Doppelstaatsbürgerschaft
FPÖ deutet Einstellung zu Doppelstaatsbürgerschaft positiv

Die FPÖ spricht sich schon lange für eine Doppelstaatsbürgerschafts-Möglichkeit für Südtiroler aus.

TIROL. Schon lange spricht sich die FPÖ für eine Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler aus. Dass eine Umfrage zu der Thematik recht gut ausfällt, lässt die FPÖ daher zuversichtlich wirken. Besonders der Südtirolsprecher der FPÖ, NAbg. Peter Wurm ist erfreut über das Ergebnis.

34% der Befragen können sich Doppelstaatsbürgerschaft vorstellen

Das Ergebnis der Umfrage: „34% der Befragten (inklusive Italiener) gaben an, sich vorstellen zu können, die österreichische Staatsbürgerschaft zu beantragen", so Peter Wurm erfreut. Laut Wurm wären das in Zahlen mehr als 130.000 Südtiroler

Dabei betont man in den Reihen der FPÖ, dass die Umfrage unvorbereitet getätigt wurde und die Fragen keineswegs neutral gewesen wären. Nicht neutral, da die Umfrage von den Doppelstaatsbürgerschafts-Gegnern wie Max Haller, Günther Pallaver und Francesco Palermo ausging. Der Vorwurf, dass die "Gegner" in der Umfrage Bestätigung suchten, steht somit im Raum. 
Die FPÖ legt die 34% in der Zwischenzeit positiv für sich aus:

"Die Umfrage zeigt, dass wir mit unserer Forderung nach der Doppelstaatsbürgerschaft goldrichtig liegen",

so Wurm weiter. 

In den Reihen der FPÖ besteht die Hoffnung, dass man im neuen Nationalrat den Entscheid des alten Nationalrates als Auftrag für die neue Regierung sieht. Nämlich die Doppelstaatsbürgerschaft zu realisieren. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Doppelstaatsbürgerschaft von Südtiroler Landeshauptmann positiv beurteilt, FPÖ erfreut

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen