06.11.2017, 12:13 Uhr

Bande brach 36 ÖBB Ticketautomaten auf

Maria-Cristina F. (31) stand bei den Einbrüchen Schmiere. (Foto: mr)

34.045 Euro erbeutete eine Rumänenbande, der Reparaturschaden an den Automaten war rund viermal so groß.

BEZIRK TULLN/KORNEUBURG (mr). Eine dreiköpfige Bande (darunter eine Frau) stand letzte Wochen wegen schwerer gewerbsmäßiger Diebstähle vor dem Landesgericht Korneuburg.
Heuer war das Trio viermal in Österreich eingereist, brach insgesamt 36 ÖBB-Ticketautomaten auf und erbeutete daraus rund 34.000 Euro. Sie waren überwiegend in Niederösterreich am Werk (im Bezirk Tulln wurden acht Automaten geknackt), viermal auch bei Bahnhöfen in Wien.
Da sie von Überwachungskameras gefilmt wurden, wurde ihre Identität ermittelt, zumal ein Täter und seine Frau in ihrer Heimat mehrfach einschlägig vorbestraft waren. Nach der vierten Einreise wurden sie auf frischer Tat ertappt und festgenommen.
Sie waren geständig und fassten je nach Vorstrafenbelastung zwischen 20 und 33 Monaten Haft aus. Ihr PKW (ein Mercedes der E-Klasse) wurde konfisziert.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.