Tierwelt

Beiträge zum Thema Tierwelt

2

Alpenzoo Innsbruck
Erneuter Nachwuchs im Luchsgehege

INNSBRUCK. Seit ein paar Wochen gibt es im Alpenzoo Innsbruck Nachwuchs bei den Luchsen. Die zwei kleinen Luchsbabys erkunden mit noch leicht wackeligen Schritten neugierig ihr Gehege und geben der Luchsmama einiges zu tun. Bei ihrer ersten Impfung am Montag stellte sich heraus, dass es sich hier um zwei kerngesunde Kater handelt. Die Paarungszeit bei Luchsen liegt zwischen Februar und April. Nach ca. 73 Tagen kommen dann in der Regel zwei bis vier Junge zur Welt. Bei der Geburt sind die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Die Biologin Roya Payandeh führt durch Flora und Fauna.

Erkundungstour durch das tierische Stattegg

Eine Veranstaltung für die ganze Familie: In Stattegg laden die beiden Biologinnen Roya und Simin Payandeh am 3. September zur Erkundungstour in die Tier- und Pflanzenwelt ein. Start ist um 16 Uhr vor dem Gemeindeamt. "Aber bitte zehn Minuten vorher da sein, es wird, wie üblich, Exkursionsmaterial verteilt", so die Zwillingsschwestern. Schwerpunkt der Exkursion werden tierische und pflanzliche Organismen heimischer Lebensräume sein, Gesundheitsthemen, genießbare Pflanzen, Kräuter und deren...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Alpenzoo
2

Abendführungen im Sommer
Einblicke in die Welt des Alpenzoos

INNSBRUCK. Mit Beginn der Sommerferien starteten auch wieder die beliebten Abendführungen im Alpenzoo. Jeden Dienstag und Donnerstag um 18.00 Uhr führen Mitarbeiter von Gehege zu Gehege und erläutern die Arbeit der Tierpfleger und geben Neuigkeiten aus dem Tierreich im Alpenzoo. Dabei werden ausgewählte Tiere gefüttert. Die letzte Abendführung findet am 9. September 2021 statt. Es gelten die normalen Eintrittspreise zuzüglich einer Führungspauschale von € 2,- für Erwachsene. Mehr Informationen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Eröffnung der Totholz-Station
10

Alpenzoo Innsbruck
Neue Totholz-Station zeigt einzigartiges Leben

INNSBRUCK. Egal ob Baumstümpfe, abgestorbene Äste, flachliegende Bäume: Totholz gilt als wichtiger Nährstofflieferant und Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Deswegen gibt es auch im Alpenzoo Innsbruck ab sofort eine eigene Station, die ganz dem Totholz gewidmet wird. „Mit Totholz verbindet man nicht unbedingt was Positives, doch genau damit räumen wir jetzt auf. Umweltbildung wird hier ergänzend zur bereits eröffneten Station über den Alpenbockkäfer, auf das höchste Niveau...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Das Bibergehege wurde erst vor kurzem neu gestaltet
2

Alpenzoo Innsbruck
Erneuter Nachwuchs im Bibergehege

INNSBRUCK. Bereits im vergangenen Jahr freute sich der Alpenzoo über einen 3-fachen Nachwuchs bei den Bibern – und auch im heurigen Baby-Boom-Jahr des Alpenzoos ist dies wieder der Fall: In der erst kürzlich renovierten Biberanlage sind wieder drei Junge Bieber zur Welt gekommen. Die Biber-Großfamilie kann ab sofort also zusammen mit den Eltern und den drei weiteren Geschwistern beobachtet und bestaunt werden. „Dass uns die Biberfamilie jetzt zum zweiten Mal in Folge Nachwuchs beschert, zeigt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
1 6

Stockenten mit Ihren 8 Kindern
Des Abends wenn es ruhig wird am Kampler See

Des Abends wenn es ruhig wird am Kampler See und die Stockente mit Ihren 8 Kindern aufgeregt über über den See schwimmt und über die Wiesen läuft, dann herrscht im wahrsten Sinne Leben in der Bude. Bis sich der letzte zum Schlafen unter dem Weibchen eingefunden hat dauert es einfach, denn es gilt die Welt zu erkunden😎 Ein süßes Schauspiel, welches es sich immer lohnt auf Distanz zu beobachten 😍 Im übrigen auch ein wahres Kinder Paradies an welchem Spiel & Spaß garantiert ist. Foto: Paul...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Paul Weber
Doppelter Nachwuchs bei Baummardern!
2

Babyboom im Alpenzoo ist ungebrochen
Doppelter Nachwuchs bei Baummardern

INNSBRUCK. Es scheint, als würde der Babyboom im heurigen Frühjahr kein Ende nehmen. Seit Kurzem erkunden zwei kleine Baummarder das Gehege und klettern dabei mehr oder weniger mutig auf Ästen und Baumstämmen, und das vor den verzückten Augen der Besucher. „Für den Zoo und alle Mitarbeiter ist es eine große Freude zu sehen, wie sich unsere Jungtiere entwickeln und wie viele momentan fast täglich dazukommen. Wir freuen uns schon zu sehen, wie viele Tierbabys wir wohl noch willkommen heißen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Süße Alpenzoo GIFs für Social Media!
2

Alpenzoo Innsbruck
Digitale Tiere in Form von Alpenzoo-GIFs

Ein kleiner Steinbock, der mit dem Kopf wackelt, ein heulender Wolf oder ein mit den Flügeln schlagender Mauerläufer – das sind nur ein paar der neuen Alpenzoo-Social Media-GIFs. INNSBRUCK. Seit dieser Woche können alle Zoobegeisterten auf Instagram, Facebook und WhatsApp die offiziellen Alpenzoo GIFs verwenden und sich gegenseitig schicken. GIFs sind kurze Videos, eine Animation oder auch ein kleines Bewegtbild, die als Textnachricht eingefügt werden können. „Da der Alpenzoo sehr oft auf den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Pflanzen statt Rechnen und Schreiben: eine nette Abwechslung für die Schülerinnen und Schüler
3

Wildblumen-Aktion in Gratwein-Straßengel
Blumige Geste zum Tag der Bienen

Im Rahmen der Aktion Wildblumen 2021 wurde die Gemeinde Gratwein-Straßengel heute zum Erblühen gebracht  – und das passender Weise ausgerechnet zum Tag der Bienen. Hintergrund dieser vom Umweltressort des Landes gestarteten Initiative ist es, die stets mehr verdrängten Wildblumen wieder zu fördern und aktiv zu pflanzen. "Schmetterlingen, Bienen und vielen anderen wichtigen Bestäubern wird durch eine gesunde Artenvielfalt im Pflanzenreich ein gut verträgliches Lebensumfeld geschaffen. Die damit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Andrea Sittinger
Die ausgestellten Kunstwerke von Roland Maurmair beschäftigen sich mit der Welt der Vögel.

Kritisch-humorvolle Kunst im Hofgarten
Eine Landebahn für Vögel

Ab 21. Mai wird die Vogellandebahn des Künstlers Roland Maurmair im Rahmen der Kooperation zwischen Kunstraum Innsbruck und Hofgarten zu sehen sein. Das Kunstobjekt ist Teil der aktuellen Ausstellung „Cohabitation. Raum für alle Arten. Die Zukunft alpiner Städte und das Zusammenleben von Menschen und Tieren“. INNSBRUCK. Die Kunstwerke von Roland Maurmair sind gleichzeitig lustige Experimente und kritische Kommentare zum hegemonialen Verhalten von uns Menschen gegenüber anderen Lebewesen. Die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Neues Bibergehege
6

Alpenzoo Innsbruck
Neues Heim für Biber im Alpenzoo

Dank der Finanzierung der „Freunde des Alpenzoo“ konnte Ende April diesen Jahres eine größere Renovierung der Biberanlage erfolgen. Die Anlage stammt aus dem Jahr 1996 und simuliert einen Biberbau. INNSBRUCK. Da Biber eher dämmerungs- und nachtaktiv sind, sehen die meisten Besucher sie meist schlafend in ihrer Höhle. Einzig die späten Besucher können die Biber ab und an beim Schwimmen beobachten. Untertags gewährt eine Scheibe Einblick in die Höhle der Tiere. Sehr beliebt ist die Biber-Höhle...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Ein Teil des "IG Schwarza"-Vorstandes: Hannes Kernbeis, Dunja Spies und Martin Kurz bei einen der Holzpflöcke, welche markieren wie weit Bäume und Sträucher fallen werden.
5

Schwarzatal
IG Schwarza will Lebensraum für Biber & Co bewahren

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gut 600 Gleichgesinnte zählt die Interessens-Gemeinschaft Schwarza rund um Hannes Kernbeis, Dunja Spies und Martin Kurz bereits. Und die Naturfreunde verfolgen ein edles Ziel: "Wir setzen uns für eine standortgerechte und nachhaltige Erhaltung des Schwarzaufers und des Flusses ein. Es soll ein möglichst naturnaher Lebensraum für Mensch, Tier und Pflanzen erhalten und geschaffen werden, der dennoch hochwassersicher ist." Beim Lokalaugenschein mit den Bezirksblättern weisen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Nestbau und brüten auf Breitenaus Kirchdach.

Breitenau
Die Störche sind wieder gelandet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Störchen-Pärchen baut fleißig am Nestausbau und arbeitet am Nachwuchs.  Jahr für Jahr beehrt ein Storchenpaar Breitenaus Kirchturm. Der Storchenverein Breitenau beobachtet das Treiben und macht die Bilder via webcam der Öffentlichkeit zugänglich (den Rückblick zu den Störchen 2020 findest du hier.)  "Heuer landete der erste Storch am 2. April im Nest auf der Kirche und der zweite Storch kam am 5. April", berichtet Barbara Pichler vom Storchenverein. Mittlerweile wird am Nest...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Pinzgauer Kuh im Alpenzoo Innsbruck
4

Neues Kälbchen im Alpenzoo
Lilly mischt den Bauernhof auf

INNSBRUCK. Seit vergangenem Dienstag lebt „Lilly“, eine waschechte Pinzgauer Kuh, am Schaubauernhof im Alpenzoo, die als Pinzgauer Rind zu den bedrohten Nutztier-Rassen zählt. „Das wenige Monate junge Kälbchen kam von einem befreundeten Landwirt aus dem Unterland zu uns”, freut sich Zoodirektor André Stadler. Am Schaubauernhof werden nur gefährdete Rassen der alpinen Welt gezeigt, und Pinzgauer Rinder sind nun erstmals im Alpenzoo zu sehen. Typisch sind die kastanienbraune Grundfarbe und die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Ob Ingrid Pacherneggs Gartengast auch 25 Kilogramm wiegt?
2

Penzing
Wenn ein Biber zu Besuch kommt

bz-Leserin Ingrid Pachernegg hat in ihrem Garten vor kurzem einen ganz besonderen Gast begrüßen können: einen ausgewachsenen Biber. PENZING. "Auch wenn er nicht immer willkommen ist, habe ich mich gefreut, diesen Gesellen in unserem Garten hautnahe erleben zu dürfen", sagt die Penzinger bz-Leserin Ingrid Pachernegg. "Er hat zwar auch bei uns zwei Apfelbäume gefällt, wobei einiger Unmut entstanden ist. Dennoch für mich war es ein Erlebnis, dieses Tier in der Freien Wildbahn mit 30 Zentimeter...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Karl Gostner, André Stadler, Peter Assmann, Bernhard Tilg und Herwig Van Staa
Video 9

Naturkundemuseum in der Weiherburg
Weiherburg aus Dornröschenschlaf erweckt

INNSBRUCK. Die Weiherburg erstrahlt in neuem Licht und dient ab sofort als Standort für die erste naturwissenschaftliche Sammlungspräsentation Tirols, bei der Schmetterlinge aus dem Balkan, die Kartoffelpflanze aus Nordamerika und viele weitere spannende Ausstellungsobjekte an eine lange Migrationsgeschichte erinnern, welche die Tiroler Tier- und Pflanzenwelt zu der macht, die sie heute ist. "Gott grüße dich! Kein andrer Gruß Gleicht dem an Innigkeit, - Gott grüße dich! Kein andrer Gruß Passt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Der Habichtskauz ist selten und streng geschützt.
1

Penzing
Ein Habichtskauz posiert fürs Foto

Lukas Neugebauer ist Fotograf und bz-Leser. Vor kurzem ist ihm dieses Foto eines Habichtskauzes gelungen: Die seltenen Vögel sind Teil eines Wiederansiedelungsprojekts im Wienerwald. PENZING. "Im Sinne des Schutzes dieser sensiblen und unglaublich schönen Tiere wäre ich Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mein Foto in der bz-Penzing abdrucken", hat Neugebauer in seiner EMail geschrieben. Machen wir sehr gerne! Übrigens veröffentlicht der Fotograf seine Bilder online unter www.lukitsofilms.com. Haben...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Am Fuß der Nordkette, über den Dächern Innsbrucks, der Landeshauptstadt von Tirol, befindet sich der auf 750 m Höhe gelegene Alpenzoo.
3

Verlängerte Öffnungszeiten am Wochenende
90 Minuten mehr Alpenzoo

INNSBRUCK. Vergangenes Wochenende kamen viele Alpenzoofreunde, um den Tieren endlich wieder einen Besuch abzustatten. Aufgrund der Covid-19 Sicherheitsvorkehrungen dürfen aber weniger Menschen als gewohnt den Zoo betreten. Das führte vor allem zwischen 11 und 15 Uhr zu Stoßzeiten und längeren Wartezeiten, welche aber von den Besuchern von bester Laune gemeistert wurden – zu groß war die Freude wieder in den Zoo zu dürfen. Wartezeiten verhindernUm die Wartezeiten zu verhindern bzw. zu verkürzen,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Der Alpenzoo durfte endlich wieder öffnen.
2

Alpenzoo Innsbruck
Zwei-Meter-Wisente für mehr Abstand

INNSBRUCK. Nach langem Warten durfte auch der Alpenzoo Innsbruck endlich wieder Besucher in den Zoo lassen. Damit der Sicherheitsabstand auch gewährleistet wird, wurden insgesamt 4 zwei-Meter-große Wisente aufgestellt, welche den Mindestabstand ein bisschen besser veranschaulichen sollen. Schon ab 8.30 Uhr bildete sich am letzten Montag vor dem Eingang des Alpenzoo eine Menschenschlange. „Endlich war es soweit, und wir durften unsere Besucher wieder begrüßen. Trotz der momentan geltenden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Im Alpenzoo Innsbruck gab es eine süße Überraschung
7

Alpenzoo Innsbruck
Gänseküken pünktlich zur Wiedereröffnung geschlüpft

INNSBRUCK. Im Alpenzoo Innsbruck sind nun pünktlich zur Öffnung am 8. Februar sieben kleine Gänseküken geschlüpft, die ihre Gänseeltern ganz schön auf Trapp halten.  Als man im Bauernhof des Alpenzoos lautes Geschnatter hörte, stellten die Tierpfleger fest, dass sich unter den Gefiedern der Landgänse sieben kleine Gänseküken versteckten. Mittlerweile sind diese immer öfter zu sehen und wer sich schon jetzt in die Kleinen verliebt hat, kann ihnen ab nächsten Montag einen Besuch abstatten. Fakten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Auf Facebook und Instagram können Sie daran teilnehmen!
2

Wetter-Wette im Alpenzoo Innsbruck
"Und täglich grüßt das Murmeltier"

INNSBRUCK. Zur Maria Lichtmess am 2. Februar erfolgt im Ort Punxsutawney in Pennsylvenia/USA traditionellerweise die hochoffizielle Befragung von Murmeltier „Phil”, ob es seinen Schatten sieht. Ist dies der Fall, steht die nächsten 6 Wochen ein strenger und kalter Winter bevor. In Europa wurde dieses Spektakel durch den Hollywood-Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ berühmt. Die Murmeltiere im Alpenzoo können jedoch beruhigt weiterschlafen, sie werden nicht geweckt! Als einzige echte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
3 3

Geschichte
Wenn die Seele weint ....

„Sie feiern wieder, wie jedes Jahr um die gleiche Zeit.“ Ein Reh steht in der Dunkelheit und lauscht. Der Fuchs hat es sich vor der dicken Eiche gemütlich gemacht. „Was feiern sie“ flüstert das Reh. „Sie nennen es Silvester, ein Jahr geht zu Ende, ob es eine gute oder schlechte Zeit ist oder war, ist nicht wichtig, Hauptsache man feiert, laut, mit oder ohne Begeisterung mit viel Flüssigem, mit Lärm und Raketen.“ Das zarte Reh zuckt zusammen. „Wie mit Raketen, die lauten mit Knall und grellen...

  • Scheibbs
  • Heidemarie Rottermanner
4

Schönheit pur am Wienerberg
Der Schwan

Das Erholungsgebiet Wienerberg ist ein Paradies für Freunde der Natur. Es bietet eine vielfältige Flora und FAUNA, einen wunderschönen Lebensraum für Insekten, Singvögel, kleine Nager und vieles mehr. So auch für Schwäne, welche man jedes Jahr beim Teich beobachten kann.  Dieses Jahr waren sie besonders schön, rein weiß, makellos.  Schwäne stammen aus der Gattung der Entenvögel, sie sind die Größten dieser Gattung.  Im Ziegelteich finden Sie genügend Wasserpflanzen, welche Sie sich vom Grund...

  • Wien
  • Favoriten
  • Michele Heger
Im Amtshaus Josefstadt entscheidet sich die Zukunft des Bezirks – wir leiten Ihre Anregungen gern weiter.
1

Wahlumfrage
Das wünschen sich die Josefstädter

In den letzten Wochen hat die bz nachgefragt, wie die Zukunft des Bezirks aussehen soll. Das sind die Ergebnisse. JOSEFSTADT. Gleich zu Beginn sei gesagt, dass die Josefstädter ausgesprochen großes Interesse an der zukünftigen Gestaltung ihres Heimatbezirks haben. Mehrere Dutzend Mails und Briefe zu den wichtigen Themen im Bezirk sind in der Redaktion eingelangt. Von Wohnen bis zu Sportangeboten geben die teils sehr ausführlichen Antworten auf unsere Fragen einen guten Einblick in die momentane...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Hannah Maier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.