17.10.2016, 11:45 Uhr

42 Jahre Atemschutz: Franz Quixtner verabschiedet

Hannes Mann überreicht ein Ehrengeschenk (Foto: BFKDO Tulln / Öllerer)
HEILIGENEICH (red). Am vergangenen Wochenende wurde Franz Quixtner von der FF Heiligeneich im Rahmen des Atemschutzlehrgang nach 42-jähriger Tätigkeit verabschiedet. Franz Quixtner war auch langjähriger Feuerwehrkommandant in Heiligeneich und Atemschutzsachbearbeiter in Abschnittsfeuerwehrkommando Atzenbrugg. In diesen beiden Funktionen ist ihm sein Sohn Norbert nachgefolgt.

Am vergangenen Wochenende wurde heuer zum vierten und letzten Mal in diesem Jahr eine Atemschutzausbildung vom Bezirksfeuerwehrkommando (BFKDO) Tulln abgehalten. Im Atemschutzzentrum in St. Andrä Wördern konnten 24 Frauen und Männer positiv die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger abschließen.
Dabei wurde eine Institution in der Atemschutzausbildung verabschiedet. Franz Quixtner von der FF Heiligeneich war zum letzten Mal mit dabei um junge Feuerwehrleute im Atemschutzwesen auszubilden. Seit 1976 (!) war er mit dabei wenn es galt in diesem Bereich der Ausbildung im BFKDO Tulln tätig zu sein. Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter Karl Sulzer dankte im Namen des BFKDOs für die langjährige Tätigkeit. Bezirkssachbearbeiter im Atemschutz und Lehrgangsleiter Hannes Mann überreichte Ehrenoberbandinspektor Quixtner ein Ehrengeschenk in Form einer Atemschutzflasche mit Widmung und dankte im Namen aller Ausbilderkollegen für die lange und gewissenhafte Unterstützung. Franz Quixtner dankte für das Geschenk und sagte: „Ich habe das immer sehr gerne gemacht und ich stehe gerne für Auskünfte zur Verfügung, wenn man mich baucht!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.