Natur

Beiträge zum Thema Natur

BUCH TIPP: Christina Geyer – "Naturvertrauen"
Die wichtige Rolle der Nationalparks

Das Buch "Naturvertrauen" entführt in die vielfältige Welt der österreichischen Nationalparks und gibt uns einen guten Überblick. Sie sind viel mehr als nur ein Ausflugsziel: Naturschutzgebiet, Forschungseinrichtung und Bildungsstätte. Wie gelingt der Spagat zwischen Tourismus und Umweltschutz? Autorin Christina Geyer beantwortet diese und viele weitere Fragen, mit Bildern von Stefan Leitner und Illustrationen von Lisa Mattanovich. Servus Verlag, 248 Seiten, 35 € ISBN-13 9783710402937

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das Reperatur-Café findet zweimal jährlich in Volders statt.
3

Umweltschutz
Tirols e5-Gemeinden auf dem Weg zur Energieautonomie

Unsere 50 Tiroler e5-Gemeinden sind ebenso vielfältig wie die Maßnahmen, die sie setzen. Mit ihren Beiträgen zum Umwelt- und Klimaschutz sind sie Pionierinnen auf dem Weg zu Tirols Energieautonomie. TIROL. In diesem Beitrag werden ausgewählte e5-Gemeinden aus dem Großraum Innsbruck näher vorgestellt, die sich zum Ziel gesetzt haben, bis 2050 komplett energieautonom zu sein. Was bedeutet es, eine e5-Gemeinde zu sein?e5-Gemeinden sind Gemeinden, die eine nachhaltige Energiepolitik und aktiven...

  • Tirol
  • David Zennebe
St. Johann ist eine von drei e5-Gemeinden im Bezirk.
4

Natur & Umwelt
e5-Gemeinden bemüht um mehr Energieeffizienz

St. Johann, Kirchberg und Westendorf nehmen an Energie-Programm teil; 50 Tiroler Orte als e5-Gemeinden. BEZIRK KITZBÜHEL. Die 50 Gemeinden, die am e5-Programm teilnehmen, sind ebenso vielfältig wie die Maßnahmen, die sie dabei setzen. Mit ihren Beiträgen zu Umwelt- und Klimaschutz gelten sie als Pionierinnen am Weg in die angepeilte Tiroler Energieautonomie. Die ExpertInnen von "Energie Tirol" beraten dabei die Gemeinden unabhängig in allen Energiefragen – egal ob bei Gebäudesanierung,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Natur und (Ur-)Geschichte erleben am Traissic Trail auf der Steinplatte.
Aktion 4

Natur & Umwelt
Lehrreiche Pfade durch heimische Natur - mit UMFRAGE

Im Bezirk kann man die Natur auf diversen Lehrpfaden erkunden; hier stellen wir kurz sieben Pfade vor. BEZIRK KITZBÜHEL. Natur, Fauna & Flora, (Ur-)Geschichte – viel Lehrreiches nimmt man auf heimischen Natur(lehr)pfaden auf. Sieben Beispiele: Karstwanderweg Kitzbüheler Horn:  Die Wanderroute führt weit in die Erdgeschichte zurück. Man entdeckt höhlenartige Strukturen - vor mehr als 450 Mio. Jahren entstanden - in Form der Ponore (Karstlöcher). Museum goes wild - Fieberbrunn: Unterhalb des...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Unser App-Tipp der Woche "Naturbeobachtung.at" ist die App des Naturschutzbundes zur Beobachtung von Österreichs Fauna und Flora. Mit der App wird man Teil des Citizen Science-Projekts.
22

App-Tipp
Naturbeobachtung.at – werde Teil von Citizen Science

Unser App-Tipp der Woche "Naturbeobachtung.at" ist die App des Naturschutzbundes zur Beobachtung von Österreichs Fauna und Flora. Mit der App wird man Teil des Citizen Science-Projekts. Naturbeobachtung.at gibt es kostenlos für IOS und Android. APP-TIPP. Unser App Tipp der Woche naturbeobachtung.at ist die App des Naturschutzbundes. Nutzerinnen und Nutzer können hier ihre Naturbeobachtungen melden. Speziell angelegte Meldemasken für unterschiedlichste Tier-, Pflanzen und Pilzgruppen ermöglichen...

  • Tirol
  • Sabine Knienieder
Mobilitäts-Initiativen am Wilden Kaiser.

Natur & Umwelt
Grüne Mobilität am Wilden Kaiser

WILDER KAISER. "Ein ausgezeichnetes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln für eine umweltfreundlichere Mobilität ist uns am Wilden Kaiser wichtig. Aus diesem Grund sorgen wir für die besten Verbindungen zwischen den vier Orten, den Ausflugszielen und Wanderstartpunkten", so TVB-GF Lukas Krösslhuber. Mit der Wilder Kaiser GästeCard kann man den regionalen Nahverkehr, den KaiserJet, die Wanderbusse und für die ersten 30 Minuten das VVT REGIORAD kostenfrei nutzen. "Auch eine grüne Anreise ist ganz...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Selten gesichtet: der "Smaragdgrüne Regenwurm."

Natur & Umwelt
Brixener Schüler fand einen grünen Regenwurm

Smaragdgrüner Regenwurm – besondere Beobachtung im Waldwichtelwald in Brixen. BRIXEN. Kaum zu glauben aber wahr: Einem Schüler der 2. Klasse der Volksschule Brixen ist es gelungen, ein besonders seltenes, sehr scheues Exemplar eines „Smaragdgrünen Regenwurms“ anlässlich des Walderlebnistages im Wald zu entdecken. Mehrere Kinder konnten den tollen Fund gemeinsam mit Klassenlehrerin Gerta-Alexandra Gleixner, Waldaufseher Franz Krall und Bezirksförster Peter Zimmermann bestaunen. Laut Fachexperten...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Waschmaschine & Co. mit Bonus reparieren lassen.

Natur & Umwelt
E-Geräte nicht wegwerfen, sondern reparieren

E-Geräte reparieren lassen. 50 % der Kosten sparen, Umwelt schützen. Aktion bis 2026. WIEN, TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. "Vermissen Sie den vertrauten morgendlichen Duft, weil Ihre Kaffeemaschine den Geist aufgegeben hat? Schauen Sie in traurige Kinderaugen, weil das liebste Spielzeug nicht mehr leuchtet und hupt? Geben Sie nicht auf und ihren Elektrogeräten eine zweite Chance. Das ist nicht nur viel billiger, sondern auch umweltfreundlicher. Denn wenn Sie jetzt defekte Elektrogeräte für Haushalt,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gutes Futter und gleichzeitig Schutz vor Erosion – das bieten klimafitte Wiesen mit trockenresistenten Grünlandpflanzen. Das Land Tirol weitet das Programm zur Verbesserung der Grünlandbestände nun auf Steilflächen aus.
2

Landwirtschaft
"Klimafittes Grünland" auf Steilhänge ausgeweitet

Bereits 2020 wurde das Programm "Klimafittes Grünland" ins Leben gerufen. Zwei Jahre später, wird das Programm auf Steilflächen ausgeweitet. TIROL. Gerade bei Steilflächen wirken sich braune Flecken negativ auf die Umwelt aus. Sie haben wenig Nutzen für die Futterversorgung der landwirtschaftlichen Betriebe, speichern weniger CO2 und schützen schlechter vor Erosion. Um Grünlandbestände wie diese besser an den Klimawandel anzupassen, wird das 2020 gegründete Programm "Klimafittes Grünland" jetzt...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Anzeige
OSR Mag. Christian Turisser-Gala (Dir. TFBS Absam), Alexander Jeschow (MPREIS), Patricia Sepetavc (GF SPAR Tirol), Christian Kröll (GF Erlebnissennerei Zillertal) und Clemens Mair (GF Stv. AMTirol) freuen sich auf den Saisonsauftakt der Almmilch-Produkte.
Video 4

Neue Produkte
So schmeckt der Almsommer noch vielfältiger

Unser Partner, die Erlebnissennerei Zillertal, ergänzt das Almmilch-Sortiment.  ABSAM. Am Dienstag, den 14. Juni präsentierte die Erlebnissennerei Zillertal weitere Produkte ihres Almmilch-Sortiments im Zuge eines Pressetermins. Mehr NährstoffeDie natürliche Erzeugung von Almprodukten sorgt nachweislich für mehr Nährstoffe in den Lebensmitteln. Durch die zahlreichen Gräser und Kräuter, die frische Bergluft, das klare Wasser und den Auslauf auf den Almflächen herrschen auf der Alm optimale...

  • Tirol
  • Agrarmarketing Tirol GmbH
Beim Penzinghof in Oberndorf gab es den Auftakt für die Biowärme-Betreibertreffen.

Natur & Umwelt – Biowärme Tirol
Start der Biowärme-Betreibertreffen in Oberndorf

Wie kann die Wärmewende im Bezirk Kitzbühel gelingen? Diese Frage diskutierten die TeilnehmerInnen des ersten Biowärme Tirol-Betreibertreffens 2022. OBERNDORF, BEZIRK KITZBÜHEL. Um sich von Gasexporten aus dem Ausland unabhängig zu machen, aber auch einer Klima-Katastrophe zu entgehen, wird gegenwärtig auf allen politischen Ebenen nach Ausstiegsszenarien aus fossilen Ressourcen gesucht. Eine Lösungsmöglichkeit besteht in erneuerbaren Mikro-, Nah- und Fernwärme-Netzen. Maßgeblich zum effizienten...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Naturschutzlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe mit den GeschäftsführerInnen der Tiroler Naturparke.
4

Naturparke
Boost für Personalbudget der Naturparke

Insgesamt 195.000 Hektar der Tiroler Landesfläche nehmen die fünf Naturparke inzwischen ein. Diese Fläche muss auch dementsprechend betreut werden. So ist es kein Wunder, dass das Land kürzlich das Personalbudget für die Naturparke aufstockte.  TIROL. 240.000 Euro gibt es für die Jahre 2022 und 2023 zusätzlich zum bestehenden Personalbudget der Naturparke in Tirol. Sie sind eine zentrale Drehscheiben für Naturschutz, Umweltbildung, BesucherInnenlenkung und Regionalentwicklung in den Tiroler...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
E-Tankstelle für das floMOBIL in Kitzbühel.

Natur & Umwelt
Neuer Standplatz für E-Carsharing in Kitzbühel

KITZBÜHEL, BEZIRK. In mehreren Gemeinden im Bezirk wird bereits ein E-Carsharing angeboten (u. a. Kitzbühel, St. Johann, Kirchberg, Kössen). Beim E-Carsharing in Kitzbüehl mit dem floMOBIL (Stadtwerke Wörgl und Stadtwerke Kitzbühel) gibt es nun eine Veränderung. Der "Flo", der bei den Stadtwerken stationiert ist bzw. war, übersiedelt zum Kundenparkplatz der Sparkasse am Bahnhof, also in direkter Nähe für Bahn- oder Buskunden. Der "Flo" bei der Trafostation Einfangweg bleibt dort stationiert...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

BUCH TIPP: Bauerngärten – biodivers & ertragreich
Bauerngärten zeitlos modern und nachhaltig

Bauerngärten bereichern jedes Ortsbild und sind ökologische Gärten, welche den Boden schützen und aufbauen. Das Buch illustriert Bauerngärten für jedes Land in jedem Ort in Europa. Wolf-Dietmar Unterweger hat die Gärten über Jahre fotografiert und zeigt gemeinsam mit seinem Sohn Philipp auf: In diesen Gärten funktioniert der Kreislauf zwischen Boden, Pflanzen, Tier und Mensch. Inklusive Praxisanleitungen, Pflanzlisten und Gärtnertricks. Stocker Verlag, 200 Seiten, 39,90 € ISBN...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Foto-Gewinnspiel „Lieblingsort in der Natur“ - jetzt einreichen!
Aktion Video 2

Foto-Gewinnspiel
„Lieblingsort in der Natur“ gesucht - jetzt mitmachen!

Wir suchen die schönsten Tiroler Platzerln in der Natur – euren Lieblingsort. TIROL. Das Ziel der Aktion ist es, für jede der 12 Lokalausgaben in TIROL einen „Lieblingsort in der Natur“ zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Mit Hilfe einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle „Lieblingsorte in...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol

BUCH TIPP: Tiere & Pflanzen der Alpen
Flora und Fauna im handlichen Format

Nichts wie raus und die schönsten Seiten der Alpen entdecken: Mit diesem Naturführer lassen sich die häufigsten Tier- und Pflanzenarten durch die übersichtliche Gliederung nach Lebensräumen schnell und einfach bestimmen. Brillante Farbfotos machen die Zuordnung leichter, alles Arttypische wird dabei besonders hervorgehoben. Der ideale Begleiter zum Wandern im handlichen Format. Kosmos Verlag, 304 Seiten, 20,60 € EAN: 9783440171332

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Zero Waste von Verena Klaus.

Natur & Umwelt
Buchtipp: "Zero Waste" – alles ohne Müll!

Bei Lübbe life ist das Buch "Zero Waste – Einkaufen, putzen, unterwegs sein – alles ohne Müll" von Verena Klaus erschienen (2020, ISBN 978-3-404-06002-3). Einfache Natronlauge als Putzmittel, Zitronensäure für die Babypflege...natürliche Alltagshelfer sind hochwirksam und schonen unseren Planeten. Im Buch finden sich über 250 Ideen, wie man ohne großen Aufwand gesünder und auch umweltbewusster konsumieren kann – ob in der Küche, bei Shoppen oder unterwegs. Gutes Gewissen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Blühwiesen neben der Bahn werden angelegt.

Natur & Umwelt
ÖBB legen Blühwiesen an - nicht nur für die Bienen

Neben zwölf Standorten für die ÖBB-Schienenbienen werden auch Blühwiesen in ganz Österreich forciert. WIEN. 2021 haben die ÖBB entlang der Koralmbahn ein Pilotprojekt zur nachhaltigen und naturbelassenen Grünraumbewirtschaftung umgesetzt. Ziel war es, einen Beitrag zur heimischen Biodiversität zu leisten. Ein Pilotprojekt blüht aufIn Föderlach und Mittlern wurde über 6.000 m² Grünfläche ausgewählt, die durch veränderte Mähverfahren und je nach natürlicher Beschaffenheit mit Aussaat zu...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die beliebtesten Balkonblumen? Geranien gehören definitiv dazu! Bis heute sehen wir sie auf den meisten Balkonen in Tirol.
5

Balkongarten
Die beliebtesten Blumen für unseren Balkon

Mit dem Sommer kehren auf vielen Balkonen die Blüten zurück. Doch welche Blumen sind am begehrtesten auf "Balkonien" und welche Pflanzen eignen sich am besten zum Anpflanzen? Die Töpfe und Kästen unseres Balkons sind noch leer? Noch keine Inspiration für diese Saison gefunden? Keine Sorgen! Hier gibt es Tipps zu den beliebtesten Balkonblumen, die Farbe in unseren Balkongarten bringen. Doch auch welche Pflanzen besonders pflegeleicht oder krankheitsresistent sind, und wer es schattig und wer...

  • Tirol
  • Lucia Königer
Die Gärten des Grauens im Bildband.

Natur & Umwelt
Buchtipp: "Gärten des Grauens"

Im Eichborn Verlag ist 2019 das Buch "Gärten des Grauens" von Ulf Soltau erschienen. "Liebe Schotterfreunde und Geröllheimer, ein Gartentrend hat uns erfasst, so virulent, dass man ihn schon als Epidemie bezeichnen muss. Diese hortikulturelle Neuerung wird euphemistisch 'Schottergarten' genannt. Mit Gärten im herkömmlichen Sinne haben diese Kreationen allerdings nicht mehr viel gemein, (...) es sind tote Flächen, Gärten des Grauens", leitet der Autor im Vorwort des Bildbands vielsagend ein......

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In St. Johann wird die Solarenergie forciert.

Natur & Umwelt
St. Johanner Photovoltaikoffensive geht weiter

Gemeinde St. Johann installiert weitere Solaranlage bei der Panorama Badewelt. ST. JOHANN. "Als e5-Gemeinde (energieeffiziente Gemeinde) sind wir schon seit Jahren besonders darauf bedacht, die CO2-Emissionen mehr und mehr zurück zu drängen und dafür nachhaltige und umweltschonende Energielösungen zu forcieren. So konnten wir in den letzten Jahren bereits mehrere zukunftsweisende Energiekonzepte umsetzten", berichtet Bgm. Stefan Seiwald. Dritte AnlageMit der Errichtung der Photovoltaikanlagen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Ewelina Klein und Andreas Matthä präsentieren den 100 % glyphosatfreien Greentracker.
2

Natur & Umwelt
ÖBB machen Schluss mit Glyphosat

Künstliche Intelligenz hilft mittels Grün- und Pflanzenerkennung beim sparsamen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. WIEN, TIROL, BEZIRK. Als eines der größtes Klimaschutzunternehmen Österreichs leisten die ÖBB einen wichtigen Beitrag, um die Klimaziele 2040 zu erreichen. Um aber auch die Sicherheit des Bahnbetriebes zu gewährleisten, müssen die ÖBB vorausschauende Vegetationskontrolle durchführen und rund 8.000 Gleiskilometer möglichst frei von Bewuchs zu halten. Seit der Saison 2022 erfolgt...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Bildunterschrift: Rupert Ebenbichler (Wasser Tirol), Barbara Erler Klima (Energie Tirol), LH-Stv. Ingrid Felipe, LH-Stv. Josef Geisler, Andrä Stigger (Klimabündnis Tirol) freuen sich über den gelungenen Auftakt der Infotour in Tirol.

Natur & Umwelt
Ein (Energie-)Plan für die Gemeinden

Infotour für Tirols Gemeinden unter dem Titel „Ein guter Plan: Energiewende und Klimaschutz vor Ort“. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Die Energiewende und der Klimawandel zählen zu den größten und am schwierigsten zu bewältigenden Herausforderungen unserer Zeit. Mit TIROL 2050 energieautonom hat sich das Land Tirol das Ziel gesetzt, unabhängig von fossilen Energieträgern zu werden. Mit der Tiroler Nachhaltigkeits- und Klimastrategie hat die Landesregierung zudem Lösungswege auf den Tisch gelegt, um...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Kräuter am Balkon sind praktisch und schmackhaft. Doch welche Kräuter eignen sich am besten und wie pflanze ich sie an?
4

Balkongarten
Kräuter – Was baue ich wo und wie an?

Mit einem Balkon lässt sich so einiges machen! Vor allem Kräuter könnt ihr auch gut auf eurem Balkon ziehen. Doch was eignet sich am Besten? Zunächst einmal stehen wir vor der Frage, welche Kräuter überhaupt auf unserem Balkon einziehen sollen. Praktisch ist es natürlich, Kräuter anzubauen, die man generell gerne nutzt. Sei es beim Kochen oder für Sommerdrinks. Neben den persönlichen Vorzügen, sollten aber nicht die Vorlieben der Kräuter selbst vergessen werden. Die meisten Kräuter brauchen...

  • Tirol
  • Lucia Königer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.