MutMacher

Beiträge zum Thema MutMacher

Ricardo Föger kam als Anja zur Welt und hat die körperlich und psychisch anstrengende Befreiung vor Jahren hinter sich gebracht.
2

Biografie als Mutmacher
Ricardo Fögers Buch "Der Mann, der einmal ein Mädchen war"

Der Buchmarkt wird in Kürze um einen Topseller erweitert, Ricardo Föger bringt "Der Mann, der einmal ein Mädchen war" heraus. Medien aus dem gesamten deutschsprachigen Raum meldeten bereits Interesse an einem Interview an.  SILZ. Die Geschichte von Ricardo Föger, der als "Anja" in Silz geboren wurde und dort auch aufwuchs, sorgt derzeit für Furore. Tanja Vogt hat Ricardo dabei geholfen, seine Gedanken und sein Leben zu Papier zu bringen, Anfang August wird seine Biografie überall erhältlich...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf

Zuversichtlich: Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, Abteilungsvorständin Ingrid Krammer, Stadtrat Kurt Hohensinner, Klinikvorstand Holger Till und Gabriella Walisch, Fachbereichsleiterin Kinderschutz-Zentrum Graz (v.l.)

Gegen Gewalt an Kindern
Der Grazer Mutmacher geht in die zweite Runde

Die Grazer Initiative gegen Gewalt an Kindern "Mutmacher" geht heuer in ihre zweite Auflage. Vor über 30 Jahren hielt die UNO-Kinderrechtskonvention ihre wichtigsten Standpunkte fest, die Kindern grundlegende politische, soziale, ökonomische, kulturelle und bürgerliche Rechte erlaubt. „Trotzdem gehört das Thema Gewalt in der Familie leider nicht der Vergangenheit an. Diese kommt dabei nach wie vor in allen Altersstufen, Kulturen und sozialen Schichten vor“, weiß der Grazer Bildungs-, Jugend-...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Eva Figge ist Mediatorin. Die gebürtige Düsseldorferin hat es 2004 in den Lungau verschlagen. Heute lebt sie in Mauterndorf.
1

Eva Figge
"Menschen sollen streiten"

"Die Angst vor Konflikten steckt tief in den Genen", weiß Eva Figge. Seit 2019 ist sie als Mediatorin selbstständig. MAUTERNDORF. Anfang 2019 hat Eva Figge nach ein paar anderen beruflichen Stationen den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt: Die 53-Jährige kennt sich mit Konflikten und ihrem Management recht gut aus, sie ist Mediatorin. Wir haben mit der gebürtigen Düsseldorferin, die es 2004 in den Lungau verschlagen hat und die heute in Mauterndorf lebt, über ihren Beruf ein wenig...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Beispiel eines Gemeinschaftsgarten in Pischelsdorf am Kulm (Weiz, Steiermark).
4

Unsere Erde
Gemeinsam nutzen, statt allein besitzen

Zwei Forscherinnen der Fachhochschule Salzburg beschäftigen sich mit Commons (dt. Gemeingütern) als Ergänzung zum "grünen Wirtschaftswachstum".  SALZBURG. "Aktuelle Umstände wie die Klimakrise oder die Corona-Pandemie machen andere Denkmuster möglich und nötig", sagen Christine Vallaster, Professorin an der Fachhochschule Salzburg (FH) sowie fachliche Leiterin der Weiterbildung Kreislaufwirtschaft und Cornelia Huis, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt CE Responsible im Fachbereich...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Vera Howanietz hat immer ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter.
4

Mut zur Arbeit
Auch Sozialarbeiter brauchen Unterstützung

Sozial schwächeren Menschen helfen kann belastend sein. Vera Howanietz unterstützt ihre Mitarbeiter. MARIAHILF. Vera Howanietz studierte Soziologie und arbeitete anschließend einige Jahre in der Steuerberatung. Schon damals zog es sie jedoch schon mehr zu sozialen Projekten als zu sturen Berechnungsgrafiken. Daher sattelte sie um und startete ihren zweiten Bildungsweg im Bereich der Sozialarbeit. Heute ist sie Bereichsleiterin der städtischen Sozialeinrichtungen von Obdach Wien. Dazu zählen das...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Susanne Habarta ist eine Kämpferin. Erfolgreich gewann sie das Duell gegen den Krebs.
1 1 Video 3

Eine Meidlingerin macht Mut
Mit Mut den Krebs besiegt

Susanne Habarta überstand ihre Krankheit und respektlose Meldungen. MEIDLING. Vor rund einem Jahr lernte Susanne Habarta ihren Peter kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick und sie konnte ihr Glück kaum fassen. "Nach relativ kurzer Zeit meinte Peter, mein roter Punkt auf der Nase sehe nicht gut aus, ich soll ihn mir doch ansehen lassen", erinnert sich die Meidlingerin. Das Mal im Gesicht hatte sie sich in ihrer Kindheit eingefangen. "Nach einem Sonnenbrand tauchte es auf", erinnert sie sich...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Marion Tremel bietet in ihrem Jiu-Jitsu-Dojo "Ryu Tsunami" in Liesing Selbstverteidigungskurse für Frauen an.
1 3

Fokus Frau
Selbstverteidigung ist die Frau

Selbstbewusstsein lässt sich erlernen, weiß Jiu-Jitsu-Trainerin Marion Tremel, die Frauen dazu verhilft. LIESING. "Es geht nicht um das Kämpfen. Es geht darum, dass man sich zutraut, sich selbst verteidigen zu können", erklärt Jiu-Jitsu-Trainerin Marion Tremel in ihrem Dojo "Ryu Tsunami". Momentan ist dieses zwar noch geschlossen, sie hofft aber, dass man in der Anton-Baumgartner-Straße 44/B8/01 so bald wie möglich wieder mit dem Unterricht beginnen kann. Bis dahin behilft man sich mit...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Viktoria Schnaderbeck beim Empfang durch die Gemeinde und den TSV Kirchberg nach der EM 2017.
2

Viktoria Schnaderbeck
Stolze Frau und bewusstes Vorbild

Viktoria Schnaderbeck übernimmt nicht nur am Fußballfeld gerne die Verantwortung. Die WOCHE stellt im Zuge des Schwerpunkts "Fokus Frau" Persönlichkeiten vor, die ihre Mitmenschen inspirieren. Dazu zählt die Fußballerin Viktoria Schnaderbeck. Die gebürtige Kirchbergerin, seit 2018 in Reihen des Arsenal WFC bzw. Kapitänin des Nationalteams, zählt zu den großen Aushängeschildern des österreichischen Frauenfußballs. "Es gibt keine Probleme, nur Lösungen", lautet die Grundeinstellung der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Karl-Heinz Matl ist diplomierter Ehe-, Familien- und Lebensberater.
1

Karl-Heinz Matl
„Ich sehe mich als Mutmacher“

Der diplomierte Ehe-, Familien- und Lebensberater zeigt Betroffenen Möglichkeiten auf und hilft durch die Krise. BRAUNAU. Wenn der Alltag schwieriger wird, verstärkt das bereits vorhandene Probleme, weiß Karl-Heinz Matl von der Beratungsstelle „Beziehungleben“. Er will Mut machen, den eigenen Weg aus Krisen zu finden.   Matl lernt die Menschen, die Hilfe bei ihm suchen, gerne persönlich kennen. Doch in den vergangenen Wochen musste der Ehe-, Familien- und Lebensberater mit dem Telefon...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Auch die Zeit der Quarantäne verbringt Bernadette de Roja zuhause in Villach. Als größte Stütze in ihrem Leben bezeichnet Bernadette ihre Familie und insbesondere ihren Bruder Christoph.
2 6

Bernadette de Roja im Schwerpunkt Thema
"Aufzugeben kam mir nie in den Sinn"

Bernadette de Roja überlebte einen Unfall und kämpfte sich zurück ins Leben. Heute studiert sie in Graz, ist Fotomodell und nahm im letzten Jahr an den Special Olympics in Villach teil. Bernadette de Roja als "Mutmacherin" in unserem Schwerpunkt-Thema "Frau im Fokus".  VILLACH. Fast etwas verständnislos blickt die junge Frau in die Kamera ihres Laptops als man ihr die Frage stellt, ob sie in ihrem Leben denn je an den Punkt kam, aufgeben zu wollen. "Nein", antwortet Bernadette de Roja und...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der 10jährige Felix liebt seine Bügelperlenbilder. Derzeit entstehen bunte Ostereiermotive für den Osterstrauch.

ZU HAUSE BLEIBEN UND KREATIV SEIN!
"Kreative Mutmacher" werden in der Marktgemeinde Oberneukirchen gesucht!

In dieser besonderen Zeit, wo viele Krabbelgruppen- und Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, aber auch viele Erwachsene zu Hause sind, heißt es neben Homeoffice, Spiel und Schularbeiten auch kreativ zu sein. Aus diesem Grund hat die Marktgemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg eine sehr schöne Aktion ins Leben gerufen und zwar die "KREATIVEN MUTMACHER". Unter dem Motto "Halten wir zusammen - bleiben wir zuhause kreativ", soll damit Mut gemacht werden - von Jung bis Alt! Die kreativen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Erika Ganglberger
Michaela Eberhard: "Es braucht Mut, etwas anders zu machen als bisher, genau darin besteht die Chance und Aufgabe."
Video

Mut machen
Video: "Mut zahlt sich immer aus"

ST. JOSEF. "Ich kenne Hoffnungslosigkeit, Ausweglosigkeit, dass man dir ein gesundes Leben abspricht", erzählt Michaela Eberhard vom drastischsten Einschnitt in ihr Leben: Vor fünf Jahren wurde bei ihr Rheuma diagnostiziert. Statt sich mit schmerzlindernden Medikamenten abzufinden, wollte sich die Weststeirerin selbst heilen – und schaffte es mit Mikronährstoffen. "Gegebenheiten und Umstände zwar als Tatsache anerkennen, sich jedoch damit nicht abzufinden", bedeutet für Eberhard mutig zu sein....

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl

Sepp, wie stellst du dir den Himmel vor?

Mein lieber und langjähriger Freund Sepp Forcher hat sich am Samstag in ORF 2 auf die Wanderschaft durch Österreich und Südtirol begeben. Mit dieser 200. Ausgabe der volkstümlichen Sendung verabschiedete sich Sepp von seinem Publikum. Im Juli 2018 durfte ich Sepp Forcher bei ihm daheim in Liefering besuchen und wir haben über unser Dasein gesprochen. Für mich ein unbeschreiblicher Augenblick. Das Interview, welches am 24.08.18 in den Salzburger Nachrichten zu lesen war – hier für die Tiroler...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Marianne Hengl
Überwundene Wohnungslosigkeit: Bei Spaziergängen durch die Leopoldstadt erzählen Renate und Sandra (v.l.) von ihrem Leben.
3 Video 2

Soziale Initiative Supertramps
Die Leopoldstadt aus der Sicht obdachloser Menschen (mit Video)

Zwei Leopoldstädter Schwestern erzählen von ihrem Weg aus der Obdachlosigkeit. Bei sozialen Spaziergängen der Initiative "Supertramps" führen Sie an Schauplätze ihres schicksalhaften Lebens. LEOPOLDSTADT. "Wir sind Schwestern durch und durch, da geht nichts drüber", sind sich Sandra (51) und Renate (53) einig. Doch das war nicht immer so. Die Leopoldstädter Schwestern blicken auf ein bewegtes Leben zurück. Pflegeheim, Misshandlungen, Krankheiten, Arbeits- und Obdachlosigkeit: Ihre...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Im letzten Jahr qualifizierte sich Katharina Turza auf Sri Lanka erfolgreich für die Ironman-WM – als einzige österreichische Starterin.
4 Video

Mut machen
Video: "Mutig sein ist nicht schwierig – einfach tun!"

STAINZ. Eigentlich dürfte Katharina Turza gar nicht mehr laufen – hätte sie vor zehn Jahren auf ihren Arzt gehört. Damals beschädigte sie sich ihre Hüfte bei einem Mountainbikeunfall, nur zwei Wochen, nachdem sie ihren Halbmarathon gelaufen war. Lauf- und Ausdauersport hätte sie gar nicht mehr machen dürfen. "Du kannst oder darfst gewisse Dinge nicht mehr machen – das ist mir komplett gegen den Strich gegangen", blieb Turza stark. So stark, dass die Stainzerin seitdem mehr als 35...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Machen Mut: Kurt Hohensinner, Ernst Eber, Gabriella Walisch (Kinderschutz-Zentrum), Ingrid Krammer, Holger Till (v.l.)
1

Kuschlige Initiative gegen Gewalt

"Ich hab' Mut", eine Initiative gegen Gewalt an Kindern der Stadt Graz, die die Kleinen nicht nur schützen, sondern auch unterstützen soll. Vor mehr als 30 Jahren wurde in Österreich Gewalt in der Erziehung verboten. Da dieses Thema trotz des Verbotes heutzutage leider noch immer in manchen Familien eine Rolle spielt, hat die Stadt Graz in Kooperation mit der Abteilung für Bildung und Integration die Kampagne "Ich hab' Mut" ins Leben gerufen."Damit Kinder sich trauen, darüber zu sprechen",...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna Hofer
Lisa Keskin hat in ihrem Leben schon viele Stationen durchlaufen. Beim Schreiben ist die Hernalserin angekommen.
4

Schriftsellerin Lisa Keskin
Von Tantra bis Krimi - ein bunter Vogel aus Hernals

Lisa Keskin vereint viele Talente. Nun hat sie ein neues Buch geschrieben, mit dem sie anderen Mut macht. HERNALS. Wer Lisa Keskin persönlich trifft, merkt schon nach wenigen Minuten: Mit dieser Frau wird es sicher nie langweilig! Ihr schelmisches Lächeln lässt erkennen, dass sie das Leben als buntes Abenteuer sieht, das erlebt werden darf. Und gerade auf beruflichem Gebiet hat sie schon viele Abenteuer erlebt. Nach der Matura zog Keskin nach Wien, wo sie in ihrem "ersten Leben", wie sie es...

  • Wien
  • Hernals
  • Conny Sellner
Patrik Fazekas und Christian Sargartz vom ÖAAB touren durch den Bezirk Oberpullendorf und suchen MUnTermacher.
2

ÖAAB sucht im Bezirk Oberpullendorf die MUnTermacher

Unter dem Motto "Wir suchen die MUnTermacher des Burgenlandes" startert der ÖAAB Burgenland am 27. Juni 2018 eine Tour durch den Bezirk Oberpullendorf. BEZIRK OBERPULLENDORF (kv). Der ÖAAB ist die "soziale Stimme" der Volkspartei. Die Arbeitswelt habe sich verändert und auch der ÖAAB müsse sich verändern, um sich eben für diejenigen Menschen einzusetzen, die jeden Tag zur Arbeit gehen, heißt es bei der Pressekonferenz zum Tourstart von Christian Sargartz. Wir wollen Ideen und Anregungen...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Karin Vorauer
Stadtblatt-Redaktionsleiterin Lisa Gold
1

Mut-Macher aus Solidarität

KOMMENTAR Ein altes afrikanisches Sprichwort sagt: Um ein Kind großzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf – doch gerade im städtischen Raum fehlt ein derartiges Netzwerk. Vor allem, wenn Eltern durch Trennungen, Krankheiten oder Beruf nur sehr beschränkte Zeit zur Verfügung haben, bleiben die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen oft auf der Strecke. Genau hier setzt das seit über zehn Jahren erfolgreiche "Mut-Macher"-Projekt der Kinder- und Jugendanwaltschaft an. Das Prinzip ist so simpel wie...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Gemeinsam Spaß haben und Zeit verbringen: Mentoren unterstützen ihre Schützlinge beim Mut-Macher-Projekt

Als Mut-Macher den Kindern den Rücken stärken

Gemeinsame Zeit, Unterstützung, neue Perspektiven – darum geht es beim "Mut-Macher"-Projekt der kija Salzburg. SALZBURG (lg). Erwachsenwerden ist nicht immer leicht. Wenn dann auch noch Faktoren wie Armut, Trennung der Eltern oder kulturelle Entwurzelung hinzukommen, stellt das Kinder und Jugendliche vor große Herausforderungen. Kindern Aufmerksamkeit schenken Seit mehr als zehn Jahren stellt die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (kija) diesen Kindern sogenannte "Mut-Macher" zur Seite....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
"Schreib deine Geschichte", fordern Elisabeth Kienberger, Valentin Schweitzer, Bert Hurch-Idl & Willi Seufer-Wasserthal (v.l.) auf.

Hoffnung: Mutmacher schreiben Geschichten

Armutsnetzwerk startet neues "Mutmacher-Projekt". Aus den Beiträgen soll ein Buch entstehen. VÖCKLABRUCK. Das Armutsnetzwerk Vöcklabruck, eine Plattform von sozialen, kirchlichen und gewerkschaftlichen Einrichtungen, sammelt unter dem Motto "Hoffnung. Was tun. Damit die Welt gut ist" persönliche Geschichten. Die Beiträge werden im Internet veröffentlicht und sollen später in einem Buch erscheinen. "Auch wenn die Armut mehr und die Reichen reicher werden, gibt es viele Menschen, die Hoffnung...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Ort der Ermutigung: Sr. Christiane, Christine Schön, Elke Groß-Miko, Gertraud Gasselseder und Bert Hurch-Idl (v.l.).

Mut machen bei Lernen & Lesen

Armutsnetzwerk: Lesespaß und Lerncafé sind "Orte der Ermutigung" VÖCKLABRUCK. Unter dem Motto "Es ist genug für alle da!" geht das Armutsnetzwerk Vöcklabruck, eine Plattform von sozialen, kirchlichen und gewerkschaftlichen Einrichtungen, an sogenannte Orte der Ermutigung. Initiativen und Projekte werden ins Licht der Öffentlichkeit gestellt, um damit zur Menschlichkeit anzustiften. Mut im Bildungsbereich „Nach der Vorstellung der ,Herberge für Bettler’ in Puchheim im Dezember 2016 stellen wir...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Anzeige

Mutmacher: ÖVP steht für die Fleißigen

Die Volkspartei möchte mit Mut das Burgenland nach vorne bringen. „Wir sehen uns klar als Mutmacher, wollen Chancen erkennen und etwas für unser Land bewegen. Investitionen Privater und von Gemeinden sollen den Wirtschaftsstandort stärken und die Schaffung von Beschäftigung unterstützen“, fordern Landesparteiobmann Steiner und Landesgeschäftsführer Wolf. „Wir sind die Mutmacher, die anderen Parteien die Angstmacher. Es ist notwendig, den Mut zur Klarheit zu haben, damit Probleme anzusprechen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Hilfe bei Hausaufgaben, zuhören und/oder private Unternehmungen sind die Aufgaben von MutMachern.
2 2

Einem Kind etwas Zeit schenken - Mutmacher gesucht!

Kindern und Jugendlichen helfen, die es nicht so leicht haben: Das Mentorenprojekt „MutMachen“ der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg TENNENGAU (tres). Das Mentorenprojekt „MutMachen“ der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg gibt es seit ein paar Jahren auch im Tennengau. 2017 feiert die Initiative ihr zehnjähriges Bestehen. Seither konnten zahlreiche Mentorenschaften vermittelt werden und für so manchen Jugendlichen in einer schwierigen Lebenslage eine echte Verbesserung...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer-Peuker
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.