Verstehen

Beiträge zum Thema Verstehen

Leserbrief
Demokratie und Manipulation

Franziska Dietweger aus Haigermoos hat einen Leserbrief zum Thema Demokratie und Corona geschrieben: Von Kindesbeinen an schenken wir jenen Menschen Glauben, welchen wir vertrauen. Vieles davon müssen wir "zwangsläufig" glauben, da wir bei einem Großteil der erlernten Dinge, nicht in der Lage sind diese selbst zu prüfen. Umso wichtiger sollte es für jeden Einzelnen sein, sich genau anzusehen, welche Personen hinter der Informationsquelle stecken und ob diese wirklich vertrauenswürdig sind. Es...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
"Super Beispiel: Es gibt echt viele Wörter mit 'eu". Im Steirischen wird das 'eu' immer zum 'ei". Außerdem verschwindet das 'e' am Ende immer" , verrät Katrin Andrä eine Besonderheit des Steirischen.
1 Video 3

Grazerin entwickelt Dialektsprachkurs
"Steirisch lernan" hoch im Kurs (+Video)

Lernan wie ma steirisch red: Unter diesem Titel bietet die gebürtige Grazerin Katrin Andrä Steirisch-Kurse für hier lebende Ausländer an. Ihren Dialekt sieht Katrin Andrä als etwas Verbindendes mit Hiesigen und der Familie an. Im österreichweit ersten Steirisch-Sprachkurs teilt die Sprachtrainerin so einige ihrer Kniffe mit Nicht-Muttersprachlern, um sie Steirisch sprechen zu lassen. Kommenden Sonntag ist zudem noch Internationaler Tag der Muttersprache. Grund genug für die WOCHE, um über die...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur

BUCH TIPP: Sandra Wartusch – "Unsere einzigartige Beziehung zu Katzen"
Harmonie zwischen Mensch und Tier

"Unsere einzigartige Beziehung zu Katzen" ist ein umfassender Katzenratgeber und ein Plädoyer für ein Tier, das Menschen seit jeher fasziniert. Mit viel Sachkenntnis und jahrelanger Erfahrung im Hintergrund gibt die Tiroler Autorin Sandra Wartusch nützliche Tipps für ein harmonisches Zusammenleben und hilft, Missverständnisse zwischen Mensch und Tier auszuräumen. Ein kleiner, praktischer Begleiter für jeden, der seine Katze besser verstehen will. Verlag epubli, 104 S., 12,99 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

Über das Leben und Miteinander „Es ist, wie es ist“

Es ist, wie es ist und wir können nur versuchen "das Beste" daraus zu machen. Und weil es ist, wie es ist, sollten wir immer danach trachten, aus dem was mal war, ein, "ich hab‘ was d'raus gelernt", zu machen. Weil es ist, wie es ist, und deshalb oft, Tränen zu unseren täglichen Begleitern werden, ist es so wichtig, dass wir alle miteinander endlich daraus lernen. Doch erst wenn wir verstehen, was der wirkliche Sinn des Lebens ist, werden unsere Herzen sehen, wann tatsächlich Zeit zur Trauer...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • G. Windhager
2 3

Über das Leben und Miteinander ...

„Worauf“ Auf was warten wir, wenn wir auf etwas warten!? Wohl darauf, daß die Zeit vergeht... Auf was warten wir, wenn wir wo verharren!? Wohl darauf, daß uns die Zeit versteht... Auf was warten wir, wenn wir Luftlöcher starren!? Wohl darauf, daß uns ein Licht aufgeht... Auf was warten wir, wenn wir unzufrieden murren!? Wohl darauf, daß unser Hirn endlich versteht... Auf was warten wir, wenn Denkfalten unsere Stirne zieren!? Wohl darauf, daß es endlich in unsere Köpf' rein geht, daß es...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • G. Windhager

Demenz erkennen, verstehen und handeln

WAIDHOFEN. Das Landesklinikum Waidhofen veranstaltet am Montag, 18. Juni 2018, 17.00 Uhr, im Konferenzsaal Ebene 8, einen Informationsabend für pflegende Angehörige demenzkranker Menschen.  Vorstellung des neuen Angehörigentreffens, Der Vortrag steht unter dem Motto „Demenz: erkennen – verstehen – handeln“ Das Landesklinikum Waidhofen/Thaya lädt alle Interessierten recht herzlich dazu ein!

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Anzeige
Symbolbild

Seminar "Verstehen und verstanden werden!"

Teil II des Beziehungsseminars "Von Herz zu Herz" Ein Beziehungsseminar von und mit Raimund Fuchs, Pastor, Ehe- und Familienberater. Er spricht aus gereifter Lebenserfahrung, immer gewürzt mit einem Schuss Humor. Verstehen und verstanden werden! Eine gute Kommunikation ist für jede Beziehung lebensnotwendig. Worauf sollte man(n) oder Frau achten? Samstag, 24. Februar 2018 19:00 Uhr Haus der Begegnung mit Gott und Menschen, Oberweißburg 135, St. Michael Kontakt: Anneliese und Stefan Lutsch,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Verena Siebenhofer

Wenn das Hören und Verstehen zum Problem wird - Optimale Versorgung bei Schwerhörigkeit

Funktionsstörungen des Ohres können sich durch Hörminderung (Schwerhörigkeit), Schwindel/Gleichgewichtsstörungen und durch Ohrgeräusche (Tinnitus) äußern. Hörstörungen können in jedem Alter auftreten und unterschiedliche Ursachen haben. Bei Erwachsenen können Hörstörungen durch zahlreiche unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden: Lärmeinwirkung, Ohrentzündungen, Verletzungen und der natürliche Alterungsprozess des Menschen führen zu Einschränkungen des Hörvermögens. Diese können teilweise...

  • Linz
  • MINI MED Studium
ÖHV-Obmann Michael Holzer mit Hündin Aemy.
2

So versteht Ihr Tier sein Herrl

Die gängigsten Missverständnisse zwischen Tier und Mensch – und darauf sollten Sie beim Hundekurs achten. REGION PURKERSDORF (an). Er wedelt mit der Rute, weil er sich freut, dass sein Herrchen nach Hause kommt. Wenn die Katze jedoch mit ihrem Schwanz schlägt, wird sie bald auch ihre Krallen ausfahren. Im zweiten Teil der Serie "Mein bester Freund" zeigen wir gängige Missverständnisse auf, versuchen das Haustier zu verstehen und geben einen Überblick über Erziehung und Bewegung. Dazu sprachen...

  • Purkersdorf
  • Alina Nahler
Renate Konar bringt Seppi mit "Touches" in Balance.
3

So verstehe ich mein Haustier

Nur wer sein Tier "lesen" kann, wird es verstehen. Schlüssel für gelungene Erziehung ist die Sozialisierung. KLOSTERNUEBURG. Er wedelt mit der Rute, weil er sich freut, dass Herrchen nach Hause kommt. Wenn die Katze jedoch mit ihrem Schwanz schlägt, wird sie bald auch ihre Krallen ausfahren. Im zweiten Teil der Bezirksblätter-Serie "Mein bester Freund" zeigen wir Missverständnisse auf, versuchen das Haustier zu verstehen und geben einen Überblick über Erziehung und Bewegung. Dazu haben die...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner

hörensWERT Aktivgruppe - Kabarettbesuch SCIENCE BUSTERS MEET GAME OF THRONES

Viele Hörgeschädigte ziehen sich immer mehr zurück und verlieren immer mehr soziale Kontakte – egal welche Altersgruppe. Doch das muss nicht sein, es gibt zahlreiche Möglichkeiten auch mit Hörgeräten oder Implantaten Veranstaltungen Freizeitaktivitäten gemeinsam genießen zu können. Aus diesem Grund trifft sich die hörensWERT Aktivgruppe am 24.02.2017 zum gemeinsamen Kabarettbesuch SCIENCE BUSTERS MEET GAME OF THRONES in der auch für Schwerhörige barrierefreien Tischlerei Melk Kulturwerkstatt....

  • Melk
  • Andreas Raderer

Ich möchte dich so gerne verstehen

Gespräche zwischen Eltern und Kindern Wann: 01.02.2017 19:30:00 Wo: Zell am Ziller, 6280 Zell am Ziller auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Schwaz
  • Anna Zimmermann
2

Die "Liebesbriefe" des Clemens Sedmak

Der junge, energiegeladene Philosoph Clemens Sedmak stellt sich in seinem neuen Buch "Ans Herz gelegt" die Frage: "Was heiβt es, einen Menschen zu lieben?" Und er tut das in Form von Briefen an verschiedene, ganz konkrete Personen. Persönlich, berührend und manchmal auch ein wenig verschmitzt schreibt er an die unterschiedlichsten Menschen, engste Familienmitglieder, große Vorbilder, Leute in besonderen Lebenssituationen oder einfach nur an einen Feind, den Zahnarzt oder das Finanzamt. Seine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • monika resler

Sommerkino "Verstehen Sie die Bèliers?" in Bad Wimsbach-Neydharting

Die Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting lädt am 28. August 2016 zum Sommerkino ein. Als Film wird die Komödie "Verstehen Sie die Béliers?" präsentiert. Filmstart ist um 20:15 Uhr, zuvor sorgt das Cafe Jöchtl für Erfrischungen. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Turnsaal der Volksschule statt. Eintritt: 5,- Euro Ermäßigt: 4,- Euro (für 4you-card Besitzer) Wann: 28.08.2016 19:30:00 Wo: Marktplatz, 4654 Bad Wimsbach-Neydharting auf Karte anzeigen

  • Wels & Wels Land
  • Monika Neudorfer
3

Jetzt bist du dran!

Ich habe Georg noch nie weinen sehen. Doch heute hat er sich nicht mehr halten können. Schon in der früh hatte er an der Kirchentür einen rumänischen Bettler getroffen. Er gab ihm alles Bargeld, das er in der Hosentasche hatte. "Es ist mir in Wirklichkeit egal, was er damit macht. Aber es war auf jeden Fall eine Geste der Freundschaft." später erzählte dann eine selbst erlebte Geschichte: Damals traf ich einen fremden Mann auf der Straße. In gebrochenem Deutsch brachte er heraus, dass dieser...

  • Kärnten
  • Villach
  • Heinz Mauch
2

Die Welt meines Babys besser verstehen

Kleine Kinder nehmen die Welt auf eine andere Art wie Erwachsene wahr. Eine behutsame Begleitung des Kindes kann ihm einen guten Start ins Leben ermöglichen. Was Eltern dazu beitragen können, werden wir bei diesem Thema erfahren und erspüren. Zielgruppe: Eltern von Kindern von 0 bis 2 Jahren Beginn: 19.00 Uhr Termin: Donnerstag, 10. 03. 2016 Referentin: Monika Sturmair, Kindergartenpädagogin, Gordontrainerin, akad. Kommunikationstrainerin Kosten: € 4,-- pro Teilnehmer/Elternpaar...

  • Schärding
  • Familien- und Sozialzentrum Schärding

Bye, bye Stress

Raus aus dem Alltag - Abschalten - Lachen - Verstehen - Verändern Möchtest auch DU mehr Entspannung, Lebensfreude und Leichtigkeit und somit mehr Lebensqualität in DEIN Leben bringen, dann bist DU bei uns richtig. Beim "Schnupperabend" möchten wir DICH gerne auf eine "REISE der anderen Art" entführen. Lass DICH überraschen und mach mit. Andrea Marin --- Karoline Jernej 0664/20 32 202 --- 0650/9150 234 Wann: 13.11.2015 19:00:00 Wo: Fam. Marin, Loibach 3, 9150 Bleiburg auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Karoline Jernej

Übe dich selbst und deine Nächsten zu verstehen

5 Abende im Zeichen der Sprache, die verbindet. 5 Dienstag-Abende ehrlicher und klarer Austausch in "Gewaltfreier Kommunikation". Ab Dienstag, 20. Oktober, können sie sich ab 19 Uhr gemeinsam mit Barbara Pototschnig auf die Suche nach Ihren Gefühlen begeben. Und seien es Wut, Trauer oder Unverständnis. Wieso danach suchen? Unsere Gefühle führen uns direkt zu unseren Bedürfnissen. Erfüllte Bedürfnisse beleben den Alltag. Sie sind unzufrieden mit der Art und Weise wie Gespräche verlaufen. Sie...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Barbara Pototschnig
2

Anno 2015

..es wird gesteuert, geregelt, bedarf geweckt!? Nichts ist mehr sicher, ist mehr „Privat“!? Vieles soll „anders“ gemacht werden! Alltag, Normalität, Tradition- wie öde! So „unfühlbar“ fühlt sich das Leben vieler an!! Sie erkennen kaum mehr wahre Gefühle, Handlungen, Nutzen aus ihrem Dasein! Wahllos versuchen sie Begreifliches in der weiten Welt zu finden, färben sich ihren Alltag mit Visionen erträglicher; Gesellschaften spüren immer mehr Hass!! Geraubte, Versklavte, Gepeinigte Mädchen,...

  • Wien
  • Hernals
  • Helmut A. Kurz
Lied mit Akkorden für Gitarre
2

Jetzt kenn ich mich auch aus! - Lieder des Herzens

Wieder einmal Deutschkurs. Wir wollen ein Lied singen. Ich bitte Ahmed ein Lied auszuwählen. Er entscheidet sich für das Lied "Ich weiß mein Vater lebt". Zum ersten Mal bitte ich ihn bevor wir singen, den Text des Liedes vorzulesen. Und er liest in erstaunlich gutem Deutsch: Ich weiß mein Vater lebt und liebt mich immer Gott sandte mich zur Erd, zu folgen seinem dar. Der Geist er flüstert mir dies zu und Plan. Der Geist erflüstert mir dies zu......... Aber da stimmt doch etwas nicht. Irgendwie...

  • Kärnten
  • Villach
  • Heinz Mauch

Demenz - Erkennen - Verstehen - Handeln am 16.03.

Das nächste Treffen für Angehörige von Menschen mit Demenz findet am Montag, den 16. März 2015 von 18:00 – 19:30 Uhr im Gasthof Mohren (Seminarraum) statt. Für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz wurde die Idee geboren, sich zum Gedankenaustausch im Rahmen einer zwanglosen, entspannten, vertraulichen Atmosphäre zu treffen und auszutauschen. Die zukünftigen Treffen finden jeden 3. Montag um 18:00 Uhr im Gasthof Mohren (Seminarraum) statt. Jeder ist willkommen. Eine Anmeldung ist nicht...

  • Tirol
  • Reutte
  • Nadine Wolf
7

Fair riding Corp präsentiert: Hans-Jürgen Neuhauser "Das Geheimnis der Pferdesprache" 16. August 2014 / 17 - 20 Uhr Pferdeheimat Raschkahof

Träumst Du auch davon Dein Pferd wie an einem seidenen Faden zu führen? Diese intensive Beziehung zu spüren und die Signale des Pferdes zu kennen? Davon mit deinem Pferd ein Team zu bilden? Bist du bereit dich auf dein Pferd einzulassen, ihm zu vertrauen? Dich weiterzubilden und Fehler einzugestehen? Das sind auch die Grundsätze der fairen Reitgemeinschaft. fair riding corp: zu Deutsch: faire Reitgemeinschaft - wir wollen das Bewusstsein für faires Reiten und ganzheitliche Betrachtung der...

  • Rohrbach
  • Daniela Geiger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.