Wachzimmer

Beiträge zum Thema Wachzimmer

Gedanken
Peter Zezula, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Wiener Neustadt.

Kommentar
Nur Wachzimmer bringt Entspannung

Sind wir im Wilden Westen? Nach dem jüngsten Gewaltvorfall am Bahnhof (Messerstecherei) preschen ÖVP und FPÖ mit dem Vorschlag und einem Schreiben an den NÖ-Obersheriff voran, für den Bahnhof ein sogenanntes sektorales Waffenverbot zu beordern. Was für einige amerikanische Staaten sicher glaubwürdig erscheinen möge, ist doch für Wiener Neustadt ein wenig übertrieben (und bitte nicht das Gewaltverbrechen der Übertreibung gegenüberstellen). Muss jetzt jeder zweite Bahnfahrer seine Smith &...

  • 11.09.19
  •  1
Lokales
Richterin Alexandra Glösl
2 Bilder

Randale im Wachzimmer am Bahnhof St. Pölten

Zuerst Drogendeal, dann vermeintliche Ellbogenattacke gegen Beamten. ST. PÖLTEN (ip). Zwei Beamte einer Spezialeinheit für Fremdenrecht beobachteten im Februar 2018 einen Iraner, der einem Afghanen am Bahnhof der Landeshauptstadt ein Päckchen übergab und dafür Geld erhielt. Die Polizisten wiesen sich aus, durchsuchten die beiden Männer und fanden sechs Gramm Cannabis. Grund genug, die beiden ins nächste Wachzimmer zu lotsen. Ellbogen in Oberkörper gerammt Die Schilderungen der Beteiligten...

  • 09.04.18
Lokales
"Gemeinsam sicher" am Alsergrund: Daniel Zipfl, SP-Klubobmann Klaus Koberwein, Michael Holzgruber, SP-Bezirksvize Thomas Liebich sowie Gerald Buchebner, Bianca Haindl und Helmut Hofmann (v.l.).

Grätzelpolizei im Dienst: Gemeinsam sicher am Alsergrund

Damit soll die Kommunikation zwischen Exekutive und Bevölkerung verbessert werden. (pmg). Bezirksinspektror Daniel Zipfl ist als Sicherheitskoordinator für den 7., 8. und 9. Bezirk zuständig: „Das System der Grätzelpolizisten wurde entwickelt, um in Sicherheitsfragen aktiv auf Personen im Bezirk zuzugehen. Die Grätzelpolizisten schauen regelmäßig bei den Gewerbetreibenden vorbei. Aber auch die Kommunikation mit den Anrainern soll noch verbessert werden – egal, ob es Beschwerden, Probleme oder...

  • 29.03.17
  •  1
Politik

Endgültig grünes Licht für VP-Forderung: Wachzimmer am Bahnhof wird schon bis Jahresende realisiert!

ÖVP-Sicherheitssprecher GR Franz Hitzl fordert bei dieser Gelegenheit mehr Polizeikräfte für Innsbruck „Das Wachzimmer am Bahnhof ist endgültig fix! Wir freuen uns und begrüßen den raschen den Start des Wachzimmers Ende des Jahres. Damit ist ein wichtiger Schritt für die Sicherheit in der Umgebung des Hauptbahnhofes gelungen, der vor allem auf die Bemühungen von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Landeshauptmann Günther Platter zurückzuführen ist, so reagieren Stadtrat Franz X-Gruber und...

  • 10.02.16
  •  1
Lokales
LPD Helmut Tomac, Bgm. Christine Oppitz-Plörer und Robert Possenig (ÖBB) unterzeichneten heute die Verträge für die neue Großinspektion am Bahnhof.

"Polizei am Bahnhof" kommt bis Ende des Jahres

Es ist nicht ganz so schnell gegangen, wie es sich die Verantwortlichen erhofft hatten. Dennoch konnte Landespolizeidirektor Helmut Tomac heute Vormittag den Erfolg vermelden: Die Polizeiinspektion am Innsbrucker Hauptbahnhof kommt noch dieses Jahr. Die Idee für das neue Wachzimmer stammt aus dem Jahr 2014 und wurde im Rahmen des Dienststellen- und Strukturkonzeptes der Polizei entwickelt. Dass es nun doch zwei Jahre gedauert hat, bis mit der Realisierung begonnen werden kann, lag an der...

  • 10.02.16
Lokales
Die Fundbox am Karmeliterplatz.

Neue Fundboxen für die Leopoldstadt

Fünf neue Fundboxen werden im Zweiten aufgestellt LEOPOLDSTADT. Gefundenes kann man bei den Bezirksämtern abgeben – oder von Öffnungszeiten unabhängig an Fundboxen. Bislang gibt es eine einzige dieser Behälter im zweiten Bezirk: am Karmeliterplatz, gegenüber vom Amtshaus Karmelitergasse. Bis Anfang 2016 werden in der Leopoldstadt fünf weitere aufgestellt, so SP-Bezirksvorsteher Karlheinz Hora. Die neuen Fundboxen stehen dann auch jeweils vor den Polizei-Inspektionen. Die Standorte: •...

  • 03.12.15
Politik

Jetzt ist es fix: Wachzimmer am Innsbrucker Hauptbahnhof kommt

Nach intensiven persönlichen Bemühungen von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (VP) und Landeshauptmann Günther Platter (VP) ist heute auch vom Finanzministerium die Freigabe für die Realisierung der neuen Polizeiinspektion Innsbruck Hauptbahnhof erfolgt. VP-Reaktion auf Landesebene - Sicherheitspaket „Landeshauptmann Günther Platter hat im April des heurigen Jahres gemeinsam mit der Tiroler Polizei ein Sicherheitspaket präsentiert. Der erste Punkt, die Erhöhung der Präsenz in und um den...

  • 07.10.15
Lokales
Oberst Markus Haindl von der Landespolizeidirektion im Gespräch mit Johannes Gold.
3 Bilder

"Die Arbeitsbelastung ist eine sehr hohe"

Polizei-Oberst Markus Haindl über die Flüchtlingssituation, Überstunden und die Sicherheitslage in St. Pölten. Ein junger Dschihadist wird verurteilt, Bombendrohung gegen das Kinderbuchfestival und eine Warnung vor einem Anschlag auf Polizeidienststellen. Im Rückblick auf die vergangenen Monate: Was ist los in St. Pölten? HAINDL: "Es gibt immer wieder Phänomene im Bereich des Extremismus, die einem gewissen Zeitgeist entsprechen. Man darf nicht vergessen, St. Pölten ist in Niederösterreich mit...

  • 30.09.15
Lokales
Am St. Pöltner Hauptbahnhof soll eine 16-jährige Schülerin ihre Freundin mit einem Messer schwer verletzt haben.

Messerstecherei am Bahnhof: Mädel droht lange Haft

16-Jährige steht am Donnerstag vor dem Kadi. ST. PÖLTEN (red). Es ist neben einer Massenschlägerei zwischen Tschetschenen und Afghanen im vergangenen Dezember wohl einer der Fälle, der für die Installation eines Wachzimmers am St. Pöltner Hauptbahnhof ausschlaggebend war: Der Bahnhof war wenige Tage eine Schutzzone, als es am 18. Februar gegen 7.30 Uhr zwischen zwei tschetschenischen Mädchen zu einem Streit kam. Eine 16-Jährige attackierte ihre gleichaltrige Freundin mit einem Messer,...

  • 07.07.15
Lokales
Der Polizeistützpunkt am Bahnhof nimmt mit 1. Mai seinen Betrieb auf.

Polizeistützpunkt am St. Pöltner Bahnhof nimmt Betrieb auf

ST. PÖLTEN (red). Wie geplant nimmt der neue Wachposten am St. Pöltner Hauptbahnhof mit 1. Mai seinen Betrieb auf. Damit wird eine langjährige Forderung – die FPÖ unter Klaus Otzelberger brachte etwa erst im Februar einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag ein – in die Realität umgesetzt. Die notwendigen Adaptierungsarbeiten, um aus einem Blumengeschäft eine Wachstube zu machen, wurden von befugten Professionisten unter der Federführung der Logistikabteilung der Landespolizeidirektion...

  • 01.05.15
Lokales
Es geht um Wertschätzung: Barbara Obernigg und Susanne Fuhs im Gespräch mit Bezirksblätter-Redakteur Johannes Gold.

Der Frust, hier nicht willkommen zu sein

Nach Gewaltserie in St. Pölten: Sozialarbeiterinnen im Gespräch über Orientierungslosigkeit, die Bahnhofswache und Macht. ST. PÖLTEN (jg). Ein mittlerweile 15-Jähriger wegen Terrorismusverdacht in U-Haft, Messerstecherei zwischen zwei 16-jährigen Mädchen, Jugendliche mit einer Schreckschusspistole und nun ein 21-Jähriger, der einen Mann ins Krankenhaus geprügelt haben soll – Was ist los mit der Jugend in St. Pölten? Susanne Fuhs von der Mobilen Jugendarbeit Nordrand und Barbara Obernigg,...

  • 25.03.15
Politik

Gemeinderat stellte Weichen für Wachzimmer

ST. PÖLTEN (red). Die St. Pöltner Gemeinderäte beschlossen in ihrer gestrigen Sitzung den von Bürgermeister Matthias Stadler initiierten Dringlichkeitsantrag hinsichtlich der Polizeistation am St. Pöltner Hauptbahnhof. Laut diesem wird die Stadt die Mietkosten sowie die laufenden Kosten für Strom, Heizung, Reinigung, Telefon und Internet, die beim Betrieb des neuen Polizeistützpunktes im Zeitraum von 1. April 2015 bis vorerst 31.12.2021 anfallen, tragen. Der neue Polizeistützpunkt soll ab...

  • 24.03.15
Lokales
Bürgermeister Stadler und Landespolizeidirektor Prucher wollen den Polizeistützpunkt am Bahnhof bereits im Mai eröffnen.

Polizeistützpunkt am Bahnhof soll im Mai in Betrieb gehen

Mit einem Dringlichkeitsantrag soll bei der Gemeinderatssitzung heute die Anmietung der Räumlichkeit für die die Polizeistation am Bahnhof beschlossen werden. ST. PÖLTEN (red). „Ich habe bereits ein Gespräch mit Landespolizeidirektor Hofrat Dr. Franz Prucher geführt und die Modalitäten und Vorgangsweise hinsichtlich der Anmietung und Ausstattung dieses Polizeistützpunktes am Bahnhof abgeklärt. Für die kommende Gemeinderatssitzung werden wir nun einen Dringlichkeitsantrag einbringen, damit der...

  • 23.03.15
Politik
Bei der Therme Wien, der zukünftigen U1-Endstelle wäre eine Polizei-Inspektion perfekt, findet VP-Bezirksrat Rudi Wieselthaler.

Favoriten: Eine Inspektion für Oberlaa

Rudi Wieselthaler fordert ein Wachzimmer an der Endstelle der U1-Oberlaa. "Der Mensch braucht nicht viel: Ein Dach überm Kopf, essen und Sicherheit", sagt VP-Bezirksrat Rudi Wieselthaler. Für seine Ober-, Unterlaaer und Rothneusiedler kämpft er deshalb für eine eigene Polizei-Inspektion. "In dem Grätzel wohnen rund 8.000 Menschen", so Wieselthaler. Tendenz steigend. So wird auf den ehemaligen AUA-Gründen ein Gemeindebau entstehen und die Grundäcker weiter besiedelt. Hundestaffel...

  • 15.03.15
  •  1
  •  3
Lokales
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler überzeugte sich vor Ort von der Arbeit der SozialarbeiterInnen. Im Gespräch mit DSA Susanne Fuhs von Nordrand und dem Geschäftsführer vom Verein Jugend und Lebenswelt, DSA Bernhard Zima, wurde Bilanz über die Streetwork-Einsätze beim Bahnhof gezogen und weitere lokale Aktionen, etwa mit dem Streetwork-Bus, besprochen.

Sozialarbeit am St. Pöltner Bahnhof: "Es ist derzeit wirklich kräfteaufreibend"

ST. PÖLTEN (red). Als ergänzende Maßnahme zum Wachzimmer, das in naher Zukunft am St. Pöltner Hautbahnhof installiert werden soll, haben die Jugend- und Sozialarbeiter von Nordrand ihre Aktivität vor Ort erhöht. „Das Polizeiwachzimmer ist ein großer Erfolg, fast genauso wichtig ist es aber, den Ursachen für Kriminalität oder Gewalt auf den Grund zu gehen. Wir tun beides“, hält Bürgermeister Matthias Stadler fest. In Gesprächen hat der Bürgermeister, selbst Präsident des Trägervereins Jugend...

  • 14.03.15
Lokales
Wachzimmer am Bahnhof: "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung", so Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Polizeistation am Bahnhof soll rasch umgesetzt werden

ST. PÖLTEN (red). Erst vor wenigen Tagen verabschiedete der St. Pöltner Gemeinderat auf Initiative von Bürgermeister Matthias Stadler einstimmig eine Resolution für die Etablierung einer Polizeidienststelle am Bahnhof. Prompt folgte in einem Gespräch die Zusage vonseiten der Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, dass am Hauptbahnhof eine Polizeistation, die als Außenstelle der Polizeiinspektion Rathaus geführt werden soll, eingerichtet wird. Nunmehr konnten bereits die ersten Schritte zu...

  • 06.03.15
Lokales
Nicole Buschenreiter, Ing. Matthias Adl Ing. Franz Gunacker, Magistratsdirektor Mag. Thomas Dewina, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Mag. Klaus Otzelberger bei Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner: Der St. Pöltner Bahnhof bekommt  eine Polizeistation

St. Pölten bekommt die Bahnhofswache

ST. PÖLTEN (jg). Jetzt ging alles ganz rasch: Nach dem Start einer Online-Petition forderte der Gemeinderat erst in der vergangenen Woche einstimmig das Innenministerium in einer Resolution dazu auf, ein Wachzimmer im Bereich des St. Pöltner Bahnhofes einzurichten. Nur sieben Tage später führte die Einigkeit zum Erfolg: Innenministerin Johanna Mikl-Leitner sagte am Montag kurz vor Redaktionsschluss die Einrichtung einer entsprechenden Polizeistation zu. Bei einem Termin mit Mikl-Leitner, bei...

  • 02.03.15
Politik
Der St. Pöltner Gemeinderat fordert in einer Resolution einstimmig die Schaffung einer Polizeidienststelle am Bahnhof.
2 Bilder

St. Pöltner Gemeinderat fordert Polizeiinspektion am Bahnhof

ST. PÖLTEN (jg). In seiner Sitzung am 23. Februar beschloss der Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten auf Antrag von Bürgermeister Matthias Stadler einstimmig eine Resolution, in der Innenministerin Johanna Mikl-Leitner aufgefordert wird, eine Polizeiinspektion am Areal des St. Pöltner Hauptbahnhofes zu installieren sowie mit 15 bis 16 nötigen Dienstposten auszustatten. Durch verkürzte Wege, Synergieeffekte und die bloße Präsenz von Polizeibeamten am Bahnhofsareal, realisiert durch...

  • 24.02.15
Lokales
Mit der Petition für ein Wachzimmer will Robert L. St. Pöltner Bürgern eine einheitliche Stimme geben.

Petition: St. Pöltner fordern mit Unterschriften Wachzimmer am Bahnhof

ST. PÖLTEN (jg). "Es haben schon alle möglichen Parteien versucht, ein Wachzimmer in den Hauptbahnhof zu bekommen", sagt Robert L., der auf der Plattform www.openpetition.de eine an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner gerichtete, überparteiliche Petition für ein Wachzimmer am Hauptbahnhof in St. Pölten startete. "Wachzimmer Hauptbahnhof St. Pölten – Jetzt!!" ist auf der Website zu lesen. Innerhalb kurzer Zeit fanden sich über 340 Unterzeichner. Geht es nach L., sollen noch viele weitere...

  • 05.02.15
Lokales
Die Mariahilfer Polizisten Marco Lindner und Elisabeth Paulitsch gemeinsam mit SP-Bezirksvorsteher Markus Rumelhart.

Zehn neue Polizisten für Mariahilf

Das Personal der Wiener Polizei wird im 6. Bezirk von 71 auf 81 Exekutivbeamte aufgestockt. MARIAHILF. Fünf Polizisten sind seit Anfang des Jahres in den Wachzimmern der Stumpergasse und Kopernikusgasse im Dienst. Fünf weitere werden 2015 noch folgen. „Meiner Forderung nach mehr Gesetzeshütern näheren wir uns an. Dennoch warten wir in Wien noch immer auf die 1.000 versprochenen Polizisten“, erklärt SP-Bezirksvorsteher Markus Rumelhart. Schließung abgewendet Vor einem Jahr konnte die...

  • 23.01.15
  •  1
  •  2
Lokales
Im neuen Wachzimmer: Polizeischüler Thomas Herbst, Josef Rottensteiner, Franz Weitgasser, Silke Wallner, Doris Kübler-Schneider, Dominik Engelsberger, Alfred Hallinger, Alfred Ferner, Christian Indinger, Oliver Längauer, Erich Angerer und Josef Kanz.

Neues Wachzimmer für die Stadtpolizei

HALLEIN (tres). Die Räumlichkeiten der Stadtpolizei Hallein, im Rathaus am Schöndorferplatz, wurde im Zuge von notwendigen Sanierungsarbeiten an die Gegebenheiten einer modernen Dienststelle umgebaut. Neben einer neuen Möblierung wurde besonderes Augenmerk auf die Gestaltung der einzelnen Arbeitsplätze gelegt. Mit LED-Technik Die elektrische Versorgung sowie die gesamte Informations- und Kommunikationstechnik wurden von Grund auf erneuert und an den Stand der Technik angepasst, so wurde...

  • 04.12.14
  •  1
Politik
Das Wachzimmer am Bahnhof könnte doch kommen. "Konstruktive Gespräche" laufen.

Ministerium stellt nun konkrete Forderungen

Lange wurde über eine eventuelle Mitfinanzierung der Stadt für das geplante Wachzimmer am Bahnhof "nur" theoretisch diskutiert. Seit vergangener Woche liegen nun konkrete Forderungen am Tisch. Bgm. Christine Oppitz-Plörer wollte auf Anfrage des STADTBLATTes keine Details nennen. "Es gibt derzeit sehr konstruktive Verhandlungen. Ich gehe davon aus, dass wir bald ein für alle Seiten zufriedenstellendes Ergebnis bekanntgeben können", erläutert die Stadtchefin optimistisch.

  • 29.10.14
Lokales
Das geplante Wachzimmer im Uhrturm dürfte gescheitert sein. Die Stadt will auf keinen Fall Geld für das Projekt zuschießen.

Streiten bis die Polizei kommt

Der Politstreit um eine Polizeiinspektion am Bahnhof geht weiter. Die Stadt will kein Geld für das Projekt locker machen. In der Beurteilung der Lage sind sich beinahe alle einig: Eine große Polizeiinspektion am Innsbrucker Hauptbahnhof ist sinnvoll. Sowohl die objektive (weil schlechte) Sicherheitslage an diesem wichtigen Knotenpunkt als auch das subjektive (weil angeschlagene) Sicherheitsgefühl der Reisenden und Pendler machen ein eigenes Wachzimmer am Bahnhof notwendig. Vor einigen...

  • 22.10.14
Politik

Der Winner ist der Bürger - Wir fordern weitere Volksbefragungen in Krems !!!

Man nennt sie gerne auch "Volksvertreter", aber vertreten die Politiker auch die Interessen des Volkes ? Bei der gestrigen Bürgerbefragung über das Kremser Parksystem zeigte sich genau das Gegenteil. Mehr als 1,5 Jahre setzte sich eine Arbeitsgruppe aus Politikern, Interessensverbänden und Experten zusammen, um ein neues Parkkonzept zu erstellen. Teure Werbeagenturen wurden – natürlich auf Kosten der Steuerzahler - engagiert, um die Bürger zu überzeugen. Eine Volksbefragung wurde inszeniert,...

  • 01.10.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.