Physiotherapie

Beiträge zum Thema Physiotherapie

Lucas Laschober bei eine Therapiesitzung
2

Der Lockdown-Schmerz
Darum ist jetzt Bewegung wichtiger denn je

Physiotherapeut Lucas Laschober über Bewegungsmangel und den Ausgleich von Überlastung. HERNALS. Das Jahr 2020 ist geprägt von Homeoffice, Homeschooling, Ausgangssperren und weiteren Vorgaben, die den täglichen Bewegungsradius der Menschen stark einschränken. "focusYou" ist eine Praxisgemeinschaft für Physiotherapie, Ergotherapie und Massage. Hier arbeiten Bewegungsexperten daran, die Folgen von Überlastung oder Bewegungsmangel auszugleichen. Gerade in Zeiten des Lockdowns zeigen sich die...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Therapiezentrum Mitte: Stefanie Prinz, Monika Kennedy, Tina Reiskopf und Caroline Mériaux (v.l.) bieten auch in der Coronakrise Physiotherapie an.
1 2

Josefstädter Gesundheit
Physiotherapie im Lockdown?

Auch während des Lockdowns sind Josefstädter Physiotherapeuten für ihre Patienten da. JOSEFSTADT. Allgemeine Ausgangssperre, Geschäftsschließungen, keine Gastronomie: So sieht das aktuelle Lockdown-Konzept grob beschrieben aus. Der Gang zum Supermarkt oder zum Arzt ist natürlich weiterhin erlaubt. Doch wie sieht es eigentlich mit Physiotherapie aus? Laut Physio Austria, dem Bundesverband für Physiotherapeuten, trauen sich viele Patienten derzeit nicht, die von ihren Ärzten dringend verordnete...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Das Team von "room4Physio" ist Vorreiter in Sachen Teletherapie und will auch den fachlichen Austausch fördern.
1 5

Teletherapie
Start-up "room4physio" setzt auf digitale Physiotherapie

Das Unternehmen "room4Physio" bietet Physiotherapeuten und Patienten digitale Behandlungsräume. WIEDEN. Die Coronakrise hat das ganze Land fest im Griff. Viele leiden unter den Auswirkungen, beruflich wie privat. Doch es gibt auch Ausnahmen, die die Krise als Chance sehen und versuchen, neue Wege zu gehen. Dazu gehört etwa Oliver Alf. Zusammen mit Stefan Burkart und Lukas Wiedemann hat Alf das Start-up "room4Physio" mit Sitz auf der Wieden gegründet. Das Jungunternehmen hat sich auf...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Anzeige
Mithilfe der Microkinesitherapie werden die  Selbstheilungskräfte des Körpers wieder hergestellt.

Doris Piwonka Physiotherapie in 1110 Wien Simmering
Microkinesitherapie bei Migräne und Schmerzen

Schmerzen und Migräne schonend und völlig schmerzfrei loswerden? Die neue und effektive Behandlungsmethode namens Microkinesitherapie (Micro: kleinste, Kinesi: Bewegung) macht dies möglich. Physiotherapeutin Doris Piwonka bietet diese neuartige und völlig schmerzlose Therapieform in ihrer Praxis in der Simmeringer Hauptstraße 116/21 an.Von Geburt an sind Menschen unzähligen Stressoren und Traumata ausgesetzt. Glücklicherweise ist der Körper des Menschen in der Lage zumeist durch...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Anzeige
4

Physiotherapie im Health Service Center sorgt für frischen Wind
Bei körperlichen Leiden in guten Händen

Sie sind Experten für Bewegung. PhysiotherapeutInnen verfügen über das nötige Know-How zur Wiederherstellung verloren gegangener Bewegungsfunktionen. Dies kann plötzlich durch einen Unfall geschehen oder schleichend mit einer Erkrankung einher gehen. Die Erhaltung bzw. Wiederherstellung natürlicher Bewegungsabläufe und eine damit verbundene Steigerung der Lebensqualität vieler PatientInnen ist das Ziel der Physiotherapie. Therapie muss pünktlich beginnen Seit 2017 ist ein deutlicher Zuwachs bei...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Michael Tschautscher Physiotherapie
Eva Laggner (neue Betreiberin), Linda Jungreithmayr, Günther Kolm, Karin Hirschbüchler (Gründerin) und Ulricke Schatzmayr (v.l.).

"Der aufrechte Gang"
Fit bleiben bis ins hohe Alter

Die Döblingerin Eva Laggner hat in Währing das Bewegungsinstitut "Der aufrechte Gang" übernommen. WÄHRING/DÖBLING. Das Studio in der Währinger Herbeckstraße 92 wurde vor dreißig Jahren von Karin Hirschbüchler gegründet. Es soll in erster Linie Menschen ansprechen, denen es wichtig ist, den altersbedingten Einschränkungen des Bewegungsapparates präventiv entgegenzuwirken. Weiterführende Maßnahmen nach Physiotherapien und Rehabilitationen sind ebenso Teil des Angebots und versprechen, die bereits...

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Unger
Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin
Bettruhe hilft gegen Rückenschmerzen

Wenn es mal wo zwickt, neigen viele Menschen dazu, die betroffene Körperstelle zu schonen. Besonders beliebt ist das Phänomen bei Rückenschmerzen, gegen die sich eine intensive Bettruhe bewährt hat – so ein weit verbreiteter Glaube. Oft ist das jedoch der verkehrte Ansatz. Prinzipiell sollten wiederkehrende Rückenschmerzen bei einem Orthopäden abgeklärt werden, um die genauen Ursachen abzuklären. In den allermeisten Fällen verschreibt der Arzt keine langen Ruhepausen, sondern viel mehr...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Wer rastet, der rostet. Nicht selten macht sich langes Sitzen und Bewegungsmangel im Nacken bemerkbar.

Massage und Bewegung gegen Nackenschmerzen

Sitzende Tätigkeiten führen nicht selten zu Nackenschmerzen. In den meisten Fällen entstehen diese durch Verspannungen aufgrund falscher Kopf- oder Schulterhaltung und sind zwar quälend, meist aber nicht gefährlich. Dagegen können Massagen helfen. Sie durchbluten das Gewebe, fördern den Abtransport von Schlackstoffen und reduzieren Stresshormone. Wer zu Verspannungen neigt, ist mit gezielter Bewegung gut beraten. Eine gut durchblutete Muskulatur verspannt weniger leicht und gut trainierte...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Schmerzen beeinträchtigen Betroffene in allen Lebenslagen. Gezielte Bewegung kann Abhilfe schaffen.

Mit Schmerzen richtig umgehen

Schmerzen sind ein Warnsignal des Körpers und üben eine Schutzfunktion für den Menschen aus. Wenn sie über einen längeren Zeitraum anhalten, verlieren sie jedoch ihre Warnfunktion und können dauerhaft bestehen bleiben. Rund 1,5 Millionen Menschen in Österreich leiden anhaltend unter Schmerzen. Was zu tun ist Schmerzen bedürfen immer einer ärztlichen Abklärung. Die Art des Schmerzes hat Einfluss auf die Wahl der Therapie. Durch das Zusammenwirken von Gesundheitsberufen, zum Beispiel Ärzten und...

  • Margit Koudelka
Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen können bei der Linderung von Beschwerden selbst aktiv werden.
1

Bei chronischen Lungenerkrankungen kann spezielle Physiotherapie das Durchatmen fördern.

Bei chronischen Lungenerkrankungen kann spezielle Physiotherapie das Durchatmen fördern. Über die Atmung macht sich wohl kaum ein gesunder Mensch viele Gedanken. Anders ist das bei jenen Menschen, die von einer chronischen Lungenerkrankung betroffen sind. Atemnot, große Anstrengungen beim Luftholen, ein Druckgefühl in der Brust: Betroffene und deren Angehörige wissen, welche Torturen Erkrankungen wie Asthma, chronische Bronchitis oder COPD mit sich bringen. Spezielle Hustentechniken und die...

  • Margit Koudelka
arzt untersucht eine patientin mit schmerzen am arm
1 1

Patienten zunehmend in ambulanter Rehabilitation

"Die Patientenbedürfnisse haben sich verändert", weiß Michael Heinisch, Geschäftsführer der Vinzenz Gruppe, der sieben Ordensspitäler, zwei Pflegehäuser sowie Rehabilitationszentren in Wien und Oberösterreich angehören. Die Vinzenz Gruppe reagiert auf diese Bedürfnisse seit 2011 mit dem Ausbau des Angebots an ambulanten Therapien im Bereich der Rehabilitation. Laut Heinisch entscheiden sich immer mehr Patienten für diese Variante, anstatt für einen stationären Reha-Aufenthalt für drei oder mehr...

  • Margit Koudelka
Physiotherapie kann Menschen aller Altersgruppen helfen.

Fit im Schritt: Physiotherapie für einen gesunden Beckenboden

Physiotherapie ist ein unterschätzter Teil der Medizin, der Menschen in vielen Lebenslagen helfen kann. Sexualprobleme oder Inkontinenz können in jedem Alter auftreten und sowohl Frauen als auch Männer betreffen: Fast eine Million Menschen in Österreich haben Beschwerden im Beckenbodenbereich, nur wenige holen sich jedoch professionellen Rat oder Hilfe. Betroffene verspüren ständigen Drang und leiden unter Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und Wasserlassen. Die Problematik geht mit...

  • Michael Leitner
Bei Knie- und anderen Gelenkschmerzen gibt es verschiedene Therapieansätze.
1

Gelenksschmerzen wieder loswerden

Moderne Lebensumstände führen zur Zunahme von Gelenksschmerzen. Es sind längst nicht mehr nur Profisportler und Pensionisten, die oft mit Gelenkschmerzen zu kämpfen haben. Im Alltag vieler Menschen ist mittlerweile nicht mehr genug Platz für regelmäßige Bewegung. Wer regelmäßig vor dem Computer sitzt und eventuell auch noch zu wenig auf die korrekte Haltung achtet, bekommt schnell Probleme. Es kann in der Folge sehr belastend sein, wenn bei normalen Bewegungsabläufen stets Hüfte, Knie oder...

  • Michael Leitner
Ischiasschmerzen können heftig ausfallen und sind eine große Belastung für die Betroffenen.

Was tun bei Ischiasschmerzen?

Ischiasschmerzen verlaufen von der Lendenwirbelsäule im unteren Rücken über das Gesäß, die Rückseite der Oberschenkel bis in die Unterschenkel und können bis in die Füße ausstrahlen. Häufig ist ein gereizter Nerv schuld an den Schmerzen. Schätzungen zufolge ist jeder 5. Österreicher fallweise mit Ischiasschmerzen konfrontiert.Ischiasschmerzen können unter anderem durch einen Bandscheibenvorfall oder entzündete Nerven im Lendenwirbelbereich verursacht werden. Nach Abschluss der Akuttherapie und...

  • Elisabeth Schön
Eine trainierte Muskulatur hilft bei Rückenleiden.
2

Falsches Heben belastet die Bandscheiben

Vornübergebeugtes, verdrehtes Arbeiten, das Aufheben und Tragen von schweren Gegenständen sowie Übergewicht belasten die Bandscheiben. Eine langjährig andauernde Fehl- oder Überbelastung der Wirbelsäule kann zu einem Bandscheibenvorfall führen. Dabei handelt es sich um eine Verschleißerscheinung, die meist im Lendenbereich auftritt. Betroffene klagen über ausstrahlende Schmerzen und gelegentlich Taubheitsgefühl. Die Schmerzen können mit schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Heilgymnastik erhält die Beweglichkeit der Gelenke aufrecht.

Rheuma: Ein Name für viele Krankheiten

Der eine spricht von Gicht, ein anderer klagt über Arthritis oder Rheuma. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen Erkrankungen? Wichtig zu wissen ist, dass Rheuma als Überbegriff für mehr als hundert verschiedene Krankheitsbilder verwendet wird. Darunter fallen entzündliche Erkrankungen, beispielsweise Arthritis. Eine chronische Polyarthritis oder rheumatoide Arthritis kann bereits in jüngeren Jahren auftreten und ist eine Autoimmunerkrankung. Sie macht sich durch chronische...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Therapie kann die Schmerzen lindern.
1

Gelenksschmerzen sind behandelbar

Zumindest eine Linderung der Symptome ist in den meisten Fällen möglich. Die geläufige Annahme, Gelenksschmerzen könnten gar nicht behandelt werden, ist schlichtweg falsch. Je nach Ursache für die Problematik kann Betroffenen teilweise sogar sehr gut geholfen werden. In vielen Fällen unrealistisch ist lediglich eine komplette Schmerzfreiheit. Typische Herangehensweise ist eine Behandlung durch eine Physiotherapie. Dabei erarbeitet der Therapeut zusammen mit dem Patienten Übungen, die regelmäßig...

  • Michael Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.