Alles zum Thema verletzung

Beiträge zum Thema verletzung

Lokales
Fahrerflucht am Doischberg.

Fieberbrunn
"Fahrerflucht" auf der Skipiste, Zeugen gesucht

FIEBERBRUNN. Am 15. 2. (ca. 16.30 Uhr) kam es im Skigebiet Fieberbrunn auf der Piste Nr. 8 (Abfahrt Doischberg), zwischen einem polnischen und einem weiteren unbekannten Skifahrer zu einer Kollision. Ersten Erhebungen zufolge dürfte der derzeit unbekannte Skifahrer im unteren Bereich der Piste von hinten in den Polen gefahren sein. Dieser kam dabei zu Sturz und zog sich eine Schulterverletzung unbestimmten Grades zu. Der Unbekannte hat sich unmittelbar nach der Kollision, nachdem eine...

  • 16.02.19
Lokales
Die beiden Skifahrer wurden in das Krankenhaus St. Johann gebracht.

Skiunfall
Zusammenprall zweier Skifahrer in St. Johann

ST. JOHANN (jos). Am 6. Februar um 10.50 Uhr kam es im Skigebiet St. Johann auf der Eichenhofabfahrt II zwischen einem Niederländer (66) und einer Deutschen (70) zu einem Zusammenstoß. Dabei brach sich der Mann den Oberarm und die Frau das Schlüsselbein. Sie wurden von der Pistenrettung geborgen und mit der Rettung in das Krankenhaus St. Johann transportiert. Weitere Polizeimeldungen aus dem Bezirk Kitzbühel lesen Sie hier.

  • 07.02.19
Lokales
Der Verletzte wurde von der Rettung ins Krankenhaus St. Johann gebracht.

Arbeitsunfall
Mann (51) geriet mit Bein in Maschine

ERPFENDORF (jos). Am 5. Dezember gegen 7.30 Uhr führte ein 51-jähriger Betriebsschlosser in einer Firma in Erpfendorf Wartungsarbeiten bei der Ausrichtstation durch und geriet dabei mit dem rechten Bein zwischen das Gestänge und die Führungsschiene. Ein weiterer Arbeiter beobachtete den Unfall und stoppte die Maschine. Anschließend konnte das Bein des 51-Jährigen herausgezogen werden. Der Arbeiter erlitt dabei selbst eine geringfügige offene Wunde an der Hand. Der 51-Jährige wurde...

  • 05.12.18
Sport
Niklas Köck im Schnee.
2 Bilder

Niklas Köck
"Ich habe ein gutes Gefühl!"

Im vergangenen Winter holte ÖSV-Athlet Niklas Köck aus St. Jakob sein erstes Top-11-Weltcupergebnis. Dann beendete eine Knieverletzung vorzeitig die Saison. Wie es dem 26-jährigen PillerseeTaler nun geht, erzählt er im Gespräch. Niklas, wie geht es dir zehn Monate nach deiner Knie-Operation? „Sehr gut würde ich sagen. Die Reha und das Training mit Gernot Schweizer im Sommer in Aigen/Salzburg war super. Acht Monate stand eigentlich nur Konditions-Vorbereitung auf dem Trainingsplan, bis ich...

  • 13.11.18
Lokales
Nur 167 PatientInnen beim Sportgroßereignis Rad WM in Tirol: Von links Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg, Univ.-Prof. Wolfgang Schobersberger und Priv.-Doz. Blank, beide ISAG, Christian Schneider, Rotes Kreuz Tirol, Andreas Klingler, GF Rad WM GmbH.

Rad WM Bilanz
Medizinische Versorgung für 167 PatientInnen top!

TIROL. Nach dem Großevent, der Rad WM in Tirol, wird nun Bilanz gezogen. Besonders mit der medizinischen Versorgung ist man hoch zufrieden. Das Landesinstitut für Sportmedizin- ISAG, die Tirol Kliniken und die UMIT in Hall in Tirol haben ganze Arbeit geleistet.  167 PatientInnen wurden behandeltWährend der zwölf Radrennen traten ingesamt 1.275 AthletInnen an, dazu kamen 600.000 Zuschauer. Eine ganze Menge Menschen, die im Notfall medizinisch versorgt werden mussten. Zum Glück trat der...

  • 06.11.18
Lokales
Der Stier griff den Landwirt im Bauchbereich an.

Kitzbühel: Landwirt von Stier verletzt

KITZBÜHEL (jos). Am 19. Oktober gegen 14:20 Uhr wollte ein Landwirt (78) auf einem Feld in Kitzbühel einen Stier in Richtung Ausgangsgatter treiben, als das Tier plötzlich seinen Kopf in den Bauchbereich des Mannes stieß. Dadurch wurde der Bauer auf das Holzgatter katapultiert, von wo er mit dem Kopf voran zu Boden stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus St. Johann.

  • 22.10.18
Gesundheit
Couple traveling together

Jausenbrot und Blasenpflaster

Eine kleine Wanderapotheke sollte im Rucksack nicht fehlen Im Herbst zieht es viele Wandervögel in die Natur. Blasen an den Füßen können die Wanderfreuden jedoch trüben. „Wenn die Haut gerötet und leicht erhaben ist, muss die betroffene Stelle durch ein Blasenpflaster abgedeckt und so vor weiteren Reizungen geschützt werden“, weiß der Apotheker Christian Wurstbauer. Bereits geplatzte Blasen sollten mit einer antiseptischen Lösung gespült und einer sterilen Auflage abgedeckt werden....

  • 20.09.18
Gesundheit
Close-up Of An Injured Male Soccer Player On Field

Training an persönliche Möglichkeiten anpassen

Bem Sport kann es schon einmal zu einem Malheur kommen. Rund 200.000 Sportverletzungen passieren jährlich in Österreich, die meisten beim Fußball. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Verletzungen und Überlastungsschäden. Für letztetes ist die Ursache häufig beim Sportler selbst zu suchen: Ungeeignete Ausrüstung, falscher Ehrgeiz, unzureichendes Motoriktraining und Ermüdung können zu Blessuren führen. Eine Sportverletzung hingegen ist auf ein akutes Ereignis zurückzuführen. Doch das sollte...

  • 16.08.18
Lokales
Die Verletzte wurde mit dem NAH C4 ins BKH St. Johann geflogen.

Verletzung nach Unfall mit e-Scooter in Brixen

BRIXEN. Mit dem e-Scooter war ein Mädchen (14) mit einer Freundin (14) am 2. 8. auf einer Gemeindestraße in Brixen unterwegs, als sie auf nasser Fahrbahn ausrutschte und stürzte. Das Mädchen wurde am Unterschenkel schwer verletzt und ins Spital geflogen. Die Beifahrerin erlitt ebenfalls Verletzungen am rechten Beines und wurde mit der Rettung zum Arzt gebracht.

  • 04.08.18
Gesundheit
Vorsicht mit Gartenschere und anderen Geräten.

Verletzungen beim Garteln vermeiden

Vorsicht im Umgang mit Gartengeräten Durch Krankheitserreger, die im Erdreich lauern, können schon kleine Verletzungen bei der Gartenarbeit unangenehme Folgen in Form von Infektionen haben. Handschuhe und festes Schuhwerk helfen, solche Verletzungen zu vermeiden. Besondere Vorsicht ist bei der Arbeit mit scharfen Werkzeugen geboten. Schwerste Fußverletzungen riskiert, wer barfuß oder in Flip-Flops den Rasen mäht. Mit elektrischen Heckenscheren kommt es häufig zu Unfällen, speziell bei Kindern....

  • 29.03.18
  •  1
Gesundheit
Wenn Wunden nicht und nicht verheilen, wird das zum Problem.

Die Haut nachhaltig heilen

200.000 bis 300.000 Österreicher haben mit chronischen Wunden zu kämpfen. Dabei handelt es sich um Verletzungen der Haut, die länger als vier Wochen nicht abheilen. Gründe dafür können Krankheiten wie Diabetes, ein geschwächtes Immunsystem oder Durchblutungsstörungen sein. Eine verschlechterte Wundheilung betrifft vor allem ältere Menschen – und diese Bevölkerungsgruppe ist stark im Steigen begriffen. Bis zum Jahr 2030 soll etwa die Hälfte aller Erdenbürger älter als 60 Jahre sein. Das wird...

  • 14.02.18
Sport
Jeder dritte Skiunfall passiert am ersten Skitag. (Symbolbild)

Skiunfälle: Selbstüberschätzung und zu hohe Geschwindigkeit

Der Februar ist noch einmal ein Hochmonat für Skibegeisterte. Mit dem günstigen Schneefall, steigt auch die Anzahl der Wintersportler in den Skigebieten. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit rechnet mit bis zu 8.000 Skiunfällen im Februar. TIROL. Meistens ist die Ursache der Skiunfälle Selbstüberschätzung und zu hohe Geschwindigkeiten, wie das KFV feststellte. Erfreulich dabei ist nur, dass die Unfallrate tendenziell von Jahr zu Jahr sinkt, wie Dipl.-Ing. Christian Kräutler, Leiter des...

  • 05.02.18
  •  1
Lokales
Vier Holländer prügelten in Kirchberg vor einem Lokal auf einen holländischen 20-jährigen ein.

Holländer in Kirchberg brutal verprügelt

KIRCHBERG (jos). Am 2. Februar um 0.48 Uhr wurde in Kirchberg von einem Passanten eine im Gesicht blutüberströmte vorerst unbekannte männliche Person aufgefunden. Zunächst konnte auch von den einschreitenden Polizeibeamten weder die Identität des Verletzten geklärt, noch eine Ursache für das Zustandekommen der schweren Verletzungen erhoben werden. Aufgrund der schweren Verletzungen (Oberschenkelfraktur, Serienrippenbrüche, sowie Kopfverletzungen) musste der Schwerverletzte nach der Einlieferung...

  • 05.02.18
Lokales
KFV: „Helm tragen soll auch beim Rodeln selbstverständlich werden!“
2 Bilder

KFV: Helm beim Rodeln sollte selbstverständlich sein!

Inoffiziell gilt Rodeln als der gefährlichste Wintersport, wenn nicht sogar die Sportart mit den meisten Verletzungen. Schwerste Verletzungen könnte man mit einem Helm vorbeugen, wie es das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) erläutert. Bis Ende März rechnet das KFV mit noch mehr als 600 verletzten Personen. TIROL. Während man auf der Skipiste nur noch selten bloße Mützen sieht, ist es beim Rodeln das genaue Gegenteil. Viele Rodler können das Risiko des Rodelns noch nicht genügend...

  • 22.01.18
Freizeit
Die Verletzungen entstehen meist durch ein fehlendes Gefahrenbewusstsein.

So geht es sicher ins neue Jahr: Tipps fürs Feuerwerk

Jedes Jahr an Silvester kommt es zu Unfällen mit Feuerwerkskörpern. Statistiken zeigen, dass es sich bei den Verletzten zu 95% um männliche Personen handelt. Meist bleiben sie mit offenen Wunden und Verbrennungen an Fingern und Händen in der Silvesternacht zurück. Hier gibt es Tipps, um dies zu vermeiden! TIROL. Der Reiz des verzögerten Loslassens birgt das größte Risiko für eine Silvesternachts-Verletzung. Dazu kommt, dass sich viele Leute nicht zugelassene Feuerwerkskörper besorgen, die...

  • 21.12.17
Sport
Verletzungssorgen bei den Kitz-Adlern.

Adler verloren gegen Broncos 3:6

Erneut Auswärtsniederlage für Kitzbüheler Eishockey-Cracks KITZBÜHEL. In der Fremde will es nicht klappen – der EC Die Adler Kitzbühel musste sich in Sterzing den Broncos mit 3:6 geschlagen geben. 4:0 lagen die Sterzinger bereits voran, ehe die Gamsstädter auf 3:4 verkürzten. Nach weiteren zwei Gegentreffern stand das Endresultat fest. Die Adler plagen derzeit Verletzungssorgen. Peter Lenes (Adduktorenzerrung) und Andreas Huber (Schulter-OP, Saisonende) fehlen dem Team.

  • 06.11.17
Lokales
Der Motorradfahrer musste in das BKH Kufstein gebracht werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Kössen

KÖSSEN (jos). Am 18. 10. gegen 16.30 Uhr übersah ein 66-jähriger deutscher Motorradfahrer auf der B 176 im Ortszentrum von Kössen einen vor im fahrenden PKW eines Einheimischen (45 Jahre), der nach links abbiegen wollte. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision zwischen dem PKW und dem Motorrad, worauf der Motorradfahrer stürzte und dabei unbestimmten Grades verletzt wurde. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das BKH Kufstein eingeliefert.

  • 19.10.17
Lokales

Jugendliche gerieten aneinander, schwere Verletzung

WAIDRING. Am 1. Oktober (00:25 Uhr) kam vor einem Lokal in Waidring (Zardinis, LJ-Ball) zu einem Streit. Ein 16-Jähriger wird verdächtigt, einem 17-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht versetzt und schwer verletzt zu haben. Zeugen mögen sich bei der PI Erpfendorf, Tel. 059133/7201, melden.

  • 02.10.17
Gesundheit
Beim Sporteln kann es passieren, dass Gelenke überdehnt werden - das schmerzt.

Schmerzen bei Prellungen und Verstauchungen lindern

Bei einem verstauchten Knöchel oder einem geprellten Schienbein hilft die PECH-Regel. Nicht nur begeisterte Sportler kennen es: Auch im Alltag kann es passieren, dass man ausrutscht oder schlecht aufsteigt – und schon ist der Knöchel verstaucht. Bei einer Verstauchung kommt es zu einer kurzzeitigen Überdehnung des Gelenks. Füße, Knie und Handgelenke sind besonders häufig davon betroffen. Schmerzen beim Bewegen des Gelenks, Schwellungen und häufig auch Blutergüsse sind die Folge. Trifft der...

  • 15.06.17
  •  1
Gesundheit
Bei Verletzungen ist erstmal Pause angesagt.

Nichts wie weg mit dem blauen Fleck

Bei einem Bluterguss ist vor allem Geduld gefragt. Wenn beim Sport mal ein kleines Missgeschick passiert, tragen wir die Erinnerung oft länger mit uns herum. Der im Volksmund gerne als blauer Fleck bezeichnete Bluterguss ist optisch keine Augenweide und kann so ganz schön nerven. Um den Makel möglichst schnell wieder los zu bekommen, sollte schon direkt nach dem Unfall die betroffene Stelle mit Eis gekühlt werden. Das führt dazu, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und weniger Blut ins...

  • 11.05.17
  •  1
Lokales

Bei Holzarbeiten schwer verletzt

Unfall in Waidring; Sturz vom Holzkranwagen WAIDRING. Am 27. 4. war ein Mann (62) im Wald in Waidring alleine mit Holzverbringungsarbeiten beschäftigt, wobei er aus bisher unbekannter Ursache ohne Fremdverschulden vom Kranwagen stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Der Mann konnte noch selbständig mit dem Traktor zum Hof abfahren; nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde er ins BKH St. Johann geflogen.

  • 28.04.17
Lokales

Russe randalierte in einem Kössener Hotel

KÖSSEN. Am 15. April (5:45 Uhr) randalierte ein stark alkoholisierter Russe (41) aus unbekanntem Grund in einem Hotel in Kössen. Dabei warf der Hotelgast im Rezeptionsbereich Gegenstände um und schubste eine Russin (28), die stürzte und sich leicht verletzte. Daraufhin schleuderte der Gatte der Verletzten, ebenfalls ein Russe (36), ein Bierglas gegen den Randalierer; er wurde im Gesicht leicht verletzt und flüchtete. Da der Mann dann nicht mehr ins Hotel kam, trat er mehrmals gegen ein...

  • 20.04.16
Lokales

Teilamputation bei Hobelarbeiten

Schwerer Unfall in Brixen BRIXEN. Am 2. Jänner geriet ein 40-Jähriger in der Werkstätte seines Wohnhauses in Brixen mit der linken Hand in die Hobelmesser der Hobelmaschine erlitt dabei schwere Verletzungen im Fingerbereich (Teilamputation). Er wurde mit dem NAH „C4“ ins LKH nach Innsbruck geflogen, wo eine operative und stationäre Behandlung erfolgte.

  • 05.01.16
Lokales

Bei Arbeiten am Hof wurde Mann verletzt

ST. JOHANN. Bei Umladearbeiten auf einem Bauernhof wurde am Dienstag (3. 11.) ein Mann (Bez. Lienz, 51 J.) von einem Metallteil eines Traktors am Kopf getroffen, zu Boden geschleudert und zum Teil unter dem Metallteil eingeklemmt. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus St. Johann gebracht.

  • 04.11.15
  • 1
  • 2