Vom Weltall in die Tullner FH

Kotov und Lucid  mit FH-Chefin Birgit Herbinger (li.).
4Bilder
  • Kotov und Lucid mit FH-Chefin Birgit Herbinger (li.).
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN. "Ich heb ab, nichts hält mich am Boden" – dieses Gefühl, von dem Rapper Sido singt, hatten auch jene Gäste, die am Technopol Tulln den Astronauten Oleg Kotov und Shannon Lucid lauschten. Wie sich ein Leben im Weltall anfühlt, was die Fortschritte sind – darüber erzählten Kotov, der 2007 auf der ISS dabei war und gesamt auf 526 Tage im All zurückblickt und Lucid, die 1978 von der NASA auserwählt wurde und sieben Missionen im Weltall verzeichnet. Insgesamt war sie 223 Tage im All.
Überwältigt von den Ausführungen zeigen sich Catherine Hainzl aus Tulbing und Ines Kitzweger aus Muckendorf: "Ich hätte viel zu viel Angst", so Hainzl, "wenn da die Versorgungsleitung abreißt", fügt Kitzweger hinzu. Unendlich viele Fotos ließen die beiden über sich ergehen, unaufgeregt signierten sie diese auch und blieben dabei auf dem Boden. Auch Teilnehmerinnen des Projektes FiT – Frauen in Handwerk und Technik waren anwesend: "Für viele Frauen ist das Programm ein wichtiger Schritt, um nach den Sternen zu greifen und sich beruflich neu zu orientieren", bringt es Barbara Libal auf den Punkt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen