martin mohr

Beiträge zum Thema martin mohr

Im Repaircafe der Lebenshilfe Gratkorn werden am 9. November Kleingeräte wieder ehrenamtlich repariert

Repaircafe in Gratkorn

Am 9. November findet in der Werkstatt der Lebenshilfe Gratkorn ein Repaircafe statt. Von 10:00 bis 15:00 Uhr wird gemeinsam geschraubt, gebohrt, genäht und gehämmert. Martin Mohr und sein ehrenamtliches Team helfen mit, Kaputtes wieder flott zu kriegen. Handys, CD-Player, Bügeleisen – reparieren statt wegwerfen ist das Motto, das Liebhaberstücke wieder fit und Müllberge kleiner macht. Auch bei kleineren Reparaturen an Fahrrädern helfen Ehrenamtliche mit.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Im Repaircafe werden am 14. September Kleingeräte wieder ehrenamtlich repariert

Repaircafe in Gratwein

Am 14. September wird im Repaircafe von 10:00 bis 15:00 Uhr in der MZH Gratwein wieder geschraubt, gebohrt, genäht und gehämmert. Martin Mohr und sein ehrenamtliches Team helfen mit, Kaputtes wieder flott zu kriegen. Handys, Fahrräder, Bügeleisen – reparieren statt wegwerfen ist das Motto, das Liebhaberstücke wieder fit und Müllberge kleiner macht.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Gemeinsam besitzen die beiden Griffner rund 1.000 Walnussbäume. Für die Produktion ihrer Produkte wollen sie aber auch Nüsse von regionalen Nussbaumbesitzern abkaufen
3

Griffen: In diesem Unternehmen stehen die Walnüsse im Mittelpunkt

Die beiden Griffner Gernot Oswald und Martin Mohr haben sich auf Walnussprodukte spezialisiert. GRIFFEN. Rechtzeitig zur Ernte der Walnüsse eröffnen Gernot Oswald und Martin Mohr im Herbst eine Walnussverarbeitungs-Manufaktur am Ende des Wölfnitztales. Gemeinsam besitzen die beiden rund 1.000 Walnussbäume im Raum Griffen. Für die Verarbeitung wollen die beiden Griffner aber auch Walnüsse zukaufen. Gesund und nachhaltig Gernot Oswald ist seit 20 Jahren im Bildungs- und Beratungsbereich der...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Mit dem grünen Buzzer starteten Franz Fischler, Franz Emminger, Petra Bohuslav und Martin Mohr die Anlage.
2

Bruck feiert Weltpremiere

Die weltweit erste kontinuierliche Algenproduktionsanlage wurde in Betrieb genommen. BRUCK/LEITHA (sawa). „Wir lieben Algen“, mit diesen Worten stellten die ecoduna-Gründer Martin Mohr und Franz Emminger kürzlich in Bruck/Leitha die weltweit erste kontinuierliche Algenproduktionsanlage im industriellen Maßstab vor. Aus Mikroalgen werden unter anderem Algensprit, Biokunststoffe und Nahrungsergänzungsmittel hergestellt. Die Anlage in Bruck/Leitha widmet sich hauptsächlich der Produktion von Omega...

  • Bruck an der Leitha
  • Sarah Wallmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.