Bürgermeister wollen zusammenstehen
Heute: Versammlung in Strass wegen Transitbelastung

Bürgermeister wehren sich gegen die Transithölle
  • Bürgermeister wehren sich gegen die Transithölle
  • Foto: © pixabay
  • hochgeladen von Sieghard Krabichler

Jetzt werden die Gemeindechefs aktiv. Heute findet eine Versammlung der Bürgermeister des Inntals, des Stubai- und Wipptales in Strass im Zillertal statt.

Initiator ist ÖVP-LA und Bürgermeister von Breitenbach am Inn, Alois Margreiter. "Wir teilen die Ansicht, dass wir ein Teil Europas sind, aber wir teilen nicht die Ansicht, dass der Brenner der ganzen Welt gehört", heißt es in seinem Schreiben an die Bürgermeister. 
Die Aussagen der europäischen Verkehrskommissarin Adina Valean bei ihrem Tirol-Besuch am 14. Februar haben für viele Tiroler Bürge das Fass zum Überlaufen gebracht. Nachdem sich auf Anregung des Wipptaler Planungsverbandsobmannes Bgm. Alfons Rastner am 24. Februar Bürgermeister von Gemeinden des Nord- und Südtiroler Wipptales, des Südtiroler Eisacktales und des Stubaitales getroffen haben, um gemeinsam über Maßnahmen zur Reduktion des Transitverkehrs zu beraten, wächst die Bürgermeisterinitiative gegen den Transitverkehr weiter.

Blockade der Autobahn?
Noch ist eine Blockade nicht beschlossen, aber steht im Raum. "Wir als Bürgermeister, die wir ausnahmslos dem Schutz der Menschen in unseren Gemeinden verpflichtet sind, behalten uns Maßnahmen vor, um den Schutz der Leute und ihrer Gesundheit gerecht zu werden", formuliert Margreiter.
Mit dabei werden NR Hermann Gahr, ÖVP-Verklehrssprecher Florian Riedl und Bgm. Alfons Rastner vom Plaungsverband Wipptal sein.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Anzeige
Das Freizeitticket bietet Familien ein ganzes Jahr lang Action und Spaß in Tirol!
2

Winter & Sommer
Urlaub daheim mit dem Freizeitticket Tirol

TIROL. Am 1. Oktober beginnt das neue Freizeitticket-Jahr! Das Freizeitticket Tirol garantiert ein ganzes Jahr lang – Winter und Sommer – viele tolle Freizeitvergnügen und sportliche Action für die ganze Familie bei 33 Bergbahnen & Kleinliften, 14 Freibädern & Seen, 6 Hallenbädern, 11 Eislaufplätzen und 13 Museen. Das Konzept des Freizeitticket Tirol ist in dieser Form und zu diesem Preis einzigartig in Österreich. Der Erfolg der letzten Jahre spricht dafür, 63.000 Tirolerinnen und...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen