Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Kommentar
Die Festspiele der Herzen sind zu Ende

Im Schatten der Einhundertjahrfeiern der Salzburger Festspiele fanden im Tennengau die "Kunst und Kulinarik"-Festspiele auf der Burg Golling statt. Namen wie Asmik Grigorian, Otto Schenk oder Peter Lohmeyer zeigen schon vorab das Niveau dieser Tennengauer Festspiele. Dabei war es auch in Golling nicht sicher, wie der Festspielverlauf im Covid-19-Jahr sein würde. Wie in Salzburg steckte auch in Golling die Arbeit von vielen Händen, die rigorose Einhaltung der Pandemieregeln bis zum letzten...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Kommentar
Wo sind die (Sport-) Lehrer geblieben?

"Schüler haben ein Recht auf Bewegung, Spiel und Sport unter qualifizierter, sportpädagogischer Anleitung, unabhängig von Alter, Herkunft, Talent und Behinderung" so steht es in einem Leitbild für österreichische Lehrer. Darüber hinaus sind in der aktuellen Regierungsvereinbarung neben der täglichen Sporteinheit zwei verpflichtende Sportwochen festgehalten. Dieser neuerliche Vorstoß für mehr Bewegung in den Schulen ist längst überfällig. Aber in vielen Schulen fehlt es derzeit an Sportlehrern...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
2

Kommentar
Ab wann ist man ein Sportschütze

OBERALM. Im Jahr 2019 wurde das Waffenrecht in Österreich (wieder einmal) angepasst. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang, dass im Paragraphen 11 das erste Mal die Eigenschaften der Sportschützen definiert wurden. Das ist insofern von Bedeutung, da hier geregelt wird, wer sich als Sportschütze bezeichnen darf. Als ein ordentliches Mitglied eines Sportschützenvereins gilt man dann, wenn seit mindestens zwölf Monaten durchschnittlich mindestens einmal im Monat der Schießsport...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
1

Festspielsommer 2020
Salzburg braucht die Kultur zum Atmen

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie Salzburg ohne seine Festspiele, ohne Theateraufführungen, Tanz und Musik aussehen würde? Ein Gefühl von absoluter Leere und Kälte war in den letzten Monaten zu spüren. Keine Theateraufführung, kein Platzkonzert, keine Kirchenmusik, keine Probe, keine Lesung. Der kreative Austausch in unserer Gesellschaft kam (fast) zum Stillstand. Kritiker im In- und Ausland werfen uns Salzburgern ein Spiel mit dem Feuer vor, wenn in den Sommermonaten wieder...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
1

Kommentar Fokus Frau
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Frauen haben in den letzten Jahren sowohl im Ausbildungsniveau als auch bei der Erwerbsbeteiligung stark zugelegt. Laut der Statistik Austria wurden in den Jahren 2017/18 57,3 Prozent der Maturaabschlüsse von Frauen abgelegt. Bei den Studienabschlüssen an Universitäten liegt die Frauenquote mit 54,8 Prozent im Spitzenfeld. Innerhalb der letzten zehn Jahre kam es auch zu einer Erhöhung der Erwerbstätigenquote der 15- bis 64-jährigen Frauen von 65,2 Prozent (2009) auf 69,2 Prozent (2019). Diese...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Kommentar
Der Wohnungsmarkt im Wandel

SALZBURG. Gerade in der gegenwärtigen Situation werden die eigenen vier Wände als schützender Mantel wahrgenommen. Dabei ist es unerheblich, ob es eine Mietwohnung oder ein Eigentum ist. Die Wohnung bietet Sicherheit und Geborgenheit. Es ist genau diese Sicherheit, die eine klare Regelung braucht. Man kann daher die von der Regierung beschlossenen Mieterschutzbestimmungen im Rahmen der Corona-Krise nicht hoch genug bewerten. Abzuwarten sind hingegen die wirtschaftliche Entwicklung und ihre...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Kommentar Geschäftsöffnung Hallein
Regeln, ja. Aber mit Hausverstand, bitte.

Für die Gesundheit unserer Gesellschaft haben wir in den letzten Wochen einiges in Kauf genommen. Jede Regel und Anordnung durchgeführt. So arbeiten wir von zuhause aus oder hinter Plexiglasscheiben. Halten Abstand in der Größe eines Babyelefanten – wer ist eigentlich auf diese Idee gekommen? – und gehen mit einem Mundschutz einkaufen. Hunderttausende haben ihren Job verloren. Über eine Million Menschen arbeiten in Kurzarbeit. In Summe fünfzig Prozent der Werktätigen. Viele Unternehmer und ihre...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH

Skigebiet Gaißau-Hintersee
Fair. Nachhaltig. Gemeinsam.

Die Neo-Eigentümer von Gaißau-Hintersee treten mit einem ambitionierten Programm an: Sie denken an verträgliche Liftpreise für Salzburger Familien. An die berechtigte Anliegen der Grundeigentümer. An eine Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln von der Stadt Salzburg aus und an ein langfristiges Engagement mit Augenmaß samt Arbeitsplätzen vor Ort. Regional und ökologisch ist ihre Maxime. Die beiden Betreiber nehmen dabei viel Geld in die Hand. Auf ihrer To-do-Liste stehen notwendige...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
In Brüssel recherchierte ich verschiedene Verbindungen zwischen Salzburg und der Europäischen Union.
2

Kommentar
Verbindung zwischen Salzburg und der EU

Um herauszufinden, wie Salzburg mit der Europäischen Union (EU) verbunden ist, habe ich mich gemeinsam mit dem "Forum Journalismus und Medien Wien" nach Brüssel begeben. Schon nach kurzer Zeit lernt man dort viele Salzburger kennen. Diese arbeiten zum Teil für die EU, Österreich oder auch das Land Salzburg. Was die Salzburger über ihre Arbeit im Ausland denken und wie die Nation Österreich, aber besonders Salzburg bei den EU-Institution vertreten wird, erfahren Sie in den nächsten Wochen. Ich...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer

Kommentar
Den öffentlichen Verkehr verändern

Stau, keine Parkplätze und zu viele Autos. Das sind die ständigen Probleme, mit denen die Stadt Salzburg und der Flachgau konstant zu kämpfen haben. Autospuren werden erweitert und Fahrverbote eingerichtet. Dies vermindert jedoch den ganzen Verkehr nicht, der die Menschen und die Umwelt in diesem Bereich belastet. Viel sinnvoller ist es da, den öffentlichen Verkehr besser sowie umweltfreundlicher auszubauen und ihn vor allem günstiger zu machen. In Grödig geschieht dies im Moment. Dort...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer

Kommentar zum Thema Lehre
Eine Sache der Bewerbung

Nicht nur Arbeitssuchende müssen interessante Bewerbungen verfassen, damit Unternehmen auf sie aufmerksam werden. Auch so mancher Lehrberufe sollte am Arbeitsmarkt besser präsentiert werden. Liegt es am schlechten Ruf der eben genannten Jobs, dass kaum mehr junge Leute in diesen Bereichen ausgebildet werden wollen? Oder werden viele Lehrberufe einfach zu wenig beziehungsweise suboptimal beworben? Nur weil die Lehre in gewissen Bereichen nicht attraktiv dargestellt wird, heißt es nicht, dass sie...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Karina Langwieder
Bezirksblätter-Geschäftsführer N. Michael Kretz und Chefredakteurin Julia Hettegger.
1

Regionalität – mehr als eine leere Worthülse

Kommentar von Bezirksblätter-Geschäftsführer N. Michael Kretz und von Chefredakteurin Julia Hettegger. "Regionalität" liegt im Trend! Das Wort "Regionalität" wird von vielen Unternehmen, aber auch Politikern für fast alles verwendet, was nur annähernd mit heimischen Produkten und Bräuchen in Zusammenhang zu bringen ist. Und warum? Weil uns das Wort positive Gefühle vermittelt. Es erinnert uns an Zuhause, an gesundes Essen, geselliges Beisammensein, beschert uns ein gutes Gewissen beim Einkauf...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger

Auf die Haltung kommt es an (nicht auf den Stil)

Kommentar der Redaktionsleitung. Nicht, dass wir es nicht eh selber wüssten. Doch zu manch Angelegenheit kann nicht oft genug der erhobene Zeigefinger von außen kommen. Wenn es, wie in dem Fall, um Haltungsschäden geht und der Zeigefinger von einer Physiotherapeutin stammt, dann kann man sich schon mal auf ein paar Empfehlungen einlassen. In der aktuellen Gesundheitsausgabe der Bezirksblätter kommt eine Expertin zu Wort, die den Bezirksblättern Tipps für Menschen in "sitzenden Berufen" gibt. Da...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
1

Man muss zur Leggings stehen können

Sie waren so etwas wie der erste Vorbote dafür, dass wir uns modisch auf eine Rückkehr der Achtziger einstellen dürfen: die Leggings. Während sich diverse Mütter und Väter beim Durchblättern des Familienalbums unlängst noch in Rechtfertigungen ergingen und jegliche Verantwortung für den knallengen Zebra-Look vehement auf das Disco-Jahrzehnt schoben, wandeln heute wieder ungeniert Anhänger des stretchigen Beinkleids durch die Straßen. In allen Varianten – großgemustert, mit Netzeinsätzen,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
Elfi Geiblinger.

Nicht nur essen, sondern genießen

Ein Kommentar von Elfi Geiblinger. SALZBURG. Alle, für die das Essen mehr ist, als nur den Magen zu füllen, sind in einer glücklichen Lage. Rund 500 Bauernhöfe in Salzburg bieten als Direktvermarkter eine Fülle von Produkten an, die auf ihren Höfen gewachsen sind und zum Teil dort verarbeitet wurden. Für Konsumenten ein unschätzbarer Vorteil: Sie können Lebensmittel kaufen, die aus der Region stammen – damit kurze Wege hinter sich haben – oft Bio-Qualität aufweisen und ohne Zusatzstoffe...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Karkogel kommt vor Südkorea

Abtenau als Generalprobe für die Paralympics: stehend, sitzend und blind in den Bewerben Super G, alpine Kombination, Riesenslalom und Slalom. Man erfährt immer wieder von Besonderheiten der Gemeinden im unmittelbaren Umfeld, die einen ziemlich beeindrucken. Ein Beispiel dafür ist Abtenau, das doch glatt als weltweit erste Gemeinde der Welt alpine Ski-Weltcups für Menschen mit Beeinträchtigung ausgetragen hat. 1998 war das. Mit dem heurigen "Alpen Cup Disabled Ski Alpin" hat man sich zwar einen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger

Frauen, die Geschäfte machen

#thefemalecrowd: So heißt die Unternehmensberatung für selbstständige Frauen im Bereich Online-Marketing, die zwei junge Frauen aus dem Bezirk auf die Beine gestellt haben. Pamela Falkensteiner und Andrea Conrad haben erkannt, dass viele Selbstständige genau das dringend brauchen: Jemanden, der ihnen zuerst einen Schubst gibt, sich die eigene Vision zu erlauben und loszulegen. Und in Folge jemanden, der gemeinsam mit der Unternehmerin ein klares Ziel sowie den Weg dorthin definiert. Die beiden...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
1

Gutes Zeichen für künftige Gesellen

TENNENGAU. Es darf praktisch, es darf aber auch rein dem optischen Genuss gewidmet sein. Es darf mit Lkws, aber auch mit Mandalas zu tun haben. Dass das Gesellenstück und dessen Zweck im Werkschulheim Felbertal komplett dessen Hersteller überlassen sind, hat etwas Sympathisches. So bewegten sich zwei Tennengauer Gesellen für ihre Abschlusswerke an zwei Enden des Spektrums. Christoph Gruber aus Bad Vigaun trat mit einem Wohnzimmertisch an, in dessen Hinterglas-Sandbett man Muster zeichnet –...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger

Auch Superwoman braucht einen Boxenstopp

Das schönste Kompliment für ein Projekt ist doch, wenn die Leute mehr davon wollen. Oder in dem Fall: dasselbe, aber für Frauen. Beim "Helden.Check" bestellen Betriebe eine mobile Mini-Vorsorgeuntersuchung ins Haus und alle "Männer des Hauses", die möchten, können sich kostenlos durchchecken lassen. Das Motiv hinter der Aktion ist, das dem Mann zugeschriebene Vorsorge-Muffeltum zu bekämpfen. Die Idee geht so: Muss Mann nur kurze Wege zurücklegen, weil er direkt an der Arbeitsstätte untersucht...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger

Sind wir nicht alle ein bisschen Hirscher?

Der Kommentar der Redaktionsleiterin. "Der wichtigste Muskel beim Klettern ist der Kopf." Der Ausspruch stammt von Kletterlegende Wolfgang Güllich. Nicht nur im Sport, auch im Leben ist es meist der Kopf, der uns etwas unmöglich Erscheinendes plötzlich erreichen lässt oder uns umgekehrt völlig unnötig hemmt. Der Spitzensport ist eine Projektionsfläche, auf der sich diese Einsicht verdichtet und von der man etwas lernen kann: Wie kann es sein, dass Marcel Hirscher mit wochenlangem...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
Michael Kretz
GeschŠftsfŸhrer Salzburger BezirksblŠtter
RMA Austria
Foto: Franz Neumayr   1.10.2013
1

Moderne Männer sind gut informiert

KOMMENTAR von Michael Kretz, Geschäftsführer der Bezirksblätter Salzburg und Medienpartner der Aktion "Salzburger Männergesundheit – Helden.Check". Gesundheitskompetenz fällt einem nicht in den Schoß, sie wird erarbeitet. Durch Achtsamkeit seinem Körper gegenüber, aber auch durch Information. Und genau hier setzen die Bezirksblätter Salzburg an. Sie bieten den Männern im Bundesland nicht nur unterhaltsame Beiträge aus ihrer Lebensumwelt, sondern auch hochwertige und fundierte Gesundheitsinhalte...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab
1

Da hat's den Herwart ganz schön herg'waht

Eine Naturgewalt. Da liegst du unbedarft bei deinen Eltern auf der Couch herum (Heimatbesuch) und denkst an nichts Böses, beobachtest gerade noch die immer schneller über die Wiese fegenden Blätter und plötzlich macht es einen Klescher und es wirft dir den gusseisernen Gartentisch gegen den Wintergarten. Ah ja, die Ruhe vor dem Sturm war das also. Hallo, Herwart. Mit Spitzen von bis zu 140 km/h in den Niederungen wütete das Sturmtief, nachdem es sich von Deutschland über Tschechien seinen Weg...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
2

Frauen machen Geschichte lebendig

Das Vergessen verhindern. Sich gegenseitig an Geschichten von früher erinnern. Über längst vergangene Anekdoten lachen. Beim Frauentreff Lammertal, der mittlerweile seit 11 Jahren besteht, sprachen die Protagonistinnen des letzten Jahrhunderts über ihr Leben. Frauen sind das von der offiziellen Geschichtsschreibung vernachlässigte Geschlecht – wenn wir vorkommen, dann meist in passiver Rolle, mehr Begleiterscheinung denn Akteurin. Umso wertvoller sind Formate wie dieses, bei dem Frauen, vor...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger

Was der Bund nicht kann, kann Hallein

27,9. 27,8. 27,5. So viel Prozent wählten bei der Nationalratswahl in der Stadt Hallein jeweils SPÖ, FPÖ und ÖVP: außergewöhnlich eng und nicht dem Landesergebnis entsprechend. Hallein ist eben anders – Hallein stand diese Woche bei uns im Fokus. Wir stellten Ihnen in der Printausgabe der Bezirksblätter Tennengau das Unternehmernetzwerk BNI vor, und wir interviewten Bgm. Anzengruber (ÖVP) und Vize-Bgm. Stangassinger (SPÖ). Die zwei Gespräche sind auch hier auf der Website in der Rubrik...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.