Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

1 4

Interview mit Erika Saria
Naturgärtnerin empfiehlt "Versickern statt versiegeln"

Starke Unwetter, die große Massen an Regenwasser mit sich bringen, haben den Bezirk auch in diesem Sommer in Atem gehalten. Die zertifizierte Naturgärtnerin und Gartenpädagogin Erika Saria hat sich stark mit diesem Thema befasst und verrät der WOCHE im Interview wie nachhaltige sowie langfristige Lösungen für Gemeinden, aber auch Private aussehen könnten. Gemeinsam mit Schwester Edeltraud Pirker hat sie 2019 die „Naturschwärmerei“ gegründet mit dem Ziel, Menschen für nachhaltiges und...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Die neuen Lagerräume der Gartenwelt Kohnhauser bieten zusätzlichen Platz für eine Vielfalt an Pflanzen.
27

Baureportage
Gartenwelt Kohnhauser erweitert mit einem Verkaufsraum inkl. Lagerfläche

Eine neue Lagerfläche und ein Verkaufsraum bieten in Margarethen mehr Platz für Garten und Gärtner. Die beliebte Baumschule und Gärtnerei Kohnhauser in St. Margarethen an der Raab hat umgebaut. Dabei wurde das allseits bekannte und weithin gut sichtbare turmähnliche Gebäude um einen neuen Verkaufsraum sowie Lagerflächen erweitert. Umbau für die ZukunftAuf die Frage des "Warums" antwortet Inhaber Heinz Kohnhauser: "Es ist eine Investition in die Zukunft." Dabei achtete Kohnhauser...

  • Stmk
  • Weiz
  • WOCHE für den Bezirk Weiz
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Nicht jeder Infekt, der mit Fieber einhergeht, muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotikaresistenzen
Keine Antibiotika bei viralen Infekten

Immer öfter fällt das Wort „Antibiotikaresistenzentwicklung“ in den Medien. Denn die große Befürchtung im 21. Jahrhundert ist, dass die erprobten Antibiotika nicht mehr in der Lage sein werden, Bakterien den Garaus zu machen. Werden jene Erreger „resistent“ gegen Medikamente, so können Infektionen einen gefährlichen Verlauf nehmen. Jährlich sterben in Europa etwa 33.000 Menschen an den Folgen der zunehmenden Resistenzentwicklung. Damit diese nicht noch weiter fortschreitet, ist ein sparsamerer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
3

"Grün bricht Beton" in der Stadtgemeinde Gleisdorf

Der Klimaschutz ist aktuell ein Thema unserer Zeit. Was kann eine Kommune wie die Stadtgemeinde Gleisdorf dafür tun? Für mehr Grün zu sorgen! Aus diesem Gedanken heraus entstand der Plan, am Rathausplatz – also zwischen Rathaus und Servicecenter – einen großen Baum zu pflanzen. Als sichtbares Zeichen, zur Vorbildwirkung und zur Klimatisierung des Platzes. Nun nimmt die Aktion "Grün bricht Beton" in der Stadtgemeinde Gleisdorf bereits Formen an. Bald steht dort eine rund 7 Meter hohe...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
5

Foto-Gewinnspiel
Gewinne eine Gartenführung mit Angelika Ertl-Marko

Die WOCHE verlost eine exklusive Gartenführung mit der TV-Gärtnerin und Bestsellerautorin Angelika Ertl-Marko, die am 11. Juni um 15.30 Uhr im Naturschaugarten der Expertin in Feldkirchen stattfindet. Jetzt mitspielenUm mitzumachen, lade einfach dein liebstes Garten-Foto hoch und schon bist du im Lostopf. Egal ob bunte Blumen, außergewöhnliche Tomatenpflanzen oder schöne Bäume – zeige uns mit einem Foto, was deinen Garten besonders macht. Der NaturschaugartenIn meinem Naturschaugarten...

  • Stmk
  • Graz
  • Katrin Rathmayr
Herbert Loder (rechts hinten) unterstützte die Kinder der Volksschule Weizberg mit verschiedenen Pflanzen.
2

Hochbeet für die Volksschule Weizberg
Volksschulkinder werden zu gesunden Selbstversorger

Das bereits Volksschulkinder einen grünen Daumen haben, beweisen derzeit einige Kinder der Volksschule Weizberg. Nachdem die Gemeinde Weiz ein Hochbeet organisierte, machten sich die Kinder sofort daran, dieses zu bepflanzen. In der Gärtnerei Loder wurden die Pflanzen ausgesucht, deren Obst und Gemüse dann noch im laufenden Schuljahr geerntet werden können. Somit steht einer gesunden Schuljause aus eigener Ernte nichts mehr im Wege. Ein besonderer Dank ergeht an den Inhabern der Gärtnerei Loder...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Sicherheit geht beim Gärtnern vor.

Gartenarbeit
Gefährliche Infektionen bei der Gartenarbeit vermeiden

Unkraut jäten, Altes zurückschneiden, Neues pflanzen – wer einen Garten besitzt, hat im Frühjahr alle Hände voll zu tun. Obwohl Gartenarbeit Körper und Geist fit hält, gilt es jedoch einige Dinge zu beachten, um keine gesundheitlichen Probleme zu riskieren. Denn in der Erde können sich z. B. Tetanus-Bakterien befinden, die bei Eindringen in die Haut zum Wundstarrkrampf führen. Daher sollte vor dem Start der Gartensaison der eigene Impfstatus geprüft werden – nach einer dreiteiligen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Gartenexpertin Anglika Ertl-Marko gibt Tipps zur Vielfalt im Garten.
1

Auf die passenden Nachbarn achten

Viele Gemüsearten brauchen Sie nicht vorzuziehen: Karotten, Mangold, Salat, Fenchel, Radieschen und Lauch kann man jetzt direkt ins Beet aussäen. Wichtig: eine gute Bodenvorbereitung, das Beachten von Mindestkeimtemperaturen und gegebenfalls ein Abdecken der Saat mit Vlies, falls Nachfröste drohen. Geschickt miteinander kombiniert, unterstützen sich Pflanzen in Mischkultur gegenseitig. Die Mischkultur ist eine bewährte Anbaumethode. Ungünstige Kombinationen sind beispielsweise Petersilie neben...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
3

Standardwerk der Naturheilkunde

BUCH TIPP: Bruno Vonarburg – "Heilen mit Pflanzenessenzen" In diesem Nachschlagewerk legt Bruno Vonarburg, bekannter Heilpraktiker aus der Schweiz, die Synthese aus seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Naturheilkunde vor. Fundiert und zuverlässig zeigt er auf, wie sich in individueller Behandlung über 100 Krankheiten und Beschwerden mit Pflanzenessenzen heilen lassen. Ein umfassender Ratgeber für Therapeuten, Heilpraktiker, Ärzte und Laien. AT Verlag, 448 Seiten, 41,10 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Brennnesseltee wirkt harntreibend und sorgt damit für eine raschere Beseitigung von Harnwegsinfekten.
3

Diese Pflanzen helfen Niere, Blase und Prostata

Wenn es beim Wasserlassen brennt, kann die Kräuterapotheke einiges an natürlichen Heilmitteln anbieten: zum Beispiel die Brennnessel, die die Nierenfunktion anregt und Entzündungen bekämpft. Auch Löwenzahn und Birkenblätter können als Tee dazu beitragen, dass die Harnwege gut durchgespült werden. Die Preiselbeere ist bei Harnwegsinfekten besonders beliebt. Bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata können Männer ebenfalls zur Brennnessel greifen. Ihre Wurzel hilft, genauso wie Kürbiskerne...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Viele Pflanzen haben heilsame Kräfte – man muss nur wissen, sie auch richtig einzusetzen.
2

Was die Traditionelle Europäische Medizin leistet

Die Schulmedizin ist in Europa breit etabliert – immer mehr Menschen sehnen sich aber auch nach alternativen, traditionellen Heilmitteln. Diese haben nicht nur in Asien mit der Traditionellen Chinesischen Medizin eine lange Tradition. Auch in Europa gibt es viel naturheilkundliches Wissen, das über die Jahre aber zum Teil in Vergessenheit geraten ist. Die Methoden umfassen dabei Ansätze von der Pflanzenheilkunde über Massage und Klostermedizin bis hin zur Badetherapie und Meditation. „Die...

  • Marie-Thérèse Fleischer
13

10. Pflanzerlmarkt beim Pfaffenschlager

Er hat schon Tradition, der Pflanzerlmarkt am 1. Mai beim Pfaffenschlager in Dörfl. Heuer fand dieser bereits zum 10. Mal statt. Neben Pflanzen, Kräuter und Kakteen aller Art wurden Insektenhotels und Nistkästen, Schafwollprodukte, eine Alpakaausstellung, Kräuterwanderungen und ein Schaudrechseln geboten.

  • Stmk
  • Weiz
  • Monika Wilfurth
Die Kinder der dritten Klasse mit Herta Köck, Elisabeth Höfler und den Gemeindearbeitern
39

Blumen auf die Bienen fliegen

Der St. Ruprechter Bienenlehrpfad auf dem Wanderweg zur Stefaniequelle wird renoviert. Die Bestehenden Tafeln werden komplett neu gestaltet und wieder aufgestellt. Rund um das Thema Bienen drehte sich auch ein Projekt der Volksschule St. Ruprecht. Die dritte Klasse machte sich gedanken, welche Pflanzen Bienen besonders mögen. Gemeinsam mit Herta Köck, die für die Blumen und die Gestaltung des Marktes St. Ruprecht zuständig ist und Elisabeth Höfler von der Erlebnisgärtnerei Höfler in Puch...

  • Stmk
  • Weiz
  • Iris Bloder
......Multikulti beim Feldbauer :) - sie leben es uns vor....
6 33 112

Bilder des Monats aus der Steiermark – Juni

Mach mit! Werde selbst Regionaut in dem du HIER klickst und lade Bilder hoch oder schreibe über ein Thema das dich interessiert! Viel Spaß beim Durchklicken! Vergangene Ausgaben: Bilder des Monats aus der Steiermark Bilder des Monats aus den anderen Bundesländern Wenn ihr nicht wollt, dass eure Schnappschüsse hier veröffentlicht werden, kein Problem: schickt einfach ein Mail an stmk-online@woche.at.

  • Steiermark
  • Patrick Dully
Angelika Ertl, Peter und Astrid Ochensberger
1 43

säen - wachsen - reifen

Unter diesem Motto wurde am 16. November im Gartenhotel Ochensberger in St. Ruprecht an der Raab zu einem abwechslungsreichen Abend eingeladen. Die Gartenexpertin und ORF-Moderatorin Angelika Ertl ist Gärtnerin aus Leidenschaft und erzählte über Wissenswertes rund um das Leben mit Kräutern. Es gab viele Tipps für den Garten, die richtige Versorgung des Bodens mit Nährstoffen, was man beachten sollte und wie man auch im Winter gesunden Salat aus dem Garten genießen kann. Frau Angelika Ertl...

  • Stmk
  • Weiz
  • Bernhard Engelmann
3

Gemeinsam aktiv gegen nicht heimische Problempflanzen (invasive Neophyten)

Die Schüler der 1. Klassen der NMS Ratten kämpften in der letzten Schulwoche unter der Obhut der erfahrenen Mitarbeiter der Berg- und Naturwacht Rettenegg gegen das Drüsige Springkraut (ursprüngliche Heimat - westlicher Himalaya), den Staudenknöterich (aus Ostasien stammend) und die kanadische Goldrute. Diese Pflanzen überwuchern Böschungen und Bachränder, verdrängen einheimische Arten und führen oftmals zum Rückgang der Artenvielfalt. Durch Abschneiden der Blütenstände vor der Samenreife...

  • Stmk
  • Weiz
  • Anneliese Grabenhofer
Den verschiedenen Rosen schenkt Peter Sembacher besondere Aufmerksamkeit, da einige besonders pflegebedürftig sind.
12

Unsere neue WOCHE-Serie: "Blick in meinen Garten"

In unserer neuen Serie stehen Gartenliebhaber und deren Raritäten im Blickpunkt. "Einen Garten kann man von Fachleuten planen lassen oder ihn wachsen lassen und dabei lernen. Das Letztere haben wir mit unserem Garten gemacht", sagt der Weizer und leidenschaftliche Gärtner Peter Sembacher. So wurde aus einem ursprünglichen Obstgarten ein Garten mit vielen kleinen, nicht alltäglichen Besonderheiten. "Sicherlich haben die guten Kontakte zu den heimischen Gärtnereien der Erweiterung meines...

  • Stmk
  • Weiz
  • Johannes Häusler
Anzeige
13

Gewächshäuser mit Zukunft

Die Nachfrage nach frischem und vor allem gesundem Gemüse, mit bekannter Herkunft, steigt stetig. Viele Familien und Hobbygärtner denken daher über die Anschaffung eines Gewächshauses für den eigenen Garten nach. Die qualitativen Unterschiede zwischen Herstellern können oft groß sein, ein Vergleich lohnt sich! Das Besondere an unseren Gewächshäusern ist ihre Stabilität, eine sehr hohe Witterungs- beständigkeit und langlebige Materialien. Wir verwenden, für die zu verkleidenden Flächen,...

  • Salzkammergut
  • Ziegler-Handel Gewächshäuser und Werkzeugmaschinen

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.