Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Das Unglück passierte in der Wölla-Schlucht in Stall.

Im Mölltal
Canyoning-Tour endete für St. Veiterin im Krankenhaus

Stall im Mölltal: St. Veiterin verletzte sich bei Canyoning-Tour in der Wölla-Schlucht schwer. MÖLLTAL. Eine St. Veiterin unternahm gemeinsam mit elf weiteren Personen eine Canyoning Tour  in der Wölla(bach) Schlucht in Stall im Mölltal. Die 32-Jährige verletzte sich dabei schwer und musste vom Rettungshubschrauber "C 7" geborgen und ins Krankenhaus Lienz geflogen werden. Die Spittaler WOCHE wünscht baldige Genesung.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Rotkreuz-Sanitäterin Ingrid Pušar mit dem neuen Erdenbürger
3

Rotes Kreuz
Sanitäter brachten Anton im Rettungswagen zur Welt

"Der eilige Anton": Ein Rettungswagen vom Roten Kreuz wurde für eine Mutter aus Straßburg und ihr Neugeborenes auf dem Weg ins Krankenhaus zur mobilen Geburtenstation. ST. VEIT (pp). „Dieser Einsatz wird mir wohl mein Leben lang in Erinnerung bleiben“, sagt Rettungssanitäterin Ingrid Pušar, die, mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Kollegen Bernd Valent und Anna Riegler, am 25. April dieses Jahres erstmals zu Geburtshelferin wurde. Sehr erfolgreich übrigens - der gesunde Knabe kam kurz nach...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Pugganig
Sind die Patienten in den Kärntner Krankenhäusern gut oder unterversorgt? FPÖ und SPÖ-Gesundheitsreferentin sind sich nicht einig.

Wegen Corona-Krise
FPÖ kritisiert Unterversorgung in Spitälern, SPÖ-Referentin versichert beste Versorgung

FPÖ Kärnten kritisiert Unterversorgung "von tausenden Kärntner Patienten" wegen "Herunterfahren" der Krankenhäuser in der Corona-Krise. Die Freiheitlichen haben auch Lösungsvorschläge. Gesundheitsreferentin Prettner (SPÖ) beruhigt: Es würden alle notwendigen Operationen und Termine sehr wohl stattfinden. KÄRNTEN. In einer Pressekonferenz äußerten FPÖ-Chef Gernot Darmann und FPÖ-Gesundheitssprecher Harald Trettenbrein heute den Wunsch nach einem Schulterschluss aller Parteien, um das "Problem...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Derzeit gehen viele finanzielle Ressourcen verloren, weil die Zahl der Spitalsbesuche zu hoch ist.

Praevenire Initiative Gesundheit 2030
Gesundheitssystem: Gut, aber leider zu teuer

Eine unabhängige Expertengruppe arbeitete von 13. bis 17. Mai 2019 im Stift Seitenstetten daran, jenes weiterzuentwickeln. Und auch in den kommenden Monaten finden im Rahmen der „Praevenire Initiative Gesundheit 2030“ weitere Gespräche statt, um einem finanzierbaren und für die Zukunft gewappneten Gesundheitssystem näherzukommen. Gutes, teures System„Internationale Statistiken zeigen, dass wir ein sehr teures Gesundheitssystem haben. In Finnland findet eine gleich gute Versorgung statt wie...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer

Passering
Autos krachten auf Kreuzung frontal zusammen

Frontalzusammenstoß in Passering: 63-Jähriger Autofahrer übersah beim Abbiegen eine entgegenkommende 22-Jährige. PASSERING. Eine 22-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit und ein 63-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk, wurden am Montag gegen Mittag bei einer Kollision verletzt. Die Frau war auf der L 82 Richtung Pölling unterwegs, als der Mann im Ortsgebiet von Passering auf die Straße einbiegen wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 22-Jährige...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
2

Hilfe im Ausland
Chirurg aus St. Veiter Krankenhaus im Einsatz in Tansania

Jurij Gorjanc ist Chirurg im St. Veiter Krankenhaus. Im November reist er mit einem Team zum zwölften Mal nach Afrika, um bei der medizinischen Versorgung zu helfen.  ST. VEIT, KLAGENFURT (stp). Seit zehn Jahren reist der Klagenfurter Jurij Gorjanc nach Afrika, um in Krankenhäusern bei der medizinischen Versorgung zu helfen. Im November diesen Jahres startet er mit seinem internationalen Ärzteteam seine 12. Mission. Wie in den letzten Jahren geht es nach Tansania. Dort besucht das Team zwei...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Oberarzt im Friesacher Krankenhaus: Manfred Tergl
1

Medizin
Kaltplasma-Therapie am Friesacher Krankenhaus

Neue Therapiemöglichkeit bei chronischen Wunden am Friesacher Krankenhaus. FRIESACH. Seit Jänner bietet das Deutschordens Krankenhaus in Friesach als eines der ersten in Österreich die Kaltplasma-Therapie an. Diese Behandlung ist eine innovative Lösung für Indikationen wie chronisch infizierte Wunden (Diabetisches Fußsyndrom, postoperative chirurgische Wunden), erregerbedingte Hauterkrankungen (Ekzeme, Akne, Fußpilz, Herpes Virusinfektionen), postoperative Behandlung von chirurgisch...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig

Medizin
Krampfadern: Kalte Wintermonate für die Behandlung nutzen

Kalte Jahreszeit begünstigt die Behandlung von Venenerkrankungen. ST. VEIT. Venenerkrankungen sind ein ganzjähriges Problem und machen im Winter keine Pause. Unbehandelte Krampfadern können auch zu Komplikationen führen. Im St. Veiter Krankenhaus werden Varizen in einem tageschirurgischen oder stationären Setting behandelt. Wer unter schwachem Bindegewebe leidet, sollte besonders darauf achten, dass seine Beine nicht zu warm werden. Durch Wärme weiten sich die Venen, wodurch sie das Blut...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Dr. Ernst Benischke, Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter und DGKP Petra Präsent, Pflegedirektorin kredenzen am Hauptplatz in St. Veit köstliche Suppen zugunsten des Vereines ÖZIV Kärnten
1

Verantwortung zeigen
Suppen für den guten Zweck am St. Veiter Weihnachtsmarkt

Das Deutsch Ordens Krankenhaus Friesach erfüllt den Adventwunsch von ÖZIV Kärnten! FRIESACH, ST. VEIT. Beim traditionellen Adventkalender-Projekt des Netzwerkes "Verantwortung zeigen!" sind Unternehmen eingeladen mit ihren Mitarbeitern vor Weihnachten Zeit in den Dienst der guten Sache zu stellen und in kleinen Projekten sozialen Organisationen Aufmerksamkeit und Begegnung zu schenken. Der Wunsch des ÖZIV Kärnten - Die Interessensvertretung für Menschen mit Behinderungen - wurde von der...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Persönliche Übergabe im Krankenhaus St. Veit: Heidi Horten-Goess und Hartwig Pogatschnigg übergeben das medizinische Gerät an Franz Siebert, Prior Paulus Kohler, Gesamtleiter Michael Steiner und Förderkreis-Obmann Meinhard Aicher
2

St. Veit
Horten-Stiftung unterstützt Krankenhaus mit neuem Ultraschallgerät

Horten-Stiftung spendet Premium-Gerät für die Beurteilung von Lebererkrankungen. ST. VEIT. Dank einer großzügigen Spende der Helmut Horten-Stiftung konnten die Ärzte der Abteilung für Innere Medizin am St. Veiter Krankenhaus St. Veit ein hochmodernes Ultraschallgerät in Empfang nehmen. Mit dem Gerät steht der Abteilung ein spezielles, leistungsstarkes Werkzeug zur Verfügung, um Lebererkrankungen mit einem einzigen Untersuchungsgerät besser diagnostizieren zu können. Im Rahmen eines Besuchs im...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
AUVA-Umbau könnte zu Leistungseinschränkungen für Patienten führen, so LHStv. Beate Prettner

Gesundheitsreferetntin LHStv. Prettner kritisiert AUVA-Umbau

AUVA-Umbau sei lediglich eine Entlastungsoffensive für die Wirtschaft, so Prettner. KÄRNTEN. Der von der Bundesregierung geplante Umbau der AUVA wird von Gesundheitsreferentin LHStv. Beate Prettner hefitg kritisiert. Sie bezeichnet ihn als den größten Rückschritt der österreichischen Gesundheitspolitik der zweiten Republik. Weiteres befürchtet sie massive Einschnitte für Patienten und die Allgemeinheit. AUVA soll 300 Millionen Euro einsparen Vom geplanten Umbau würde lediglich die Wirtschaft...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Die neuen Räumlichkeiten im Krankenhaus St. Veit wurden letzte Woche feierlich eröffnet
6

Ambulanz-Umbau im KH St. Veit beendet

Nach sechs Monaten Umbau wurden Gynäkologie- und Geburtshilfe-Ambulanz neu eröffnet. ST. VEIT (stp). Rund zwölf Millionen Euro werden in den nächsten Jahren im Krankenhaus St. Veit investiert. Nachdem die Palliativstation fertiggestellt wurde, konnte nun ein weiterer Meilenstein erreicht werden. Nach sechs Monaten Umbau ist die neue Pränatal- und geburtshilfliche Ambulanz fertig. Vor allem Abteilungsvorstand Freydun Ronaghi freut sich über den Umbau: "Man muss am Puls der Zeit bleiben. Wir...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
v.l.n.r. LR Martin Gruber, Bgm. Gerhard Mock, Rechtsträgervertreter der Barmherzigen Brüder Pater Prior Paulus Kohler, der Gesamtleiter der Österreichischen Ordensprovinz Dir. Adolf Inzinger, LH Stv. Dr. Beate Prettner, der Obere der Österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder, P. Provinzial Saji Mullankuzhy OH, Abteilungsvorstand Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Zink, Gesamtleiter Mag. Michael Steiner, MAS und Arch. DI Helmut Rainer-Marinello
2 6

Modernste Palliativstation Österreichs im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit eröffnet

Fernsehbeitrag Immer mehr Menschen sind am Ende ihres Lebens auf lindernde Medizin angewiesen. Die neu gebaute Palliativstation im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan trägt dem Rechnung. Heute Donnerstag, dem 3. Mai 2018, wurde – in feierlichem Rahmen – die modernste Palliativstation Österreichs gesegnet und eröffnet. Dort sollen in wohnlicher Atmosphäre körperliche, aber auch seelische Probleme schwerkranker Patienten gelindert werden. Auch Angehörige werden vom Stationsteam...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Katja Kogler
Sechs Einzelzimmer gibt es in der neuen Palliativ-Station
3

Krankenhaus-Umbau: Palliativ-Station als erster Schritt

ST. VEIT (stp). "Man muss sich immer weiterentwickeln. Das sind wir unseren Patienten schuldig", sagt der Leiter des Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit, Michael Steiner. Rund 11,6 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren investiert werden. Den Anfang macht die neue Palliativstation, die schon diesen Donnerstag eröffnet wird. Zwei Millionen Euro hat der Umbau des 3. Obergeschosses in die neue Station gekostet. Bisher war die Palliativmedizin im Altbestand des Krankenhauses...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Planen enge Zusammenarbeit: Abteilungsvorstand Freydun Ronaghi, Bgm. Gerhard Mock, Frauenärztin Birgit Trippolt-Ulrich, Elke Jenkner (Leiterin der
Vertragspartnerabteilung) und der Gesamtleiter der Barmherzigen Brüder St. Veit Michael
Steiner
1

Frauenarzt-Kassenstelle in St. Veit ist wieder besetzt

Birgit Trippolt-Ulrich heißt die neue Frauenärztin in St. Veit. ST. VEIT. Seit heute ist die freie Frauenarzt-Kassenstelle im St. Veiter Ärztezentrum wieder besetzt. Dr. Birgit Trippolt-Ulrich hat die Praxis übernommen. Bisher erfolgte die Versorgung der Patientinnen in der Ambulanz des St. Veiter Krankenhauses. Auch in Zukunft soll es eine enge Kooperation geben, betont auch Prim. Freydun Ronaghi vom Krankenhaus St. Veit. Auch Bgm. Gerhard Mock ist froh über die neue Ärztin in der...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig

Adventbazar im Krankenhaus

Am Samstag, dem 2. Dezember findet von 9 Uhr bis 15 Uhr in der Eingangshalle im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder der Adventbazar ein. Der Erlös des diesjährigen Adventbazars, der in Zusammenarbeit mit der Lebenswelt Schenkenfelden des Konventhospitals der Barmherzigen Brüder Linz veranstaltet wird, kommt der Aktion „Kärntner in Not“ zu Gute. Neben Bastelarbeiten und handgefertigten Adventkränzen, werden auch zahlreiche Gestecke von den MitarbeiterInnen angeboten. Die Besucher können sich mit...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Julia Zauner
Bischof Dr. Alois Schwarz, flankiert von Dr. Ernst Benischke, Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter des Deutsch-Ordens-Krankenhauses (rechts) und Messe-Geschäftsführer Erich Hallegger.
1 12

Erfolgreicher Auftritt des Deutsch-Ordens-Krankenhauses Friesach auf der "Gesund Leben"-Messe

Die "Gesund Leben"-Messe in Klagenfurt zieht erfolgreich Bilanz - und auch das Deutsch-Ordens-Krankenhaus Friesach konnte mit seinen Aktionen auf dem Stand und den drei Vorträgen in der Gesundheitslounge wieder zahlreiche Interessierte anlocken. Mediziner des Hauses waren vor Ort und stellten die Leistungen ihrer Abteilung vor. Neben Blutdruck-, Blutzucker- oder Fußdruckmessung gab in diesem Jahr auch komplementärmedizinische Beratung und Übungen für den Bewegungsapparat. Prim. Dr. Felix...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Isabella Straub
Eine Operation am Herzen sollte lieber nachmittags stattfinden.
3

Am offenen Herzen lieber nachmittags operieren

Herz-OPs gelingen öfter am Nachmittag - klingt kurios, ist aber wahr. Allgemein gesprochen werden Herz-Operationen immer sicherer, in den letzten Jahren gab es allerdings einige Komplikationen. So kam es aufgrund kontaminierter Geräte häufiger zu teils fatalen Infektionen. Dieses Problem hat die Medizin mittlerweile in den Griff bekommen, nun gab es weitere Erkenntnisse. Biorhythmus entscheidend Denn einer aktuellen Studie zufolge gelingen Herz-Operationen häufiger, wenn sie am Nachmittag...

  • Michael Leitner
2

Kreuz

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Sonja Nöhmer
Mit dem Tankwagen der FF-Launsdorf brachten Dominik Joham und Joachim Kohlweg die hochschwangere Frau ins St. Veiter Spital
1 14

Mit Feuerwehr zu der Geburt

Außergewöhnlicher Rettungseinsatz von zwei Launsdorfer Feuerwehrmännern. Peter Pugganig LAUNSDORF/ST. VEIT. Nicht nur wegen des Unwetters werden die Florianijünger Joachim Kohlweg und Dominik Jocham den ersten Juni-Tag dieses Jahres nicht mehr vergessen. "Ich kann mich in meiner 38-jährigen Laufbahn nicht an derart große Wassermassen erinnern", beschreibt Der FF-Launsdorf Kommandantstellvertreter Joachim Kohlweg die dramatische Situation von Donnerstag Abend vor vierzehn Tagen. Zahlreiche...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Pugganig
Einem guten Hausarzt zu vertrauen, zahlt sich aus.
2

Hält uns der Hausarzt gesund?

Wer seinem Hausarzt treu bleibt, muss Statistiken zufolge seltener ins Krankenhaus Zweite Meinungen sind heutzutage wohl beliebter als je zuvor. Nicht zuletzt die Suche im Internet, bei der die eigenen Symptome überprüft werden, hat an Bedeutung gewonnen. Wer dennoch lange Zeit seinem Hausarzt treu bleibt, könnte davon ordentlich profitieren. Einer britischen Studie zufolge müssen ältere Menschen nämlich seltener ins Krankenhaus, wenn sie immer zum selben Arzt gehen müssen. Das leuchtet auch...

  • Michael Leitner
82

Feierliche Kindersegnung

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St. Veit lud alle Familien ein, die im letzten halben Jahr ihr Kind in der Herzogstadt zur Welt gebracht haben. In einer würdigen Zeremonie wurden die neuen Erdenbürger gesegnet.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Pugganig

Segnung neuer Erdenbürger

ST. VEIT. Am Samstag, den 14. Jänner, findet um 14 Uhr, die traditionelle Kindersegnung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder statt. Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe lädt halbjährlich alle Familien, die im vergangenen halben Jahr ihr Kind bei den Barmherzigen Brüdern zur Welt gebracht haben ein. Krankenhaus-Seelsorger Vikar Johann Fercher und Krankenhaus-Pfarrer Joseph Tombert werden den Segen erteilen. Anschließend gibt es für alle Teilnehmer Kaffee, Kakao, Tee und Kuchen. Bei...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Anna Sodamin

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.