Alles zum Thema Schwarzkogel

Beiträge zum Thema Schwarzkogel

Lokales
Der Schwarzkogel am Hengstpass ist ein beliebtes Ziel für Skitourengeher.
4 Bilder

Aktive Besucherlenkung im Nationalpark Kalkalpen
„Schwarzkogel-Tour“ wurde freigeschnitten

Die Umgebung des Hengstpasses im Grenzbereich der oö. und steirischen Kalkalpen entwickelte sich in den vergangenen zehn Jahren zum Besuchermagnet für Skitourengeher. ROSENAU. Die leicht bis mittelschwer zu befahrenden Berghänge locken in den schneesicheren Gebieten viele Varianten-Skifahrer an. Gerade der Jungwald und die Wildtiere leiden aber oft unter diversen Wintersportaktivitäten. Da Wild im Winter durch massives Energiesparen versucht, durch die schneereichen und kalten Bergwinter zu...

  • 05.03.19
Lokales
An dem Einsatz auf dem Schwarzkogel waren neun Mitglieder des Bergrettungsdienstes Windischgarsten und ein Alpinpolizist beteiligt.

Einsatz für Bergretter in Rosenau
Verirrte Skitourengeher am Schwarzkogel gerettet

ROSENAU/HENGSTPASS. Ein 53-Jähriger aus Wels, seine Tochter und deren Hund unternahmen am 3. Jänner 2019 eine Skitour in Richtung Schwarzkogel, Gemeinde Rosenau. Wie die Polizei berichtet, starteten sie um 12.30 Uhr auf dem Hengstpass. Zu diesem Zeitpunkt schneite es stark und es wehte starker Wind. Auf Grund dieser schlechten Wetterverhältnisse verirrten sich die Skitourengeher. Da sie nicht mehr zum Hengstpass zurückfanden, setzten sie einen Notruf ab. Die Rettungskräfte fanden die Verirrten...

  • 04.01.19
Lokales
Skitourengeher verirren sich am Schwarzkogel in Rosenau

Verirrte Skitourengeher am Schwarzkogel gerettet

ROSENAU/HP. Zwei Linzer im Alter von 37 bzw. 38 Jahren unternahmen am 4. Jänner 2017 eine Skitour auf den Schwarzkogel (1554 m) im Gemeindegebiet von Rosenau/Hengstpaß. Bei der Abfahrt um 14.30 Uhr kamen sie laut Bericht der Polizei aufgrund des heftigen Schneetreibens von der Route ab und gelangten in einer Seehöhe von ca. 1350 m in den sogennnten Holzgraben. Als sie nicht mehr weiter wussten, verständigten sie per Handy die Bergrettung. Durch die bekanntgegebenen GPS-Daten konnten sie von 15...

  • 05.01.17
Lokales
Die Vereinsmitglieder haben gemeinsam den Gipfel des Schwarzkogels in den Karawanken besucht
2 Bilder

Bergwanderführer drücken die "Schulbank"

GAILTAL, FAAKER SEE. Aus ganz Kärnten trafen sich Mitglieder des Vereines der “Kärntner Bergwanderführer” zum Fortbildungskurs im Basislager auf der Baumgartnerhöhe am Faaker See. Barbara Ursula Wiegele vermittelte im ersten Teil neue “Aktivitätsmöglichkeiten in Sachen Naturvermittlung”. Für den Themenbereich Orientierung und Tourenplanung gab Christian Pinnegger neue Denkanstöße. Gemeinsam besuchten die dadurch hoch motivierten Bergwanderführer zum Abschluss den Schwarzkogel in den...

  • 19.10.16
Lokales
Die Schwarzkogler Hubert Korner, Obmann Fritz Pesl (v.l.) und Obm.-Stv. Anton Troby (re.) mit Pfarrer Kernstock bei der Bergmesse am Schwarzkogel.

Auf dem Berg mit den Schwarzkoglern

Der Trachtenverein Schwarzkogler feierte in St. Lorenzen eine Bergmesse bei seinem „Namenspatron". Der Schwarzkogel, knapp 400 Höhenmeter über dem Ortszentrum von St. Lorenzen gelegen, ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Die kleine Holzkapelle auf dem Kogel wurde im Jahr 1984 vom Trachtenverein Schwarzkogler anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums errichtet – schließlich verdankt der Verein dem Lorenzer „Hausberg“ auch seinen Namen. Vergangenen Sonntag zelebrierte Pfarrer Herbert...

  • 13.07.16
Lokales
3 Bilder

WOCHE Tourentipp von Andi Steininger: Gemma Schnee schau'n!

Unsere heutige Tour: erster Schnee, traumhaftes Panorama und Mürztaler Streuobstschmankerln´. "Gemma Schnee schaun´!", ein fast befehlsartiger Wunsch, wenn das erste winterliche Weiß von den Gipfeln herunterlacht. Gesagt - getan. Doch für eine Skitour ist die Schneeauflage noch zu belagsunfreundlich. Also holen wir heute noch einmal die Wanderschuhe aus ihrem Winterschlaf und erklimmen mit dem Schwarzkogel einen eher unbekannten Panoramaberg der Hochsteiermark. Zuerst das...

  • 22.11.15
  •  1
Lokales

Mann tot in Bach aufgefunden

KIRCHBERG. Am Samstag waren zwei Männer (71 u. 79 J.) beim am Schwarzkogel in Kirchberg unterwegs. Die Männer trennten sich. In der Folge war der 71-Jährige abgängig. Eine Suchaktion wurde eingeleitet. Am Abend wurde der Vermisste in einem Bachbett tot aufgefunden. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet.

  • 02.11.15
Lokales

Bergsteiger tödlich verunglückt

ROSENAU. In den Vormittagsstunden des 19. Septembers unternahmen acht Wanderer aus dem Raum Linz-Land eine Bergwanderung auf den Schwarzkogel. Die Wanderer, unter der Führung des 61-Jährigen erreichten gegen 10 Uhr den Gipfel des Schwarzkogels. Ihr Weg führte sie über einen Gratrücken in Richtung Menaueralm. Der 61-Jährige ging als erster dieser Wandergruppe. Auf einer Seehöhe von ca. 1.519 Meter kam er aus bisher ungeklärter Ursache ins Stolpern und stürzte über den steilen Abhang etwa 200...

  • 20.09.15
Freizeit
15 Bilder

Grenzgänger

auf den Schwarzkogel 1842 m Mit dem Auto fahren wir bis zum Baumgartnerhof in Altfinkenstein. Hier beginnen wir unsere Tour und folgen dem Steig 683 der steil zur Grenze hinauf führt. Hier zweigen wir rechts ab um den Mallestiger Mittagskogel zu besteigen. Dieses Vorhaben haben wir nach ca. 20 Minuten abgebrochen, da sich in den Julischen Alpen ein Gewitter aufbaute und wir den Rundweg über den Schwarzkogel gehen wollten. Also den gleichen Weg zurück und auf dem Grenzweg, der auch ein Teil des...

  • 03.06.15
  •  5
  •  8
Lokales
26 Bilder

Schwarzkogel in den Karawanken

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Outschena in Finkenstein (in der nähe der Baumgartnerhöhe). Der Weg führt über die Anna Hütte zum Schwarzkogel runter zur Mitzl Moitzl Hütte, weiter auf die Baumgartnerhöhe und zurück zur Outschana zum Ausgangspunkt.

  • 20.05.14
  •  1
  •  1
Lokales
4 Bilder

Lawinenübung für Bergrettung Kirchberg am Schwarzkogel

KIRCHBERG. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Bergbahnen Kitzbühel fand kürzlich am Fuß des Schwarzkogel eine Lawinensuchübung der Bergrettung Kirchberg gemeinsam mit Ortsstellenhund Kiro statt, bei der unter anderem das Sondieren und die Verschüttetensuche mittels Piepser und Lawinenhund eingehend geübt wurde. Nachdem Lawinenhund Kiro brav seinen Dienst verrichtet hatte, durfte er mit dem Skidoo der Bergbahnen gemütlich ins Tal fahren. Fotos: ZOOM-Tirol

  • 08.03.14
  • 1
  • 2