Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Die Siegerstute Berta von Johann Lanschützer.
1

Norikerzucht
"Berta" erreichte die Höchstnote

Es gibt vier neue leistungsgeprüfte Stuten aus dem Norikerzuchtverein P9 Lungau. Eine von ihnen erreichte sogar die Höchstnote. ST. MARGARETHEN, UNTERNBERG, TAMSWEG. Damit gekörte Norikerhengste nach dem dritten Lebensjahr im Deckeinsatz verwendet werden können, müssen sie sich einem umfangreichen Leistungstest unterziehen. Dabei werden sie 30 Tage lang sowohl auf ihre Charaktereigenschaften hin beurteilt als auch einer Reit-, Fahr- und Zugprüfung unterzogen. (>> Das heißt "Körung": Für all...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Philosoph Christian Dürnberger und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger bei der Podcast-Aufzeichnung mit Hannes Royer.
2

"Land schafft Leben"
Weil's Tierwohl am Handeln der Menschen liegt

Der aktuelle Podcast des Vereins "Land schafft Leben" erörtert und diskutiert unter anderem Folgendes: "Die Gesellschaft will mehr Tierwohl! Was bedeutet das genau? Wie kann Tierwohl umgesetzt werden? Und wer bezahlt schlussendlich dafür?" SALZBURG. Im Podcast „Wer nichts weiß, muss alles essen“ des Vereins "Land schafft Leben", bei dem Maria Fanninger aus Lessach im Salzburger Lungau federführend ist, geht es am Donnerstag, 12. November, ab 17 Uhr, um das Thema Tierwohl und Ethik. Zu Gast beim...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Es erreichte uns ein Leserbrief (Symbolfoto), diesmal aus Mariapfarr.
1

"Tiere stehen im Schnee"
Einer Leserin stößt dieses Thema sauer auf

"Einige Bauern halten es nicht für nötig, ihre Rinder in den Stall zu holen", schreibt uns eine unserer Bezirksblätter-Leserinnen aus Mariapfarr in einer aktuellen Leserpost. LUNGAU. "Alle Jahre wieder! Der erste Schnee – er wurde frühzeitig angekündigt – und einige Bauern halten es nicht für nötig, ihre Rinder in den Stall zu holen! Stattdessen stehen die Tiere Tag und Nacht im Schnee und schreien verzweifelt! Warum wohl? Es ist in meine Augen schämenswert so mit den Tieren umzugehen. Wo...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Marktfahrer: Klara Naynar (Hiasnhof in Göriach-Fern) und Eduard Hötzer (Trimmingerhof in Tamsweg-Sauerfeld)
15

Einkaufen im Lungau
Heute waren wir am Wochenmarkt in Tamsweg

Zwei Jubiläen wurden dort zelebriert: 20 Jahre Wochenmarkt in Tamsweg und 40 Jahre Biolandbau in Salzburg. TAMSWEG. 20 Jahre Wochenmarkt in Tamsweg und 40 Jahre Biolandbau in Salzburg: anlässlich dieser Jubiläen waren wir heute, am Freitagvormittag, am Marktplatz in Tamsweg, um dort ein paar Impressionen für dich mitzubringen (Bildergalerie unten durchklicken). Zufällig zugegen, beim ihren Einkäufen, waren Bürgermeister Georg Gappmayer, Robert Wimmer (Obmann Lungauer Kulturvereinigung) oder...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Johann Schitter, der Obmann der Bezirksbauernkammer im Lungau.
Video

Witz der Woche
Des Bauers Problem: der Misthaufen

VIDEO ::: Den Witz der Wochen – diesmal aus dem landwirtschaftlichen Bereich – erzählt dir, an diesem Montagmorgen Johann Schitter aus dem Salzburger Lungau, bei uns im Bezirksblätter-Online-TV. TAMSWEG. Johann Schitter ist Landwirt und Obmann der Bezirksbauernkammer (BBK) Tamsweg im Salzburger Lungau. Er zeigt sich heute von seiner humorvollen Seiten und gibt einen Witz zum Besten, der – wie sollte es anders sein – dem bäuerlichen Leben entspringt und vielleicht am einen oder anderen...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Erste bestätigte Risse durch einen Goldschakal gibt es in Salzburg in Göriach (Ortskernaufnahme ist im Bild zu sehen). Das Tier ist kleiner, aber ähnlich geschützt wie der Wolf. Kaum Gefahr für Nutztiere sieht man von Seiten des Landes Salzburg.
1

Zwei Lämmer gerissen
DNA-Analyse besagt: Goldschakal war der Täter

„Da dieses Tier nicht so groß ist wie der Wolf, sind größere Tiere kaum gefährdet. Ich sehe daher derzeit kein so großes Problem für die Landwirtschaft“, erklärt Hubert Stock, Wolfsbeauftragter des Landes Salzburg, anlässlich der ersten bestätigten Risse durch einen Goldschakal in Salzburg, konkret in Göriach im Lungau. GÖRIACH. Eine DNA-Analyse hat laut einem Kommuniqué des Landes Salzburg bestätigt, dass zwei Lämmer, die am 7. September in Göriach im Lungau gefunden worden seien, von einem...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Seinen privaten Baugrund in Tamsweg am Pötzingweg stellt der Lungauer Unternehmer Stefan Ritzer (Archivfoto) allen Mitbürgerinnen und -bürgern als Kartoffelacker zur Verfügung.
2

Stefan Ritzer
Unternehmer stellt Baugrund als Kartoffelacker zur Verfügung

JA zu SALZBURG: Pflanzen setzen, Gemeinschaft ernten – so lautet die aktuelle Devise des Lungauer Unternehmers Stefan Ritzer. Ab Mai stellt er seinen privaten Baugrund in Tamsweg seinen Mitbürgern als Kartoffelacker zur Verfügung. Eingehende Spendenerlöse gehen an die "Lungauer Tafel" des Roten Kreuzes. TAMSWEG, MAUTERNDORF. „Schon seit über 200 Jahren gibt es Bestrebungen, der Bevölkerung ein Fleckchen Erde zum Anbau von eigenem Obst und Gemüse zu ermöglichen“, erzählt uns Stefan Ritzer,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Bei der Verleihung der Bezeichnung "Erbhof" an das Stöcklgut: Landesrat Josef Schwaiger (li) und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (re.) in der Salzburger Residenz mit der Erbhof-Familie Löcker-Sampl vom Stöcklgut aus St. Michael im Lungau.
2

Landwirtschaft
Das Stöcklgut ist nun ein Erbhof

Seit dem Jahr 1818 ist der Bauernhof in St. Michael im Besitz der Familie Löcker-Sampl. ST. MICHAEL. Heute, Dienstag, wurden vier Bauernhöfe im Land Salzburg durch Landesrat Josef Schwaiger, im Beisein von Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, als Erbhöfe ausgezeichnet. Unter diesen vier ist auch ein Hof aus dem Lungau: das Stöcklgut der Familie Sampl in St. Michael; seit dem Jahr 1818 ist es im Besitz der Familie Löcker-Sampl. „Die Auszeichnung Erbhof unterstreicht das Verständnis bäuerlicher...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Es gibt testweise ein neues Gesundheitsmesssystem für Kühe an der Landwirtschaftsschule Tamsweg. Die Schüler Stefan Miedl und Florian Sigl Miedl probieren es hier gerade an einem Tier aus.
2

Landwirtschaftsschule Tamsweg
Die totale Überwachung nimmt Einzug in den Kuhstall

Big Brother im Stall: "SmaXtec" misst die Gesundheitsdaten von Kühen. Via App werden die Messdaten dann am Smartphone des Landwirten ausgespielt. An der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg läuft das System zurzeit im Testbetrieb. TAMSWEG. Es gibt eine App, die den Gesundheitszustand von Kühen direkt auf dem Handy anzeigt. "SmaXtec" nennt sich diese Entwicklung – laut LFS-Tamsweg-Direktor Mathias Gappmaier ein österreichisches Produkt . Mit der App werden laut dem Landes-Medienzentrum...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Feuerwerk im Paradies ?
Feuerwerk Tamsweg

Mit Sicherheit ist der Lungau ein besonderer Ort auf diesem Erdteil , Biosphären Park/ Unesco  , Wild und Natur . Frische Luft , sanfter  Tourismus ,  Landwirtschaft , gesunde  Lebensmittel, etc. Wer versteht das man in so einer Landschaft in der Silvester Nacht ein Feuerwerk veranstaltet . Wie intelligent muss man als Leader einer Stadt sein  der so etwas beantragt .   Es gibt weiss Gott bessere Ideen um auf ein Stadt aufmerksam zu machen im 21. Jahrhundert, z.B keines zu erlauben , ist in der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Michael Wicke
Karl Schiefer ist mit 50 absolvierten Almsommern einer der erfahrensten Almbauern Salzburgs.
2

Landwirtschaft
Seit 50 Sommern ist Karl Schiefer Senner auf der Örgenhiasalm

Karl Schiefer aus St. Michael verbrachte bereits ein halbes Jahrhundert seines Lebens die Sommermonate auf der Alm. ST. MICHAEL, ZEDERHAUS. 50 Jahre lang jeden Sommer als Senner auf der Alm harte Arbeit verrichten – eine sehr lange Zeit, die Karl Schiefer aus St. Michael auf der Örgenhiasalm im Zederhauser Riedingtal verbracht hat. Ihm und 36 weiteren Sennerinnen und Sennern aus dem Lungau wurde beim diesjährigen Almbauerntag, am 17. November, im Gasthof Gambswirt in Tamsweg dafür Dank...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Geburtstagsfeier der Bäuerinnen

TAMSWEG. "Feste soll man feiern, wie sie fallen." Jedes Jahr lädt Ortsbäuerin Monika Ferner und ihr Bäuerinnenvorstand alle Tamsweger Bäuerinnen - die einen runden Geburtstag (ab 50 Jahre) feiern - zu einem gemütlichen Nachmittag in die Bezirksbauernkammer ein. Bei Kaffee, Kuchen, einer Jause und musikalischer Umrahmung wird auf die Geburtstagsjubiläen der Bäuerinnen angestoßen.  Als Gratulanten gesellten sich dieses Jahr auch Bürgermeister Georg Gappmayer, Bezirksbäuerin Roswitha Prodinger,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Heidi Schitter
Foto: K. Liebchen, Landwirt
1 72

Ein Tag im Zeichen des Arbeitspferdes
1. Lungauer Pferdesymposium begeistert Besucher aus ganz Österreich

Am 19. Oktober 2019 fand an der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg eine Tagung ganz im Zeichen des Arbeitspferdes statt. Durch Initiative von Mercedes Ferner, einer Schülerin des Abschlussjahrganges 2019/20 der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein, trafen sich Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet, um nach einer Begrüßung durch Dir. Mathias Gappmaier (LFS Tamsweg) sowie Dir. Anton Hausleitner (HBLFA Raumberg-Gumpenstein), Hans Schitter – Obmann der BBK Lungau...

  • Salzburg
  • Lungau
  • HBLFA Raumberg-Gumpenstein
Beim Bau des Salzburger Freilichtmuseum wurde bereits vor Jahren auf Holz gesetzt. Immer mehr Landwirte und Gewerbetreibende setzen auf den Naturstoff.

Immobilien
Landwirte bevorzugen vermehrt den Naturstoff Holz beim Bau

Immer mehr Landwirte und Gewerbetreibende in Salzburg setzen laut der Salzburger Landesinnung für Holzbau beim Bau ihrer Nutzbauten wieder vermehrt auf Holz. Der nachhaltige Baustoff punktet durch Vielseitigkeit, Robustheit und Regionalität. SALZBURG. Mehr als die Hälfte der in den letzten Jahren in Salzburg errichteten landwirtschaftlichen Nutzbauten sind aus Holz. Gelungene Beispiele finden sich allerorts – sowohl aus vergangenen Tagen wie im Freilichtmuseum Großgmain – wie auch ganz aktuelle...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Bei der Dekretüberrreichung in der Landwirtschaftliche Fachschule Kleßheim: Landesschulinspektor Christoph Faistauer, Landesrat Josef Schwaiger, Direktor Mathias Gappmaier, Fachinspektorin Ursula Lurger und Abteilungsleiter Franz Moser.
1

Landwirtschaftliche Fachschule Tamsweg
Die Schule hat einen neuen Leiter

Mathias Gappmaier wurde zum neuen Direktor der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg bestellt. Er folgt auf Peter Rotschopf. TAMSWEG. Mathias Gappmaier ist der neuer Schulleiter der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg. Das Bestellungsdekret überreichte ihm Salzburgs Agrar-Landesrat Josef Schwaiger am Dienstag in der Landwirtschaftliche Fachschule Kleßheim in Wals-Siezenheim. Der neue Schulleiter Mathias Gappmaier ist in Tamsweg geboren und aufgewachsen. Nach der Matura an der HBLA...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Stießen gemeinsam auf den Bauernherbst an: vorne; Porenta, LH Haslauer, Bimminger, Hölzl, Pointner; hinten: Trinker, Kinz, Leeb.

Tradition und Brauchtum
Mit dem Bauernherbst hinein in den Wald

Der diesjährige Bauernherbst steht mit "Von Wurzeln und Wipfeln" ganz im Zeichen des Waldes. SALZBURG (sm). "Der Sommer neigt sich, der Herbst steht vor der Tür", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich als Fan des Bauernherbstes outet. Er betont die Wichtigkeit für Salzburg und ergänzt: "Der Bauernstand ist eine hochmoderne Berufsgruppe, die nie ihre Wurzeln verloren hat." Wald im Fokus des Bauernherbstes 2019 Mit dem diesjährigen Thema "Von Wurzeln und Wipfeln" steht der Wald im...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der Klimawandel mit Hitzeperioden macht auch Landwirten zu schaffen.
3 2

Klimakrise und Landwirtschaft
UMFRAGE - Aussterben der Arten schreitet massiv voran

Neueste Untersuchungen zeigen, dass die Artenvielfalt schneller schwindet als bisher angenommen. SALZBURG (sm). „Unsere Studie zeigt für die kommenden 30 Jahre, dass die Folgen der Ausbreitung landwirtschaftlicher Fläche gravierend sind, weil die natürlichen Lebensräume unmittelbar zerstört werden“, so Christian Habel (Universität Salzburg). Er arbeitet mit anderen Wissenschaftlern in einem internationalen Forschungsteam, das Prognosen für 33 artenreiche und bedrohte Gebiete weltweit erstellt:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Elias Peitler, Christoph Bichler (mit Urkunden) – die beiden Rostock-Preisträger 2019 der LFS Tamsweg – mit, v.li.: Wolfgang Kocher, Franz Moser (Leiter Abteilung Lebensgrundlagen und Energie Land Salzburg), Georg Fötschl, Johann Schitter und Georg Kleinferchner.

LFS Tamsweg
Zwei Rostock-Preise gehen nach Tamsweg

Bekommen haben diese Christoph Bichler und Elias Peitler von der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg. TAMSWEG. Christoph Bichler und Elias Peitler – beide von der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg – wurden vor wenigen Wochen mit dem Rostock-Preis ausgezeichnet. Die Jungbauernstiftung von Reinhold und Anna Rostock will Jugendliche bei der Ausbildung fördern, damit sie mit Fachwissen und Herzblut den elterlichen Hof weiterführen und damit der Landflucht entgegenwirken....

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Mitglieder der Landjugend Bezirk Lungau und Mitglieder der Landjugend Bezirk Murau sowie Hannes Hönegger vom Bio Schlachthof Tromörthof
5

Landjugend Bezirk Lungau zu Besuch am Bio Schlachthot Tromörthof
Landjugend Agrarkreis

Am Donnerstag, dem 6. Juni 2019, nahmen einige Mitglieder der Landjugend Bezirk Lungau und der Landjugend Bezirk Murau an einem sogenannten Agrarkreis teil. Dieser führte dieses Mal nach Lessach zum Bergbauernhof Tromört, der besonders durch die Eröffnung der Metzgerei "Lungaugold" bekannt wurde. Hannes Hönegger führte durch den Betrieb und brachte den Interessierten einiges über die gesetzlichen Bestimmungen für Fleisch und die Schlachtung näher. Jene sind ausschlaggebend dafür, welches...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Eva-Maria Schlick
Madeleine Pritz, Geschäftsführerin der Ferienregion Lungau.
1 1 2

Tourismus
So laufen die Mountainbike-Wegnetz-Verhandlungen 2019

Neu hinzu kommen Mountainbike-Touren zur Lasshoferalm in Lessach und Muhreralm in Zederhaus – das ist fix. LUNGAU. Vor einem Jahr berichteten wir, dass das touristische Mountainbike-(MTB)-Wegenetz neu verhandelt und adaptiert werden soll – nachzulesen bei uns online auf meinbezirk.at/2628482. Jetzt, ein Jahr später, hakten wir bei Geschäftsführerin der Ferienregion Lungau, Madeleine Pritz, nach. Wie laufen die Verhandlungen, gibt es bereits neue Vereinbarungen? MADELEINE PRITZ: "Die...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Landesrat Josef Schwaiger, Stadträtin Martina Berthold und Naturschutzbund-Obmann Winfrid Herbst (links) am Makartsteg.
1 2 12

Täglicher Bodenverlust
Flächenverbrauch kann zur Hungersnot führen

Mit immer mehr versiegelten Flächen schwindet die wichtigste Ressource zur Produktion von Lebensmitteln. SALZBURG (sm). Immer mehr Boden wird durch Baumaßnahmen versiegelt. Damit verlieren nicht nur die Tiere ihren Lebensraum, die Auswirkungen betreffen vor allem die Menschen, denn mit dem Boden schwindet die wichtigste Ressource zur Produktion der Nahrung. Täglich werden 1,5 Hektar Fläche verbaut Vom Makartsteg bis zur Staatsbrücke: Das entspricht 15.000 Quadratmetern, rund 1,5 Hektar Fläche,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das Sieger-Team "La Pute" – Christoph Bichler, Lukas Tragner, Andreas Edlinger – mit Lehrerin Magdalena Resch.
3

Landwirtschaftsliche Fachschule
Start-up-Ideen aus der Heimat

Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg entwickelten fiktive Unternehmen, die in der Realität laut Jury Potenzial hätten. TAMSWEG. „Eachtling-Chips“, „Honig & More“, „Woodbauer“ und „SheepPell“. Das sind alles fiktive Unternehmen von Schülern der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg. Vierzig Schüler des dritten Jahrgangs präsentierten im Rahmen ihrer Ausbildung vor wenigen Wochen ihre Start-Up–Ideen einer Jury. Insgesamt 13 reale Unternehmen könnten daraus resultieren. "Wir...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Bei der Ehrung verdienstvoller Funktionäre des Maschinenring (MR) Lungau (v.l.n.r.): Landesobmann Thomas Ließ, Franz-Josef Moser (neuer Obmann MR Lungau), Peter Lassacher (Ehrenzeichen in Bronze), Franz Zitz (scheidender Obmann, Ehrenzeichen in Gold), Matthias Wirnsperger (Ehrenzeichen in Bronze), Landesgeschäftsführer Martin Krispler, Bernhard Kaml (Geschäftsführer Maschinenring Lungau).

Personelles
Obmannwechsel beim Maschinenring Lungau

Franz-Josef Moser folgt auf Franz Zitz. LUNGAU. Die Generalversammlung des Maschinenrings Lungau wählte am 3. April einen neuen Obmann. Zum Nachfolger des Tamsweger Landwirts Franz Zitz wurde Franz-Josef Moser aus Mariapfarr gewählt. Franz Zitz vulgo Grössing war seit 1994 Obmann des Maschinenrings Lungau. Nach 25 Jahren in dieser Funktion wurde ihm für seine Verdienste im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung das Ehrenzeichen in Gold des Maschienrings verliehen.

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der perfekte Lungauer Einkaufswagen
2

Regionalität
"Ins Wagerl eini g'schaut"

TAMSWEG. Am Gründonnerstag fand beim COOP Tamsweg die Aktion "Ins Wagerl eini g'schaut" statt.  Bezirksbauernkammerobmann Johann Schitter, Bezirksbäuerin Roswitha Prodinger, Biosphärenparkmanager Markus Schaflechner, sowie COOP Direktor Heimo Prodinger und Direktorstellvertreter der LFS Tamsweg Mathias Gappmaier mit seinen Schülern bedankten sich bei den Konsumenten für den Einkauf von Lungauer Produkten mit Lungauer Saatkartoffeln.  Regionale Produkte sehr beliebt Eine breite Produktpalette -...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Heidi Schitter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.