Alfons Rastner

Beiträge zum Thema Alfons Rastner

Während andernorts noch Ruhe herrscht, sind die Gemeinderatswahlen in Matrei bereits großes Gesprächsthema.
2

Unteres Wipptal
Der Wahlkampf ist eröffnet

Vier Kandidaten bringen sich bereits in Stellung für das Bürgermeisteramt der bald fusionierten Gemeinde Matrei am Brenner. Zwei überlegen offiziell. MATREI. Aus drei mach eins - Matrei, Mühlbachl und Pfons werden mit Anfang nächsten Jahres endgültig zu einer Gemeinde namens Matrei am Brenner verschmelzen (wir berichteten ausführlich). Anstatt wie bisher drei Gemeinderäte wird es künftig nur mehr einen geben. Das neue, gemeinsame Dorfparlament wird im Frühjahr 2022 gewählt und aus 15 Mandataren...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der Obmann des Gemeindeverbands Altersheim Annaheim kam vergangene Woche überraschend zu einer Impfung. Jetzt wird er, wie auch andere Bürgermeister im Land, dafür heftig kritisiert.
Aktion

Mühlbachl
Alfons Rastner rechtfertigt seine Corona-Impfung

MÜHLBACHL. So genannte "Bürgermeister-Impfungen" sorgen derzeit für viel Wirbel. Einige Ortschef würden sich trotz vom Land vorgegebener Impfstrategie vordrängeln heißt es.  Auch der Wipptaler PV-Obmann Bgm. Alfons Rastner, zugleich Obmann des Gemeindeverbands Altersheim Annaheim, ist bereits geimpft. Von Vordrängeln will er aber nichts wissen: "Ich habe niemandem eine Impfung weggenommen, das möchte ich dezidiert betonen", schickt er voraus. "Impfdosis war übrig"Ihm sei die erste Teilimpfung...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
NR Hermann Gahr (Mitte) ehre Bgm. Alfons Rastner (l.) und Hermann Unsinn von der Tiwag (r.) für ihr tatkräftiges Vorgehen in Richtung Wärmewende.

Ehrung
Alfons Rastner ist Brückenbauer der Wärmewende

MÜHLBACHL. Bürgermeister Alfons Rastner und Hermann Unsinn von der Tiwag wurden kürzlich als Brückenbauer der Wärmewende geehrt. Das Jahr 2020 war extrem herausfordernd - auch für die Energieversorgungsbranche. Neben der Bewältigung der gegenwärtigen Krise, stehen wir nämlich auch am Beginn eines großen Umbruchs: Auf Basis des Klimaabkommens von Paris gilt es bis spätestens 2050 C02-neutral und damit "klimaneutral" zu sein. Neue GesetzeIn Österreich konnte 2020 das so genannte "Erneuerbare...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Freuen sich über das gelungene Werk: Standort-Bgm. Josef Hautz, der Obmann des AWV Unteres Wipptal Bgm. Lukas Peer und Planungsverbandschef Alfons Rastner
9

Umweltzone Wipptal
Neues AWZ spielt alle Stückeln

WIPPTAL. Die Umweltzone Wipptal ist eingerichtet - das neue Abfallwirtschaftszentrum in Steinach geöffnet. "Gerade in der Krise hat sich bestätigt, wie groß der Bedarf an einem gut funktionierenden Recyclinghof ist", spricht PV-Chef Alfons Rastner darauf an, dass derzeit besonders viel entsorgt wird. Topmoderne Abgabemöglichkeiten sind demnach gefragt. Eine solche gibt es jetzt auch im oberen Wipptal: In Steinach-Saxen ist das neue Abfallwirtschaftszentrum entstanden und seit Dienstag in...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
PV-Obmann Alfons Rastner und der Obmann des AWV Oberes Wipptal Bgm. Vinzenz Eller freuen sich über das Mehr an Service auf den Recyclinghöfen.
3

Wipptal
Ein Abfallsystem für zwölf Gemeinden

WIPPTAL. Zwölf Wipptaler Gemeinden richten "gemeinsame Umweltzone" ein und kreieren somit die modernste Abfall-Lösung Tirols. Mit der Gründung der "Umweltzone Wipptal" bündelt die Region jetzt ihre Kräfte auch im Abfallbereich. "Es hat sich schon länger abgezeichnet, dass das AWZ Oberes Wipptal in Steinach eine Modernisierung braucht. Das haben wir zum Anlass genommen, um die Abfallwirtschaft in unserer Region zusammen mit der Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM) ganzheitlich zu beleuchten", sagt...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Freuen sich über den neuen Impuls: JUFA-Vorstandsvorsitzender Gerhard Wendl, TVB-Obmann Kurt Hasenbacher, Regionsobmann Alfons Rastner, Steinachs Bgm. Josef Hautz und LA Florian Riedl (v.l.)
8

Steinach
Größter Holz- und Indoorspielplatz Tirols entsteht

STEINACH. 1,75 Millionen Euro investiert die Österreichische Hotelgruppe JUFA in den Standort Wipptal. Während der 14 Jahre seit Bestehen hat sich das JUFA-Hotel in Steinach mit gut 35.0000 Nächtigungen jährlich zu einem der touristischen Leitbetriebe in der Region entwickelt. Das Angebot soll jetzt ausgebaut und noch mehr auf Familien zugeschnitten werden. Davon wird auch die einheimische Bevölkerung profitieren, denn Gastronomie, SPA und Spielplatz werden öffentlich zugänglich sein. Offene...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die "alte Spinnfabrik" heute.

Mühlbachl/Navis
Navista im Corona-Modus

MÜHLBACHL/NAVIS. Beim "Navista-Gewerbepark" kommt es zu Verzögerungen. Das Verkehrsgutachten ist derweil eingetroffen. "Wir sind leider noch nicht voll im Bauen. Die Vergabe der einzelnen Gewerke wurde coronabedingt auf das Frühjahr verschoben. Bis jetzt sind lediglich ein paar Arbeiten zur Erschließung der Halle durchgeführt worden", informiert Gewerbeimmobilienentwickler Karl Schaber jun. Verpachtung und Verkauf Wie berichtet hat Schaber das Areal der ehemaligen Spinnfabrik Matrei/Werk 2 von...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Luegbrücke heute.

Gries
Viele Reaktionen zu Lueg-Gutachten

GRIES. Bergmeister-Gutachten weist Neubau der Luegbrücke in der Gesamtbetrachtung eindeutig als beste Variante aus. 180 Seiten umfasst das lang erwartete Gutachten von Konrad Bergmeister und weiteren namhaften Experten. Dementsprechend vielschichtig beleuchtet es die zwei möglichen Varianten Luegbrücke und Luegtunnel: Maßgebende Kriterien waren u.a. die Bereiche Mensch, Umwelt, Betrieb oder Kosten. Dazu wurden wesentliche Sichtweisen wie etwa Lärm, Schadstoffe, Landschaftsbild, Lebensumfeld,...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Zum Geburtstag gab's nochmal eine Sonderdotation in der Höhe von 50.000 Euro! Im Bild v.l.: Erich Nagele (Raiba Matrei), PV-Obmann Alfons Rastner, Jürgen Penz (Raiba Matrei), Hubert Rauch (Raiba Wipptal), Caritas-Dir. Georg Schärmer, Elisabeth Rathgeb (Caritas), Wolfgang Gredler (Raiba Wipptal), Jürgen Gschnell (Caritas) und Christian Klotz (Raiba Wipptal)
Video 2

Wipptal
Zehn Jahre Wipptalfonds „Caritas und wir“

WIPPTAL. Manchmal ist die Not ganz nah. Deshalb wurde der Wipptalfonds „Caritas und wir“ ins Leben gerufen. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens wurde nun eine eindrucksvolle Bilanz gezogen. Der Wipptalfonds "Caritas und wir" ist ein gemeinsames Projekt der Raiffeisenbanken Wipptal, der Gemeinden des Wipptals und der Caritas der Diözese Innsbruck. Das Hauptanliegen des Fonds ist es, Menschen, die in eine finanzielle Notlage geraten sind, nachhaltig zu helfen. Zielgruppe des Wipptalfonds sind...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Harmonisch ging die Infoveranstaltung zur Gemeindefusion im Matreier Pavillon über die Bühne. Die letzten Frage wurden beantwortet, der nächste Schritt ist die Volksbefragung am 20. September.
2

Matrei
Fusions-Entscheidung: Stimmrecht nutzen!

Harmonisch verlief die finale Infoveranstaltung zur Gemeindefusion in Matrei-Mühlbachl-Pfons. Jetzt gilt es, das Stimmrecht zu nutzen und zur Volksbefragung zu schreiten! MATREI (lg). Der Sachverhalt ist klar, die Statements sind abgegeben (wir haben berichtet) und Meinungen scheinen soweit gebildet. In Sachen Gemeindefusion ging man am Donnerstag in Matrei noch den letzten Schritt, bevor es am 20. September zur Volksbefragung geht. Als aussagekräftigen Veranstaltungsort hatte man ins Matreier...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Elisabeth Demir
V.l. Günther Ennemoser (Bezirksstellenleiter Rotes Kreuz Innsbruck-Land), Jürgen Penz (Geschäftsleiter Raiffeisenbank Matrei), Wolfgang Triendl (Rotes Kreuz) und Bgm. Alfons Raster (Gesellschafter MWR GmbH)

Mühlbachl/Matrei
Sicher am Berg – Defi für Maria Waldrast

MÜHLBACHL/MATREI. Raiffeisenbank Matrei und Maria Waldrast stellen neuen Defibrillator bereit. Maria Waldrast zieht Gläubige sowie Naturbegeisterte gleichermaßen in großer Zahl an. Aus diesem Grund haben sich die Betreiber gemeinsam mit der Raiffeisenbank Matrei dazu entschlossen, für den Notfall vorzusorgen: Vor kurzem wurde ein neuer Defibrillator in Betrieb genommen. Stationiert ist er im Klostergasthof. Einfache Handhabe „Mit dem Defi Hilfe zu leisten ist einfach. Und weil schnelle Hilfe...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Seit Jahrzehnten im Dienst für seine Heimatgemeinde: Bgm. Alfons Rastner

Matrei-Mühlbachl-Pfons
Rastner: „Ein 'Ja' bringt Vorteile für unsere Gemeinden“

MATREI/MÜHLBACHL/PFONS. Zu guter Letzt am Wort in unserer Interviewreihe zur möglichen Fusion der Gemeinden Matrei, Mühlbachl und Pfons ist der Langzeit-Bürgermeister von Mühlbachl, Alfons Rastner. (Auch) Für ihn überwiegen eindeutig die Vorteile und daher empfiehlt auch Rastner ein "Ja" zur Gemeindeehe im unteren Wipptal. Warum das für ihn eine glasklare Sache ist, erklärt er den BEZIRKSBLÄTTERN wie folgt. BEZIRKSBLATT: Herr Bürgermeister, seit vielen Jahren kämpfen Sie für die Anliegen des...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
LH Platter und LR Tilg (r.) gaben den 500 Euro-Bonus des Landes für Mitarbeiter in den Gesundheits- und Pflegeberufen bekannt.

Stubai-Wipptal
Keine Diskussionen um Bonus für Pflegekräfte

STUBAI/WIPPTAL. In allen vier Wohn und Pflegeheimen im Stubai- und Wipptal erhalten wohl ALLE Mitarbeiter einen Bonus! Die Tiroler Landesregierung hat eine einmalige Bonuszahlung von bis zu 500 Euro für den Corona-Einsatz jener Menschen, die in den Gesundheits- und Pflegeberufen tätig sind, beschlossen. Die Zahlung soll die Wertschätzung und die Dankbarkeit für die Bewältigung der Pandemie zum Ausdruck bringen. Mehr dazu hier. Unterschiede machen?Für große Diskussionen sorgen tirolweit aber die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
LA Cornelia Hagele, WK-BO Partrick Weber und Bgm. Josef Hautz besuchen die Spenglerei und Dachdeckerei Hubert Peer.
2

Wipptal
Wirtschaftsbund auf Tour

WIPPTAL. Wirtschaftsbund-Bezirksobfrau LA Cornelia Hagele war gemeinsam mit Bezirksobmann Patrick Weber und ihrem Stellvertreter Marc Achmüller im Wipptal unterwegs. Neben Gesprächen mit dem Bürgermeister-Trio Alexander Woertz aus Pfons, Alfons Rastner aus Mühlbachl und Paul Hauser aus Matrei, sowie dem Steinacher Bgm. Josef Hautz standen bei der Tour des Wirtschaftsbundes auch Betriebsbesuche im Hotel Stolz in Mühlbachl und der Spenglerei und Dachdeckerei Hubert Peer in Steinach am Programm....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Das Matreier Bläserquintett "Wohlklang" war auf Maria Waldrast zu hören.
2

Mühlbachl
Die Musik spielte wieder

MÜHLBACHL/MATREI. Bedingt durch die Corona-Krise ist von den heimischen Musikanten derzeit leider wenig zu hören. Am Pfingstmontag aber, konzertierte das Matreier Bläserquintett "Wohlklang" auf Maria Waldrast. Musiker und Gäste haben den Tag in vollen Zügen genossen, die Terrasse war den ganzen Tag voll und die Bedienung – darunter auch Bgm. Alfons Rastner mit Gattin – hatte alle Hände voll zu tun. www.meinbezirk.at

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Einigkeit bei den Bürgermeistern Alfons Rastner (l.), Alexander Woertz (2.v.l.), Paul Hauser (r.) sowie Vize Christian Papes (2.v.r.): Verbindende Sache!
11

Unteres Wipptal
Hängebrücke: Bauwerk mit Symbolcharakter

MÜHLBACHL/PFONS. Segen von oben für tolle Aus- und Tiefblicke eingeholt. Die neue Hängebrücke bei Schloss Trautson ist 153 m lang und überspannt die naturbelassene Sillschlucht zwischen Mühlbachl und Pfons in 57 m Höhe. Sie ist aber leider noch nicht offiziell begehbar – die endgültige technische Abnahme ist noch ausständig! Eine Probebegehung war beim Festakt aber bereit möglich und es stellte sich heraus: Dabei kann es durchaus etwas schwanken, aber auf Furchtlose wartet dafür ein wahrhaft...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
So könnte der Navista-Gewerbepark in Zukunft aussehen.
3

Mühlbachl/Navis
"Navista" und der Ruf nach einer neuen Verkehrslösung

MÜHLBACHL/NAVIS. Der Fahrplan für das Areal der "alten Spinnerei" steht. Wie eine verträgliche Zufahrt in das neue Naviser Gewerbegebiet aussehen könnte, wird jetzt geprüft. Eine gefühlte Ewigkeit lag das Areal der ehemaligen Spinnfabrik Matrei/Werk 2 brach. Mit dem Verkauf durch die Linz Textil an Unternehmer Karl Schaber jun. kam im vergangenen Jahr endlich wieder Bewegung in den Standort. Der Tiroler Gewerbeimmobilienentwickler ist nun dabei, durch Revitalisierung des Geländes den...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Petra Gschließer (Bildmitte) freute sich bei der Schlüsselübergabe der neuen Wohnanlage in Statz. GR Patrick Geir, GR Maria Glatzl, Vize-Bgm. Christian Papes, LR Beate Palfrader, Bgm. Alfons Rastner und Tigewosi-GF Franz Mariacher gratulierten.
41

Mühlbachl
Statzer Wohnprojekt baut auf Holz

MÜHLBACHL (lg). In zukunftsweisender Holzriegelbauweise wurde die neue Wohnanlage in Statz gebaut. Das nachhaltige Vorzeige-Projekt macht rundum gutes Klima.  1.800 Kubikmeter Holz wurden in der neuen Wohnanlage in Statz verbaut. Generalunternehmer und proHolz Tirol-Vorsitzender Karl Schafferer freute sich mit den Mühlbachler Gemeindevertretern, der Tigewosi als gemeinnütziger Bauträger sowie den zukünftigen Mietern und Eigentümern über den Startschuss zum gelungenen Projekt. Im Baustoff Holz...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Elisabeth Demir
Bürgermeister wehren sich gegen die Transithölle

Bürgermeister wollen zusammenstehen
Heute: Versammlung in Strass wegen Transitbelastung

Jetzt werden die Gemeindechefs aktiv. Heute findet eine Versammlung der Bürgermeister des Inntals, des Stubai- und Wipptales in Strass im Zillertal statt. Initiator ist ÖVP-LA und Bürgermeister von Breitenbach am Inn, Alois Margreiter. "Wir teilen die Ansicht, dass wir ein Teil Europas sind, aber wir teilen nicht die Ansicht, dass der Brenner der ganzen Welt gehört", heißt es in seinem Schreiben an die Bürgermeister.  Die Aussagen der europäischen Verkehrskommissarin Adina Valean bei ihrem...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Wer kennt's nicht? Das Verkehrsaufkommen hat das Maß des Erträglichen längst überschritten.

Wipptal
Transit: Schulterschluss, aber kein Aufmarsch

BRENNER. Rund 30 Bürgermeister trafen sich vor kurzem, um weitere gemeinsame Schritte im Kampf gegen den Transit zu fixieren. Eine Blockade ist dabei vorerst kein Thema mehr. In erster Linie sollte es ein Schulterschluss sein. Die Ortschefs aus dem nördlichen und südlichen Wipptal haben nämlich alle dasselbe Leiden: viel zu viel Verkehr in und um ihre Gemeinden. Neuerlich die Autobahn zu blockieren – diese Idee ist ob ihrer fraglichen Wirkung umstritten und wird daher vorerst nicht umgesetzt....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der Obmann des RM Wipptal Thomas Stockhammer mit den Planungsverbandschefs Hermann Steixner und Alfons Rastner (v.l.)

Stubai-Wipptal
Täler geben sich eine zweite Chance

STUBAI/WIPPTAL. Neuer und letzter Anlauf für gemeinsame Leader-Bewerbung – Ausgang offen. Das Stubai- und Wipptal sollen sich gemeinsam für die nächste Leader-Förderperiode bewerben – so der Wunsch des Landes. Über Leader können EU-Gelder für regionale Projekte lukriert werden. Nun sind die beiden Regionen aber nicht nur unterschiedlich ausgerichtet, sondern weisen mit Tal- bzw. Regionalmanagement auch komplett konträre Organisationsstrukturen auf. Dementsprechend schwierig gestaltet es sich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Marianne Stöger mit NR Hermann Gahr und Bgm. Alfons Rastner

Mühlbachl
Marianne Stöger für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

MÜHLBACHL. Wir haben im vergangenen Jahr bereits einmal über den Einsatz von Marianne Stöger und Margit Pissarek für Lepra-Kranke in Südkorea berichtet. Jetzt ist es so weit: Die beiden Nonnen wurden mit Unterstützung von Nationalräten für den Friedensnobelpreis nominiert. Das passiert wirklich nicht jeden Tag! Die beiden Tiroler Ordensschwestern Marianne Stöger und Margit Pissarek wurden für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, der am 10. Dezember in Oslo verliehen wird. Die beiden Nonnen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Gemeinsam in Richtung Fusion auf den Weg gemacht haben sich die GemeinderätInnen aus Matrei, Mühlbachl und Pfons.
1

Matrei-Mühlbachl-Pfons
Weitere gemeinsame Schritte geplant

UNTERES WIPPTAL. Fast vollständig nahmen sich die insgesamt 37 Gemeinderäte von Matrei, Mühlbachl und Pfons am Samstag Zeit, um die nächsten Schritte in Sachen Kooperation und möglicher Fusion aufzugleisen. Im Rahmen einer Klausurtagung im Bildungshaus St. Michael wurden dabei rechtliche Aspekte ebenso beleuchtet wie auch Ängste bzw. Chancen diskutiert. „Die Stimmung ist mehrheitlich für die Fusion. Mögliche Sorgen möchten wir in einer breiten Informationskampagne ausräumen und gleichzeitig...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Asfinag-GF Stefan Siegele traf der der Info-Veranstaltung in Gries auf ein geschlossenen auftretende Regionspolitik, die sich gegen die präsentierte Brückenlösung zur Wehr setzen will und ein externes Gutachten zu allen Varianten fordert.
20

Diskussion um Lueg-Brücke
Wipptaler rebellieren gegen Asfinag-Pläne

GRIES/WIPPTAL (lg). Dass aus der Info-Veranstaltung eine Polit-Debatte werden würde, habe er nicht erwartet. Asfinag-GF Stefan Siegele staunte am Samstag nicht schlecht, als alle zwölf Bürgermeister des Wipptales mit Rückendeckung von Nationalrats- und Landtagsabgeordneten im Grieser Gemeindesaal geschlossen für einen Tunnelbau bzw. eine externe Prüfung der Varianten auftraten. Wipptal steht geschlossen da"Die Asfinag hat die Info-Veranstaltung leider nicht für einen offenen Dialog genutzt,...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Elisabeth Demir

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.