Ausstellungseröffnung
"Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43”

v.l.: Maximilian Probst, Enkel von Christoph Probst, Dekan Dirk Rupnow, Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung e.V., Vizerektorin Ulrike Tanzer, Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe und Uwe Steger, Pressesprecher der Universität Innsbruck bei der Eröffnung der Ausstellung „Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43” vergangenen Montag.
  • v.l.: Maximilian Probst, Enkel von Christoph Probst, Dekan Dirk Rupnow, Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung e.V., Vizerektorin Ulrike Tanzer, Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe und Uwe Steger, Pressesprecher der Universität Innsbruck bei der Eröffnung der Ausstellung „Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43” vergangenen Montag.
  • Foto: Uni Innsbruck
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. In einer Ausstellung der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck können Interessierte einen Einblick in die Widerstandsgruppe "Weiße Rose" erhalten. Noch bis zum 2. Dezember wird der Widerstand von Studenten gegen Hitler beleuchtet und seine Mitglieder vorgestellt. 

„Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler, München 1942/43”

In Kooperation mit der Weiße Rose Stiftung e.V. zeigt die Universität Innsbruck eine Ausstellung, die die Widerstandsgruppe von Studenten beleuchtet. 
Die Ausstellungseröffnung hatte einige hochkarätige Gäste wie die Vorsitzenden der Stiftung, Dr. Hildegard Kronawitter, und Maximilian Probst, ein Enkel von Christoph Probst. Aber auch Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe und Landesrätin Gabriele Fischer waren anwesend.  
Der 2. Stock der Theologischen Fakultät, der Raum der Ausstellung, war gefüllt von interessierten Gästen. 
Mit der Ausstellung setzt man zudem einen besonderen Akzent im Rahmen des 350-Jahr-Jubiläums der Universität Innsbruck.  
Bis zum 2. Dezember ist die Ausstellung frei zugänglich, es werden sogar kostenlose öffentliche Führungen angeboten und ein Führungsprogramm für Schulklassen. 

HIER gibt es weitere Informationen zur Ausstellung

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Universität Innsbruck rehabilitiert Christoph Probst

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.