen mehr als 160 Schulkassen-Workshops vor rund 4.000 Schüler im Innergebirg ab. 2.429 Kinder und Jugendliche wurden beraten, wobei 45 Prozent davon wiederholten zur Beratung gekommen sind oder sich telefonisch bzw. via WhatsApp meldeten. 221 Mobbing-Beratungen Ein Themenfeld, das Jugendliche...

  • 13.09.17
Lokales
Salzburgs Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt

Projekt der Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft vom Bundeskanzleramt ausgezeichnet

"Open Heart" bekam Preis für innovative und bügernahe Verwaltung Mit "Open Heart", ihrem Patenschaftsprojekt für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, gewann die Salzburger Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJa) den österreichischen Verwaltungspreis in der Kategorie Diversity, Gender und Integration. Best Practice Projekt soll andere Bundesländer zum Nachahmen anregen Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt betonte: "Langfristig ist es unser Ziel, dass alle Jugendlichen, die...

  • 26.04.17
Lokales
Es werden noch Paten und#+Gasteltern gesucht.

Gasteltern und Paten werden gesucht

SALZBURG (lg). Seit einem Jahr arbeiten SOS-Kinderdorf und die kija Salzburg im Rahmen des "open-heart"-Projektes zusammen, um Paten oder Gasteltern für allein geflüchtete Kinder und Jugendliche auszubilden. Ab dem 21. Februar geht es nun in die nächste Ausbildungsrunde. Interessierte werden in sechs Workshops und Vorträgen auf die Aufgaben als Pate oder Gastfamilie vorbereitet. Dabei wird zu den Themen interkulturelle Kompetenz, Trauma, Asylrecht und Grundversorgung informiert. „Jene, die sich...

  • 13.02.17
  •  1
Lokales
Mutmachen Projekt

Mentorenprojekt "Mut machen"

SALZBURG. Das Mentoringprojekt "Mut machen" der Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (kija) unterstützt mit Hilfe ehrenamtlicher Mut-Macher Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen. Jetzt feierte das Projekt sein zehnjähriges Bestehen und lud Mentoren und Mentees zu einem Festabend in die Kavernen. "Besonders in der heutigen Zeit benötigen Jugendliche mehr Orientierungshilfe. Durch Engagement, Zeit und Energie aller Beteiligten ist das Projekt seit zehn Jahren so wirkungsvoll und...

  • 02.02.17
Lokales
Mit ihrem Filmprojekt „Keine Diskriminierung!“ hat die 3B Klasse des Akademischen Gymnasiums den Salzburger Kinderrechtspreis 2016 in der Kategorie „Kindergärten und Schulen“ gewonnen.
2 Bilder

Schüler des Akademischen Gymnasiums wurden mit dem Kinderrechtspreis ausgezeichnet

Unter den Preisträger sind auch "Rainbows" und eine Salzburger Familie, die sich für Flüchtlingskinder einsetzt Der Salzburger Kinderrechtspreis in der Katgegorie "Kindergärten und Schulen" ging an die 3B des Akademischen Gymnasiums in Salzburg. In ihren Kurzfilmen zeigen die Zwölfjährigen, wo Diskriminierung im Alltag von Kindern und Jugendlichen vorkommt und wie sie dagegen kämpfen. Die Drehbücher stammen aus der Erfahrungswelt der Kinder. In der Produktion der Filme haben sie alle Rollen und...

  • 18.11.16
Lokales
Hilfe bei Hausaufgaben, zuhören und/oder private Unternehmungen sind die Aufgaben von MutMachern.
2 Bilder

Einem Kind etwas Zeit schenken - Mutmacher gesucht!

Kindern und Jugendlichen helfen, die es nicht so leicht haben: Das Mentorenprojekt „MutMachen“ der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg TENNENGAU (tres). Das Mentorenprojekt „MutMachen“ der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg gibt es seit ein paar Jahren auch im Tennengau. 2017 feiert die Initiative ihr zehnjähriges Bestehen. Seither konnten zahlreiche Mentorenschaften vermittelt werden und für so manchen Jugendlichen in einer schwierigen Lebenslage eine echte Verbesserung...

  • 25.10.16
  •  2
Politik

KiJa kritisiert Entwurf zur "Notstandsverordnung"

Der vorliegende Entwurf zur umstrittenen "Notstandsverordnung" der Bundesregierung missachte alle Grundsätze der Kinderrechtskonvention und müsse daher überarbeitet bzw. abgeändert werden, fordert Salzburgs Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt. "Sobald die willkürlich festgelegte Ober-grenze mit 37.500 erreicht wird, können allein geflüchtete Minderjährige aber auch Familien mit (Klein-)Kindern wie alle anderen auch in Registrierzentren gebracht und bis zu 14 Tage inhaftiert...

  • 09.10.16
  •  1
Lokales
Mario Wagner übernimmt mit seiner Familie die Rolle des Mentors für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling aus Afghanistan.

Eine Freundschaft fürs Leben

Mario Wagner aus Plainfeld ist einer der Paten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Der Familienvater lebt vor, wie gelebte Integration aussehen kann. PLAINFELD (eve). Mario Wagner ist Softwareentwickler. Seinen Arbeitsplatz teilt er mit anderen kreativen Köpfen im Co-Working Space des Salzburger Technologiezentrums. Seine Familie teilt er seit Jänner diesen Jahres auch - mit einem 16-jährigen Flüchtling aus Afghanistan. An dem Patenschaftsprogramm "Open Heart" der Kinder- und...

  • 06.09.16
  •  1
Lokales
Im Rahmen des Projekts "Open Heart" hat die KIja Salzburg 60 Patenschaften für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge vermittelt.

Kinder- und Jugendanwaltschaft sucht Paten für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge

Infoabend am 13. September bei der Kija in der Gstättengasse 10. In Salzburg leben derzeit rund 450 Jugendliche, die ohne ihre Eltern und ohne Familie ins Land gekommen sind. So auf sich allein gestellt, fällt es ihnen oft schwer, in Österreich Fuß zu fassen. Deshalb vermittelt die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (Kija) seit Sommer 2015 ehrenamtliche Patinnen und Paten, die von der kija Salzburg ausgebildet, begleitet und gecoacht werden, an diese Jugendlichen. Seither konnten mehr als...

  • 25.08.16
  •  1
Leute
Kinder liegen ihr am Herzen: Denise Schiffrer-Barac in ihrem Büro vor einer Zeichnung ihrer Tochter.

Für die Rechte der Kinder

Sie sieht sich als Lobbyistin, und zwar für Kinder und Jugendliche. Denise Schiffrer-Barac spricht über die Herausforderungen in ihrem Job und warum Kinder mehr als nur Akten sind. Sie sind seit 2015 als Kinder- und Jugendanwältin im Amt, wie sind Sie zu dieser Stelle gekommen? Wie die Jungfrau zum Kind. Ich habe die Ausschreibung gesehen und mich beworben. Ich bin bald zehn Jahre im Sozialbereich tätig, zuerst sehr lange in der Drogen- und dann in der Schuldnerberatung. Mir gefällt die Arbeit...

  • 06.07.16
Politik
Frühjahrstagung der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs am 9. und 10. März 2016 in Innsbruck.

Tagung der Kinder- und Jugendanwaltschaften in Innsbruck

Bei der Frühjahrstagung der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs am 9. und 10. März 2016 in Innsbruck standen folgende kinderrechtliche Themen im Vordergrund: Kürzung der Mindestsicherung und die Situation von Kindern und Jugendlichen auf der Flucht. Kürzung der Mindestsicherung Eines der behandelten Themen bei der Frühjahrstagung der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs (KIJA) war die zur Diskussion stehende Kürzung der Mindestsicherung. Die bedarfsorientierte Mindestsicherung...

  • 11.03.16
Lokales

"Sexuelle Belästigung ist frauenverachtendes patriachales Verhalten"

Leserbrief von Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt zum Thema "Sexuelle Belästigung" Sexuelle Belästigung … … ist frauenverachtendes patriarchales Verhalten - und zwar quer durch alle Schichten & das schon lange vor Köln! Ich selbst habe als junges Mädchen – wie viele andere - entsprechende unerfreuliche Erfahrungen gemacht und zwar durch Herren der sog. Bürgerschicht. Im Gastgewerbe steht sexuell übergriffiges Verhalten (verbale Anzüglichkeiten & Antatschen) auf der...

  • 02.02.16
Lokales

KiJa on tour

BEZIRK. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) OÖ geht auch dieses Schuljahr wieder mit einem kind- und jugendgerechten Programm auf Tour durch die Bezirke. In Braunau macht die KiJA im nächsten Jahr zwei Mal Station: Am Mittwoch, 16. März, um 9 Uhr, mit dem Musical "Löwenherz – Kraut & Rüben" sowie am Donnerstag, 7. April, um 9 Uhr, mit dem Theater "freiheit.komm". Beide Aufführungen finden im Veranstaltungszentrum in Braunau statt. Der Eintritt beträgt jeweils 3 Euro. Anmeldungen und...

  • 16.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.