Teilzeitjobs

Beiträge zum Thema Teilzeitjobs

Politik

Kommentar
Handlungsbedarf bei den Männern

Frauen bekommen im Durchschnitt um 42 Prozent weniger Pension als Männer. Die Ursachen dafür – wie etwa schlecht bezahlte Teilzeitjobs, weniger Beitragsjahre oder ein unzureichendes Kinderbetreuungsangebot – sind bekannt. In diesen Bereichen kann und muss politisch angesetzt werden. Es gibt aber Möglichkeiten, rasch – und ohne Warten auf politisches Handeln – dieser Ungerechtigkeit entgegenzuwirken. Dabei sind vor allem die Männer gefordert: Etwa indem sie einen Teil der unbezahlten Arbeit,...

  • 05.08.19
  •  1
Politik
Der ÖGB Tiroler Oberland fordert ein breites Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Frauenpolitik.

Weltfrauentag
ÖGB Frauen Tiroler Oberland: „Gleichstellung überfällig!“

BEZIRK. Zum Weltfrauentag am 8. März frodert ÖGB-Frauenvorsitzende Oberland Alberta Zangl bessere gesetzliche Rahmenbedingungen für die Karenzzeit. Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern Damit die seit langem geforderte Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern nicht länger eine leere Worthülse bleibt, fordert ÖGB-Frauenvorsitzende Oberland Alberta Zangl ein breites Maßnahmenpaket und spart nicht mit Kritik an der Frauenpolitik der Bundesregierung. „Diese Regierung tritt...

  • 08.03.19
Politik
Tirols ÖGB-Frauenvorsitzende Karin Brennsteiner (rechts) fordert ein breites Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Frauenpolitik.

Weltfrauentag
ÖGB-Frauen fordern Maßnahmen zur Verkleinerung der Einkommensschere

TIROL. Am 8. März wird wieder der Weltfrauentag begangen. Der ÖGB Tirol nimmt dies zum Anlass um klar zu machen, dass eine Gleichstellung längst überfällig" wäre. Tirols ÖGB-Frauenvorsitzende Karin Brennsteiner fordert ein breites Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Frauenpolitik.  Gleichstellung von Frauen gegenüber MännernSie dürfe nicht nur eine Worthülse bleiben, die Gleichstellung von Frauen und Männern, mahnt die ÖGB-Frauenvorsitzende Brennsteiner.  Als Beispiel, dass sich in...

  • 07.03.19
Wirtschaft

Wieder mehr Arbeitslose im Burgenland

Aber auch die Beschäftigtenzahl steigt weiter EISENSTADT. Ende Oktober waren beim AMS Burgenland 8.841 Arbeitslose vorgemerkt. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um 11,2 Prozent – der zweithöchste Zuwachs aller Bundesländer. Österreichweit der stärkste Beschäftigtenanstieg Die positive Nachricht: Gleichzeitig steigt die Zahl der unselbständig Beschäftigten weiter an. Ende Oktober lag sie bei rund 102.000 – ein Plus von 1,9 Prozent und damit der stärkste Beschäftigtenanstieg...

  • 03.11.15
Wirtschaft
Andrea Bründlinger: „Das Kinderbetreuungsangebot muss erweitert werden.“
2 Bilder

"Die Teilzeitarbeit nimmt überhand!"

Gewerkschafterinnen haben Sorgen um die Höhe der Frauenpensionen. PINZGAU/SALZBURG (cn). SPÖ-Familiensprecherin und Gewerkschafts-Frontfrau LAbg. Margit Pfatschbacher macht sich Sorgen um die Pensionen der Frauen: „Mit mittlerweile 45 Prozent sind immer mehr Frauen teilzeitbeschäftigt - viele davon auf eigenen Wunsch hin, viele aber auch unfreiwillig. Und weil die Durchrechnungszeiten immer länger werden, sinken die Pensionen noch weiter nach unten.“ Momentan beträgt die Durchschnittspension...

  • 02.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.