Verkehrsschilder

Beiträge zum Thema Verkehrsschilder

Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Ilz stellten die neuen Schilder aus Holz am Rastplatz Hainersdorf auf.
1 1 2

Asfinag testet auf dem Rastplatz Hainersdorf Verkehrsschilder aus Holz

Pilotprojekt: Die insgesamt 29 neuen Holzschilder auf der A 2 bedeuten schon jetzt eine Einsparung von 5,6 Tonnen CO2. Ziel ist eine CO2 Reduktion von bis zu 400 Tonnen pro Jahr. HAINERSDORF. Auf dem Rastplatz Hainersdorf auf der A 2 nahe Bad Blumau startete vor kurzem ein Pilotprojekt der Asfinag, bei dem ökologisch nachhaltigere Holz-Bambus-Verkehrsschilder getestet werden. Ziel ist österreichweit eine CO2-Reduktion von bis zu 400 Tonnen pro Jahr. Die Asfinag setzt dabei auf die...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die umweltfreundlichen Schilder haben eine längere Haltbarkeit.
1

Pilot-Projekt
ASFINAG plant Umstieg auf Holzschilder

Die ASFINAG will künftig auf Verkehrsschilder aus Holz umsteigen, um CO2 zu sparen. ÖSTERREICH. Am Mittwoch werden die ersten Schilder montiert, wie der ORF Steiermark berichtet. Beim Rastplatz Hainersdorf bei Blumau sollen 29 Holzschilder montiert werden, erzählt Peter Rath, Produkt- und Projektmanager bei ASFINAG gegenüber dem ORF. „Das Holzschild selbst besteht aus Bambus, und die Steher werden aus Accoya hergestellt, ein Kiefernholz, das mit Essig extrem widerstandsfähig gemacht wird“, so...

  • Julia Schmidbaur
Der Rettungshubschrauber landete am Dienstag in Hirschegg und brachte eine 39-Jährige ins UKH Graz.

Rettungshubschrauber in Hirschegg
Lenkerin rammte mehrere Verkehrsschilder

Verkehrsunfall auf der Hirscheggerstraße. Der Rettungshubschrauber brachte eine verletzte Pkw-Lenkerin nach Graz. HIRSCHEGG-PACK. Am Dienstag Vormittag kam eine 39-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Voitsberg auf der L343 in Richtung Hirschegg mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und rammte auf der Hirschegger Straße mehrere Verkehrsschilder. Der Pkw kam schließlich in einem Straßengraben zum Stillstand und die Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt. Gesundheitliche Probleme Die FF...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner mit Mitarbeitern des Wirtschaftshofes beim Aufstellen der neuen Bambus-Verkehrsschilder. Diese werden in den kommenden Wochen getestet.

Der Umwelt zuliebe
Villach testet Verkehrsschilder aus Bambus

Im Bereich des Hans-Gasser-Platzes wurden heute drei Verkehrsschilder aus Bambus montiert. Bei der Herstellung dieser Schilder entsteht weniger CO2 als bei Aluminium-Schildern. VILLACH. Obwohl Aluminium, das zur Herstellung von Verkehrsschildern zumeist verwendet wird, wiederverwendbar ist, fallen bei der Produktion der Verkehrstafeln hohe Mengen an CO2 an. „In einer Stadt wie Villach werden 9.000 Verkehrsschilder benötigt“, sagt Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
In Gnas sind über Nacht zwei Ortstafeln verschwunden. Die Polizei ermittelt.

Jetzt wurde auch Gnas Opfer der Ortstafel-Diebe

St. Corona in Niederösterreich und Fucking im Oberösterreich mussten lange Zeit ohne Ortstafeln auskommen. Souvenirjäger hatten die  Schilder mit den klingenden Ortsnamen gestohlen. Dass auch der Bezirk Südoststeiermark Opfer von den Vandalen werden könnte, damit hat wohl niemand gerechnet. Jetzt wurden aber auch die Ortstafeln in Gnas im Wert von mehreren Hundert Euro in einer Nacht- und Nebelaktion abmontiert – wie schon im Jänner in der Gemeinde Kumberg. Mittlerweile sind einige der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Von 30. Oktober bis 2. November gilt jeweils von zehn bis 16 Uhr eine geänderte Verkehrsführung im Bereich um den Braunauer Friedhof.

Verkehrsregelung
Geänderte Verkehrsführung an Allerheiligen

BRAUNAU. Da im Bereich des Friedhofes Braunau anlässlich Allerheiligens mit einem vermehrten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist, gilt von 30. Oktober bis 2. November, jeweils von 10 bis 16 Uhr, eine geänderte Verkehrsführung. Der Abschnitt der Friedhofstraße zwischen der Max Fink- und der Adalbert Stifter-Straße wird zur Einbahn stadtauswärts erklärt. Am 1. November ist diese Regelung erweitert auf die Osternberger Straße bis zur Kreuzung Michaelistraße und gilt von acht bis 18 Uhr. Im...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Für die Unfall-Kuppe an der B 57 in Henndorf fordert die Gemeinde eine Verlängerung des Ortsgebiets und damit des 50ers in beide Fahrtrichtungen.
2

Nach tödlichem Unfall in Henndorf
Diskussion über Verkehrssicherheit im gesamten Jennersdorfer Gemeindegebiet

Der tödliche Unfall vorletzte Woche in Henndorf, bei dem ein 21-Jähriger ums Leben kam, hat die Debatte um die Verkehrssicherheit im gesamten Jennersdorfer Gemeindegebiet neu entfacht. Im Mittelpunkt steht die Unfallstelle an der Bundesstraße 57. Die Kuppe mit der Kreuzung, wo die Straßen nach Ober- und Unterhenndorf abzweigen, gilt für rund 200 Meter als Ortsgebiet, eingegrenzt durch zwei Ortstafeln. Das ist zu wenig, findet Ortsvorsteher Alexander Schweizer. "Ortstafeln versetzen""Das...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Entlang des Plansees soll man derzeit nur 50 km/h fahren. Bald darf man nicht mehr schneller sein. Die neuen Schilder kommen bald.

Schilderwald wächst: 200 neue Verkehrszeichen kommen

AUSSERFERN (rei). Die Mitarbeiter des Baubezirksamtes in Reutte dürfen sich in nächster Zeit getrost "Schildermonteure" nennen. Denn diesbezüglich haben sie einiges zu tun. "Etwa 200 Schilder müssen wir aufstellen", erklärt Bauamtsleiter Wolfgang Haas. Betroffen sind nahezu alle Straßen, die bei Motorradfahrern besonders beliebt sind. Kaum eine Straße bleibt somit vor zusätzlichen Schildern "verschont". Es sind die Auswirkungen im Kampf gegen den zunehmenden Motorradverkehr, oder genauer gesagt...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Schilder-Check: Jetzt mitmachen

WAIDMANNSDORF. Schon vor Jahren hat Ingeborg Müllner aus Waidmannsdorf beim Magistrat gebeten, an der Kreuzung Maria-Platzer-Straße vor der Siebenhügelkirche in Richtung Siebenhügelstraße einen Verkehrsspiegel anzubringen. "Das Abbiegen auf die linke Seite in Richtung Siebenhügelstraße ist sehr schwer, da dort ständig Autos parken und man keine Sicht in diese Straße hat. Derzeit steht noch dazu ein größerer, höherer Kombi dort", sagt Müllner, der damals gesagt wurde, diese Maßnahme sei hier...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verena Polzer
private Schilder betreffen öffentliches Gut
5

Anzeige an die BH Deutschlandsberg. Besitzstörungsklage

Gegen die Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg wurde seitens eines betroffenen Wanderers Anzeige eingebracht wegen Säumnis der Behörden im Falle von privat aufgestellten Verkehrsschildern auf der öffentlichen Kalbenwaldstraße im Gemeindegebiet von Garanas-Schwanberg. Privat aufgestellte Verkehrsschilder Wie seitens der Gemeinde Schwanberg bestätigt wurde ist nur sie allein befugt, Verkehrsschilder für öffentliche Verkehrswege aufzustellen. Dennoch droht der Grundstücksbesitzer seitens seiner...

  • Stmk
  • Graz
  • Ulrike SAJKO
Parken verboten heißt es vor der Weyringergasse 31 - und dass, obwohl sich seit Anfang November kein Supermarkt mehr in dem Haus befindet.
1 3

Weyringergasse: Ladezone ohne Geschäft

Der Billa in der Weyringergasse 31 sperrte im November zu, aber die Ladezone blieb. WIEDEN. Am Samstag, 5. November schloss die Billafiliale in der Weyringergasse 31 um 18 Uhr ihre Glasschiebetüren für immer. Am 1. Dezember wurde eine neue Filiale in der Goldeggasse 19 eröffnet, die Kunden kaufen seither in der ehemaligen Bestattung Wien ihre Lebensmittel und das Kellerlokal in der Weyringergasse ist in Vergessenheit geraten. Keine Leuchtschrift oder Reklametafel erinnert mehr an den Supermarkt...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Durch die Anzahl der Aufkleber geht laut FPÖ-Bezirksrätin Inge Wolf die Information verloren.
1 2

Immer mehr Pickerl auf Verkehrsschildern

Bezirksrätin Inge Wolf appelliert an die Wiedner, keine Verkehrstafeln mehr zu überkleben. WIEDEN. Auf ein Problem im Bezirk möchte Inge Wolf, Bezirksrätin der FPÖ Wieden, aufmerksam machen: "Fast alle Straßenschilder sind mit Aufklebern verunstaltet. Oft kann man sogar die Botschaft der Schilder nicht mehr erkennen – das kann entweder gefährlich werden oder die Information der Tafeln geht verloren", so die Politikerin. Die Mitarbeiter der MA 28/Straßenverwaltung und Straßenbau müssen die...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Hoffen auf mehr Rücksicht bei der Wahl der Fahrgeschwindigkeit in Pöverding: Gemeinderat Patrick Strobl (v. l.), Vizebürgermeister Wolfgang Kaufmann und die Raiba-Prokuristen Harald Schaider und Nikolaus Weinwurm mit den Kindern Julia (v. l.) und Lorina Lagler.
Foto: Stadt Melk / Gleiß

Melk: Anwohner fordern mehr Rücksicht von Verkehrsteilnehmer

MELK. Tempo 50 im Ort ist für manchen Autofahrer ein Fremdwort. Besonders gefährlich wird die überhöhte Geschwindigkeit für Kinder beim Überqueren von Straßen. In den Orten Pöverding, Neuwinden und Spielberg wurden jetzt von der Stadtgemeinde und den zwei Melker Bankinstituten Raiffeisen und Sparkasse, Verkehrsschilder mit den Aufschriften "Gib acht, ein Kind" und "Vorsicht Kinder" aufgestellt. „Das soll aber nur eine Erstmaßnahme sein“, betonte Gemeinderat Patrick Strobl gegenüber den...

  • Melk
  • Daniel Butter
Genügend Sicherheit? Schild und Bodenmarkierungen zeigen den Schulweg in der Grieskirchner Uferstraße an.

Schulbeginn birgt Verkehrsgefahren

In den ersten Schulwochen sichert in Grieskirchen der Wachdienst die Schulwege der Kinder. BEZIRKE. Bei Schulwegunfällen ist laut VCÖ (Verkehrsclub Österreich) unser Bundesland Spitzenreiter: 2015 kam es in Oberösterreich zu 89 Unfällen, bei denen 88 Kinder verletzt wurden und eines getötet wurde. Besonders zu Schulbeginn, heuer am 12. September, besteht erhöhte Gefahr. "Das hat den Grund, weil einerseits viele Taferlklassler mit der Schule starten. Andererseits ändert sich mit dem Wechsel von...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
150 Menschen haben sich kürzlich aufs Rad geschwungen, um für den Radweg über die Steyregger Brücke zu protestieren. Foto: Radlobby

Steyregger Brücke: Radfahrer protestierten

LINZ (jog). Etwa 150 Radler aus zahlreichen Umlandgemeinden, unter ihnen auch Landtagsabgeordnete und Gemeindepolitiker, sind der Einladung der Radlobby Steyregg gefolgt und haben ihren Ärger über die "völlige Geringschätzung und Nichtbeachtung" in der Baustellenphase zum Ausdruck gebracht. „Alle Verkehrsflächen über die Steyregger Brücke und im Chemiekreisverkehr wurden daher einmal völlig von den Radfahrern vereinnahmt“ sagt Gerhard Fischer Sprecher der Radlobby Steyregg und Organisator. Auf...

  • Linz
  • Johannes Grüner
1 2

Kinder in Ludmannsdorf wieder sicherer

In Oberdörfl/Lukowitz wurden jetzt zusätzliche Verkehrstafeln und ein Buswartehäuschen für mehr Sicherheit aufgestellt. LUDMANNSDORF. Besorgte Eltern haben es aufgezeigt: Kinder sind auf ihrem Schulweg von Oberdörfl/Lukowitz nach Ludmannsdorf in Gefahr. Die Eltern wandten sich mit einer Unterschriftenliste an die SPÖ Ludmannsdorf, die einen Dringlichkeitsantrag im Gemeinderat einbrachte. Tafeln und Wartehäuschen Jetzt konnte ein neues Buswartehäuschen seiner Bestimmung übergeben werden. Weiters...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler

Vandalen rissen Verkehrsschilder aus - Polizei sucht Hinweise

TANNHEIM. Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag drei an einem Kreisverkehr montierte Schilder in Tannheim abmontiert und zerstört. Laut Polizei zogen die Täter die Gebotsschilder samt Rohrstangen aus der Bodenhalterung. Danach legten sie ihre „Beute“ in einer fünf Meter hohen Baumkrone ab. Der dadurch verursachte Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei Grän (059133/7153) bzw. jede andere Polizeidienststelle nimmt zweckdienliche Hinweise zu den Vandalen entgegen.

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
2

Schärdinger Kinder sorgen für Sicherheit zu Schulbeginn

SCHÄRDING. "Achtung" ist auf den bunt bemalten Kinderfiguren-Schildern zu lesen. Diese haben Schärdinger Kinder im städtischen Bauhof selbst gebastelt. Rechtzeitig zu Schulbeginn wurden sie bei der Volksschule, dem Kindergarten und den Bushaltestellen in der Stadt aufgestellt. Doris Streicher, Vorsitzende der Kinderfreunde Schärding, ist sich sicher: "Mit dieser Aktion wird bei den Kindern das Verantwortungsbewusststein im Verkehr gesteigert. Und: Sie sorgen damit auch für ihre eigene...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.