sturzrisiko

Beiträge zum Thema sturzrisiko

Die Teilnehmer des Workshops in Obervellach nahmen wertvolle Tipps mit nach Hause
2

Workshop zur Sturzprävention

Stürze sind das größte Unfallrisiko zuhause. OBERVELLACH. Der Sturz in den eigenen vier Wänden ist mit Abstand das größte Unfallrisiko für ältere Menschen. Die "Gesunde Gemeinde" Obervellach veranstaltete daher in Kooperation mit FamiliJa - Familienforum Mölltal einen Workshop zum Thema "Stolperfalle Mensch". Tipps vom Profi Gerlinde Klammer-Minichberger vom Kuratorium für Verkehrssicherheit gab in einem lehrreichen und unterhaltsamen Nachmittag viele praktische Tipps, um die Stolperfallen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Bewegungsprogramme sind ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitsprogramms der NÖGKK. „SENaktiv – Sicher im Alter bewegen“ unterstützt Menschen ab 60 dabei, Kraft aufzubauen und ihre Balance zu verbessern.

NÖGKK-Bewegungsprogramm für Kraft und Balance im Alter

„SENaktiv“ hilft Menschen ab 60, Sturzrisiko zu senken SCHREMS. Ein Sturz kann schlimme Folgen haben. Mit gezielter Bewegung und der richtigen Gestaltung des häuslichen Umfelds können ältere Menschen das Risiko zu stürzen deutlich senken. Das neue Bewegungsprogramm „SENaktiv – Sicher im Alter bewegen“ der NÖ Gebietskrankenkasse in Zusammenarbeit mit dem Sportinstitut IMSB unterstützt Menschen ab 60 dabei, Kraft aufzubauen und ihre Balance zu verbessern. Die nächste Station: Stadthalle Schrems,...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Paul Sungler, SALK Geschäftsführer; Doris Conci, 
Christine Werkgarner-Steiner,  Richard Greil, UK f. Innere Medizin III/Onkologie

Salk wollen Sturz-Risiko der Patienten minimieren

SALZBURG (lg). Anlässlich des "Internationalen Tag der Patientensicherheit", der am 17. September stattfinden wird, unterstreichen auch die Salzburger Landeskliniken (SALK) die Wichtigkeit der Patientensicherheit und haben dazu das Thema "Sturz - ein oft unterschätztes Risiko" als Schwerpunkt gewählt. "Das Risiko eines Sturzes wird vornehmlich alten Menschen zugeordnet. Oft wird jedoch übersehen, dass auch neu verordnete Medikamente, andere Lebensumstände oder plötzlich auftretende schwere...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.