Parkverbot

Beiträge zum Thema Parkverbot

Lokales
Da er in Linz im Parkverbot und nicht in der Kurzparkzone stand, muss ein Autolenker seine Parkstrafe nun doch nicht bezahlen.

Linzer Parkgebührenzone
Parkstrafe ist nicht gleich Parkstrafe

Da er in Linz im Parkverbot und nicht in der Kurzparkzone stand, muss ein Autolenker seine Parkstrafe nun doch nicht bezahlen. LINZ. Wer in der innerstädtischen Parkgebührenzone eine Parkstrafe kassiert, könnte unter Umständen ungeschoren davonkommen. Grund dafür ist ein Richterspruch des Landesverwaltungsgerichts Oberösterreich. Berufung gegen StrafzettelEin Lenker hatte seinen Pkw im September 2018 im Halte- und Parkverbot (ausgenommen Ladetätigkeit) innerhalb der flächendeckend...

  • 18.11.19
Lokales
Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens gilt eine geänderte Verkehrsregelung vom 30. Oktober bis zum 1. November.

Allerheiligen
Geänderte Verkehrsführung an Allerheiligen

BRAUNAU. Der Straßenabschnitt der Friedhofstraße zwischen der Max Fink- und der Adalbert Stifter-Straße wird aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens in der Zeit von 30. Oktober bis 1. November zur Einbahnstraße. Die Regelung gilt im Zeitraum von 10 bis 16 Uhr. Am 1. November, an Allerheiligen, wird diese Änderung auf die Osternbergerstraße bis zur Michaelistraße ausgeweitet. Auch im Nizefeldweg gilt eine Einbahnregelung stadtauswärts. Dadurch wird das Parken am Fahrbahnrand ermöglicht. Im...

  • 14.10.19
Lokales
Der Schulweg soll für Kinder sicherer werden durch ein Halte- und Parkverbot in der Nähe des Schulzentrums.

Unser Radstadt
Achtung Halte- und Parkverbot

Seit dem 24. September gilt in Radstadt im Bereich des Moosbühel vom Postamtvorplatz bis zum Fußgängerübergang zum Schulzentrum ein absolutes Halte- und Parkverbot. RADSTADT. Mit dem absoluten Halte- und Parkverbot in der Nähe des Schulzentrums beabsichtig die Stadtgemeinde, den Schulweg für die Radstädter Kinder sicherer zu machen und den durch "Elterntaxis" verursachten PKW-Verkehr, speziell im direkten Zugangsbereich der Schule abzumildern. Es wird auch darauf hingewiesen, dass der...

  • 30.09.19
Lokales
Die diesjährige Strecke der "Harley-Parade" wurde im Stadtgebiet von Villach leicht geändert

Harley-Parade
Neue Streckenführung durch Villach

Die Streckenführung der beliebten "Harley-Parade" wurde dieses Jahr geändert.  VILLACH. Die "European Bike Week" startet mit dem heutigen Dienstag. Einer der Höhepunkte des beliebten Treffen ist die legendäre "Harley-Parade" am kommendem Samstag ,den 7. September.  Die "Harley-Parade"Die Parade führt auch durch das Stadtgebiet von Villach. Dieses Jahr wurde die Streckenführung jedoch leicht geändert: In diesem Jahr führt die Parade von Warmbad aus durch die gesamte Italienerstraße (und...

  • 03.09.19
Lokales
Baustellen werden manchmal kurzfristig eingerichtet. Dann steht das Auto plötzlich im Parkverbot.

Baustellen
Straffrei parken im Halteverbot

Parkt das Auto im Halteverbot bei einer Baustelle, muss der Besitzer keine Strafe zahlen, wenn das Auto schon vor der Aufstellung der Baustellen-Ankündigung da stand. FLACHGAU. Oft werden Baustellen kurzfristig eingerichtet. "Wer vor Aufstellung im späteren Verbotsbereich gestanden ist, hat keine Strafe oder Kosten zu befürchten, auch wenn das Fahrzeug mittels Abschleppung entfernt wurde. Es gibt keine Bestimmung, die die Dauer des Parkens beschränkt, keine Verpflichtung, das Kfz regelmäßig...

  • 13.08.19
Lokales
Ab hier ist Privatgrund und Parken verboten – außer man bezahlt dafür.
2 Bilder

Ab jetzt kostet das Parken im Wald etwas

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Höfleins Bürgermeister Harald Ponweiser (SPÖ) hatte es bereits angekündigt, dass der Grundbesitzer vor der Pension Seiser Toni ein gebührenpflichtiges Parken im Wald andenken (die BB berichteten exklusiv). mehr dazu hier Nun ist es tatsächlich soweit gekommen. Parkverbotsschilder weisen die Grundstücke klar als Privatgründe aus. Wer künftig hier parkt, muss bezahlen. Neben dem Parkscheinautomaten werden die Kosten für "4 Stunden € 2, jede weitere Stunde € 0,50"...

  • 27.06.19
Lokales
Bei eingeschaltetem Blaulicht werden Dienstautos zu Einsatzfahrzeugen.

Im Parkverbot stehen: Die Polizei darf das

BAD VÖSLAU. Ein Polizeiauto - gekennzeichnet durch Aufschrift und (nicht eingeschaltetem) Blaulicht ist grundsätzlich immer im Dienst. Laut Paragraf 26a der Straßenverkehrsordnung STVO gelten für Fahrzeuge von Polizei, Finanzverwaltung, Militärpolizei oder Entminungsdienst Halte- und Parkverbote und andere Verbote nicht. Das heißt, der Polizei-"Kunstparker" aus Bad Vöslau, den wir vorige Woche veröffentlichten, hat völlig korrekt gehandelt. Er durfte dort stehen, wo er stand (am Schlossplatz)....

  • 12.05.19
Lokales
Derzeit ist sowohl die Durchfahrt als auch das Parken am Vorplatz nicht möglich.
3 Bilder

VS Waltergasse
Nach Inforveranstaltung herrscht weiter Uneinigkeit

Kinderspielplatz oder Parkplätze? Politik, Anrainer und Eltern kommen auf keinen grünen Zweig. WIEDEN. Die Diskussionen rund um die Vorplatzgestaltung der VS Waltergasse reißen nicht ab. Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) lud nun zur Infoveranstaltung. Bei dieser präsentierten sie und Armin Puller (SPÖ), Vorsitzender der Wiedner Verkehrskommission, den vorläufigen Plan. Dieser wurde von der MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) ausgearbeitet. Die Fahrbahn soll auf das gleiche...

  • 09.04.19
Lokales
Der Zammer Gemeinderat beschloss die Erlassung eines Parkverbots beim Eingang des Krankenhauses Zams. Das Halten ist weiterhin für 10 Minuten erlaubt.

Verkehrsregelung
Gemeinderat beschloss Parkverbot beim KH Zams

ZAMS (otko). Der Zammer Gemeinderat beschloss einstimmig ein Parkverbot beim Eingangsbereich des Krankenhauses Zams. Das Halten ist weiterhin für 10 Minuten erlaubt. Straßenverkehrsrechtliche Regelung In seiner letzten Sitzung befasste sich der Zammer Gemeinderat mit dem Tagesordnungspunkt "Beratung und Beschluss über die Erlassung einer straßenverkehrsrechtlichen Regelung im Bereich des Krankenhauses Zams". Bgm. Siegmund Geiger erklärte den Hintergrund: "Es liegt ein Ansuchen des...

  • 01.03.19
Politik

Liste NÖ: Unvermögen oder Arroganz der Gemeindeführung

SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). Seit einigen Tagen ist auf der Lehnergasse vom Kreisverkehr kommend auf der rechten Seite ein Halten und Parken Verboten (ohne "Gültig Von oder Bis") ausgeschildert. Jahrelang waren diese Parkplätze vorhanden und wurden von den Anrainern auch dankend angenommen. Die Gemeinde hat im Jahr 2017 um eine verkehrstechnische Beurteilung durch die entsprechende Abteilung des Landes NÖ ersucht, da in der Lehnergasse, angeregt durch die Grünen, Radfahrstreifen entstehen...

  • 20.02.19
Lokales
Die Stadt Innsbruck arbeitet hinsichtlich der geänderten Verkehrsführung eng mit den Einsatzkräften zusammen.

Nordische Ski-WM
Brennerstraße wird am Wochenende zur Einbahn

Achtung: Kommendes Wochenende geänderte Verkehrsführung! INNSBRUCK (tk). Bis 3. März findet in Seefeld die Nordische Ski-WM statt, auch in der Landeshauptstadt werden Skisprung-Bewerbe ausgetragen. Aktuell trainieren die Sportler auf der Bergisel Schanze, die Probedurchgänge bzw. Hauptbewerbe gehen kommendes Wochenende, von 22. bis 24. Februar, über die Bühne. Von Freitag bis Sonntag Nachdem dazu zahlreiche Zuschauer erwartet werden, sind auch Vorkehrungen im Straßenverkehr notwendig....

  • 20.02.19
Lokales
Ignorant: Im Bereich des Grünangers halten sich KFZ-Lenker nicht an das Halte- und Parkverbot und versperren die Zufahrt.
2 Bilder

17 Bezirke – Liebenau: Kampf gegen Verkehrssünder

Bezirksvorsteher kämpft gegen Verletzungen von Halte- und Parkverboten. Die Geduld ist zu Ende, die Frustration ist groß, jetzt nimmt BV Karl Christian Kvas die Sache selbst in die Hand: Im Bereich des Grünangers wird seit Monaten das dort installierte Halte- und Parkverbot ignoriert. Zahlreiche Versuche eine Lösung mithilfe der Polizei herbeizuführen, waren kein Erfolg. "Die Polizei kann nicht ständig kontrollieren, aber die Beschwerden der Anrainer häufen sich", so Kvas, der berichtet,...

  • 20.02.19
Lokales
Eine Parkverbotszone wurde in der neuen Begegnungszone vom Landecker Gemeinderat beschlossen.

Parkverbotszone
Landeck: Parkverbot in der Begegnungszone

LANDECK (otko). Gemeinderat beschloss weitere Verkehrsberuhigung. Mehr Kontrollen wurden angekündigt. Parkverbotszone einstimmig beschlossen In der letzten Sitzung beschloss der Landecker Gemeinderat einstimmig eine Parkverbotszone für den Abschnitt der Malser Straße zwischen den Objekten 19 und 47 (Begegnungszone). Um den Parksuchverkehr zu verringern und die Wohnqualität in der Malser Straße zu verbessern, soll das Parkverbot auch in den Abend- und Nachtstunden sowie an den Wochenenden...

  • 12.02.19
  •  2
Lokales
Die E-Roller können per Handy-App ausgeliehen werden. Weil sie oft achtlos abgestellt werden, sorgen sie aber auch für Ärger.

E-Roller: Erste Beschränkungen kommen in Wien

Nach Beschwerden folgen erste Maßnahmen: In der Innenstadt werden parkfreie Zonen für die E-Scooter errichtet.  WIEN. Des einen Leid, des anderen Freud': Dieser Spruch trifft die Situation der E-Scooter in Wien wohl treffend. Während sich viele an den neuen Fortbewegungsmitteln erfreuen, ärgern sich andere darüber, dass die Roller auf der Straße herumliegen oder illegal auf den Gehsteigen benutzt werden. Die Verkehrsordnung in Wien ist klar: Die Roller gelten bis zu einer...

  • 19.11.18
  •  2
  •  1
Lokales

Zuerst Information, dann Anzeige!
Wiener Neustadt: Verstärkte Kontrollen gegen Falschparker im Ostteil des Hauptplatzes

Die Stadt Wiener Neustadt startet eine „Aktion scharf“ gegen Parksünder im Ostteil des Hauptplatzes. Die Aufsichtsorgane der Parkraumbewirtschaftung werden ab sofort verstärkt Kontrollen bei den parkenden Autos durchführen, wobei zuerst informiert und erst im Wiederholungsfall eine Anzeige bei der Polizei erstattet wird. Zum Hintergrund Gemäß Verordnung der Stadt Wiener Neustadt ist das Zufahren zum Hauptplatz nur zwischen 6 und 10.30 Uhr, sowie zwischen 16 und 18 Uhr, gestattet – und dies...

  • 25.10.18
Lokales
<f>Jochen Hochhofer</f> (r.) mit dem holländischen Lkw-Fahrer Dirk. Der zeigte sich verständnisvoll und lösungsorientiert.
2 Bilder

Enge Gassen und ein großer holländischer Blumen-Lkw: diese Kombination ist in Ternitz brandgefährlich.
Risiko-Laster wird gezähmt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein holländischer Blumenlieferant für die Gärtnerei Hochhofer sorgt für brenzlige Situationen. Davon konnte sich der Neunkirchner Bezirksblätter-Redakteur Thomas Santrucek an einem Dienstag, kurz nach 7.30 Uhr, persönlich überzeugen. "Der Lkw-Fahrer kam von der Brückengasse, ignorierte das 'Vorrang geben'-Schild an der Kreuzung mit der Leutzendorfgasse und bretterte ungebremst über die Kreuzung und gegen die Einbahn weiter", so der Redakteur. Voll in die Bremse Einen...

  • 22.10.18
Politik
Ein versenkbarer Poller könnte künftig die Zufahrt zum Braunauer Motorikpark verhindern.

Braunauer Au: Versenkbarer Poller fürs Naherholungsgebiet

Motorikparkbesucher sollen künftig nicht mehr mit dem Auto in die Au fahren können. BRAUNAU (höll). Der Motorikpark in Braunau ist nach wie vor ein Besuchermagnet. Die meisten bewegungshungrigen Gäste kommen zu Fuß oder mit dem Rad. Wenige aber, ignorieren das dort herrschende Parkverbot. Sehr zum Ärger vieler Motorikparkbesucher. Damit soll künftig Schluss sein: Die Stadtgemeinde Braunau sucht nach Lösungen. Zufahrt für Schrebergartler bleibt "In der Talstraße, an der Gabelung zum...

  • 09.07.18
Lokales

Verordnung: Halte & Parkverbot in Pressbaum

Achtung: Vor der Pension Parzer ist künftig Halten & Parken verboten. Es sei denn, man ist Gast und hat eine Berechtigungskarte der Pension. PRESSBAUM. In einer Verordnung des Bürgermeisters vom 23. Jänner wird bekundet, dass das Halten und Parken im Bereich Hauptstraße 96, ausgenommen Fahrzeuge mit Wagenkarte der Pension Parzer verboten ist. Das Halte- und Parkverbot wird mit Anfang und Ende mittels der Verkehrszeichen gemäß § 52 lit a Z 13bStVO 1960 mit dem Zusatz "ausgenommen Fahrzeuge mit...

  • 29.01.18
Lokales
Das stimmungsvolle Ambiente der Innenstadt lockt Ende Jänner eine Filmproduktion in die Traisenstadt.

"Geschenkt": St. Pölten wird Filmkulisse für Romanverfilmung

Ende Jänner 2018 wird der Film „Geschenkt“ nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Glattauer in der St. Pöltner Innenstadt gedreht. Dafür ist es notwendig, die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt bis zum Abschluss der Dreharbeiten montiert zu lassen und einige kleinräumige Verkehrsregelungen zu treffen. ST. PÖLTEN (red). Die Dreharbeiten werden in der Zeit von 24. Jänner bis 02. Februar 2018, vorwiegend in den Abend und Nachtstunden in der St. Pöltner Innenstadt durchgeführt....

  • 04.01.18
  •  1
Lokales
Auch in Kundl stehen die Lkw, die nach Ansicht der Gemeinde vom Wörgler Autohof angelockt werden.
2 Bilder

Kundler verärgert: "Wörgler Lkw-Parkproblem greift auf Kundl über!"

KUNDL. Wie bereits berichtet, sorgen parkende Lkw auf der Nordtangente in Wörgl für einen „unhaltbaren Zustand“. Nun greift dieses Problem auch auf die benachbarte Gemeinde Kundl über – wie in den angehängten Fotos vom 10. Dezember ersichtlich ist, werden auch in Kundl „illegale Abstellflächen“ geschaffen. "Zum wiederholten Mal wird die Gemeinde Kundl gezwungen, ein Problem, welches ausschließlich die Wörgler Gemeinde verursacht hat, zu lösen.", so Vizebürgermeister Michael Dessl. "In...

  • 11.12.17
Lokales
Anrainer fühlen sich durch parkende Lkws gestört – (vlnr): Silvia Mansour, Christian Schnabl, Suzanne Volk, Ingrid Supper und Hans Dölzer.
4 Bilder

Rosmaringasse: Anrainer leiden unter Lkw-Verparkung

Die Anrainer der Rosmaringasse haben täglich schwere Lkws vor der Haustüre stehen und klagen über Geruchs- und Lärmbelästigung. DONAUSTADT. Die Reihenhausanlage in der Rosmaringasse wirkt auf den ersten Blick sehr idyllisch – hell, freundlich und mit Liebe gestaltete Eingangsbereiche und nette Gärten. Allerdings merkt man gerade in den Gärten den Lärm der Erzherzog-Karl-Straße sehr deutlich. Ein Lärm, der auch durch die relativ niedrige Lärmschutzwand nicht aufgehalten wird.  Verstärkt wird die...

  • 27.11.17
Lokales
"Baustellen werden oft mehrmals verlängert. Die Parkplätze fallen dann noch länger weg", klagt Anrainer Horst Wittrich.

Lichtental: Parkplätze werden immer weniger

Die Stellplatznot im Bezirk wird durch Baustellen noch verschärft. Ganz schlimm ist es im Lichtental. ALSERGRUND. Die Parkplatzsuche geht für die Anrainer im Lichtental täglich an die Belastungsgrenze. "Seit drei Jahren wohne ich nun schon in der Wiesengasse im 9. Bezirk. Und genau seit drei Jahren habe ich fast jeden Tag mit der Parkplatzsuche zu kämpfen", erzählt Anrainer Horst Wittrich. Im Grätzel rund um die Lichtentaler Kirche sei es in letzter Zeit wegen der vielen Baustellen...

  • 14.11.17
Lokales
Heute: weniger Parkplätze, schmälere Straße.
3 Bilder

Hnilickastraße: Radweg statt Autostellplätze

Die Bezirksblätter gingen der Baustelle samt ihren Änderungen auf den Grund. ST. PÖLTEN. Einen Drehwurm bekommt man momentan im Stadtteil Spratzern. Runde für Runde sucht man einen Parkplatz, denn die schrägen Abstellflächen in der Hnilickastraße sind nicht mehr vorhanden. Der Weg nach nirgendwo Radeln ist super - vor allem auf den vielen Fahrradwegen in St. Pölten. Nun gibt es diesen auch in der Hnilickastraße. Nett geplant sind auch Grünflächen, um optisch zu punkten. Der bittere...

  • 03.10.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.