Atzenbrugger Polizisten klären 18 Einbrüche

ATZENBRUGG/MICHELHAUSEN/BEZIRK (red). Wie die Landespolizeidirektion mitteilt, konnten die Atzenbrugger Polizisten insgesamt 18 Einbrüche in Wohnhäuser und Vereinsgebäude aufklären.
Im Zeitraum vom 16. Februar 2015 bis 7. April 2015 verübten vorerst unbekannte Täter im Gemeindegebiet von Michelhausen und Atzenbrugg Einbrüche. Die jeweils gesicherten Spuren deuteten auf zwei Täter hin, die zuerst tagsüber die einzelnen Tatorte auskundschafteten, diese teilweise mit abgebrochenen Zweigen markierten und dann in den Nachtstunden durch Aufzwängen von Fenstern oder Einschlagen von Fenster – bzw. Türglas, in die Objekte einstiegen. Das Diebesgut bestand vorwiegend aus Bargeld, Schmuck und sonstigen Wertgegenständen im Kleinformat (Digitalkameras, Laptops etc.).

Hinweis führt zu Tätern

Im Zuge der Aufarbeitung des bislang letzten Einbruches am 8. April 2015 erhielten die Ermittler der Polizeiinspektion Atzenbrugg einen vagen Hinweis auf zwei unbekannte, jüngere Personen, die in letzter Zeit tagsüber des Öfteren im Ortsgebiet von Michelhausen herumspazieren. Konkrete Erhebungen in diese Richtung ergaben, dass tatsächlich zwei ausländische Personen unbekannter Herkunft seit dem 10. Februar 2015 in einem Gasthaus in Atzelsdorf untergebracht waren.

Personen waren illegal in Österreich

Im Zuge einer durchgeführten Kontrolle in der Unterkunft konnten zwei illegal in Österreich aufhältige kosovarischen Staatsbürger im Alter von 56 und 17 Jahren angetroffen werden. Im Zuge der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen den 56-Jährigen bereits eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien wegen Verdacht des Einbruchsdiebstahles und des räuberischen Diebstahls besteht. Im Apartment der beiden Kosovaren konnten außerdem Gegenstände vorgefunden werden, welche mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von vorangegangenen Einbrüchen in Michelhausen stammten. Zusätzlich wurde das offensichtliche Einbruchswerkzeug vorgefunden und sichergestellt. Beide Verdächtige wurden festgenommen.

Beschuldigte wurden in Justizanstalt eingeliefert

Der 17-Jährige zeigte sich lediglich zu den Einbrüchen geständig, die aufgrund des sichergestellten Diebsgutes zugeordnet werden konnten. Der 56-Jährige gab lediglich die Beteiligung an 2 Einbrüchen zu.
Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete die Untersuchungshaft und die Einlieferung beider Beschuldigter in die Justizanstalt St. Pölten an.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.