Alles zum Thema Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Politik
„Wasser ist Lebensgrundlage und keine Handelsware“, so SPÖ-Abgeordnete Selma Yildirim.

Trinkwasser Privatisierung
Yildirim erfreut über Privatisierungs-Verbot

TIROL. Eine Forderung der türkis-blauen Regierung ließ die SPÖ-Nationalrätin Yildirim aufhorchen: mehr Privat, weniger Staat. Im Zusammenhang mit der Trinkwasserversorgung empfindet die Nationalrätin diese Aussage als "gefährliche Drohung". Die SPÖ konnte nun eine Absicherung in der Verfassung, die Wasser als Lebensgrundlage festhält, durchsetzen.  „Trinkwasserversorgung vor Privatisierung schützen“Österreich ist reichlich mit qualitativ hochwertigen Trinkwasser gesegnet, so dass viele dies...

  • 02.07.19
Leute
Freuten sich mit den 35 neu zertifizierten NaturführerInnen mit“: LTVPin Stephanie Jicha, (1.v.r.), stellvertretende Landesumweltanwalt Walter Tschon (3.v.r.), Naturpädagogischer Leiter von Natopia Wolfgang Bacher (4.v.r.) und Naturschutzlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe

NaturführerInnen
35 neue NaturführerInnen für Tirol

TIROL. Auch in diesem Jahr konnten wieder neue NaturführerInnen ausgebildet werden. Tirol darf sich über 35 Neuzugänge freuen, die feierlich ihr Zertifikat von VLTPin Jicha im Landhaus entgegennahmen.   35 neue Tiroler NaturführerInnenVize-Landtagspräsidentin Jicha hatte am vergangenen Donnerstag die Ehre, 35 Männern und Frauen ihr Zertifikat zum erfolgreichen Abschluss des Tiroler Naturführerkurses zu überreichen.  Die neuen "Naturprofis" werden in Tirol dringend gebraucht. Denn das...

  • 01.07.19
Lokales
Erklärung und anschließende Segnung des Hochbehälters „Schindergraben“.
3 Bilder

"Schindergraben"
Neuer Hochbehälter in Hopfgarten gesegnet

HOPFGARTEN (be). Der 14. Juni stand in Hopfgarten ganz im Zeichen des Wassers. Im Bauhof konnte man sich die Überwachsungssysteme ansehen, danach erhielt der Hochbehälter „Schindergraben“ am Glantersberg seinen Segen. „Den Hochbehälter 'Höger' durch einen zweiten abzusichern, das war schon lange der Wunsch in der Gemeinde“, erklärte Bürgermeister Paul Sieberer. Eine einzige Krise, von der die Bevölkerung allerdings nichts gemerkt hat, hat es gegeben, doch diese zeigte auf, wie wichtig es...

  • 17.06.19
Politik
LHStvin Felipe: "Sorgen wir gemeinsam dafür, dass Tirols vielfältige Natur erhalten bleibt."

Umweltschutzbericht 2018
Erfolge, auf denen man sich aber nicht ausruhen sollte

TIROL. In der vergangenen Regierungssitzung konnte LHStvIn Ingrid Felipe den Umweltschutzbericht 2018 vorstellen. Es wurde viel erreicht, trotzdem mahnt Felipe, sich auf diesen Erfolgen nicht auszuruhen.  4,25 Millionen Euro an Förderungen für den UmweltschutzDer Umweltschutzbericht 2018 beruht auf den Erfolgen und den Bilanzen des vergangenen Jahres. Dabei sollten die Förderungen in Höhe von 4,25 Millionen Euro beachtet werden, die 2018 in den Umweltschutz geflossen sind.  Als Erfolg...

  • 31.05.19
Lokales
Investitionen in die Infrastruktur in Itter.

Itter
Kanal, Breitband: Grabungen an Straßen

ITTER. Für das Frühjahr stehen in Itter wieder zahlreiche Baustellen an. "Im Zuge von Kanal- und Wasserleitungsbau wird der Ausbau unseres Glasfasernetzes 'Itternet' weiter vorangetrieben. Teilweise müssen auch Straßen aufgegraben werden. Ich bitte um Verständnis, dass Erneuerungen und Neubauten in die Infrastruktur stattfinden müssen", so Bgm. Josef Kahn.

  • 24.04.19
Lokales
Vom Landes- zum Bundessieg: Die Stadt Innsbruck wurde als Wasser GEMEINDE 2019 auszeichnet. Von li.: Stefan Wildt (Wasserwirtschaft Land Tirol), Bgm Georg Willi), IKB-Vorstand Thomas Pühringer, Christopher Giay (Kommunalkredit Public Consulting).
2 Bilder

Neptun-Wasserpreis
Einmal Gold und einmal Silber fürs Land

TIROL. Tirol war beim größten österreichischen Wasserprojekt wieder erfolgreich: in zwei der insgesamt fünf Kategorien des Neptun-Wasserpreises schneidet das Land sehr gut ab. Einmal gab es den Bundessieg ein zweites Mal Silber.  Vom Landessieger zum BundessiegerDie Stadt Innsbruck sicherte sich schon im Vorhinein den Landessieg als WasserGEMEINDE. Erfreulicherweise konnte die Landeshauptstadt nun sogar als Bundessieger gekürt werden. Innsbruck punktete mit dem Virtual-Realty-Film "Die Reise...

  • 14.03.19
Freizeit

BUCH TIPP: Tom Hird – "Ozeanopädie"
291 Geheimnisse zum Thema Meer

Tom Hird erzählt 291 unglaubliche Geschichten rund um das Thema Meer. Drei Viertel der Weltoberfläche werden vom Meer bedeckt, doch weiß man erstaunlich wenig darüber. Welche Tiere gibt es, was lebt an der Küste, was befindet sich in der Tiefsee? Wasser ist eine Grundvoraussetzung für das Leben und es gibt seit etwa 4,5 Billionen Jahren Wasser auf unserem Planeten. Die Dynamiken wirken alle zusammen und ermöglichen das Leben. Ein Grund, sehr sorgsam damit umzugehen! Terra Mater Books, 352...

  • 27.01.19
Reisen

BUCH TIPP: Tobias Friedrich – "Über Wasser, unter Wasser"
Das vielfältige Leben unter Wasser

Der Fotograf Tobias Friedrich wurde vom Meer in den Bann gezogen, nun ist Wasser sein bevorzugtes Element. Unterwasserfotografie ist seine Profession. Sein Ziel: Er möchte die schönen Bilder nach außen tragen. Da die Gewässer leider bedroht sind und irgendwann dadurch die bunte Lebenswelt verschwinden könnte, möchte der Fotograf auch aufrütteln und zeigen, welch großartige Welt sich in den Meeren verbirgt. Es entstehen eindrucksvolle Bilder, für welche er Preis um Preis einheimst. 
Terra Mater...

  • 26.01.19
Lokales
Vorfall in Reith.

Hunderte Fische verendeten nach Wasserverunreinigung

REITH. Am 8. Oktober wurde von Bauarbeitern bei einer Baustelle in Reith aus einem Retentionsbecken mehrere Kubikmeter Wasser in der Meinung abgepumpt und in einen Oberflächenkanal abgeleitet, dass es sich lediglich um Niederschlagswasser handeln würde. Das Wasser dürfte jedoch auch durch Zementschlämme verunreinigt gewesen sein. Vom Oberflächenkanal gelangte das Wasser in den Zimmeraubach bzw. den Mühlbach und den Neuhausbach, wo in der Folge mehrere hundert Fische verendeten. Es entstand ein...

  • 09.10.18
Wirtschaft
Christian Noichl und Petra Stugk (Raiffeisenbank, 2. v. li. u. 2. v. re.) mit Schülern und Dir. Eva Grißmann (Mi.).

HAK: Wissens-Durst
„Ozapft is’s im Klassenzimmer“ - Wasser statt Energy-Drinks

KITZBÜHEL (niko). Mit Wasserflaschen für alle startet die Kitzbüheler BHAK/BHAS die Aktion "Wissens-Durst". Damit werden die über 300 SchülerInnen von Schule und den Raiffeisenbanken im Bezirk motiviert, besser Wasser statt Energy-Drinks und zuckerhaltige Getränke zu trinken. "Wasser trinken fördert die Denk- und Merkfähigkeit und ist sehr gesund", unterstreicht Direktorin Eva Grißmann diese gesunde Aktion an der Schule. "Unser Kitzbüheler Trinkwasser kann in jeder einzelnen Klasse frisch und...

  • 02.10.18
Lokales
Mehr Frequenz im frisch-sanierten Freibad.

"Gut aufg'stellt beim Wasser, mehr Frequenz im Freibad"

Bgm. Georg Hochfilzer, Waidring, zur Hitzewelle WAIDRING (niko). Stellvertretend für andere Ortschefs befragten wir Bgm. Georg Hochfilzer aus Waidring zum Themenbereich "Hitze/Wasser/Badeanlage". "Wir sind wassermäßig 'gut aufgestellt', weil wir neben den Quellwasservorkommen zusätzlich über eine Grundwasserversorgung verfügen. Wir registrieren angesichts der Trockenheit zwar Rückgänge in der Quellschüttung, das gleichen wir aber mit dem Grundwasserbrunnen mehr als ausreichend aus", so...

  • 01.08.18
Freizeit
Die Tiroler Gewässer haben eine spitzen Wasserqualität! (Symbolbild)

Tiroler Gewässer glänzen mit hervorragender Wasserqualität

Die Qualität der Österreicher Gewässer kann sich sehen lassen. Besonders die Tiroler Seen schneiden im Bericht der European Environment Agency sehr gut ab. Darüber ist vor allem VP-Umweltsprecher LA Martin Mayerl begeistert: "Die Qualität des Tiroler Trinkwassers sucht in Europa ihresgleichen." TIROL. Während ein Großteil der europäischen Gewässer aufgrund hoher Umweltverschmutzung die ökologischen Standards der EU-Vorgaben nicht erreichen kann, schneidet Österreich wieder als Vorreiter-Land...

  • 19.07.18
  •  2
Lokales
Rankweil am 28.6.2011 Frutz ART 2011, Wenn du die Kunst entdecken willst dann öffne die Augen und mach dich auf den Weg ... diese Motte hatten 900 Kindergärtler und Volksschüler aus Rankweil.
2 Bilder

Neptun WasserGEMEINDE 2019 gesucht!

Auch dieses Jahr wird in Tirol die Neptun WasserGEMEINDE gesucht! Bereits zum 11. Mal können Gemeinden sich um den beliebten Preis bewerben. Bis zum 12. Oktober läuft die Einreichfrist für Gemeinden, um ihre Vorschläge online einzubringen. TIROL. Der Preis der WasserGEMEINDE 2019 ist heiß begehrt und ein ehrenhafter Titel für jede Gemeinde. Im vergangenen Jahr konnte sich die Gemeinde Scharnitz über die Auszeichnung freuen. Sie überzeugte die Jury durch "Vielseitiges Wasserengagement" und ihre...

  • 18.07.18
Lokales
Wasser: wichtiger Bereich der Gemeinde-Infrastruktur.

Mehr Wasser für die Gemeinde St. Ulrich

In den kommenden Jahren wird die Wasserversorgungsanlage wesentlich ausgebaut. ST. ULRICH (red.). Die Sicherung der Trinkwasserversorgung ist eine der wichtigen Aufgaben einer Gemeinde, so auch in St. Ulrich. Die vorhandenen Speicherreserven sind bei weiter steigendem Verbrauch nicht mehr ausreichend. Der "Nuaracher" Gemeinderat beschloss daher einstimmig die Umsetzung der vom Ingenieurbüro Pollhammer ausgearbeiteten Studie zur Wasserversorgungsanlage (WVA) der Gemeinde. Für die kommenden...

  • 13.07.18
Lokales
Quelle für Westendorf.

Trappbergquelle wird nun nützbar

WESTENDORF. Bgm. Annamarie Plieseis berichtete im Gemeinderat, dass die Vertragsunterzeichnung für die Wassernutzung und Ableitung der ,,Trappbergquelle" mit Josef Hölzl erfolgt ist und somit die Gemeinde die Wassernutzungsrechte samt Ableitung erhalten hat. "Es wurde dies ja bereits in derGemeinderatssitzung vom 20. Dezember2016 beschlossen. Da aber die Besitzverhältnisse nicht geklärt waren, ist diese zeitliche Verschiebung zustande gekommen", so Plieseis.

  • 02.05.18
Wirtschaft
Die Wasserzähler-Nacheichfrist wird um 3 bzw. 5 Jahre verlängert. (Symbolbild)

Wasserzähler-Nacheichfrist wird verlängert

In Zukunft müssen die Nacheichungen oder der Austausch der Wasserzähler nur noch alle 3 bzw. alle 5 Jahre vorgenommen werden. Gemeinden und Wasserversorger sparen sich somit eine Menge Geld, insgesamt kann man von rund 14 Millionen Euro pro Jahr an Einsparungen rechnen. TIROL. Die Nacheichfrist von 3 Jahren gilt für die Einhaltung der 1,5-fachen Eichfehlergrenze. Die einfache Eichfehlergrenze lässt nun sogar eine Verlängerung um 5 Jahre zu.  Allerlei Kosten können somit gespart werden. Allein...

  • 26.04.18
Lokales
Jochberg.

Jochberg: Wasser & Co. machen viel Arbeit

JOCHBERG. Bei der öffentl. Gemeindeversammlung berichtete Ausschussobmann Hans Grander über die Gemeindebereiche Wasser/Abwasser/Müll. "Wir haben das Müllsystem auf ein gerechteres Wiegesystem umgestellt (Abrechnung per Chip). Ein Biomüll-Projekt ist in Arbeit", so Grander. Von Gemeindeseite sei man laufend auf der Suche nach neuen Trinkwasserquellen. im Bereich Kanal werden laufend die Kanalstränge kontrolliert und Schäden behoben.

  • 11.04.18
Gesundheit
Eine Blasenschwäche ist zwar unangenehm, aber kein Grund, weniger zu trinken.

Keine Trinkdiät bei Blasenschwäche

Es ist unangenehm, oft auf die Toilette gehen zu müssen. Eine Trinkdiät ist bei Blasenschwäche aber der völlig falsche Ansatz. Über Blasenschwäche spricht man nicht. Das häufige Aufsuchen einer Toilette ist vielen Betroffenen peinlich und so handelt es sich um ein regelrechtes Tabuthema. Vor allem bei älteren Menschen kommen verschiedene Formen der Harninkontinenz allerdings recht häufig vor. Umso wichtiger wären offene Gespräche, denn viele Betroffene verzichten aus Scham auf einen Arztbesuch...

  • 05.04.18
Lokales
Die Verbandskläranlage in Strass unterzieht sich seit 15 Jahren einem österreichweiten Leistungsvergleich, schneidet dabei hervorragend ab und legt die Latte hoch.

Weltwassertag: Tiroler Kläranlagen österreichweit mit an der Spitze

Passend zum Weltwassertag am 22.3.2018 kann das Land Tirol verkünden, dass seine Kläranlagen österreichweit an der Spitze liegen. Das Land ist ganz vorne mit dabei, wenn es um die Abwasserreinigung geht. 97 Prozent der Tiroler Haushalte sind an die öffentliche Abwasserentsorgung angeschlossen und fördern damit den Erhalt der wertvollen Ressource Wasser. TIROL. Die 53 Tiroler Kläranlagen leisten ganze Arbeit. Mit rund 110 Millionen Kubikmetern Abwasser werden die Anlangen jährlich konfrontiert...

  • 22.03.18
  •  1
Lokales

St. Johann: Tiefbrunnen für die Weitau geplant

Zukunftsweisendes Projekt zur Sicherstellung der Wasserversorgung ST. JOHANN (niko). Für die Sicherstellung der Wasserversorgung im Bereich Weitau soll es Erkundunsbohrungen für einen Tiefbrunnen (Grundwasserstrom) geben, wie Wasserreferent GR Alois Foidl im Gemeinderat berichtete. "Die erste Erkundungsbohrung ist mit 65.700 € kalkuliert; zur Sicherheit fassen wir auch eine zweite Bohrung ins Auge, dafür wären 39.000 € vorgesehen, deshalb bitte ich um Mittelfreigabe von 105.000 €; dies ist...

  • 21.03.18
Lokales
Itter

WLF-Darlehen für die Nasensiedlung

ITTER. Zur Teilfinanzierung des Kanalprojektes und der Erweiterung der Wasserversorgung in der Oberen Nasensiedlung hat der Gemeinderat zwei WLF-Darlehen zu 75.000 bzw. 70.000 Euro einstimmig beschlossen (Laufzeit jew. zehn Jahre, 0,5 % Zinsen).

  • 30.11.17
Lokales

Zum 8. Mal Wassersymposium in Kitzbühel

KITZBÜHEL. Am 15./16. 11. ist Kitzbühel zum 8. Mal Schauplatz des Wasserymposiums (veranstaltet von VTA Austria unter Schirmherrschaft der Stadtgemeinde) und damit Treffpunkt für die mitteleuropäische Wasser- und Abwasser-Fachwelt. Renommierte Experten beleuchten aktuelle Fragen; diesmal stehen die Herausforderungen der Abwasserwirtschaft im Fokus.

  • 10.11.17