Stephansdom

Beiträge zum Thema Stephansdom

Die Riesenorgel im Stephansdom ist übrigens das größte Instrument Österreichs.
4

Riesenorgel
Der Stephansdom hat seine Orgel zurück

Nachdem die ehemalige Orgel des Stephansdom 1945 durch ein Feuer zerstört wurde, erklingt nun die neue Riesenorgel. INNERE STADT. Nach 75 Jahren Stille wird zu festlichen Gottesdiensten und Konzerten nun wieder die Riesenorgel im Stephansdom erklingen. Nach drei Jahren Bauzeit hat das Instrument seinen Weg in den Stephansdom gefunden und damit den Wiederaufbau nach dem verheerenden Brand 1945 abgeschlossen. Die Orgel wurde von Grund auf neu konzipiert und vor allem von Spendern aus dem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Antonio Vivaldi (1678–1741) starb nur zehn Monate nach seiner Ankunft in Wien. Die Begräbnisfeierlichkeiten fanden im Stephansdom statt.
2 Aktion

bz-Gewinnspiel: Sommer-Dom-Konzerte: Vivaldi im Steffl erleben

Sanfte Winde, gewaltige Gewitter und Vogelstimmen: Wo wäre es passender, Vivaldis Werk „Die vier Jahreszeiten“ – eine Parabel auf das Leben und Sterben – aufzuführen, als im Wiener Stephansdom, wo der Komponist 1741 nach seinem Ableben seine eigene Begräbnisfeierlichkeit hatte? Aus diesem Grund bieten auch in diesem Sommer die Dom-Konzerte im Stephansdom die Gelegenheit, den Vivaldi-Klassiker schlechthin in einem einzigartigen Ambiente zu erleben. Bis 2. Oktober spielt das Harmonia Ensemble...

  • Wien
  • BZ Wien Termine
Das Klemensweckerl soll an den Schutzpatron Wiens und der Bäcker aufmerksam machen.
2

Klemens Maria Hofbauer
Stadt Wien und Bäcker ehren Schutzpatron

Am Sonntag, 15. März, findet der 200. Todestag von Klemens Maria Hofbauer, statt. Er gilt als Schutzpatron für Wien und die Bäcker. Diese bieten dazu spezielle "Klemesweckerl". WIEN. Klemens Maria Hofbauer erblickte im südmährischen Dorf Tasswitz das Licht der Welt. Eigentlich wollte er Priester werden, doch seine Mutter konnte sich die christliche Ausbildung nicht leisten. Daher wurde er Bäcker.  Eine Geschichte wie sie nur das Leben schreiben kann. Denn trotz seiner Ausbildung zog es...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Das Ingenium Ensemble wurde für seinen Gesang bereits mehrfach ausgezeichnet.

bz-Gewinnspiel: A-cappella-Ensemble bringt den Stephansdom zum Klingen

Das Ingenium Ensemble, ein vielfach ausgezeichnetes A-cappella-Sextett aus Ljubljana, tritt erstmals im Stephansdom auf: Am 6. Dezember geben die Sänger um 20.30 Uhr neben Madrigalen und Motetten aus der Renaissance sowie Werken aus der umfangreichen Chortradition Sloweniens auch zeitgenössische Stücke slowenischer Komponisten zum Besten und spannen so eindrucksvoll einen Bogen zwischen Tradition und Moderne. Karten (ab 10 Euro): 01/581 86 40, www.kunstkultur.com, Freitag, 6. Dezember, 20.30...

  • Wien
  • BZ Wien Termine
Im Stadtpark verbringt Bezirkschef Markus Figl am liebsten seine Freizeit, sofern es sein Terminkalender zulässt.

Stadtpark bis St. Stephan
Auf Grätzelspaziergang mit dem Bezirkschef der Inneren Stadt

Selbst im Sommer ist es in der Inneren Stadt nicht ruhig. Im Bezirk steht noch einiges an. Bezirksvorsteher Markus Figl und die bz machen sich auf den Weg durch dich spannendsten Grätzel. INNERE STADT. Welche Grätzel beschäftigen den Bezirksvorsteher derzeit und welches bedeutet ihm am meisten? Die bz hat sich mit Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) auf den Weg gemacht, um die spannendsten Grätzel unter die Lupe zu nehmen. Der erste Halt ist auch gleich der Lieblingsort des Bezirkschefs: Mitten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Beim ausführlichen Interview im Stephansdom: Toni Faber (l.) mit bz-Redakteur Thomas Netopilik.
6 4 9

Traum-Talk
Toni Faber wünscht sich mehr Grün beim Stephansdom (mit Video)

Dompfarrer Toni Faber wünscht sich Bäume und Parkbänke auf dem Platz vor "seinem" Stephansdom. WIEN. Bereits im Alter von 18 Jahren war für Toni Faber klar, dass er Priester werden möchte. Davor plagte sich der Liesinger mit den üblichen Berufswünschen eines Jugendlichen herum. Zuerst wollte er –wie sein verstorbener Freund Niki Lauda – Rennfahrer werden, danach eiferte er seinem Idol Karl Schranz als Skifahrer nach. Dazwischen träumte der heute 57-Jährige noch von einer Karriere als...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Toni Faber, Peter Hanke und Markus Figl (v.l.) wollen regulierte Zonen für die "Mozart-Verkäufer"

Kampf den Mozartverkäufern
Neue Verkaufszonen beim Stephansdom

Geht die Reise ins 18. Jahrhundert mit den "Mozart-Verkäufern" vor dem Stephansdom bald zu Ende? INNERE STADT.  Wer an der U-Bahn-Station Stephansplatz aussteigt, kann den "Mozart-Verkäufern" nur bedingt ausweichen. Seit Jahren sind die Ticketanbieter vor dem Stephansdom ein Problem im Bezirk. Deshalb braucht es eine Lösung: regulierte Verkaufszonen. Vor allem Touristen sind von den Verkäufern, die in ihren Mozartkostümen viel Aufmerksamkeit erregen, sehr angetan. Doch leider ist die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sophie Brandl
Mozarts berühmtes Requiem erklingt im Stephansdom, einem Ort, dem er bis zu seinem Tod eng verbunden blieb.
3

bz-Gewinnspiel: Mozart-Requiem im Stephansdom

Da das Requiem in d-Moll eines der berühmtesten Werke Mozarts und gleichzeitig auch sein letztes ist, ranken sich seit jeher zahlreiche Mythen rund um das Musikstück: angefangen vom Todesboten aus dem Jenseits bis hin zum Verdacht auf Giftmord durch seinen Konkurrenten Antonio Salieri. Das Requiem stammt allerdings nur zu etwa zwei Dritteln von Mozart selbst und wurde nach dem Tod des Komponisten 1791 von Joseph Eybler und Franz Xaver Süßmayr vollendet. Am 25. Juli erklingt das Werk in einer...

  • Wien
  • BZ Wien Termine
Joseph Haydn komponierte seine berühmte "Paukenmesse" im Jahr 1796.

bz-Gewinnspiel: Haydns "Paukenmesse" erklingt im Stephansdom

Mit seiner im Jahr 1796 komponierten "Missa in tempore belli" wollte Joseph Haydn an die Bedrohung Wiens durch Napoléons Truppen erinnern. Die Paukenschläge, die der Messe ihren umgangssprachlichen Namen gaben, stehen darin für den französischen Armeepaukenwirbel – und sorgten wohl bei der Uraufführung in der Piaristenkirche Maria Treu für Gänsehaut im Publikum. Am 13. Juli erklingt die "Paukenmesse" erneut – diesmal im Stephansdom. Dort wird sie vom "Sing mit!"-Festivalchor, vom Wiener...

  • Wien
  • BZ Wien Termine
Der Sarg Niki Laudas wurde bei Regen in den Stephansdom gebracht und aufgebahrt.
4 4 12

Begräbnis
Familie und Freunde verabschieden sich im Stephansdom von Niki Lauda

Bei strömendem Regen versammeln sich Fans vor dem Riesentor, während sich die Familie im Stephansdom von Niki Lauda verabschiedet. WIEN. Schon früh am Morgen ist der Stephansplatz abgesperrt. Polizisten weisen die Passanten ab, die hinter die Absperrung wollen. Viele sind mit roter Kappe unterwegs. Sie alle wollen sich vom dreifachen Formel-1-Weltmeister Niki Lauda verabschieden, dessen Tod vergangene Woche bekanntgegeben wurde. Am Mittwoch wurde der österreichische Star im Stephansdom...

  • Wien
  • Maximilian Spitzauer
Dompfarrer Toni Faber lädt auch heuer wieder zum Steffl-Kirtag ein.

Steffl-Kirtag
Buntes Treiben rund um den Stephansplatz

Jede Menge Kunsthandwerk, kulinarische Schmankerl und Musik warten auf die Besucher des Steffl-Kirtags. WIEN. Dompfarrer Toni Faber lädt zum großen Traditionsfest, um den Steffl auf vielfältige Art (wieder) zu entdecken. Vom 30. Mai bis 10. Juni werden Spezialführungen durch Wiens Wahrzeichen Nummer eins, zahlreiche Konzerte im Dom und natürlich der Steffl-Kirtag auf dem Stephansplatz geboten. Ob Holzschnitzer, Seidenmanufakturen, Glashandwerk oder Alt-Wiener Zunftschilder: Mehr als 50...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Wie schmecken Punsch und Glühwein am Weihnachtsmarkt am Stephansdom? Elisabeth und Yvonne machen den Test
2

bz-Punschtest
Teil 3 - Weihnachtsmarkt am Stephansplatz (VIDEO)

Auf welchem Christkindlmarkt gibt es den besten Punsch und Glühwein? Auswahl gibt es genug - doch welcher Markt schneidet im bz-Test am besten ab? WIEN. Im dritten Teil unserer Serie geht es für unsere Redakteurinnen Elisabeth Schwenter und Yvonne Brandstetter auf den Weihnachtsmarkt am Stephansplatz. Direkt unter dem Stephansdom testet Yvonne einen Apfelpunsch und Elisabeth wieder einen roten Glühwein. Video: So schmecken Punsch und Glühwein Die Auswahl an Punschständen am...

  • Wien
  • Sophie Alena
Die Adventkonzerte im Stephansdom stimmen auf die Weihnachtszeit ein.
1

Gewinnspiel: Zauberhafte Adventkonzerte im Stephansdom

Mit stimmungsvoller Musik durch die stillste Zeit des Jahres: Die Adventkonzerte im Stephansdom (1., Stephansplatz) laden auch heuer wieder vom 1. bis 23. Dezember zum Innehalten mitten in der Stadt ein, um sich dem Trubel und der Hektik der Vorweihnachtszeit zu entziehen und sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Solisten des Wiener KammerOrchesters interpretieren dazu mit Trompete und Gesang im wunderschönen Ambiente des Doms Werke von Mozart, Bach, Schubert und Corelli sowie die...

  • Wien
  • BZ Wien Termine
3 2

Stephansdom: 343 Stufen bis zum Arbeitsplatz

Jude Manuel ist Türmer von Beruf: Die Turmstube des Stephansdoms ist sein hochgelegener Arbeitsplatz – 67 Meter über dem Stephansplatz. INNERE STADT. „Sie haben es geschafft!“ ist der Satz, den Jude Manuel während seines Arbeitsalltags am häufigsten sagt: Jeder, der keuchend die 343 Stufen der engen Wendeltreppe im Südturm des Stephansdoms hinter sich gebracht hat und bei ihm in der Turmstube ankommt, wird von ihm mit diesen Worten begrüßt. Zu Recht – denn der Weg hinauf hat es durchaus in...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Dompfarrer Toni Faber und seine Gemeinde gedenken Falco mit einem Requiem.
2 6 21

Zum 20. Todestag von Falco: Requiem für Hans Hölzel im Stephansdom

Mädels in schwarzen Kapuzenpullis singen rund um den Altar Hitparadenklassiker, Opus schmettern "Flying high" durch die Kirche und Dompfarrer Toni Faber rezitiert "Out of the dark" - das Requiem für Falco im Stephansdom war eindeutig eine Totenmesse der besonderen Art. WIEN. In den heiligen Hallen des Wiener Stephansdoms hat sich in den vergangenen 800 Jahren schon einiges abgespielt. Am 2. Februar 2018 wurde der alt-ehrwürdigen Chronik ein weiteres Kapitel hinzugefügt: Beim Requiem für Johann...

  • Wien
  • Maria-Theresia Klenner
Unterstützen die Sanierung der Riesenorgel im Stephansdom: Wolfgang Rosam, Mariusz Jan Demner, Toni Faber, Dr. Günter Geyer und Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn (v.l.)
1 9

Stephansdom: Orgelsanierung kostet drei Millionen Euro

Eine Million Euro soll durch eine private Fundraising-Kampagne hereinkommen. INNERE STADT. Die in die Jahre gekommene Kauffmann-Orgel im Stephansdom soll bis 2020 saniert werden. Die dafür benötigten drei Millionen Euro sind bereits zu zwei Dritteln finanziert. "Ein Drittel kommt von den neun Bundesländern, ein Drittel vom Kulturministerium und das dritte Drittel soll privat gesammelt werden", sagt Kardinal Christoph Schönborn. Diesbezüglich wurde mit der renommierten Werbeagentur Demner,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Thomas Netopilik
Dompfarrer Toni Faber lud zur Buchpräsentation auf den Dachboden des Stephansdoms ein.
13

Neues Sagenbuch über den Stephansdom

Schauspielerin Lena Raubaum gab Kostproben aus Barbara Schinkos neuem Kinderbuch aus dem Tyrolia-Verlag. INNERE STADT. Mehr als 250 geladene Gäste fanden sich auf dem Dachboden des Stephansdoms zur Buchpräsentation des neuen Sagenbuchs ein. Das Werk ist sozusagen das Geburtstagsgeschenk für die Tyrolia-Buchhandlung am Stephansplatz 5, die zeitgleich mit einem Festakt ihr 100-jähriges Jubiläum feierte. Hausherr Toni Faber war ein perfekter Gastgeber und konnte zahlreiche Ehrengäste willkommen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Bei der Ausstellungseröffnung: Künstlerin Petra Holasek, Dompfarrer Toni Faber und Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl (v.l.).

Curhaus: Neue Ausstellung von Petra Holasek

Die "Holasek" stellt bis 12. November ihre Aktionsmalereien aus. INNERE STADT. Künstlerin Petra Holasek stellt ab sofort ihre abstrakten Arbeiten im Curhaus am Stephansplatz 3 aus. Die Vernissage fand im Zuge des Erzengelfestes statt. "Die Werke sind Aktionsmalereien, zu denen mich mein Lehrer Hermann Nitsch inspiriert hat", so die Grazerin. Bei der Vernissage waren neben Dompfarrer Toni Faber auch Bezirksvorsteher Markus Figl, Ö3-Lady Claudia Stöckl, Star-Figaro Erich Joham und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Sakina Teyna, Victoria Coeln und Toni Faber
2 17

Verhüllungen im Wiener Stephansdom

Der dritte Teil der Trilogie "Verhüllungen", der im traditionellen Frauenmonat der katholischen Kirche, also im Mai eröffnet wird, ist eine künstlerische Korrektur an den gesellschaftlich vorherrschenden Geschlechterverhältnissen. Victoria Coeln verhüllt männliche Säulenheilige mit halbtransparenten Tüchern und gibt den weiblichen Skulpturen und Mariendarstellungen mit spezifischen, fokussierten Lichtinszenierungen eine erhöhte Visibilität. Darüber hinaus lässt die Künstlerin...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
Das schöne Wetter kommt bei den Sanierungsarbeiten sehr entgegen
4

Stephansplatz-Sanierung: Kein Stein bleibt am anderen

Seit Mitte März wird am Stephansplatz umgebaut. Die bz machte einen Lokalaugenschein vor Ort. INNERE STADT. Die Neugestaltung der Oberfläche des Stephansplatzes ist kein alltägliches Projekt. Bei der Umsetzung wurde darum darauf geachtet, dass den Touristen, Anrainern und Geschäftsleuten im 1. Bezirk so wenige Behinderungen wie möglich entstehen. Zusätzlich wurde auch eine Informationshotline eingerichtet. "Durch das Baustellentelefon können kleine Fehler und Probleme sehr schnell behoben...

  • Wien
  • Landstraße
  • Paul Martzak-Görike
Die Sanierung des Stephansplatzes kostet ca. 13 Mio. Euro.
2 6

Umgestaltung rund um Steffl: "Der Stephansplatz ist der Hotspot der Archäologie"

Spannende Einblicke in die Geschichte Wiens erwarten sich Archäologen bei Ausgrabungen am Stephansplatz. Eine Verzörgerungen der Umbauarbeiten durch die Grabungen schließt man aus. (jg). Bereits seit Juni laufen die Vorarbeiten am Stephansplatz, ab 20. März wird es dann ernst: Bis zum November soll der Platz in sechs Bauphasen generalsaniert werden. Dass man bei den Arbeiten auf Funde aus längst vergangenen Zeiten stößt, gilt dabei als nicht unwahrscheinlich. Bereits jetzt lässt die durchaus...

  • Wien
  • Wieden
  • Johannes Gress
Alle Umbauphasen auf einen Blick: So wird der große Stephansplatz-Umbau zeitlich ablaufen.
1

Stephansplatz: So läuft der Umbau

Die Neugestaltung des Stephansplatzes wird in sechs Phasen aufgeteilt sein. Die Behinderungen sind minimal. INNERE STADT. Am 20. März 2017 startet das große Bauvorhaben im Herzen von Wien. Dann wird sich die Straßenoberfläche des Stephansplatzes nahtlos in das Gesamtbild der Fußgängerzone City Wien einfügen. Die Verlegung der grauen Granitplatten ist in sechs Phasen eingeteilt. In jeder Phase wird an mehreren Orten am Stephansplatz gleichzeitig gearbeitet. Das hat den großen Vorteil, dass...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Am Stephansplatz: "Miss Vienna" Kimberly beschenkte Touristen mit Süßem.
2 16

Die schönste Wienerin verteilte süße Schnitten am Stephansplatz

Weil ihr EM-Tipp Österreich nicht aufging, gab "Miss Vienna" Kimberly Budinsky jede Menge Manner-Schnitten aus. WIEN. Großer Andrang herrschte am Stephansplatz, als "Miss Vienna" Kimberly Budinsky ihre verlorene EM-Wette einlöste. Im schicken Österreich-Trikot (sie hatte auf ihr Heimatland als Fußball-Europameister gesetzt) verteilte die 21-Jährige kostenlose Manner-Schnitten. Es dauerte nicht lange, bis die schönste Frau Wiens von Touristen aus aller Welt belagert wurde. Zuerst gab es süße...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.