Steinhäusl

Beiträge zum Thema Steinhäusl

Lokales
"Niemand muss in Panik verfallen, aber nicht nichts tun", rät Rechtsanwältin Claudia Steinhäusler.

"Den Datenschutz als Chance sehen"

Mit 25. Mai trat die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Doch was besagt sie eigentlich? ABTENAU. Die schon fast nervige Flut an E-mails, mit denen Kunden und Partner gebeten wurden, für Aussendungen und Newsletter die Richtlinien der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, zu bestätigen, ist nun abgeebbt. Doch was besagt diese Verordnung generell, wen betrifft sie und was haben wir davon? Rechtsanwältin Claudia Steinhäusler, die in Abtenau als Rechtsbeistand das ganze Lammertal...

  • 27.06.18
Lokales
Die A1-Autobahn wird zwischen Steinhäusl und Altlengbach in Fahrtrichtung Salzburg saniert.

ASFINAG startet A1-Sanierung zwischen Steinhäusl und Altlengbach

Von März bis Juni wird die Fahrbahn in Richtung Salzburg saniert, die rechte (erste) Spur soll erneuert werden. REGION PURKERSDORF (red). Am Montag, den 20. März beginnt die ASFINAG mit der Instandsetzung der ganz rechten (ersten) Fahrspur zwischen Steinhäusl und Altlengbach auf der A 1 West Autobahn. Gearbeitet wird in Fahrtrichtung Salzburg. Erste Spur für 2 km gesperrt Auf einer Länge von zwei Kilometer wird dafür die erste Spur gesperrt. Die zweite und dritte Fahrspur werden zur...

  • 16.03.17
Lokales
Feierten mit Walter Rosenberger: Wolfgang Luftensteiner, Klaus Schierhackl, Werner Faymann und Wolfgang Sobotka.
17 Bilder

Feierliche Eröffnung der Raststation Steinhäusl

ALTLENGBACH. "Was mit einem kleinen Meeting im September 2006 begann ist nun Wirklichkeit geworden", beginnt Altlengbachs Bürgermeister Wolfgang Luftensteiner seine Rede bei der offiziellen Eröffnung des Landzeit Restaurants am Knotenpunkt Steinhäusl. Viele Ehrengäste, unter anderem Bundeskanzler Werner Faymann und Landeshauptmann Stellvertreter Wolfgang Sobotka, folgten der Einladung von Wolfgang Rosenberger und Luftensteiner um das 22,8 Millionen Euro Projekt feierlich zu eröffnen. "100 neue...

  • 03.11.14
Lokales
www.ff-pressbaum.at
8 Bilder

A1: PKW-Überschlag zwischen Steinhäusl und Pressbaum

Erneut kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A1. Ein Audi hatte sich aus unbekannter Ursache überschlagen und kam auf der ersten Fahrspur auf dem Dach zu liegen. Die FF-Pressbaum wurde um 17:27 Uhr alarmiert und rückte wenige Minuten darauf mit dem schweren Rüstfahrzeug SRF, dem Bergeanhänger und dem Tanklöschfahrzeug TLFA4000 auf die Autobahn aus. Bereits auf der Anfahrt konnte die Einsatzstelle von der Gegenfahrbahn aus gesehen werden, dahinter baute sich rasch ein Stau auf. Die...

  • 10.08.14
Lokales
Mehr Fotos unter www.ff-pressbaum.at
2 Bilder

Unfall auf wiedereröffneter Westautobahn

Keine halbe Stunde nach dem Abbau der Baustelle und der Wiederfreigabe der Westautobahn zwischen Großram und Knoten Steinhäusl wurde die Kombination aus starken Regenfällen und unangepasster Fahrweise einem älteren Autolenker zum Verhängnis. Bei Kilometer 28,5 kam er von der frisch renovierten Fahrbahn ab und schlitterte in den Wald. Dort prallte er mit der Beifahrerseite gegen einen Baum und blieb schließlich mitten im Gebüsch fahrunfähig liegen. Ein Rettungsfahrzeug des Roten Kreuzes...

  • 19.09.13
Lokales
Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH
2 Bilder

Westautobahn: Sanierungsarbeiten begonnen

Baustart Brentenmais bis Steinhäusl läutet letzte Sanierungsetappe auf der A 1 von Wien bis Steinhäusl ein Die Weiterführung der 2012 begonnen Sanierungen zwischen Brentenmais und Steinhäusl, läuten gleichzeitig das Finale der A 1 Sanierung zwischen Wien und Steinhäusl ein. „Wenn wir 2014 die Arbeiten in diesem Bereich beendet haben, ist die West Autobahn zwischen Wien und Steinhäusl zur Gänze in Ordnung gebracht“, sagt Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH. In die...

  • 14.04.13
Politik
Beim Knoten Steinhäusl erschwert ein instabiler Hang den Bau der „teuersten Raststätte Österreichs“.

Sorge um Hang bei Raststätte

Steinhäusl: Zeugen schlagen erneut Alarm, Bürgermeister Luftensteiner gibt aber Entwarnung. ALTLENGBACH (mh). In den letzten Tagen wollen Augenzeugen beobachtet haben, dass die Baustelle der Autobahn-Raststätte Steinhäusl wegen akuter Hangrutschgefahr „gesperrt“ worden sei, wie den Bezirksblättern zugetragen wurde. Es seien schnell noch Flächen asphaltiert worden, um das Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Der Bau des geplanten vierstöckigen „Landzeit-Motor-Hotels“ sei daher aufgrund des...

  • 29.02.12
Lokales
Geologen arbeiten nun an der Stabilisierung des Hanges an der A1-Westautobahn. Foto: Privat
2 Bilder

Hangrutsch an A1: Raststätte in Gefahr

Hang bedroht Raststätte: Zu einem gefährlichen Zwischenfall führte eine Hangrutschung bei der Baustelle zur Raststätte Steinhäusl. OMV will für Sicherheit sorgen. – Nach dem Baustopp wurden Arbeiten wieder aufgenommen. ALTLENGBACH/STEINHÄUSL (wp). Aufregung herrschte am Wochenende an der Westautobahn beim Knoten Steinhäusl. Die Baustelle, an der die teuerste Raststätte samt angeschlossener Tankstelle errichtet wird, war massiv von großen Hangrutschungen betroffen. „Die Erde bebte und es...

  • 19.10.11
Politik

Grüne Blitzgneißer?

Kommentar Offensichtlich muss es erst so richtig wehtun, sprich stauben und lärmen, wie das jetzt bei der Großbaustellen in Steinhäusl der Fall zu sein scheint, bis die Grünen in Niederösterereich um Helga Krismer und Thomas Huber aufwachen. Spät aber doch, reagieren die Grünen auf den Neubau einer Autobahnraststätte nahe Altlengbach. Wo waren sie aber als die Fakten in den Behördenstellen, den Gemeindestuben und den Medien diskutiert wurden? Warum haben sie sich nicht früher lautstark...

  • 20.07.11
  •  4
Lokales

Autobahnraststätte: Grüne schalten Rechnungshof ein

„Verschwendung von Steuergeldern und Belastung“ ALTLENGBACH/EICHGRABEN (wp). Eine „unglaubliche Verschwendung“ von Steuergeld wittert der Landesgeschäftsführer der Grünen, Thomas Huber, und Eichgrabens Grüngemeinderat Michael Pinnow beim Neubau der ASFINAG-Autobahnraststätte Großram in Steinhäusl (die Bezirksblätter berichteten bereits mehrfach über das Projekt). Es wäre nichts anderes als eine „Verlegung der Raststätte Großram nach Steinhäusl“. 1,4 Mio Tonnen Erde würden bewegt, um die...

  • 20.07.11
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.