Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Das vierköpfige "LeGuLa"-Team vom Rohrbacher Lebensgut Miteinander ist mit großem Eifer bei der Sache.

Neue Angebote aus dem ehemaligen Kloster Edelhof
Gesunde Lebensmittel von Rohrbachs LeGuLa

Vierköpfiges Team setzt auf ökologische Landwirtschaft. ROHRBACH. Im ehemaligen Kloster Edelhof laufen die Vorbereitungen auf die Pflanzzeit auf Hochtouren. "Die LebensGut Landwirtschaft (LeGuLa) setzt sich zum Ziel, mit dem Aufbau einer kleinstrukturierten, solidarischen, ökologischen Landwirtschaft Ansätze für bestehende gesellschaftliche Herausforderungen zu erproben", erklärt Martha Ponce. Möglichst wenige Maschinen"Wir orientieren uns in der Bewirtschaftung an Methoden des nachhaltigen,...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Daniel Hemmer (gelbes T-Shirt), Landwirt und Imker, führte die Exkursionsteilnehmer in die Felder zwischen Lichtenwörth und Wr. Neustadt, wo die Wr. Neustädter 'Ostumfahrung' gebaut werden soll.
2 5 6

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Tausche Ackerboden gegen Straße

Die geplante Ostumfahrung von Wr. Neustadt bedroht nicht nur die Wiesen und Felder eines Naherholungsgebiets, sondern auch die Existenz von Bauern - und damit die Grundversorgung der Bevölkerung. WIENER NEUSTADT-LAND. Rund 50 Menschen stehen im idyllischen Grenzgebiet von Wr. Neustadt und Lichtenwörth: Während die Kinder auf den Wiesen Schmetterlingen nachlaufen, stehen die Erwachsenen mit Corona-Abstand im Halbkreis um Daniel Hemmer - Landwirt, Imker und Lichtenwörther Umweltgemeinderat. Die...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Franz Mitterer ist seit 25 Jahren der Hoida auf der Kuchl-Bergalm.
1 73

Teil 3 der Serie: Unsere Hoida, unsere Almen
Der "Kuhflüsterer" von Türnitz

Auf der Suche nach den schönsten Almen Niederösterreichs haben sich die BEZIRKSBLÄTTER in den Bezirk Lilienfeld begeben. Dort, auf etwa 1300m Seehöhe, thront die Kuchl-Bergbauernalm über der Falkenschlucht und den Dächern von Türnitz. BEZIRK LILIENFELD Almobmann Karl Wagner weiß alles über die Arbeit um die und auf der Alm, ist er doch selbst Kuhbauer und schon seit mehreren Jahrzehnten als Obmann der Kuchl-Bergbauernalm tätig: „Wir sind eine Agrargemeinschaft, die aus 11 Mitgliedern besteht...

  • Lilienfeld
  • Nikola Fetti
Bauernbund-Spitzenkandidat Johannes Schmuckenschlager mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (Mitte) und den Ministerinnen Köstinger und Tanner.
Video 116

Landwirtschaftskammer-Wahl 2020
Auftakt des Bauernbundes auf der Tullner Messe (mit Video)

TULLN / NÖ. Am 1. März geht es um klare Entscheidungen. Gemeinsam mit dem Bauernbund-Spitzenkandidaten Johannes Schmuckenschlager werden die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Bäuerinnen und Bauern gestellt. Heute, 15. Februar, fand die Auftaktveranstaltung auf der Tullner Messe statt. Gemeinsame Agrarpolitik Im Rahmen seiner Rede betont Schmuckenschlager die Werte, für die man einstehe und die sowohl innerhalb der Familie als auch auf den Höfen gelebt wird: "Die liegen in unseren...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bezirksbäuerin Veronika Heinz und Lilienfelds Bauernbundobmann Reinhold Mader kennen die (Existenz-)Sorgen der Landwirte.

Lilienfelds Landwirten geht das Wasser aus

BEZIRK LILIENFELD. "Viele Landwirte im Bezirk Lilienfeld wissen derzeit nicht, wie sie ihre Tiere im Winter füttern werden". Diese Aussage stammt von einer Frau, die es wissen muss: Bezirksbäuerin Veronika Heinz. Klimawandel ist Fakt Sie will damit keine Panik verbreiten, sondern Tatsachen auf den Tisch legen. Und der Wassermangel in Lilienfelds Natur ist eine Tatsache. "Wir erleben nun seit mehreren Jahren in Folge, das Wasser, dieses kostbarste Gut, zur Mangelware wird", so Veronika Heinz....

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl

Hilfe für die Umwelt
50 Landwirte und 25 Tonnen Plastik

ST.VEIT/GÖLSEN. Über 50 Landwirte versammelten sich unter der Leitung von Franz Zöchling um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Über 25 Tonnen Plastikfolien konnten die Mitglieder des Bauernbundes St. Veit/Gölsen von der vorjährigen Grasernte entsorgen. Die Firma "Kerschner" stellte sechs Container bereit (und holte diese auch wieder ab). Zurück zum "Ursprung" Das Abfallmaterial kann wieder zu Kunststoffgranulat verarbeitet werden. Den Großteil der Entsorgungskosten übernimmt die...

  • Lilienfeld
  • Sebastian Puchinger
<f>Im Lamperlstall:</f> Bezirksbäuerin Veronika Heinz, Bauernbundbezirksobmann Reinhold Mader, Sabine und Gottfried Kahrer.

"Wir müssen uns anpassen"

BEZIRK LILIENFELD. 2018 war kein gutes Jahr für die niederösterreichischen Bauern. Der Borkenkäfer und die Trockenheit ließen die Einkünfte sinken. Laut Bauernbund sind viele Betriebe in ihrer Existenz gefährdet. Doch Betriebe wie Familie Kahrer in St. Veit denken nicht an´s Aufgeben, sondern passen sich den Veränderungen des Marktes an und entwickeln neue Ideen. Auf Qualität setzen Mit Lilienfelds Bezirksbauernbundobmann Reinhold Mader besuchten die Bezirksblätter den Hof im St. Veiter...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Sportlich: Zu Fuß wanderte Familie Auer aus Loosdorf zum Almfest am Muckenkogel.
14

Mit Schwung & Gaudi auf den Muckenkogel

Beim 69. Almwandertag der Landwirtschaftskammer und Almwirtschaft NÖ steppte der Bär. LILIENFELD. (srs) "Wir sind selber Almbauern und besuchen schon seit langem die Almfeste in der Region, sie machen einfach Spaß", freuten sich Franz und Rosemarie Leichtfried bei ihrem Besuch am Muckenkogel. Das Spektakel ließ sich auch LH Johanna Mikl-Leitner nicht entgehen und betonte die wichtigen Aufgaben der heimischen Landwirtschaft. Neben Christian Edy und Josef Gravogl amüsierten sich auch Markus und...

  • Lilienfeld
  • Stefan Scheiblecker
Geteilte Leidenschaft: Der Vater Alfred Kaufmann liebt seine Alpakas ebenso wie auch Sohnemann Christian.
36

Wollige Leidenschaft prämiert

Große Freude beim einzigen Alpakazüchter im Bezirk. "Pisco" & Co glänzten bei der Alpaka Expo in Graz. HAINFELD. Siegreich kehrten Alfred, Christian und Rosi Kaufmann vom Alpakahof in die Heimat zurück. Bei der ersten internationalen Alpaka Expo konnten sie mit den witzigen Tierchen zahlreiche Preise einheimsen und sich in der Szene einen Namen machen. Die BEZIRKSBLÄTTER trafen die Familie zu einem Gespräch über diese skurille Leidenschaft. Neue Herausforderungen "Früher betrieben wird eine...

  • Lilienfeld
  • Stefan Scheiblecker
Laut einer Untersuchung der BOKU Wien wirft ein durchschnittlicher Haushalt jährlich genussfähige Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro in den Mistkübel.
1 5 2

30.000 Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Niederösterreich jährlich im Müll

Mit erschreckenden Zahlen zur "Wegwerfgesellschaft" in unserem Land ließen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Caritas-Präsident Michael Landau aufhorchen. Im Zusammenschluss von Land, Bauern und Caritas wolle man wichtige Schritte hin zur "Verantwortungsgesellschaft" setzen. "Lebensmittel gehören in den Magen, nicht in den Müll“, fasste Michael Landau die Mission der Zusammenarbeit zwischen Land Niederösterreich, NÖ Bauern und Caritas zusammen. Regionales und saisonales Gemüse für Menschen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Thomas und Franz Zöchling vor der Husarenmühle. Hier entsteht eine moderne Wasserkraftanlage.
2

Klimaschutz: Landwirt aus St. Veit setzt auf Pflanzenöl statt fossiler Energie

"Für die Kinder und Enkerl." - Taten statt schöner Worte - das ist das Motto von Familie Zöchling aus St. Veit. Der Klimaschutzpreis ist greifbar nahe. ST. VEIT. "Unsere Jugend muss keine Angst vor der Zukunft haben. Wenn wir jetzt handeln", meint Landwirt Franz Zöchling aus St. Veit. Hinter dieser Aussage stehen zahlreiche Investitionen in den Klimaschutz. Bioökonomische Wirtschaft Kühe mit Jungvieh liefern am 60 Hektar großen Bergbauernbetrieb auf 700 Metern Seehöhe Biomilch. "Wir wollen...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
3

Rat für alle, denen der Wald wichtig ist

BUCH TIPP: Zeitgemäße Waldwirtschaft Das aktualisierte Praxisbuch "Zeitgemäße Waldwirtschaft" ist ein unentbehrlicher Ratgeber mit vielen Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben. Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ werden beschrieben. Die Themen Gefahren bei der Bewirtschaftung, Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung werden ausreichend behandelt. Stocker Verlag, 168 Seiten, 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

BUCH TIPP: Alte Erinnerungen werden wach

20 Bäuerinnen/Bauern überwiegend aus NÖ, OÖ, Steiermark, Salzburg versetzen uns mit ihren spannenden Schilderungen in vergangene Zeiten, erzählen vom Leben auf dem Lande, im Dorf und am Hof vor vielen Jahrzehnten. Trotz Entbehrungen, schwierigem Alltag und viel Körpereinsatz bei den Arbeiten gab's auch schöne Seiten. Erstaunliche Geschichten vermitteln zudem viele alte Aufnahmen. Böhlau Verlag, 235 Seiten, 24.90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher
Durch die vielen Berge und Täler überwiegt bei der Landwirtschaft im Lilienfelder Bezirk eindeutig der Viehbetrieb.

Lilienfeld ist vorbildhaft!

In Österreich werden jährlich Tonnen Gemüse vernichtet, welches nicht den Qualitätskriterien entspricht. BEZIRK (mg). Obst und Gemüse, das nicht den optischen Vorgaben der Supermärkte entspricht, verrottet tonnenweise ungenützt in unserem Land. Bis zu einem Drittel der Ernte wird auf diese Weise verschwendet. Der REWE-Konzern (Merkur, Billa, Penny) kündigte zwar eine Aktion "Verwenden statt verschwenden" an. Gemüse zweiter Wahl soll verkauft werden, in den Regalen tauchte es aber bisher nicht...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Wenn Sie auf einem Wochenmarkt einkaufen, fragen Sie nach, woher die Produkte wirklich stammen.

Mit Argusaugen zum Regional-Produkt

Kontrolle ist besser: Sie wollen regionale Produkte auf ihrem Tisch? Schauen Sie auf Etikett und VerkäuferIn! NÖ. Bauernbrot, Käse, Schinken, Milch, Obst und Gemüse, Weine und Edelbrände – die Produktpalette der niederösterreichischen Landwirtschaft ist eine vielfältige. Wer Produkte von DirektvermarkterInnen kaufen will, muss sich aber in Genauigkeit üben, um schlussendlich das auf dem Tisch zu haben, was man zu kaufen glaubte. Tipps für KonsumentInnen • Seit einigen Jahren folgen auch...

  • Amstetten
  • Cornelia Grobner
Familie Gruber auf ihrem Hof mit Kammerobmann Reinhold Mader (l.) und Kammersekretär Walter Grasberger (r.).

,Sie sind ein notwendiges Übel'

Bauern würden lieber ohne Ausgleichszahlungen Auslangen finden BEZIRK. Am 15. Mai ging die aktuelle Antragsperiode zu Ende. Bis dahin konnten landwirtschaftliche Betriebe (heuer 685) ansuchen und angeben, wie viele Flächen sie landwirtschaftlich nutzen. "Die durchschnittliche Fläche im Bezirk beträgt 21 Hektar ohne Wald. Aufgrund dieser Daten bekommen die Bauern Ausgleichszahlungen - so wie in allen EU-Mitgliedsstaaten", sagt Bezirksbauernkammer-Sekretär Walter Grasberger. Dabei handle es sich...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner
Saat- und Pflanzgut-Weitergabe könnte schon bald unter Strafe stehen.

Gefahr für die Vielfalt

Geplante neue EU-Saatgutverordnung bedroht seltene und bäuerliche Obst- und Gemüsesorten. BEZIRK. (tw) Derzeit ist in Brüssel eine EU-Verordnung für die Vermarktung von Saat- und Pflanzgut in Arbeit, um die bisher zwölf Richtlinien zu vereinheitlichen. Aber die neue Regelung bedroht alte Pflanzensorten. Denn um Saat- und Pflanzgut weitergeben zu dürfen, müssen alle Pflanzen erst als Sorte zugelassen werden - durch teure und aufwändige amtliche Tests. Der freie Tausch von Saatgut, Knollen oder...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner

Arbeit verzögert sich in der Landwirtschaft

Der Grund dafür ist der lange Winter. Große Schäden sind aber nicht zu erwarten. BEZIRK. Die Landwirtschaft im Bezirk spürt die Auswirkungen des bis in den April dauernden Winters. "Es ist alles verzögert und fängt später an", sagt Bezirksbauernkammer-Obmann Reinhold Mader. Dennoch: Mit großen Schäden durch Frost und Schnee ist nicht zu rechnen. "Bei den Obstbäumen ist es noch zu früh, was zu sagen. Frühblüher wie Marillenbäume sind bei uns aber ohnehin nicht heimisch. Im Gegenteil: Durch die...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner
In Türnitz: Johann Steurer (Amt der NÖ Landesregierung), Walter Grasberger, Bauernbundobmann Robert Nagl.
2

Parasiten werden zu Weihnachtsschmuck

Landwirte befreiten Bäume von Misteln, die, an Blumenhändler verkauft, als Weihnachtsdeko enden. TÜRNITZ/KAUMBERG. "Es ist eine Win-Win-Situation: Die Bäume gewinnen, weil die Misteln abgeschnitten werden. Die Bauern können sie an den Blumenhändler verkaufen, der mit ihnen wiederum als Weihnachtsschmuck ein Geschäft macht", sagt Bezirksbauernkammer-Sekretär Walter Grasberger. An Sammelstellen in Türnitz und Kaumberg erwarb Heinz Wannemacher aus Altlengbach die Misteln direkt von den Bauern. Die...

  • Lilienfeld
  • Tanja Wallner
Anzeige
1 10

Zehn Heilmittel- und Genusskalender der Landwirtschaftskammer OÖ zu gewinnen

Herbstmesse und Agraria erlebten auch heuer einen Besucheransturm Beide Messen ein Erfolg Die Herbstmesse zeigte bei freiem Eintritt in den Hallen 1 – 13 zeitgleich zur landwirtschaftlichen Fachmesse Agraria von 29.8. bis 2.9.12 alles rund um die Themen Wohnen, Kulinarik, Mode, Jagd & Genuss. Für Unterhaltung sorgte nicht nur das breitgefächerte Ausstellungs- und Rahmenprogramm, sondern bereits ab 24.8. auch das Welser Volksfest (Probebeleuchtung 23.8. ab 18.00 Uhr) mit spektakulären...

  • Wels & Wels Land
  • Messe Wels GmbH Wels

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.