Weltbienen-Tag
Ausgeflogener Bienenschwarm? Bis Mitte Juni Hauptschwarmzeit

LHStv Josef Geisler und Reinhard Hetzenauer, Präsident des Landesverbands für Bienenzucht, sehen im Service der Landeswarnzentrale einen Beitrag zum guten Miteinander von ImkerInnen und Bevölkerung.
2Bilder
  • LHStv Josef Geisler und Reinhard Hetzenauer, Präsident des Landesverbands für Bienenzucht, sehen im Service der Landeswarnzentrale einen Beitrag zum guten Miteinander von ImkerInnen und Bevölkerung.
  • Foto: © Land Tirol/Entstrasser
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Passend zum Weltbienen-Tag informiert das Land Tirol über die Möglichkeiten, die man hat, wenn man einem schwärmenden Bienenschwarm begegnet. Immerhin ist seit Mitte April bis Mitte Juni die Hauptschwarmzeit der Bienen. In besagten Fällen informiert man die Landeswarnzentrale, welche wiederum die örtlichen Imker in Kenntnis setzt. 

"An sich ungefährlich, kann aber zu Verunsicherung führen"

Die Hauptschwärmzeit der Bienen ist schon seit ein paar Wochen im Gange, trotzdem konnte man dieses Jahr erst eine Meldung über einen ausgeflogenen Bienenschwarm dokumentieren. An sich wäre ein Bienenschwarm auch "ungefährlich", so LHStv Josef Geisler, doch oft können die Tiere trotzdem zu "Verunsicherungen führen". Dazu gibt es die Nummer der Landeswarnzentrale:  Tel. 0512/580580. Die Meldung wird an die örtlichen Imker weitergegeben, welche den Schwarm wieder fachgerecht einsammeln. Die Melder werden des weiteren informiert, wenn der Schwarm geborgen ist.  

„Dieses Service des Landes trägt zum guten Miteinander der Imkerinnen und Imker mit der Bevölkerung bei“,

freut sich Reinhard Hetzenauer, Präsident des Tiroler Bienenzuchtverbandes.

Wir sind auf die Bienen angewiesen

Auch wenn manche die Stiche der kleinen Insekten fürchten, wir sind alle auf die fleißigen Bienchen angewiesen. 

„Jeder dritte Bissen, den wir zu uns nehmen, hängt direkt oder indirekt von der Bienenbestäubung ab",

machen Geisler und Hetzenauer klar. Dies ist auch der Grund, warum das Land Tirol die ImkerInnen bei der Bekämpfung von Bienen-Krankheiten unterstützt. Das "Tiroler Gesundheitsmobil" ist für die Bienen an der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Imst stationiert. 

Zudem gibt es am 26. Mai 2019 in zahlreichen Tiroler Gemeinden den "Tag des offenen Bienenstocks". Mehr Infos dazu HIER

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
ZEICHEN FÜR DIE ARTENVIELFALT: Tirol summt! Bienenweide-Sackerl bei den Tiroler Gärtnern

LHStv Josef Geisler und Reinhard Hetzenauer, Präsident des Landesverbands für Bienenzucht, sehen im Service der Landeswarnzentrale einen Beitrag zum guten Miteinander von ImkerInnen und Bevölkerung.
Ein ausgeflogener Bienenschwarm ist an sich ungefährlich und wird von den ImkerInnen wieder eingefangen. Die Landeswarnzentrale informiert die örtlichen VertreterInnen.
Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen