Mauthausenkomitee Enns

Beiträge zum Thema Mauthausenkomitee Enns

Lokales
Kranzniederlegung und Schautafelpräsentation: v. li.: Bgm. Daniel Lachmayr, Vz.Bgm. Walter Forstenlechner, Winfried Reichl (Mk-Enns), Gf. Gemeinderat Thomas Wahl, Fritz Käferböck-Stelzer (Mk-Enns) und Gabriele Käferböck (Mk-Enns).

Ennsdorf
Gedenken an Todesmärsche

Die Gemeinde Ennsdorf und das Mauthausenkomitee Enns gedenkten im kleinen Kreis den Opfern der Todesmärsche im April 1945. ENNSDORF. Im kleinen Kreis und mit dem nötigen Sicherheitsabstand legten der Ennsdorfer Bürgermeister Daniel Lachmayr und Gabriele Käferböck vom Mauthausenkomitee Enns am 22. April beim Bildstock in der Bäckerstraße einen Kranz nieder. Sie präsentierten eine steinerne Gedenktafel, die anlässlich des Gedenkjahres aufgestellt wurde und an die Grabstätte jener 33 Juden...

  • 28.04.20
Lokales
Mitglieder des Mauthausenkomitees Enns sowie andere zeitgeschichtlich Interessierte, stehen mit ihrem Bild für das heurige Motto „Menschlichkeit ohne Grenzen"

Mauthausenkomitee Enns
Gedenken von zuhause aus

Das Mauthausenkomitee Enns möchte an die Ereignisse rund um die Todesmärsche von 1945 erinnern und stellt dazu auf der Homepage eine „virtuelle Gedenkfeier“ zur Verfügung.  ENNS, ENNSDORF. Rund 22.000 jüdische Männer, Frauen und Kinder wurden im April 1945 vom Konzentrationslager Mauthausen-Gusen 55 Kilometer ins Anhaltelager von Gunskirchen getrieben. Viele von ihnen kamen dabei ums Leben, beziehungsweise wurden ermordet. Auch durch Enns und Ennsdorf führten diese Märsche. Das...

  • 20.04.20
Leute
Gabriele Käferböck vom Mauthausenkomitee Enns.

Mauthausenkomitee Enns
Gedenken an Bozena Skrabalkova

Am 10. April jährt sich zum 75. Mal der Todestag von Bozena Skrabalkova. Sie wurde 1945 mit 22 Jahren in der Gaskammer von Mauthausen umgebracht. ENNS. Bozena war Jahrgang 1923, sie verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Enns als Tochter des Zuckerfabriksverwalters. Sie besuchte die Volksschule in Enns und ging nach der Matura an der Linzer Körnerschule zurück nach Tschechien. Dort schloss sie sich einer Widerstandsgruppe an und wurde im Februar 1945 in Brünn verhaftet. Nach Kriegsende,...

  • 07.04.20
Leute

Mauthausenkomitee Enns
Exkursion mit Gerhard Danninger in der ehemaligen Zuckerfabrik

Das Mauthausenkomitee Enns nutzte die Sommerferien für eine zeitgeschichtliche Erkundung der Ennser Industriegeschichte. ENNS. Gerhard Danninger ist im Jahr 1929 geboren – das Gründungsjahr der Ennser Zuckerfabrik. Dort arbeitete er sein ganzes Berufsleben bis zur Schließung 1988. So konnte er spannende Einblicke über die Zuckerproduktion geben. Danninger sprach aus eigener Erfahrung als er sagte: „Der Rohzucker is net gsünder, nur dreckiger.“ Die Ennser Zuckerfabrik zählte in den...

  • 13.09.19
Lokales
Bozena Skrabalek.

Mauthausenkomitee sucht Fotos
Klassenfotos der Mädchen-Volksschule aus 30er-Jahre gesucht

Das Mauthausenkomitee Enns ist auf der Suche nach alten Klassenfotos der Mädchenvolksschule Enns. ENNS. Bozena Skrabalek, die im April 1945 in Mauthausen ermordet wurde, lebte von Herbst 1930 bis Herbst 1941 in Enns-Kristein. Ihr Vater war Verwalter der Ennser Zuckerfabrik. Sie wurde im Jänner 1923 geboren und hat drei Jahre lang die Volksschule für Mädchen in Enns besucht und zwar ab der zweiten Klasse in den Jahrgängen 1930/31, 1931/32 (dritte Klasse) und in der vierten Klasse...

  • 19.07.19
Freizeit
Mauthausenkomitee Enns

Mauthausenkomitee Enns
Erzählcafé: Ennser Zeitgeschichte

Das Mauthausenkomitee Enns lädt am Mittwoch, 22. Mai, um 17 Uhr in den Pfarrsaal Enns-St. Laurenz zum Erzählcafé ein. ENNS. Beim Erzählcafé schildern ältere Ennser ihre Erlebnisse in den Jahren 1939 bis 1945. Hermine Huemer (Jahrgang 1928) und Fritz Mayr (Jahrgang 1929) erzählen über ihre Eindrücke in den Jugendjahren während der Nazi-Zeit. Welche prägenden Ereignisse gab es in Enns für junge Menschen? Was hat sie beschäftigt? Auf einen interessanten Austausch unter der Moderation von...

  • 15.05.19
Freizeit
Gedenkfeier 2018 in Erinnerung an die Opfer der Todesmärsche.

Basilika St. Laurenz
Gedenkfeier an die Todesmärsche vom April 1945

„Niemals Nummer. Immer Mensch“ lautet der Titel der heurigen Gedenkfeier am Mittwoch, 10. April, um 18 Uhr beim Stiegenaufgang zur Basilika St. Laurenz. ENNS. Gewidmet ist diese Feier David Hersch, der Ende April 1945 auf einem der Todesmärsche durch Enns getrieben wurde. Er war einer der wenigen, der durch glükliche Umstände dem drohenden Tod entfliehen konnte. Knapp 100 Menschen, die die Todesmärsche nicht überlebt hatten, wurden in einem Massengrab beim Stiegenaufgang zur Basilika...

  • 29.03.19
Lokales
3 Bilder

Zeitgeschichtliche Wanderung mit Fritz Loibl

Das Mauthausenkomitee Enns machte sich am vergangenen Samstag auf Spurensuche in Enns. Fritz Loibl (Jg. 1931) zeigte den TeilnehmerInnen Orte, die ihn in seiner Jugend geprägt haben. Die Wanderung begann beim ehemaligen "Magazin" an der Dr.-Renner-Straße, wo er bei seiner Großmutter wohnte, im April 1945 hat er dort durchgetriebenen Juden gekochte Erdäpfel zugerollt. Als er dabei vom begleitenden SS-Mann entdeckt und zum Mitmarschieren aufgefordert wurde, versteckte er sich lange im...

  • 18.03.19
Leute
Fritz Käferböck-Stelzer (MK Enns und MK Österreich), Jack Hersch und Bürgermeister Franz Stefan Karlinger

Dem Todesmarsch entkommen
Jack Hersch aus New York las für Ennser

ENNS. Rund 200 Schüler des BRG Enns konnten am Dienstag, 20. November, in einem sehr bewegenden Vortrag die Lebensgeschichte von David Hersch erfahren. Sein Sohn, der New Yorker Geschäftsmann Jack Hersch, stieß im Jahre 2007 durch Zufall auf ein Jugendfoto seines Vaters, das auf der Homepage der Gedenkstätte Mauthausen veröffentlicht war. Er machte sich auf Spurensuche, um mehr über die Vergangenheit seines 2001 verstorbenen Vaters herauszufinden. Durch tatkräftige Mithilfe des...

  • 26.11.18
Lokales
4 Bilder

Zeitgeschichte mit Namen und Geschichten – Gedenkveranstaltung des Mauthausenkomitees Enns

Das Mauthausenkomitee Enns veranstaltete bei der Basilika St. Laurenz eine Gedenkveranstaltung. Auch Zeitzeugen berichteten über die Geschehnisse in der NS-Zeit aus erster Hand. ENNS. Die erste Veranstaltung des vor kurzem in Enns gegründeten Mauthausenkomitees (MK Enns) anlässlich der Erinnerung an die Opfer der Todesmärsche wurde von vielen Menschen besucht. An die 20.000 jüdische Männer, Frauen und auch Kinder mussten im April 1945 unter schwerer Bewachung innerhalb von nur drei Tagen eine...

  • 23.04.18
Freizeit
2 Bilder

Buchvorstellung und Gedenkfeier in Enns

ENNS. Vor Kurzem wurde in Enns das Mauthausenkomitee Enns gegründet. Es setzt sich aus zeitgeschichtlich interessierten Personen zusammen, die die Erinnerung an die Ereignisse der NS-Zeit aufrecht erhalten wollen. Denn wenn wir die Geschichte vergessen wollen, wird sie uns wieder einholen. Das Mauthausenkomitee Enns möchte sich nicht mit anonymen Opferzahlen und Eckdaten beschäftigen,. Sie sind konkreten Lebensgeschichten auf der Spur. Auch daraus können größere Zusammenhänge sichtbar...

  • 26.03.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.