Spurensicherung

Beiträge zum Thema Spurensicherung

Unappetitlicher Vandalismus
Einbrecher verwüsteten in Braunau Garage

Die Täter beschmierten die Garage und diverse Gegenstände mit Exkrementen. Gestohlen wurde laut Polizei offenbar nichts. BRAUNAU. Am 7. oder 8. August 2020 drangen ein oder mehrere unbekannte Täter in die versperrte Garage einen unbewohnten Wohnhauses in Braunau ein und verwüsteten das gesamte darin befindliche Inventar. Sämtliche Fenster der Garage wurden herausgerissen und beschädigt. Weiters wurden die Wände der Garage sowie diverse Gegenstände mit den Exkrementen des oder der Täter...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Ehemann steht unter dem Verdacht, seine Ehegattin getötet zu haben.
  12

Eilmeldung/Tötungsdelikt
Tote wurde in Kössen gefunden

Bedenklicher Todesfall in Kössen; Landeskriminalamt derzeit vor Ort; Kössener (56) steht unter Verdacht, Ehefrau (52) getötet zu haben; KÖSSEN (jos). Heute (13. Februar) am späten Vormittag wurde in Kössen eine tote Frau (52) gefunden. "Die Frau wurde in einem Gebäude gefunden. Aufgrund der Verletzungen wurde festgestellt, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist", so Manfred Dummer, Leiter des Büros für Öffentlichkeitsarbeit der Landespolizeidirektion Tirol. Ehemann gilt als...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Am Tatort wurde am Mittwoch-Vormittag noch ermittelt.
  3

Mutmaßlicher Messer-Täter auf der Flucht gestellt
Häusliche Gewalt in Lichtenwörth

LICHTENWÖRTH (pz, Tageszeitung HEUTE, Aussendung der LPD Niederösterreich). In der Nacht auf Mittwoch soll es zwischen einem türkischen Ehepaar (beide 26) zu einem Streit gekommen. In der Früh soll sich die Lage zugespitzt haben, schließlich soll der Mann die Frau mit einem Messer attackiert haben. Der 26-Jährige flüchtete aus der Wohnung, konnte aber gegen 8 Uhr früh von der Polizei festgenommen werden. Die Ehefrau musste ins Krankenhaus gebracht werden, wurde versorgt und in häusliche...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Herbert Kirchberger bekam es mit Doppelmörder zu tun.
  3

Interview
Einen Doppelmörder durch Zufall geschnappt

Seit 1. September ist der Andorfer Herbert Kirchberger stellvertretender Bezirkspolizeikommandant. SCHÄRDING, ANDORF (ebd). Im Interview spricht der 49-jährige Andorfer über seine neue Aufgabe, Frauenquote und wie er zufällig einen Doppelmörder dingfest gemacht hat. Wie sind Sie zum neuen Posten gekommen? Kirchberger: Durch ein Bewerbungsverfahren, bei dem am Ende die Landespolizeidirektion entschied. Aber so einfach wird es doch nicht sein, oder? Ich war 22 Jahre lang in der...

  • Schärding
  • David Ebner
Spurensicherung vor Ort.
 1   2

Wimpassing
Nach Messerangriff ist die Spurensicherung am Tatort

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Syrer (18) wurde am 21. Oktober niedergestochen. Mehr dazu hier. Jetzt ist die Spurensicherung vor Ort. Ein Unbekannter attackierte mit einem Messer einen 18-jährigen Flüchtling. Der Bursch war mit seinem Bruder (17) im Bereich einer Wohnhausanlage unterwegs. Kaum veröffentlicht, wird die Gewalttat von geschmacklosen Socialmedia-Nutzern mit Smileys herabgewürdigt. mehr dazu hier

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  2

Polizei warnt
Saison der Dämmerungseinbrüche beginnt

Schön langsam werden die Tage kürzer. Die Polizei rät zur Wachsamkeit in der finsteren Jahreszeit. BEZIRK PERG. Wenn Ende Oktober die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden, wird es von einen Tag auf den anderen noch früher dunkel. Die Abenddämmerung erleichtert es Einbrechern, unbemerkt in Wohnungen und Häuser einzudringen. Auch unversperrte Autos vor Wohnhäusern luden kürzlich in St. Georgen/Gusen und Luftenberg zum Diebstahl ein. "Wir sind jetzt verstärkt in Siedlungsgebieten...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Die Ermittler der Einsatzgruppe Tatort des Landeskriminalamtes in Trebesing bei der Übung
 1   16

Einsatzgruppe Tatort
"Der Job ist nicht für jeden etwas"

TREBESING (ven). Die "Einsatzgruppe Tatort" des Landeskriminalamtes (LKA) unter der Leitung von Werner Niedermüller absolviert einmal im Jahr eine Übung, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein. Diesmal trafen sich zwölf Ermittler sowie der stellvertretende Leiter des LKA Herbert Rogl bei den Graggltümpfen in Trebesing. Makabere Realität Mit voll ausgestattetem Bus mit allerlei Technik, Stromaggregat und Anhänger für "Großschadenslagen", Zelten und Ausrüstung spielt die Truppe Situationen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Otmar Wallenta (3. v. li.) mit seinen Mitstreitern und den ersten Gastkünstlern vor der Markthalle.
  2

Altstadt
Neue Kunstfläche in der Linzer Altstadt

In der Markthalle eins zwo eröffnet am Sonntag ein Kunstraum mit ausgedehnten Öffnungszeiten. LINZ. Der Steyrer Otmar Wallenta ist in Linz längst kein Unbekannter mehr. Wie schon öfter in der StadtRundschau berichtet, sammelt und rettet der umtriebige Künstler alte Handschriften. Oft gibt er seine Funde an die Nachfahren der Besitzer oder an Archive weiter. Andere Dokumente, vor allem Fragmente, werden von ihm künstlerisch bearbeitet und leben als Kunstwerke weiter. "Spurensicherung" heißt...

  • Linz
  • Christian Diabl

Presseaussendung
Misslungene Einbruchsversuche

In der Nacht des 24. November 2018 versuchten bislang unbekannte Täter in eine Kfz-Werkstätte in Leogang zu gelangen. Dabei wurde die Alarmanlage ausgelöst und die Täter flüchteten. Etwa eine Stunde später, gegen 3.15 Uhr, dürften die gleichen Täter versucht haben, über ein Fenster in ein Wohnhaus mit integriertem Gewerbebetrieb einzudringen. Durch die dabei verursachten Geräusche wurde der Hausbesitzer wach. Er konnte vor dem Haus zwei Personen beobachten, die davon liefen. Die Täter...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
  2

Otmar Wallenta
Künstler geht auf Spurensicherung

Otmar Wallenta leistet mit Projekt Spurensicherung Beitrag zur Erforschung der Geschichte des Landes. ASCHACH. Im Mistkübel, im Altpapiercontainer und bei Leuten am Dachboden wird Wallenta fündig. Die Rede ist von alten Handschriften, die Wallenta mit Grafik und Malerei versieht. "Ich sammle alles Handschriftliche vor 1900, das ich bekommen kann und gebe alle historisch wertvollen Dokumente an Historiker, Museen und Archive weiter. Historisch unbedeutende, oft nur fragmentarisch erhaltene...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Der Linzer Hauptplatz auf einer historischen Handschrift.
  2

Aus wertvollen Handschriften werden Kunstwerke

Otmar Wallenta rettet alte Handschriften, indem er Kunstwerke aus ihnen macht. Seine Arbeiten sind nun in Linz zu sehen. Der Steyrer Otmar Wallenta hat es sich zum Ziel gesetzt, alte, unwiederbringliche und historisch oft sehr wertvolle Handschriften und Dokumente vor der Altpapierverwertung zu bewahren. Mehr als 10.000 alte Schriften ab dem 16. Jahrhundert hat er bereits vor der Vernichtung bewahrt. Meist gibt er seine Funde an die Nachfahren der Besitzer oder an Archive weiter. Einige der...

  • Linz
  • Christian Diabl
Während der Fronleichnamsprozession waren Polizei und Spurensicherung in der Volksschule St. Oswald ob Eibiswald bei der Arbeit.

Einbruch in die Volksschule St. Oswald ob Eibiswald

In der Nacht von 30. auf 31. Mai ist in Kindergarten und Volksschule St. Oswald ob Eibiswald eingebrochen worden. Das Diebsgut beschränkt sich auf Bargeld und Tablets, der Sachschaden ist erheblich. ST. OSWALD OB EIBISWALD. Als sich heute in der Früh gegen 5.30 Uhr die Damen in der sonst so stillen Berggemeinde St. Oswald ob Eibiswald zum Blumenlegen für die Fronleichnams-Prozession getroffen haben, gab es eine böse Überraschung: Ein offenes Fenster am Gebäude für Kindergarten und Volksschule...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Mutmaßlicher Einbrecher nach 12 Jahren ausgeforscht

KOTTINGBRUNN/LEOBERSDORF (lorenz). Bei Kriminalbeamten gilt der Spruch: „Jeder Täter hinterlässt Spuren und jede Tat wird aufgeklärt“. Das kann manches Mal sehr lange dauern, aber es stimmt, so wie auch im Fall eines Einbruchs in eine Bauhütte in Kottingbrunn in der Industriestraße. Die Tat ereignete sich vor 12 Jahren. Aber Kriminalbeamte der PI Leobersdorf konnten so gutes Spurenmaterial sichern, dass jetzt ein 38-jähriger ungarischer Staatsangehöriger als Verdächtiger ausgeforscht werden...

  • Triestingtal
  • Maria Ecker
Die Täter versuchten - erfolglos - den Bankomaten im Foyer aufzubrechen
  3

Raiffeisenbank Lieserhofen wieder Ziel von Räubern

Unbekannte versuchten in der Nacht Bankomat aufzubrechen. SEEBODEN (ven). Die Raiffeisenbank in Lieserhofen ist nach wie vor ein beliebtes Ziel von Bankräubern. Laut stellvertretendem Bezirkspolizeikommandanten Hannes Micheler haben unbekannte Täter zwischen drei und vier Uhr nachts versucht, den Bankomat aufzubrechen. Täter über alle Berge Die Tat misslang, eine Angestellte bemerkte in der Früh den Einbruchsversuch. Die Täter sind über alle Berge, auch der Alarm sei nicht ausgelöst...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Aufgrund der 2014 aufgenommenen Spuren, wurde ein Italiener als Tatverdächtiger ausgeforscht.

Fahndung nach ausgeforschtem Einbrecher

WÖRGL. Im Zeitraum von 29. Dezember 2014 bis 30. Dezember 2014 kam es zu einem vollendeten Einbruch und zwei versuchten Einbrüchen in verschiedene Geschäftslokale in Wörgl, wobei ein dreistelliger Eurobetrag entwendet wurde. Aufgrund der damals durchgeführten Spurensicherung konnte nun ein inzwischen 55-jähriger Italiener als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Der Aufenthalt des Beschuldigten ist zurzeit nicht bekannt, nach ihm wird gefahndet.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Tresor (Symbolfoto)

Einbrecher flexen Tresors in Pfarrzentren auf

Einbrecher treiben in Pfarrzentren ihr Unwesen. Im Bezirk Hallein hat es bereits Niederalm und Rif getroffen, in der Umgebung insgesamt vier Pfarren. RIF/NIEDERALM. Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf 14. November in das Pfarrzentrum in Rif ein. Im Keller durchsuchten die Täter sämtliche Kästen des Büros, brachen Laden und Geldkassetten auf und rissen einen Möbeltresor aus der Verankerung. Den Tresor trugen die Täter in eine im Keller befindliche Toilette, um ihn dort aufzuflexen. Das...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger

Gestohlener Kleinbus wurde sichergestellt

Am 29. Oktober 2017 zeigte ein Anrufer um 9:20 Uhr bei der Polizei an, dass auf seinem Grundstück ein Kleinbus verdächtig abgestellt sei. BEZIRK. Bei der Nachschau stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug vermutlich gestohlen wurde. Die Heckscheibe war eingeschlagen und in der Fahrerkabine wurden mit einem Feuerlöscher mögliche Spuren vernichtet. Der Besitzer des Kleinbusses hatte zu diesem Zeitpunkt den Diebstahl seines Fahrzeuges noch nicht bemerkt. Die Spurensicherung und die...

  • Wels & Wels Land
  • Martina Weymayer
Eine Passantin hat in Henndorf die beiden Leichen entdeckt.

74-Jährige wurde in Henndorf durch zwei Schüsse getötet

HENNDORF (buk). Mit zwei Schüssen aus einem Kleinkalibergewehr soll laut Polizei ein 43-Jähriger in Henndorf seine 74-jährige Mutter getötet haben. Auch ein Hund wurde dabei nicht verschont. Im Anschluss dürfte er sich selbst das Leben genommen haben. Gemeldet wurde der Fall von einer Anruferin, die ihre Freundin in einem überdachten Windfang vor dem Haus aufgefunden hat. Den Sohn entdeckte sie in einem ehemaligen Stalltrakt. Befragungen starten Dass eine weitere Person beteiligt war,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
Kärntens Chefermittler Gottlieb Türk: "Wir werden den Täter schnappen"

Einbrüche vor Weihnachten: Chefermittler geht von Serientäter aus

Von Villach über das Rosental bis Klagenfurt: Zahlreiche Häuser wurden geknackt. FINKENSTEIN, ST. JAKOB, VILLACH (kofi). Einbruch in Finkenstein. Einbruch in St. Jakob. Einbruch in Faak am See. Die Tage vor Weihnachten sind für einige Hausbesitzer im Raum Villach über Faak am See und das Rosental bis nach Klagenfurt höchst unerfreulich: Alleine am vorigen Mittwoch gab es gleich bei sieben Häusern Einbruchsversuche – fünf davon gelangen. Polizei sucht Serientäter Die Exekutive geht davon...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler

Versuchter Einbruch in St. Florian

ST. FLORIAN. Zwischen 1. und 11. Dezember versuchte ein bislang unbekannter Täter in ein Wohnhaus in St. Florian zu gelangen. Der Unbekannte wollte mit einem Flachwerkzeug die massive Kellereingangstüre aufbrechen. Er scheiterte jedoch. An insgesamt 15 verschiedenen Stellen versuchte der Täter die Türe aufzubrechen. Die Einbruchsspuren wurden von der Polizei sichergestellt. Laut Pressestelle der Polizei Oberösterreich sollen sie bei der Ausforschung des Täters helfen.

  • Enns
  • Katharina Mader

St. Martin bei Lofer: Unbekannte Täter brachen in ein Firmengebäude an

ST. MARTIN. Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf heute, 2. Dezember 2016, in ein Firmenobjekt in St. Martin bei Lofer ein. Sie drangen in das Objekt ein und durchsuchten dieses komplett. Mitgenommen wurde Münzgeld aus einem "Trinkgeld-Sparschwein" sowie ein Bargeldbetrag aus einer unversperrten Schublade eines Büros. Spurensicherung wurde veranlasst.

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Nicole Praxmarer drängte den Täter aus der Tür – der Schreck sitzt aber verständlicherweise tief!
 2

Völs: Einbrecher aus der Wohnung gejagt

Nicole Praxmarer ließ sich nicht einschüchtern, reagierte äußerst resolut und drängte den Mann aus der Wohnung! Die Meldungen über Wohnungseinbrüche häufen sich – aber das, was Nicole Praxmarer am 14. Juli in ihrer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Völs erlebt hat, ist alles andere als alltäglich! Unbekannter im Flur Nicole Praxmarer schildert den Vorfall: "Als ich gegen 17.30 Uhr mit meinem Lebensgefährten telefonierte, hörte ich, wie jemand die Wohnungstür öffnete. Ich war der Meinung,...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
  2

Türöffnung nach Einbruch

KLOSTERNEUBURG (red.) Am Donnerstag in der Früh, wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Klosterneuburg zur Unterstützung der Polizei in eine Wohnhausanlage in der Hofkirchnergasse gerufen. Nach einem versuchten Einbruch mussten die Florianis die Türe zu einem Kellerabteil öffnen, um den Polizeibeamten die Spurensicherung zu erleichtern. Nach einigen Handgriffen konnte der Einsatz beendet werden.

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Archiv (Caroline Szarka)
  4

Gelungene Veranstaltung: "Der spurenschonende Feuerwehreinsatz"

Am 24. November 2015 fand in der Fachhochschule Steyr ein Schulungsabend des Bezirks-Feuerwehrkommandos Steyr zum Thema "Der spurenschonende Feuerwehreinsatz" statt. STEYR. Als Vortragenden konnte Herr BezInsp Erwin Leimlehner von der Tatortgruppe beim Landeskriminalamt gewonnen werden; dieser ist auch Mitglied in einer Freiwilligen Feuerwehr und weist somit profunde Kenntnisse aus beiden Einsatzbereichen auf. Aufklärung der Brandursache An diesem Abend wurden 200 Personen von Feuerwehren...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.