Elitäres Netzwerk: "Wer gibt gewinnt"

Stephan Plattner und Johannes Öhlböck.
23Bilder
  • Stephan Plattner und Johannes Öhlböck.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

MICHELHAUSEN / BEZIRK. Sie treffen sich wöchentlich um sieben Uhr Früh – kein Wunder, denn "Morgenstund hat Gold im Mund". Und genau so ist es, wenn Unternehmer beim Frühstück netzwerken.
Business Network International (BNI) lautet das Zauberwort und beschreibt professionelles Arbeiten im elitären Kreis. Wie das funktioniert? Die Wirtschaftstreibenden vermitteln Kontakte, Vertrauen ist die Basis dafür. Und das jede Woche auf's Neue. So wie auch heute (5.10.2017) Früh im Atzelsdorfer Gasthaus Schreiblehner. Dabei sein kann aber nicht jeder, es gibt gewisse Spiel- und Benimmregeln, wie Simon Stummer erklärt: "Die wöchentliche Anwesenheit ist ein Muss, ebenso die Pünktlichkeit". Das Motto: "Wer gibt gewinnt".

Jeder kommt dran

Im Rahmen einer Vorstellungsrunde präsentieren die Firmen-Chefs ihr Unternehmen. 60 Sekunden ist Zeit, dann folgt der Applaus. Mit dabei waren auch Markus Studnicka, E & S Installationstechnik, die Immobilienmaklerin "mit Schirm und Charme", Karin Schweighofer, Philipp Monihart und Michaela Muschitz. "Wir sind für das Schöne zuständig", führt Josef Spiegl vom gleichnamigen Farbenhaus in Königstetten aus. Jüngster in der Runde ist Rechtsanwalt Johannes Öhlböck, der informiert, dass er jenen Kunden, die nicht zahlen möchten "liebenswürdige Briefe schreibt oder auch eine Mahnklage einreicht. Glauben sie mir, ich hole die Außenstände zurück, getreu dem Motto: Zahlt der Kunde nicht allein, schalt den Doktor Öhlböck ein".


Zur Sache:

Im Jahr 2009 wurden in Niederösterreich 180 Mitglieder gezählt, aktuell sind es an die 500. Lag der Umsatz in Wien und NÖ im Jahr 2009 bei 5,6 Millionen Euro, so zählt man aktuell einen Zusatzumsatz von 30 Millionen Euro in Niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen