Weltcup

Beiträge zum Thema Weltcup

Zwei Brüder - vier WM-Medaillen: Nico und David Gleirscher
7

Telfes/Neustift
Besuch bei unseren Rodelassen

Sie sind alle beide an der absoluten Weltspitze angekommen. Nico und David Gleirscher gewährten uns bei einem Treffen sportliche und private Einblicke. TELFES/NEUSTIFT. Wir treffen Stubais Kunstbahnrodel-Aushängeschilder Nico und David Gleirscher in ihrem Elternhaus in Telfes. Nico wohnt offiziell noch hier, verbringt aber auch viel Zeit bei seiner Freundin. Dem 23-Jährigen wurden gerade 1.000 neue Autogrammkarten geliefert. "Sprint-Weltmeister 2021" ist darauf als größter Erfolg angeführt. Der...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Klinikdirektor Rohit Arora und Wolfgang Hackl, Oberarzt, mit den beiden Patientinnen

Klinik Innsburck
Skistars können nach Operation wieder lachen

TIROL. An der Innsbrucker Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie herrschte am Wochenende Hochbetrieb. Die ÖSV-Läuferin Rosina Schneeberger und ihre norwegische Konkurrentin Kajsa Vickhoff Lie stürzten beim Weltcup-Bewerb in Val di Fassa schwer und mussten beide anschließend in der Landeshauptstadt operiert werden. Schwere Bein-Verletzungen Der Klinikdirektor Rohit Arora stand bei beiden Operationen zusammen mit Wolfgang Hackl und Markus Wambacher, Oberärzte an der Orthopädie und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Freude bei Manuel Feller über einen 6. Platz.

Ski alpin - Manuell Feller
Manuel Feller auf 6. und 20. Platz in Bansko

BANSKO, FIEBERBRUNN. In den beiden Weltcup-Riesenslaloms im bulgarischen Bansko war jeweils Stefan Brennsteiner (Sbg.) aus Dritter und Fünfter bester ÖSV-Techniker. Marco Schwarz landete an beiden Renntagen am 10. Rang. Die Siege gingen an Matthieu Faivre (FRA) und Filip Zubcic (KRO). Nach der verpatzten WM in Cortina rehabilitierte sich der Fieberbrunner Manuel Feller im ersten Rennen mit einem starken 6. Rang. Feller zeigte sich zufrieden und erleichtert. Weniger gut lief es für den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Manuel Fettner kommt der Weltspitze wieder näher und zeigte im Weltcup Klasseleistungen!

Birgitzer Adler
Manuel Fettner fliegt wieder

Skispringer Manuel Fettner aus Birgitz hat sich nach einer "Durststrecke" wieder eindrucksvoll in der Weltelite zurückgemeldet! Der Birgitzer Routinier wurde beim Weltcup-Skispringen am Freitag im rumänischen Rasnov (ROU) als Achter bester ÖSV-Adler. Der Tiroler war nach dem ersten Durchgang sogar überraschend gemeinsam mit  Weltcup-Leader Halvor Egner Granerud (NOR) ex aequo in Führung gelegen. Der Sieg ging letztlich an den Japaner Ryoyu Kobayashi, der sich gegen Kamil Stoch (POL) und Karl...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Rennläufer bei der Ausfahrt des Steilhangs
Video 9

Global Racing Team
Weltklasse Ski Athleten trainierten im Ötztal

UMHAUSEN NIEDERTHAI: Entstehung des Projekts mit Global Racing Team:Unter der Führung von Clemens Baumann und Paul Epstein, ist es gelungen Top Athleten aus dem Schi Weltcup auf die Trainingspiste nach Niederthai im Ötztal zu bringen. Der Hang, auf dem ich als Europacup Fahrer schon selbst trainiert habe, bot für mich alle Kriterien den Versuch für ein Trainingslager zu starten, berichtet Clemens. Von den Betreibern anfangs eher skeptisch beurteilt, sind alle eines Besseren belehrt worden. Alle...

  • Tirol
  • Imst
  • Benny Klotz
Die Top-Biathleten gehen weiterhin in Hochfilzen an den Start.

Biathlon-Weltcup in Hochfilzen
Hochfilzen bis 2026 fix im Weltcup-Kalender

IBU bestätigte Hochfilzen als Weltcup-Ort bis zum Jahr 2026. HOCHFILZEN. Bei einer IBU-Konferenz in Pokljuka wurde bestätigt, dass Hochfilzen trotz starker internationaler Konkurrenz auch im kommenden Weltcup-Zyklus (2022 bis 2026) Ausrichter von Wetkkämpfen sein wird. Die Rennen im dreifachen WM-Ort werden wie gewohnt die zweite Station der Weltcupserie bilden und jeweils im Dezember über die Bühne gehen. Große Freude„Wir freuen uns über das Vertrauen des Internationalen Biathlon Verbandes....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die für Deutschland startende Riederin Lisa Walch holte beim Weltcupfinale in Laas zwei Top Ten Plätze.

Naturbahnrodler
Rieder Lisa Walch holte zwei Top Ten Plätze

RIED I. O., LAAS.Beim Weltcupfinale im Rennrodeln auf Naturbahnen im Südtiroler Laas holte Lisa Walch, die für Deutschland startet, zwei gute Ergebnisse. Können unter Beweis gestellt Mit dem stärksten Damen-Team aller Zeiten sind die Rennrodler auf Naturbahn des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland zum Weltcup-Finale nach Laas (ITA) gereist. Trainer Gerhard Pilz ist mehr als zufrieden, u. a. auch mit Lisa Walch (WSV Unterammergau) aus Ried im Oberinntal. „Es waren schwierige...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Thomas Kammerlander war beim Weltcupfinale in Laas eine Klasse für sich und holte zwei Siege.
2

Thomas Kammerlander triumphierte in beiden Weltcup-Bewerben im Südtiroler Laas
Im Weltcup ungeschlagen

LAAS (pele). Die Weltcupgesamtwertung im Rennrodeln auf Naturbahnen musste Thomas Kammerlander heuer früh abschreiben, da er wegen einer Quarantäne die beiden ersten Rennen auf der Winterleiten nicht bestreiten hatte können. In der Folge zeigte er aber, wer aktuell der dominierende Mann im Rodelzirkus ist. Zuletzt zeigte er im Vorfeld der Heim-WM in Umhausen seine Stärke und siegte bei den beiden Weltcupbewerben im Südtiroler Laas. Es war jeweils ein Hundertstelkrimi, doch gerade im unteren...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Fabian und Simon Achenrainer holten sich beim Weltcupfinale im Rennrodeln auf Naturbahnen im Doppelbewerb Silber.
2

Naturbahnrodler
Silber für Achenrainer-Cousins beim Doppelbewerb in Laas

RIED I. O./LAAS. Beim Weltcupfinale im Rennrodeln auf Naturbahnen im Südtiroler Laas holten sich die Rieder Cousins Fabian und Simon Achenrainer den zweiten Platz. Silber beim Doppelbewerb, Platz drei in GesamtwertungBeim Weltcupfinale im Rennrodeln auf Naturbahnen im Südtiroler Laas konnten die Naturbahnrodler aus Ried im Oberinntal wieder einmal ihr Können unter Beweis stellen - Im Doppelbewerb sorgten einmal mehr die Cousins Fabian und Simon Achenrainer für Furore. Sie mussten sich nur der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Rodel-Gesamt-WC-Sieger Thomas Steu/Lorenz Koller
5

Saison vorbei
Eine ungewöhnlich starke Saison für Tirols Rodler

Das österreichische Weltcup-Team der Saison 2020/2021 war sowohl beim Rodel-Weltcup als auch bei der Rodel-WM am Königssee fest in Tiroler Hand und damit stark vom SV Rinn und dem Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam geprägt. Die Freude über zweimal Gold und zweimal Bronze bei der Rodel-Weltmeisterschaft 2021 am Königssee war mindestens genau so groß, wie die über die große Kristall-Kugel für den Weltcup-Gesamtsieg unserer Doppelsitzer Steu/Koller. Überraschungs-Sieg ist auch gelungen Eine...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Das erfolgreiche Junioren-Team Sarah Schiller, Simon Dietz und die Riederin Lisa Walch (v.l.) will auch in der allgemeinen Klasse und bei den Weltmeisterschaften angreifen.

Naturbahnrodler
Junioren-Europameisterin Walch bereit für letzte Weltcups

RIED I. O./UMHAUSEN/LAAS. Statt ins Ötztal geht es am Wochenende nach Südtirol. Von Montag bis Mittwoch sollen dort zwei Weltcups ausgetragen werden. Die für Deutschland startende Rieder Rodlerin Lisa Walch ist bereit für die letzten Weltcups für diese Saison. WM in Umhausen um eine Woche verschobenDie Verantwortlichen der Naturbahnrodel-Weltmeisterschaften in Umhausen hatten alles bestens vorbereitet, nur das Wetter konnten sie leider nicht beeinflussen. Dennoch sind alle zuversichtlich, dass...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Alle hoffen: Nie mehr wieder Geisterspiele in Seefeld.

Romans Cartoon der Woche
Geisterspiele in Seefeld

Zuschauer haben beim Weltcup 2021 in Seefeld gefehlt - die Stimmung vor Ort ließ zu wünschen übrig. Dank TV-Stationen und Medien kamen die Bilder von den spannenden Entscheidungen dieses Nordic Combined Triple 2021 in die Wohnzimmer der Interessierten. Alle vor Ort, Organisatoren, Security, Helfer, Medienvertreter sowie Betreuer und Athleten sind sich einig: Auch wenn der Aufwand bei der Organisation ohne Zuschauer geringer war, nichts kann das Erlebnis ersetzen, wenn jubelnde und anfeuernde...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Mit perfektem Weltcup-Abschluss ist Francesco Friedrich erstplatzierter in Igls. Benjamin Maier aus Rum belegte Platz zwei, gefolgt von Justin Kripps auf Rang drei.
2

Bob-Weltcup
Benjamin Maier raste im Viererbob-Weltcup aufs Podest

Beim Bob-Weltcup in Igls holte der Rumer Benjamin Maier letzten Sonntag im Viererbob den zweiten Platz. INNSBRUCK/IGLS. Ein Traumergebnis für den Athleten Benjamin Maier. In seiner Heim-Bahn in Igls flitzt er mit seinem Team im Viererbob auf Rang zwei, hinter Francesco Friedrich. Das ist bisher Maiers bestes Weltcup-Resultat. Bei dem Bewerb hatte alles gepasst, ein perfekter Start und eine gute Fahrt im Eiskanal. „Wir waren heute richtig motiviert um allen Fans und uns selber zu beweisen, wir...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Durchwachsene Chamonix-Bilanz für Manuel Feller.

Ski alpin - Manuell Feller
Manuel Feller: 11. Platz und ein Einfädler

FIEBERBRUNN, CHAMONIX. Durchwachsen fiel die Bilanz von ÖSV-Slalom-Ass Manuel Feller für die zwei Weltcup-Slaloms in Chamonix aus. Im ersten Rennen am Samstag lag Feller nach dem ersten Lauf am guten 6. Rang (+0,73 Sek), im zweiten Durchgang kam jedoch das Aus nach einem Einfädler. Marco Schwarz war als Dritter erneut bester ÖSV-Läufer und setzte seine Podium-Serie fort. 11. RangAm Sonntag lief es besser, wenn es auch nicht für einen Spitzenplatz reichte. Feller schwang schließlich als Elfter...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Sieger Trio am Sonntag: Jarl Magnus Riiber (NOR) verteidigt die Spitze vor dem Finnen Ilkka Herola (li.) und den Japaner Akito Watabe (re.).
Video 50

Weltcup Nordische Kombination in Seefeld
Unter Corona-Schutz: Norweger Riiber feiert Triple-Triumpf

SEEFELD. Regnerisches Wetter, Wind und zwischendurch Auflockerungen: Das Wetter zeigte sich am Wochenende des Seefelder Triples, dem dreitägigen Weltcup für die Nordischen Kombinierer, von seinen weniger freundlichen Seite. Auf Zuschauer mussten die Seefelder heuer ohnehin nicht hoffen, die Fans waren ausgesperrt: Wegen der Corona-Maßnahmen stürzte sich nur die Athleten in die Wetterküche. Presse und TV-Stationen sorgten dafür, dass die Bilder in die warmen Zimmer der Daheimgebliebenen kamen....

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Yennifer Onasanya (links) und Katrin Beierl sicherten sich den Sieg im Gesamtweltcup.

Benjamin Maier landete beim Weltcupfinale im Viererbob auf Rang zwei
Gesamtsieg geht an Kati Beierl

IGLS (pele). Traum-Sonntag für das österreichische Bob-Team beim Weltcupfinale in Innsbruck/Igls! Zunächst flitzte Benjamin Maier im Viererbewerb auf den tollen zweiten Rang hinter Francesco Friedrich. Am Nachmittag sicherte sich Kati Beierl mit Rang drei und damit ihrem ersten Stockerlplatz in Innsbruck den Weltcup-Gesamtsieg bei den Damen. Entsprechend glücklich waren beide nach den Bewerben. „Das Um und Auf in Igls sind die Starts. Und da waren wir wieder ganz vorne mit dabei. Die Fahrten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Große Klasse: Riccarda Ruetz holte sich den Sieg!
2

Naturbahnrodeln
Riccarda jubelt über den Sieg!

Einen Tag vor der Europameisterschaft (Montag) wurde im Jaufental das letzte Rennen im Junioren-Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahnen gefahren. Und da zeigte die junge Sellrainerin Riccarda Ruetz ihr ganzes Können und holte sich den Sieg vor der aus Ried im Oberinntal stammenden Lisa Walch, die für Deutschland fährt. „Im Training habe ich noch einiges ausprobiert, dann im Rennen voll zugeschlagen. Jetzt möchte ich natürlich auch bei der EM aufs Podest fahren und eine Medaille holen“, sagte...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Kati Beierl hatte Schmerzen und musste vor dem zweiten Lauf im Monobob-Bewerb passen.

Herren-Bobteams verfehlten im Zweierbewerb die Top-Ten – Kati Beierl musste im zweiten Lauf passen
Heute kein Podest in Igls

IGLS (pele). Kein Guter Tag für Österreichs Bob-Herren im Zweier-Weltcup beim Finale in Innsbruck Igls. Bei Benjamin Maier passten zwar die Startzeiten, er verlor diesmal aber in der Bahn viel Zeit. Am Ende reichte es nur für Rang 14 unmittelbar vor Markus Treichl. Nationaltrainer Wolfgang Stampfer: „Wir haben vor dem Rennen den Druck rausgenommen, da der Fokus schon der WM in Altenberg gilt. Natürlich würde man beim Heim-Weltcup gerne vorne mit dabei sein. Aber wir haben offenbar für den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Der Tiroler Johannes Lamparter schaffte mit einer super Leistung beim Triple-Auftakt den sechsten Platz.

Nordische Kombi
Johannes Lamparter zum Auftakt sechster

Bei dem Seefelder Weltcup-Triple der Nordischen Kombinierer landete Johannes Lamparter aus Rum auf einen guten sechsten Platz. Der Sieg geht an Jarl Magnus Riiber vor dem Japaner Akito Watabe.  Auf Platz 3 landete mit bereits 45 Sekunden Rückstand Vinzenz Geiger (GER). SEEFELD. Einmal mehr war der junge Athlet in dieser Saison bester Österreicher, nur einmal schaffte Lamparter es nicht in die Top Ten. „Mit meiner Leistung und dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Der Rückstand auf einen...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Skeleton: Janine Flock holt als Igls-Zweite ihren zweiten Gesamtweltcupsieg
2

Weltcup Finale
Janine Flock holt Gesamtsieg im IBSF Weltcup

Mit dem zweiten Rang im Eiskanal in Igls gewinnt die Tirolerin Janine Flock zum insgesamt zweiten Mal nach 2015 den Gesamtweltcup im Skeleton. INNSBRUCK/IGLS. Im Heim-Rennen in Igls fuhr Janine Flock diesen Freitag wieder auf das Podest. Anfangs war nicht klar, ob Flock zum Weltcup antreten wird, da in dieser Woche ihr Großvater verstorben ist. Nach einer Überlegungsphase hatte sich die Athletin schließlich zum Antreten entschieden. Schon im ersten Lauf performte die Rumerin auf Rang zwei. Im...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Janine Flock holte zum zweitenmal nach 2015 den Sieg im Gesamtweltcup.

Janine Flock trauert um ihren Großvater und widmet ihm ihren zweiten Weltcupgesamtsieg nach 2015
„Das ist alles für den Opa“

IGLS. Der Tod ihres geliebten Großvaters Georg, der im Alter von 88 Jahren am Vortag „friedlich eingeschlafen" war, ließ das Skeleton-Saisonfinale am Freitag auf der Olympiabobbahn in Innsbruck-Igls für Janine Flock zur Nebensache werden. Der Opa, der jedes Rennen seiner Enkelin mitverfolgte, wäre jedenfalls stolz gewesen auf seine Enkelin: mit Rang 2, dem achten Podestplatz (3 Siege, 2 x Zweite, 3 x Dritte) im achten Saisonrennen, fixierte die 31-jährige Heeressportlerin ihren zweiten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
In Igls raste Samuel Maier (rechts) erstmals aufs Skeleton-Weltcuppodest.

Mit Rang drei in Igls raste Skeletoni erstmals aufs Weltcuppodest
Samuel Maier rockt den Weltcup

IGLS (pele). Was für ein Auftritt von Samuel Maier beim Skeleton Weltcup in Innsbruck/Igls! Dort raste der junge Skeletonpilot am Freitag erstmals aufs Podest und schloss damit nahtlos an seine zuletzt gezeigte Leistung bei der Junioren-WM in St. Moritz an. „Mir sind zwei starke Läufe gelungen, auch das Material lief super. Und beim Start konnte ich ebenfalls nochmals zulegen. Ich konnte die Bedingungen heute perfekt nutzen und bin einfach nur happy“, sagte Maier nach dem Rennen. Große Freude...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Janine Flock ´vor dem Weltcup-Sieg

Skeleton-Weltcup
Flock: „Ich werde voll attackieren und nicht auf die Platzierung schauen"

Eine bahnbrechende Saison hat Janine Flock in diesem Jahr schon hinter sich. Diesen Freitag steht für die Athletin in Innsbruck-Igls um 14 Uhr, das Weltcupfinale an. INNSBRUCK/IGLS. Im vorletzten Saisonrennen, am Königsee konnte Janine Flock ihre Führung auf den Gesamtweltcupsieg mit dem dritten Podestplatz erfolgreich ausbauen. Für den Finalen Cup diesen Freitag in Igls will die Rumerin ihr Saisonziel Weltcupgesamtsieg fixieren. Mit Flocks beeindruckenden Punktevorsprung von 146 Punkten im...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Manuel Feller schied aus.

Ski alpin - Manuell Feller
Manuel Feller von der Planai abgeworfen

SCHLADMING, FIEBERBRUNN. Marco Schwarz gewann das "Nightrace" auf der Planai in Schladming. Eine Enttäuschung gab's für den PillerseeTaler Manuel Feller. Er führte nach dem ersten Slalom-Durchgang mit 39 Hundertstelsekunden vor dem Zweitplatzierten. Im zweiten Lauf kam schon nach wenigen Toren das Aus für den Fieberbrunner. Auch Michael Matt (3. im 1. Lauf) scheiterte im zweiten Durchgang auf der eisigen Planai.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.